Indien - die nächste Supermacht?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Indien - die nächste Supermacht?

Beitragvon palulu » Sa 3. Okt 2015, 20:38

Indien gerät immer mehr aus den Fugen. Das extrem heterogene und plurale Land wird immer hindu-nationalistischer. Rindfleisch wurde Anfang des Jahres bereits in einem Gliedstaat des Landes verboten: http://www.nzz.ch/international/aufgefa ... 1.18514365

Dazu muss man wissen, dass etwa 79% der Gesellschaft hinduistisch ist. Der Rest, darunter Muslime und Christen, sind auch von diesem Verbot betroffen, das jetzt sogar weitere Staaten betreffen soll.

Ein Lynchmob hat bereits einen Mann getötet, weil er Rindfleisch verzehrt haben soll: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/i ... 55445.html

Der Staat und die Gesellschaft verlieren zusehends ihren säkularen Charakter. Die herrschende, hindu-nationalistisch BJP mit Narendra Modi als Premierminister an der Spitze der Partei und des Landes treibt die indischen LiberalInnen immer weiter in die Ecke. Seine Vision ist ein hinduistisch-homogenes Indien. Die Pressefreiheit hat bereits erste Dellen abbekommen: http://www.nytimes.com/2015/10/04/opini ... .html?_r=0

Es vergeht mittlerweile kein Tag, an dem nicht über religiöse Gewalt seitens hinduistischer Mobs berichtet wird. Wie kann ein Land, das mit wachsendem Einfluss nach innen immer stärker zersplittert, Weltmacht werden?
Zuletzt geändert von palulu am So 4. Okt 2015, 00:24, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 20578
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Indien - die nächste Supermacht?

Beitragvon jack000 » Sa 3. Okt 2015, 20:53

Indien ist kulturell erstmal interessant aber gesellschaftlich im Arsch!
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Wasteland
Beiträge: 15465
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Indien - die nächste Supermacht?

Beitragvon Wasteland » So 4. Okt 2015, 00:20

Hindu-Nationalisten sind das Äquivalent zu Islamisten.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Indien - die nächste Supermacht?

Beitragvon Fadamo » So 4. Okt 2015, 06:21

palulu » Sa 3. Okt 2015, 20:38 hat geschrieben:Indien gerät immer mehr aus den Fugen. Das extrem heterogene und plurale Land wird immer hindu-nationalistischer. Rindfleisch wurde Anfang des Jahres bereits in einem Gliedstaat des Landes verboten: http://www.nzz.ch/international/aufgefa ... 1.18514365

Dazu muss man wissen, dass etwa 79% der Gesellschaft hinduistisch ist. Der Rest, darunter Muslime und Christen, sind auch von diesem Verbot betroffen, das jetzt sogar weitere Staaten betreffen soll.

Ein Lynchmob hat bereits einen Mann getötet, weil er Rindfleisch verzehrt haben soll: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/i ... 55445.html

Der Staat und die Gesellschaft verlieren zusehends ihren säkularen Charakter. Die herrschende, hindu-nationalistisch BJP mit Narendra Modi als Premierminister an der Spitze der Partei und des Landes treibt die indischen LiberalInnen immer weiter in die Ecke. Seine Vision ist ein hinduistisch-homogenes Indien. Die Pressefreiheit hat bereits erste Dellen abbekommen: http://www.nytimes.com/2015/10/04/opini ... .html?_r=0

Es vergeht mittlerweile kein Tag, an dem nicht über religiöse Gewalt seitens hinduistischer Mobs berichtet wird. Wie kann ein Land, das mit wachsendem Einfluss nach innen immer stärker zersplittert, Weltmacht werden?



Wir essen keine Hunde und Katzen die Hindus keine Rinder. Wo ist da das Problem ?
Möchtest Du jetzt Hetze gegen Indien machen ? :mad2:
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 3273
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Indien - die nächste Supermacht?

Beitragvon King Kong 2006 » Mo 5. Okt 2015, 22:03

Hat Indien denn selbst den Anspruch eine Supermacht zu werden?

Ich meine, daß Indien weniger eine Powerprojektion nach außen betreibt. Selbst bei Begrifflichkeiten wie Großmacht muß man sagen, daß viele dahinsichtlich scheinbar unüberbrückbare Gegensätze in gesellschaftlicher und infrastruktureller Hinsicht aufweisen. Es gibt Gegenden in Indien, die sich nicht großartig auf den ersten Blick von Zeiten Gautamas unterscheiden und dennoch kann Indien einen Satelliten von mehr als einer Tonne auf eine Marsmission schicken. Dasselbe Bild bietet China, Russland usw. Selbst die USA hat katastrophale Gegenden dahinsichtlich und eine teilweise unterirdische Infrastruktur. Was sie nicht daran hindert eine Supermacht zu sein.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14402
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Indien - die nächste Supermacht?

Beitragvon John Galt » Di 6. Okt 2015, 01:02

Indien hängt China mittlerweile etwa 20 Jahre hinterher.

Ich habe keine großen Zweifel, dass Indien irgendwann den Ton angeben wird. Dafür ist aber noch jede Menge Arbeit notwendig.

Modi ist übrigens genau das was Indien gebraucht hat. Man muss die Wirtschaft auf Vordermann bringen, bevor man Händehaltend Lichterketten tanzt.
Schau dir einfach mal an, wie die Börse nach dem Wahlsieg von Modi abging. Das war glaube ich April 2014 oder so. Diverse Aktien hatten da 100% Plus innerhalb ner Woche oder so.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Wasteland
Beiträge: 15465
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Indien - die nächste Supermacht?

Beitragvon Wasteland » Fr 9. Okt 2015, 17:17

Im indischen Parlament haben Abgeordnete der Regierungspartei einen Oppositionellen verprügelt, weil er eine Party ausrichtete auf der Rindfleisch serviert wurde.

https://www.facebook.com/TELEGRAPH.CO.U ... 504399749/
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 20385
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Indien - die nächste Supermacht?

Beitragvon Adam Smith » Fr 9. Okt 2015, 17:22

John Galt » Di 6. Okt 2015, 02:02 hat geschrieben:Ich habe keine großen Zweifel, dass Indien irgendwann den Ton angeben wird. Dafür ist aber noch jede Menge Arbeit notwendig.



Das ist wegen der Gleichheit der Menschen richtig. Der Unterschied besteht halt im Glauben an dem Kapitalismus.

Und wenn alle gleich glauben, dann gibt es keinen Unterschied.
Zuletzt geändert von Adam Smith am Fr 9. Okt 2015, 17:27, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 39604
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Indien - die nächste Supermacht?

Beitragvon frems » Fr 9. Okt 2015, 17:29

Adam Smith » Fr 9. Okt 2015, 18:22 hat geschrieben:
Das ist wegen der Gleichheit der Menschen richtig. Der Unterschied besteht halt im Glauben an dem Kapitalismus.

Deren Hauptproblem ist, daß der Föderalismus in Indien nicht anständig funktioniert. Er hält zwar so ein kulturell vielfältiges Land zusammen, aber bringt keinen Wohlstand. Die Bundesregierung Indiens kriegt's nicht gebacken Verkehrswege über Grenzen von Bundesstaaten hinaus zu bauen. Da gab's schon zig Anläufe, weil Investoren immer wieder beklagen, daß sie zwar günstig produzieren können, aber den Kram eben nicht zuverlässig zu anderen Märkten kriegen. Gleichzeitig gibt's da noch Zölle bzw. Zollkontrollen innerhalb (!) Indiens. Ergebnis ist dann sowas:

Eine französische Firma rechnete Ende 2014 aus, dass der schnellste Transportweg zwischen benachbarten indischen Bundesstaaten auch schon mal mit dem Flugzeug über Frankreich führt. Innerindische Zollkontrollen kosten viel Zeit. Die indische Regierung ringt mit den Bundesstaaten um einheitliche Regeln.

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/ind ... n-101.html

Wie sich das auf den Wert eines Produktes auswirkt, kann man sich ja denken. Dabei hätte das Land extrem viel Potential durch seine Größe und Lage. Wenn man aber nicht mal 100 Kilometer problemlos mit einem Lkw fahren kann, ist es keine gute Investition. Und an den Häfen sieht's auch nicht viel besser aus. Da liegt die Ware mal grundlos herum, die Suprastrukturen sind marode und die Verwaltung vielerorts korrupt. Da werden andere Hafengelder als vereinbart gefordert. Wer sie nicht zahlt, darf nicht wieder ablegen. Also zahlt man's, weil Warterei teurer ist. Aber vielleicht wird's ja eines Tages besser.
Labskaus!
Humwawa
Beiträge: 26
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 18:36

Re: Indien - die nächste Supermacht?

Beitragvon Humwawa » Fr 9. Okt 2015, 19:12

Adam Smith » Fr 9. Okt 2015, 18:22 hat geschrieben:
Das ist wegen der Gleichheit der Menschen richtig. Der Unterschied besteht halt im Glauben an dem Kapitalismus.

Und wenn alle gleich glauben, dann gibt es keinen Unterschied.


Vielleicht war der Glaube aber immer falsch und wir sind gar nicht alle gleich.

Eine Milliarde Chinesen sind eben nicht eine Milliarde Inder.

Der Hauptgrund ist Technologie. Die wirtschafltiche Kraft eines Landes wird im wesentlichen durch die Anzahl der Patentanmeldungen bestimmt. Das kann man im Vergleich Indien/China sehr gut sehen.

Auch muss man sich fragen, ob Demokratie wirklich geeignet ist fuer Laender wie China oder Indien.
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Indien - die nächste Supermacht?

Beitragvon palulu » Fr 9. Okt 2015, 22:58

John Galt » Di 6. Okt 2015, 02:02 hat geschrieben:Modi ist übrigens genau das was Indien gebraucht hat. Man muss die Wirtschaft auf Vordermann bringen, bevor man Händehaltend Lichterketten tanzt.
Schau dir einfach mal an, wie die Börse nach dem Wahlsieg von Modi abging. Das war glaube ich April 2014 oder so. Diverse Aktien hatten da 100% Plus innerhalb ner Woche oder so.


Viele AnalystInnen sehen es genau umgekehrt.
Modi erfreut vielleicht die Börsen, aber auch er schafft es nicht, die indische, reale Volkswirtschaft zu entfachen, obwohl das Potenzial da ist.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10229
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice
Wohnort: जर्मनी

Re: Indien - die nächste Supermacht?

Beitragvon Provokateur » Fr 9. Okt 2015, 23:01

Ich sehe in Indien vor allem die grassierende Korruption als Problem. So lange diese nicht aus den Köpfen ist, wird Indien zwar Arbeitskräfte exportieren und Dienstleistungen wie Callcenter für Unternehmen anbieten können, aber selbst nicht sein volles Potential entfalten.

Das ist eine Mammutaufgabe.
Cynic, n.: A blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Ambrose Bierce
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Indien - die nächste Supermacht?

Beitragvon palulu » Fr 9. Okt 2015, 23:03

Provokateur » Sa 10. Okt 2015, 00:01 hat geschrieben:Ich sehe in Indien vor allem die grassierende Korruption als Problem. So lange diese nicht aus den Köpfen ist, wird Indien zwar Arbeitskräfte exportieren und Dienstleistungen wie Callcenter für Unternehmen anbieten können, aber selbst nicht sein volles Potential entfalten.

Das ist eine Mammutaufgabe.


Die Callcenter befinden sich längst nicht mehr in Indien. Für sie ist das Land zu teuer geworden. Sie haben jetzt auf den Philippinen ihre Zelte aufgeschlagen.
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14402
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Indien - die nächste Supermacht?

Beitragvon John Galt » Sa 10. Okt 2015, 04:33

palulu » Fr 9. Okt 2015, 22:58 hat geschrieben:
Viele AnalystInnen sehen es genau umgekehrt.
Modi erfreut vielleicht die Börsen, aber auch er schafft es nicht, die indische, reale Volkswirtschaft zu entfachen, obwohl das Potenzial da ist.


Bei seinem Amtsantritt sah es wie gesagt noch anders aus.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Humwawa
Beiträge: 26
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 18:36

Re: Indien - die nächste Supermacht?

Beitragvon Humwawa » Sa 10. Okt 2015, 07:40

Provokateur » Sa 10. Okt 2015, 00:01 hat geschrieben:Ich sehe in Indien vor allem die grassierende Korruption als Problem.

Es ist nicht die Korruption an und fuer sich. In China gibt es auch viel Korruption. Der Unterschied ist, dass die Korruption (Kluengelei zwischen Politik/Wirtschaft) in China zum Entstehen von starken Industrieunternehmen fuehrt, die China bereichern, wogegen Korruption, z.B. in den Phillippine oder Griechenland dazu fuehrt, dass das Land verarmt.
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Indien - die nächste Supermacht?

Beitragvon palulu » Sa 17. Okt 2015, 15:53

A mob in northern India has beaten a Muslim man to death and injured four others after accusing them of smuggling cows to be slaughtered for beef.
http://www.presstv.ir/Detail/2015/10/17 ... m-violence

Übrigens wird gerade über ein landesweites Rindfleischverbot diskutiert. Indien hat mich wirklich enttäuscht.
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14402
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Indien - die nächste Supermacht?

Beitragvon John Galt » Sa 17. Okt 2015, 16:17

Hindus und Muslime schenken sich eben nichts.

Hindus in Pakistan wurden auch schon vermöbelt. Ist eben die Geschichte des Landes, deshalb gab es ja auch die Teilung.

Bezüglich Rindfleisch wird man eben ähnliche Regelungen wie beim Alkohol in Saudi-Arabien einführen. Dass "reiche" Ausländer eben zukünftig auch Rindfleisch essen dürfen, der Pöbel aber nicht. Aber selbst das geht oftmals schief.
http://www.arabamericannews.com/news/ne ... ssion.html
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Indien - die nächste Supermacht?

Beitragvon HugoBettauer » Fr 23. Okt 2015, 08:15

So richtig was gebracht hat die Teilung keinem.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Indien - die nächste Supermacht?

Beitragvon palulu » Sa 12. Dez 2015, 20:43

Indien ist übrigens eines der Staaten, bei dem sich Ökonomen nicht sicher sind, ob die Kennzahlen zum Wachstum stimmen oder Fake sind.

India GDP growth is one-third statistical illusion
http://blogs.reuters.com/breakingviews/ ... -illusion/

Hier sind 11 Gründe aufgelistet, die darlegen sollen, warum die Zahlen gefälscht sind:
http://www.firstpost.com/business/11-re ... 27766.html

Es erscheint mir wirklich plausibel.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Indien - die nächste Supermacht?

Beitragvon Fadamo » Sa 12. Dez 2015, 20:53

Wasteland » Fr 9. Okt 2015, 17:17 hat geschrieben:Im indischen Parlament haben Abgeordnete der Regierungspartei einen Oppositionellen verprügelt, weil er eine Party ausrichtete auf der Rindfleisch serviert wurde.

https://www.facebook.com/TELEGRAPH.CO.U ... 504399749/



Ist nichts unnormales.
Selbst in der Ukraine vermöbeln sich die Parlementarier. :D
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will

Zurück zu „32. Asien – Fernost“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast