Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 27648
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki

Beitragvon Tom Bombadil » So 25. Sep 2016, 18:06

Nomen Nescio hat geschrieben:(25 Sep 2016, 18:42)

also hatte man - grob gesagt - 1945 auch nicht mehr D bombardieren sollen. das ist jedenfalls deine logik.

Dessen "Logik" ist kompletter, revisionistischer Humbug. Als hätte in den USA jemand "Lust" gehabt, Menschen in einem Krieg zu töten, die USA wurden vorher nicht gefragt, der Krieg wurde von Japan angefangen und mit äußerster Brutalität und Grausamkeit geführt. Aber nachher rumjammern, wenn man selber was abbekommt...
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 1536
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki

Beitragvon SirToby » So 25. Sep 2016, 18:41

Leider ist auch das wieder so ein Thema, welches von fanatisch-religiösen Antiamerikanern gehijackt wird. Die durchaus berechtigte Frage, ob ein Atombombenabwurf ein Kriegsverbrechen ist, wird leider auch mal wieder dazu missbraucht, Stimmung gegen die USA zu schüren.
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Edmund
Beiträge: 412
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 22:07

Re: Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki

Beitragvon Edmund » So 25. Sep 2016, 19:05

Tom Bombadil hat geschrieben:(25 Sep 2016, 19:06)
Als hätte in den USA jemand "Lust" gehabt, Menschen in einem Krieg zu töten, die USA wurden vorher nicht gefragt, der Krieg wurde von Japan angefangen und mit äußerster Brutalität und Grausamkeit geführt.


Du mußt schon die ganze Geschichte erzählen. Ganz Südostasien bestand vor der japanischen Expansion aus europäischen und amerikanischen Kolonien. Die Völker dort wurde brutal und grausam unterdrückt. Japan hat es den westlichen Kolonialmächten nachgemacht und versucht sich ein Kolonialreich in Südostasien aufzubauen. Das solltest Du nicht verschweigen. Schon allein deshalb funktioniert die einfache Formel Japan = Reich des Böse, Westalliierte = Reiche des Guten überhaupt nicht. Japan und die Westalliierten waren vielmehr Konkurrenten um Kolonien in Südostasien.

Auch gehört zur Wahrheit die Vorgeschichte des japanischen Angriffs auf Pearl Habour. Japan hat Pearl Habour nämlich auch nicht angegriffen, weil es sich nach einem Krieg gegen die USA sehnte, sondern weil die USA Japan mit einem Erdöl-Embargo an den Rand des Zusammenbruchs getrieben hat.

Das alles hat aber auch nur bedingt mit den Atombombenabwürfen zu tun. Denn als die Bomben abgeworfen wurden, war Japan militärisch absolut am Boden, unfähig ihre eigenen Inseln noch zu verlassen und unfähig irgendein anderes Land noch zu bedrohen. Und wenn die USA gewollt hätten, dann hätten sie den Krieg schnell und vernünftig im Sommer. Aber man wollte die Atombomben unbedingt noch einsetzen aus den verschiedenen Gründen, die ich schon genannt habe.

Was das mit Anti-Amerikanismus zu tun haben soll verstehe ich auch nicht. Historische Wahrheit muß nunmal Wahrheit bleiben und kann nicht verbogen werden, nur weil es sich um eine sehr dunkle Seite der US-Geschichte handelt.
Benutzeravatar
Weltregierung
Moderator
Beiträge: 3815
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 23:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki

Beitragvon Weltregierung » So 25. Sep 2016, 19:24

Edmund hat geschrieben:(25 Sep 2016, 20:05)

Du mußt schon die ganze Geschichte erzählen. Ganz Südostasien bestand vor der japanischen Expansion aus europäischen und amerikanischen Kolonien. Die Völker dort wurde brutal und grausam unterdrückt. Japan hat es den westlichen Kolonialmächten nachgemacht und versucht sich ein Kolonialreich in Südostasien aufzubauen. Das solltest Du nicht verschweigen. Schon allein deshalb funktioniert die einfache Formel Japan = Reich des Böse, Westalliierte = Reiche des Guten überhaupt nicht. Japan und die Westalliierten waren vielmehr Konkurrenten um Kolonien in Südostasien.


Warst Du mal in Singapur? Dort steht ein riesiges Mahnmal für die Opfer der japanischen Besatzungszeit. Die haben kurz nach der Einnahme Singapurs nämlich erstmal zehntausende "Unerwünschte" massakriert. Davon, dass Japan einfach nur die westlichen Kolonialmächte kopiert hätte, kann keine Rede sein.
http://www.weltsozialamt.de
don't suck corporate dick
Boracay
Beiträge: 2507
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki

Beitragvon Boracay » So 25. Sep 2016, 19:31

@Edmund

Du hast offensichtlich komplett einen an der Waffel. Was die Japaner in Südostasien und China abgezogen habe war schlimmer als alles was die SS zu leisten vermochte. Millionen Menschen wurde wild abgeschlachtet, Millionenfach schlimmer als es alle Kolonialmächte davor je hin bekommen haben.
Zum Zeitpunkt der Angriffe standen die Japaner noch in ganz Asien und schlachteten Munter weiter - am Ende des Krieges aus Frustration sogar mit mehr Energie.

Zu sagen "der Krieg war ja schon vorbei" ist einfach nur hienrissig und dumm, dumm, dumm.
Boracay
Beiträge: 2507
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki

Beitragvon Boracay » So 25. Sep 2016, 19:43

Edmund hat geschrieben:(25 Sep 2016, 18:33)

Ja, weil die US-Regierung unbedingt Japan erobern wollte und weil sie damit drohten den Tenno, der in Japan als "Gottkaiser" verehrt wurde, nach einem Sieg abzusetzen oder ggf. sogar hinzurichten


Ach nein - hätte man auch sagen sollen "Hitler wird doch in Deutschland breit unterstützt und verehrt, darum lassen wir ihn einfach weiter schalten und walten"...

Spinner.

Es ist mir bis heute unverständlich warum die Alliierten dieses Dreckschwein und nicht auch wesentlich größere Teile der Armee hingerichtet haben. Auch 10 Bomben mehr waren angesichts des japanischen Vorgehens absolut berechtigt.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 7606
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki

Beitragvon Nomen Nescio » So 25. Sep 2016, 20:31

Edmund hat geschrieben:(25 Sep 2016, 20:05)

Du mußt schon die ganze Geschichte erzählen. Ganz Südostasien bestand vor der japanischen Expansion aus europäischen und amerikanischen Kolonien. Die Völker dort wurde brutal und grausam unterdrückt.

das mußt du dann auch tun. denn da fehlt viel kenntnis.

in NL ost-indien z.b. wurde die bevölkerung nach selbstbestimmung geführt. um ungefähr 1970-1980 sollte sie soweit sein. sie hatte bereits vertreter im rat der den gouverneur beriet.
um 1900 waren auch alle leute von gemischten bluten fürs gesetz gleichgestellt mit autochthone niederländer. meine eigene großmutter (geboren 1884) gehörte dazu. damals war das eine ungeheuerlichkeit.

die engländer waren zwar noch nicht so weit, doch jedenfalls hatten sie auch das pfad, das zur selbstständigkeit führte, eingeschlagen. nur die franzosen fanden noch »c'est du terre française«.
auch die amerikaner gaben die philippinen selbstständigkeit, auch wenn verteidigungssachen und außenministerium noch durch die USA kontrolliert wurden.

was die japaner taten war das kolonialismus anno 1750 ausüben. das schlimmste vllt war daß sie noch helfer fanden in den »befreiten« völkern. so lieferte sukarno (indonesien) viele zigtausende zwangsarbeiter, die fast alle krepierten.
ein tote mehr oder wenig interessierte die japaner nicht. was das betrifft waren und dachten sie genau wie die SS. nur gab es mehr japaner als SS-ers.

die japaner benahmen sich bestialisch. sowohl gegen »weiße« menschen als gegen »gefärbte« menschen. keiner war japaner und darum in ihren augen UNTERMENSCH !
Zuletzt geändert von Nomen Nescio am So 25. Sep 2016, 20:41, insgesamt 1-mal geändert.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 27648
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki

Beitragvon Tom Bombadil » So 25. Sep 2016, 20:39

Edmund hat geschrieben:(25 Sep 2016, 20:05)

Japan und die Westalliierten waren vielmehr Konkurrenten um Kolonien in Südostasien.

Ändert nichts an der Tatsache, dass a) die Kolonien schon besetzt waren, die Japaner waren auch nicht als Befreier oder ähnliches erwünscht und es sich b) daher nach wie vor um einen Angriffskrieg der Japaner handelte.

Japan hat Pearl Habour nämlich auch nicht angegriffen, weil es sich nach einem Krieg gegen die USA sehnte, sondern weil die USA Japan mit einem Erdöl-Embargo an den Rand des Zusammenbruchs getrieben hat.

Wenn du doch angeblich so sehr die Wahrheit ans Tageslicht bringen willst: warum gab es denn überhaupt dieses Embargo? Weil die Japaner so friedfertig waren oder weil sie ganz (Süd-)ostasien mit Krieg, Terror und Massenmord überzogen hatten?

Das alles hat aber auch nur bedingt mit den Atombombenabwürfen zu tun. Denn als die Bomben abgeworfen wurden, war Japan militärisch absolut am Boden, unfähig ihre eigenen Inseln noch zu verlassen und unfähig irgendein anderes Land noch zu bedrohen.

Es hätte einen absolut unblutigen Ausweg gegeben: die bedingungslose Kapitulation. Wollten die Japaner nicht, damit sind sie an jedem einzelnen weiteren Toten Schuld.

Historische Wahrheit muß nunmal Wahrheit bleiben und kann nicht verbogen werden...

Hahaha, angesichts deiner revisionistischen Lügenmärchen hier ist der Satz aus deiner Feder der absolute Hohn.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 7606
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki

Beitragvon Nomen Nescio » So 25. Sep 2016, 20:46

Tom Bombadil hat geschrieben:(25 Sep 2016, 21:39)

Wenn du doch angeblich so sehr die Wahrheit ans Tageslicht bringen willst: warum gab es denn überhaupt dieses Embargo? Weil die Japaner so friedfertig waren oder weil sie ganz (Süd-)ostasien mit Krieg, Terror und Massenmord überzogen hatten?

lese mal bei wiki :D
In 1940 Japan invaded French Indochina in an effort to embargo all imports into China, including war supplies purchased from the U.S. This move prompted the United States to embargo all oil exports, leading the Imperial Japanese Navy (IJN) to estimate it had less than two years of bunker oil remaining and to support the existing plans to seize oil resources in the Dutch East Indies. Planning had been underway for some time on an attack on the "Southern Resource Area" to add it to the Greater East Asia Co-Prosperity Sphere Japan envisioned in the Pacific.

ach, wie kann einer sich so irren (??)
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
bennyh
Beiträge: 4083
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Verwarn.: 0
Wohnort: *nicht gesperrt*

Re: Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki

Beitragvon bennyh » Di 27. Sep 2016, 19:29

Flat hat geschrieben:(22 Sep 2016, 15:31)

Könnte tatsächlich sein, dass du die Nadel im Heuhaufen gefunden hast. Allerdings gab es auch dort insgesamt 29 getötete Zivilisten. Da müsste man sich die Fälle genau anschauen. Ich habe allerdings genaueres auf die Schnelle nicht gefunden.

Ich wäre aber bereit, meine Formulierung 'jedem' in 'nahezu jedem' abzuwandeln. Vielleicht gibt's doch irgendwo mal einen oder zwei Kriege, wo es nicht so war.

Da ich nicht unhöflich bin, komme ich Ihrer Bitte natürlich nach, wenn Sie mich explizit nach einem einzigen Beispiel fragen.
Wenn Sie mehr Beispiele wollen, nehmen Sie die meisten Kriege, die von halbwegs zivilisierten Staaten seit etwa den 70er Jahren geführt wurden. Nehmen Sie de beiden Golfkriege, nehmen Sie die amerikanischen Invasionen in Granada und Panama, die Intervention im Kosovo, oder nehmen Sie die Intervention Frankreichs in Mali, die der Franzosen und Briten in Libyen, die der westlichen Staaten und Russlands in Syrien. Oder nehmen Sie kleinere und größere Grenzkriege wie die jüngste militärische Auseinandersetzung zwischen Armenien und Aserbaijan. Selbst Staaten wie Eritra und Äthiopien können einen recht verlustereichen Krieg gegeneinander führen, ohne gleich die jeweils andere Zivilbevölkerung zu bombardieren. Es bringt nämlich meist auch kaum was bzw. hat in der Regel eher den ungewünschten Effekt, die Stimmung im gegnerischen Land erst recht gegen sich zu richten. Es gibt kaum Beispiele, wo eine Kriegspartei wirklich davon profitierte, dass sie die gegnerische Zivilbevölkerung vorsätzlich angriff und ermordete. Da ist das Beispiel Hiroshima und Nagasaki relativ einzigartig.
Best of pn:
- "Kannst du deine blöde Fresse nicht halten? Ich antworte nicht auf deine Zitate, also verpiss dich."
"Wennst mit der deppaten Fußzeile ofoahst, wars scho ghuifn."
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 51410
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki

Beitragvon Alexyessin » Sa 1. Okt 2016, 17:10

bennyh hat geschrieben:(27 Sep 2016, 20:29)
Es gibt kaum Beispiele, wo eine Kriegspartei wirklich davon profitierte, dass sie die gegnerische Zivilbevölkerung vorsätzlich angriff und ermordete. Da ist das Beispiel Hiroshima und Nagasaki relativ einzigartig.


Wenn du deine Ansicht als gegebene Prämisse hernimmst darfst du dich aber nicht wundern zum falschen Schluß zu kommen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
bennyh
Beiträge: 4083
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Verwarn.: 0
Wohnort: *nicht gesperrt*

Re: Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki

Beitragvon bennyh » Sa 1. Okt 2016, 21:54

Alexyessin hat geschrieben:(01 Oct 2016, 18:10)

Wenn du deine Ansicht als gegebene Prämisse hernimmst darfst du dich aber nicht wundern zum falschen Schluß zu kommen.

Es ist keine Prämisse, sondern eine Feststellung.
Best of pn:
- "Kannst du deine blöde Fresse nicht halten? Ich antworte nicht auf deine Zitate, also verpiss dich."
"Wennst mit der deppaten Fußzeile ofoahst, wars scho ghuifn."
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 51410
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki

Beitragvon Alexyessin » Sa 1. Okt 2016, 22:12

bennyh hat geschrieben:(01 Oct 2016, 22:54)

Es ist keine Prämisse, sondern eine Feststellung.


Es ist deine Wertung, die du zur Prämisse erklären musst.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
bennyh
Beiträge: 4083
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Verwarn.: 0
Wohnort: *nicht gesperrt*

Re: Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki

Beitragvon bennyh » Sa 1. Okt 2016, 22:45

Alexyessin hat geschrieben:(01 Oct 2016, 23:12)

Es ist deine Wertung, die du zur Prämisse erklären musst.

Den Unterschied zwischen Prämisse und Feststellung können Sie ja mal nachschlagen.
Hätten Sie irgendwelche Beispiele, wo eine Kriegspartei wirklich davon profitierte, dass sie die gegnerische Zivilbevölkerung vorsätzlich angriff und ermordete, anzubieten (außer WW2)?
Best of pn:
- "Kannst du deine blöde Fresse nicht halten? Ich antworte nicht auf deine Zitate, also verpiss dich."
"Wennst mit der deppaten Fußzeile ofoahst, wars scho ghuifn."
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 51410
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki

Beitragvon Alexyessin » So 2. Okt 2016, 06:26

bennyh hat geschrieben:(01 Oct 2016, 23:45)


Hätten Sie irgendwelche Beispiele, wo eine Kriegspartei wirklich davon profitierte, dass sie die gegnerische Zivilbevölkerung vorsätzlich angriff und ermordete, anzubieten (außer WW2)?


Ermordet ist immer noch falsch.
Aber nein, nicht außer dem WW II - genau DORT, nämlich in Japan.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
bennyh
Beiträge: 4083
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Verwarn.: 0
Wohnort: *nicht gesperrt*

Re: Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki

Beitragvon bennyh » So 2. Okt 2016, 07:34

Alexyessin hat geschrieben:(02 Oct 2016, 07:26)

Ermordet ist immer noch falsch.
Aber nein, nicht außer dem WW II - genau DORT, nämlich in Japan.

Schön, dass wir - abgesehen von Semantik - übereinstimmen.
Best of pn:
- "Kannst du deine blöde Fresse nicht halten? Ich antworte nicht auf deine Zitate, also verpiss dich."
"Wennst mit der deppaten Fußzeile ofoahst, wars scho ghuifn."
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 51410
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki

Beitragvon Alexyessin » So 2. Okt 2016, 08:04

bennyh hat geschrieben:(02 Oct 2016, 08:34)

Schön, dass wir - abgesehen von Semantik - übereinstimmen.


Solange du von Mord schreibst stimmen wir in nix überein. ( Danach auch nicht )
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
bennyh
Beiträge: 4083
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Verwarn.: 0
Wohnort: *nicht gesperrt*

Re: Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki

Beitragvon bennyh » So 2. Okt 2016, 08:09

Alexyessin hat geschrieben:(02 Oct 2016, 09:04)

Solange du von Mord schreibst stimmen wir in nix überein. ( Danach auch nicht )

In gar nichts?
Best of pn:
- "Kannst du deine blöde Fresse nicht halten? Ich antworte nicht auf deine Zitate, also verpiss dich."
"Wennst mit der deppaten Fußzeile ofoahst, wars scho ghuifn."
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 51410
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki

Beitragvon Alexyessin » So 2. Okt 2016, 08:14

bennyh hat geschrieben:(02 Oct 2016, 09:09)

In gar nichts?


Mit deinem Antiamerikanismus? Kaum vorstellbar.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
bennyh
Beiträge: 4083
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Verwarn.: 0
Wohnort: *nicht gesperrt*

Re: Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki

Beitragvon bennyh » So 2. Okt 2016, 08:16

Alexyessin hat geschrieben:(02 Oct 2016, 09:14)

Mit deinem Antiamerikanismus? Kaum vorstellbar.

Noch nicht einmal darin, dass es ausser dem 2. WK kaum bis gar keine Beispiele gibt, wo eine Kriegspartei wirklich davon profitierte, dass sie die gegnerische Zivilbevölkerung vorsätzlich angriff und tötete?
Best of pn:
- "Kannst du deine blöde Fresse nicht halten? Ich antworte nicht auf deine Zitate, also verpiss dich."
"Wennst mit der deppaten Fußzeile ofoahst, wars scho ghuifn."

Zurück zu „32. Asien – Fernost“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast