Philippinen: Brutaler Kampf gegen Drogenkriminalität

Moderator: Moderatoren Forum 3

Bttrkks
Beiträge: 7
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 08:42

Re: Philippinen: Brutaler Kampf gegen Drogenkriminalität

Beitragvon Bttrkks » So 25. Feb 2018, 12:55

Boracay hat geschrieben:(25 Feb 2018, 11:30)

Darf ich raten: da hat jemand Breaking Bad angeschaut und labert irgendeinen sinnfreien Mist.
Zeig doch mal deine „Statistiken“ die die Herkunft von Shabu belegen sollen.



Nein, ich lebe nur seit einiger Zeit in Asien und kenne viele Leute, die das Zeug häufig rauchen.

https://www.infosperber.ch/Politik/Myanmar-Drogen
https://www.nzz.ch/wirtschaft/crystal-m ... ld.1300979

Aber anstatt hier rumzupöbeln, reise doch einmal selber in die Region, dort bekommst du überall Zeug angeboten.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26669
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Philippinen: Brutaler Kampf gegen Drogenkriminalität

Beitragvon jack000 » So 25. Feb 2018, 15:41

Duterte scheint aber erfolgreich zu sein:

- 80% der Bevölkerung steht hinter ihm
- Diverse Schwerpunkte gereinigt
- Der Kirche hat er den Kampf angesagt wegen Geburtenkontrolle
- Die Stadt in der er mal Bürgermeister war ist Vorzeigestadt
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Boracay
Beiträge: 3927
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Philippinen: Brutaler Kampf gegen Drogenkriminalität

Beitragvon Boracay » So 25. Feb 2018, 15:58

Bttrkks hat geschrieben:(25 Feb 2018, 12:55)
Nein, ich lebe nur seit einiger Zeit in Asien und kenne viele Leute, die das Zeug häufig rauchen.


Ja, zu meiner Asien Zeit hab ich auch gerne mal selbst konsumiert.

https://www.infosperber.ch/Politik/Myanmar-Drogen
https://www.nzz.ch/wirtschaft/crystal-m ... ld.1300979


Keiner der Links belegt auch nur im Ansatz was du geschrieben hast. Im Gegenteil - da steht sogar dass das meiste aus Yunanna stammt.

Aber anstatt hier rumzupöbeln, reise doch einmal selber in die Region, dort bekommst du überall Zeug angeboten.


Ich habe mein halbes Leben in Asien verbracht. Gearbeitet in Thailand und China, 2 Jahre studiert in Indonesien und Urlaub immer auf den Philippinen (da gibt es noch recht wenig Backpacker-Deppen und wenig Chinesen). Ich kenne die Region sehr viel besser als besser als Deutschland. Und daher sage ich dir auch dass an dem "Goldenen Dreieck" Blödsinn nichts dran ist.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1114
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Philippinen: Brutaler Kampf gegen Drogenkriminalität

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 26. Feb 2018, 00:03

Bttrkks hat geschrieben:(25 Feb 2018, 11:16)

Ja, ich habe hier mal was gesehen und probiert, aber ist ziemlich mieses Zeug. Natürlich hast du da recht, es kann aufgrund der geografischen Lage eigentlich auch nur mist sein.
Meth ist übrigens auch eine Designerdroge, aber Java und weiter Pillen dürften dir ja ein Begriff sein?

Ich selber bin gegen Todesstrafen, denn ich halte es für eine viel viel härter Strafe jemanden für lange Zeit ins Gefängnis zu stecken, als ihn von dieser Strafe zu erlösen.
Klar, überall wird ICE gekocht, nur gibt es halt auch wenige, die es wirklich gut können :)


Ich nehme keine Drogen und Java und sonstiges Pillenzeug sind mir kein Begriff.

Ich bin fuer die Todesstrafe von Pushern, Smugglern und Herstellern.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19251
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Philippinen: Brutaler Kampf gegen Drogenkriminalität

Beitragvon H2O » Mo 26. Feb 2018, 00:44

jack000 hat geschrieben:(25 Feb 2018, 15:41)

Duterte scheint aber erfolgreich zu sein:

- 80% der Bevölkerung steht hinter ihm
- Diverse Schwerpunkte gereinigt
- Der Kirche hat er den Kampf angesagt wegen Geburtenkontrolle
- Die Stadt in der er mal Bürgermeister war ist Vorzeigestadt


Der kleine Film in ARTE ist aber sehr widersprüchlich. Zuerst die Auszeichnung höchster Beliebtheit und des Erfolgs im Kampf gegen das Verbrechen, und dann eine Opposition, die das alles als eine Folge systematisch gestreuter Angst erklärt.

Niemand erwartet hier, daß Präsident Duterte einen Rechtsstaat führt. Sind also die Klagen der Gegner Dutertes ein Teil der Wahrheit? Dann kann man nur hoffen, daß die Erfolgsmeldungen und die Zurschaustellungen seiner Anhänger ebenfalls ein Teil der Wahrheit sind.

Nach dem Film bin ich nicht in der Lage, dieses sehr harte Vorgehen gegen das Verbrechen zu bewerten! Bleiben wohl wirklich nur freie und geheime Wahlen als Meßlatte für die Zustimmung zu diesem Vorgehen!
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43813
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Philippinen: Brutaler Kampf gegen Drogenkriminalität

Beitragvon frems » Mi 14. Mär 2018, 13:14

Philippinen verlassen Internationalen Strafgerichtshof
Zuvor hatte das Den Haager Gericht Ermittlungen wegen möglicher Verbrechen gegen die Menschlichkeit eingeleitet. Hintergrund ist Staatschef Dutertes Drogenkrieg.

http://www.sueddeutsche.de/politik/drog ... -1.3905237

Pragmatisch gelöst.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6207
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Philippinen: Brutaler Kampf gegen Drogenkriminalität

Beitragvon unity in diversity » Di 20. Mär 2018, 11:08

Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26669
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Philippinen: Brutaler Kampf gegen Drogenkriminalität

Beitragvon jack000 » Do 5. Apr 2018, 18:14

Der beliebteste Präsident der Phillipinen aller Zeiten (DU30) zeigt konsequent das er entscheidungsfreundlich ist und Ankündigungen auch umsetzt:
Das hat Regierungssprecher Harry Roque angekündigt. Präsident Rodrigo Duterte hatte die Insel im Februar wegen Hygienemängeln als "Kloake" bezeichnet und mit einer Schließung gedroht. Boracay liegt rund 310 Kilometer südlich der Hauptstadt Manila und war 2017 vom Reisemagazin "Condé Nast Traveller" zur schönsten Insel der Welt gewählt worden.

http://www.rp-online.de/leben/reisen/in ... -1.7495462
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68228
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Philippinen: Brutaler Kampf gegen Drogenkriminalität

Beitragvon Alexyessin » Fr 6. Apr 2018, 09:02

jack000 hat geschrieben:(05 Apr 2018, 19:14)

Der beliebteste Präsident der Phillipinen aller Zeiten (DU30) zeigt konsequent das er entscheidungsfreundlich ist und Ankündigungen auch umsetzt:

http://www.rp-online.de/leben/reisen/in ... -1.7495462


Das gefällt dir, der starke Mann, gell Jack. Rechtsstaatlichkeit? Scheiß egal, hauptsach sauber ist es.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26669
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Philippinen: Brutaler Kampf gegen Drogenkriminalität

Beitragvon jack000 » Di 10. Apr 2018, 20:10

Alexyessin hat geschrieben:(06 Apr 2018, 10:02)

Das gefällt dir, der starke Mann, gell Jack. Rechtsstaatlichkeit? Scheiß egal, hauptsach sauber ist es.

Meine Sicht der Dinge ist da nicht relevant, da 80% der Bevölkerung der Phillipinen hinter DU30 stehen ... mehr als ein T-Shirt von dem hatte ich auch nicht. Als nicht-Krimineller hat man allerdings auch keinen Nachteil sich dort aufzuhalten.

Interessanter ist da die Weihnachtsbotschaft:
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68228
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Philippinen: Brutaler Kampf gegen Drogenkriminalität

Beitragvon Alexyessin » Di 10. Apr 2018, 20:19

jack000 hat geschrieben:(10 Apr 2018, 21:10)

Meine Sicht der Dinge ist da nicht relevant, da 80% der Bevölkerung der Phillipinen hinter DU30 stehen ... mehr als ein T-Shirt von dem hatte ich auch nicht. Als nicht-Krimineller hat man allerdings auch keinen Nachteil sich dort aufzuhalten.


Naja, wieder deine seltsame Sicht auf die Dinge. Naja, wenn du eher auf starke Männer stehst.....
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26669
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Philippinen: Brutaler Kampf gegen Drogenkriminalität

Beitragvon jack000 » Di 10. Apr 2018, 20:23

Alexyessin hat geschrieben:(10 Apr 2018, 21:19)

Naja, wieder deine seltsame Sicht auf die Dinge.

Meine Sicht halt ...

Naja, wenn du eher auf starke Männer stehst.....

Du magst Weichlappen lieber?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68228
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Philippinen: Brutaler Kampf gegen Drogenkriminalität

Beitragvon Alexyessin » Di 10. Apr 2018, 20:26

jack000 hat geschrieben:(10 Apr 2018, 21:23)

Du magst Weichlappen lieber?


Ich bin Demokrat und ansich friedliebend. Wenn das für die Weichlapperei ist, dann ist es halt so.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26669
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Philippinen: Brutaler Kampf gegen Drogenkriminalität

Beitragvon jack000 » Di 10. Apr 2018, 20:28

Alexyessin hat geschrieben:(10 Apr 2018, 21:26)

Ich bin Demokrat und ansich friedliebend.

Ich auch, wie die meisten Menschen die auf den Phillipinen leben ...
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1566
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: Philippinen: Brutaler Kampf gegen Drogenkriminalität

Beitragvon Zinnamon » Di 10. Apr 2018, 20:28

jack000 hat geschrieben:(10 Apr 2018, 21:23)

Meine Sicht halt ...


Du magst Weichlappen lieber?


Ich bin ja mal gespannt, ob ich heute noch irgendeinen Beitrag lese, in dem du deinem Gegenüber nicht Unterstellungen machst, die einer Bezichtigung nahe kommen, nur notdürftig als reinrhetorische Fragen kaschiert sind und in keinster Weise aus dem Text zu entlehnen sind, auf den du dich "beziehst".
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26669
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Philippinen: Brutaler Kampf gegen Drogenkriminalität

Beitragvon jack000 » Di 10. Apr 2018, 20:30

Zinnamon hat geschrieben:(10 Apr 2018, 21:28)

Ich bin ja mal gespannt, ob ich heute noch irgendeinen Beitrag lese, in dem du deinem Gegenüber nicht Unterstellungen machst, die einer Bezichtigung nahe kommen, nur notdürftig als reinrhetorische Fragen kaschiert sind und in keinster Weise aus dem Text zu entlehnen sind, auf den du dich "beziehst".

Was stört dich konkret?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68228
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Philippinen: Brutaler Kampf gegen Drogenkriminalität

Beitragvon Alexyessin » Di 10. Apr 2018, 20:31

jack000 hat geschrieben:(10 Apr 2018, 21:28)

Ich auch, wie die meisten Menschen die auf den Phillipinen leben ...


Du bist nicht friedliebend.

Du meinst die meinsten Menschen auf den Philipinen sind friedliebend und Demokraten? Echt? HaaaaaaaaaaaaaaaaahHahahahh
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1566
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: Philippinen: Brutaler Kampf gegen Drogenkriminalität

Beitragvon Zinnamon » Di 10. Apr 2018, 20:34

jack000 hat geschrieben:(10 Apr 2018, 21:30)

Was stört dich konkret?


Das habe ich geschrieben in dem Beitrag, den du mit diesem Beitrag hier beantwortet hast. :?

Es ist ein massiv unredlicher Diskussionsstil, der nebenbei auch eher eskalierend als moderierend wirkt. Scheinbar nötigst du die Leute gern, sich für Sachen zu rechtfertigen, die sie nie geschrieben haben.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26669
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Philippinen: Brutaler Kampf gegen Drogenkriminalität

Beitragvon jack000 » Di 10. Apr 2018, 20:35

Alexyessin hat geschrieben:(10 Apr 2018, 21:31)
Du meinst die meinsten Menschen auf den Philipinen sind friedliebend und Demokraten? Echt? HaaaaaaaaaaaaaaaaahHahahahh

Nun, ich kenne ja wenigstens einige, du aber kennst niemanden dort ... Aber interessant dass du denen pauschal unterstellst weder friedlebend noch Demokraten zu sein ...
=> Hetze?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26669
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Philippinen: Brutaler Kampf gegen Drogenkriminalität

Beitragvon jack000 » Di 10. Apr 2018, 20:35

Zinnamon hat geschrieben:(10 Apr 2018, 21:34)

Das habe ich geschrieben in dem Beitrag, den du mit diesem Beitrag hier beantwortet hast. :?

Es ist ein massiv unredlicher Diskussionsstil, der nebenbei auch eher eskalierend als moderierend wirkt. Scheinbar nötigst du die Leute gern, sich für Sachen zu rechtfertigen, die sie nie geschrieben haben.

Wir könnten doch mal auf die Idee kommen uns über Inhalte zu unterhalten?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"

Zurück zu „32. Asien – Fernost“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast