Die Nordkorea-Frage

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Enas Yorl
Beiträge: 327
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 18:52
Wohnort: Stanley, Hong Kong

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon Enas Yorl » Mo 7. Mai 2018, 11:00

zollagent hat geschrieben:(07 May 2018, 10:48)Honecker hat auch nicht so viel versprochen, als dann kam.


Ja aber was lässt dich vermuten, das die damaligen Geschehnisse auf das heutige Nordkorea anwendbar sind? Das ist meiner Meinung nach, eine sehr gewagte Analogie. Ich kann mich erinnern, solche Spekulationen zwischen 1995 und 2010 auch zu China öfters gehört zu haben. Ist dann doch etwas anders gekommen. Man kann davon ausgehen, das Kim Jong-un das Schicksal der DDR ein Begriff ist, und auch der Weg Chinas.
And it's been completely "demagnetised" by Stephen Hawking himself!
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54298
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon zollagent » Mo 7. Mai 2018, 11:21

Enas Yorl hat geschrieben:(07 May 2018, 12:00)

Ja aber was lässt dich vermuten, das die damaligen Geschehnisse auf das heutige Nordkorea anwendbar sind? Das ist meiner Meinung nach, eine sehr gewagte Analogie. Ich kann mich erinnern, solche Spekulationen zwischen 1995 und 2010 auch zu China öfters gehört zu haben. Ist dann doch etwas anders gekommen. Man kann davon ausgehen, das Kim Jong-un das Schicksal der DDR ein Begriff ist, und auch der Weg Chinas.

China ist klüger, es läßt Druck aus dem Kessel, indem es Unzufriedene ausreisen läßt. Mit mehr Kontakten zwischen Menschen in Süd- und Nordkorea wird auch mehr Kenntnis fließen und damit die Diskrepanz zwischen der permanenten Propagandaberieselung und den Fakten den Menschen auffallen. Das ist keine Frage kurzer Zeiträume. Aber steter Tropfen höhlt bekanntlich den Stein.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70178
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon Alexyessin » Di 8. Mai 2018, 12:56

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 79911.html

Da ist er wieder beim Onkel Xi............
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54298
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon zollagent » Mi 9. Mai 2018, 07:23

Alexyessin hat geschrieben:(08 May 2018, 13:56)

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 79911.html

Da ist er wieder beim Onkel Xi............

Klar, dort findet er offene Ohren, wenn es um Machtbewahrung geht.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70178
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon Alexyessin » Mi 9. Mai 2018, 07:28

zollagent hat geschrieben:(09 May 2018, 08:23)

Klar, dort findet er offene Ohren, wenn es um Machtbewahrung geht.


Ein offenes Ohr findet Kim dort. Sein eigenes um die Befehle des Onkel Xi zu empfangen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6577
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon unity in diversity » Mi 9. Mai 2018, 15:00

Nach chinesischen Vorstellungen, ist ein Atomkrieg kurz, präzise und vernichtend, unter Einsatz aller verfügbaren Mittel, zu führen.
Auch der nordkoreanischen Mittel.
Der Gegner ist auf seinem eigenen Territorium zu vernichten, bevor der Krieg ausgreift.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Do 10. Mai 2018, 14:45

Alexyessin hat geschrieben:(07 May 2018, 08:00)

Wohlstand ist keine einmalige Kraft, die hin und her schwappt. Wohlstand kann sich woanders mehren und trotzdem vorhanden bleiben.
wenn immer mehr teile der wertschöpfungskette in asiatische länder ausgelagert werden, fällt auch dort der wohlstand an. über die veränderung über raum und zeit enmtsteht dann der eindruck des abflusses...- :p
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54298
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon zollagent » Do 10. Mai 2018, 15:20

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(10 May 2018, 15:45)

wenn immer mehr teile der wertschöpfungskette in asiatische länder ausgelagert werden, fällt auch dort der wohlstand an. über die veränderung über raum und zeit enmtsteht dann der eindruck des abflusses...- :p

Für die, die ihren Wohlstand verlieren, weil sie sich nicht an neue Anforderungen anpassen können, bestimmt.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54298
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon zollagent » Do 10. Mai 2018, 15:22

unity in diversity hat geschrieben:(09 May 2018, 16:00)

Nach chinesischen Vorstellungen, ist ein Atomkrieg kurz, präzise und vernichtend, unter Einsatz aller verfügbaren Mittel, zu führen.
Auch der nordkoreanischen Mittel.
Der Gegner ist auf seinem eigenen Territorium zu vernichten, bevor der Krieg ausgreift.

Das könnte China auch passieren. Zumal ihre Zweitschlagskapazität nicht wirklich groß ist.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70178
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon Alexyessin » Do 10. Mai 2018, 15:29

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(10 May 2018, 15:45)

wenn immer mehr teile der wertschöpfungskette in asiatische länder ausgelagert werden, fällt auch dort der wohlstand an. über die veränderung über raum und zeit enmtsteht dann der eindruck des abflusses...- :p


Das meinst du. Nichts mehr sonst auf dem Kasten ?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Do 10. Mai 2018, 15:59

Alexyessin hat geschrieben:(10 May 2018, 16:29)

Das meinst du. Nichts mehr sonst auf dem Kasten ?
verstehe deine frage ned. wir sind eine exportnation, china is eine exportnation. china machts billiger, hat den kosten und den preisvorteil. der ausblick für deutschland is negativ, oder nicht...-? :?:
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Troh.Klaus
Beiträge: 795
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 20:56

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon Troh.Klaus » Do 10. Mai 2018, 16:18

12. Juni, Singapur.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54298
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon zollagent » Do 10. Mai 2018, 16:23

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(10 May 2018, 16:59)

verstehe deine frage ned. wir sind eine exportnation, china is eine exportnation. china machts billiger, hat den kosten und den preisvorteil. der ausblick für deutschland is negativ, oder nicht...-? :?:

Nein, weil die Fertigung auf verschiedenen Leveln läuft. Massenartikel und Gebrauchsgüter, das ist eigentlich das, was die Masse der jeweiligen Exporte kennzeichnet.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70178
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon Alexyessin » Do 10. Mai 2018, 16:27

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(10 May 2018, 16:59)

verstehe deine frage ned. wir sind eine exportnation, china is eine exportnation. china machts billiger, hat den kosten und den preisvorteil. der ausblick für deutschland is negativ, oder nicht...-? :?:


Wohlstandzuwachs woanders bedeutet NICHT um Umkehrschluß Wohlstandsabnahme woanders. Volkswirtschaftslehre.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Do 10. Mai 2018, 16:50

zollagent hat geschrieben:(10 May 2018, 17:23)

Nein, weil die Fertigung auf verschiedenen Leveln läuft. Massenartikel und Gebrauchsgüter, das ist eigentlich das, was die Masse der jeweiligen Exporte kennzeichnet.
china produziert auch viel halbzeuge...- :|
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Do 10. Mai 2018, 16:54

Alexyessin hat geschrieben:(10 May 2018, 17:27)

Wohlstandzuwachs woanders bedeutet NICHT um Umkehrschluß Wohlstandsabnahme woanders. Volkswirtschaftslehre.
doch, denn es gibt nicht genug wohlstand für alle. wohlstand is begrenzt und jeder will was vom kuchen ab. warum sind viele länder der 3.welt so arm? weil sie faul und dumm sind?
mitnichten, sie wurden in eine schlechte lage manövriert, auch zB durch sogenannte "entwicklungshilfe"...-!
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70178
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon Alexyessin » Do 10. Mai 2018, 17:06

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(10 May 2018, 17:54)

doch, denn es gibt nicht genug wohlstand für alle. wohlstand is begrenzt


Wo hast du denn das her?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Do 10. Mai 2018, 17:21

Alexyessin hat geschrieben:(10 May 2018, 18:06)

Wo hast du denn das her?
wo hast du denn das gegenteil her? es wurden unzählige kriege geführt für den zugang zu absatzmärkten, schläfst du aufm baum...-? :?:
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70178
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon Alexyessin » Do 10. Mai 2018, 17:22

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(10 May 2018, 18:21)

wo hast du denn das gegenteil her? es wurden unzählige kriege geführt für den zugang zu absatzmärkten, schläfst du aufm baum...-? :?:


Es ist deine Behauptung, bitte belege diese mit Quellen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Do 10. Mai 2018, 17:28

Alexyessin hat geschrieben:(10 May 2018, 18:22)

Es ist deine Behauptung, bitte belege diese mit Quellen.
kanonenbootpolitik, der opiumkrieg britanniens gegen china, der 1.weltkrieg? alles neu für dich...-? :?:
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!

Zurück zu „32. Asien – Fernost“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast