Die Nordkorea-Frage

Moderator: Moderatoren Forum 3

sünnerklaas
Beiträge: 1602
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon sünnerklaas » Di 12. Jun 2018, 12:37

Tom Bombadil hat geschrieben:(12 Jun 2018, 13:30)

Das ist ja wohl auch klar, Nordkorea hängt an Chinas Rockzipfel. Die Frage wäre dann aber auch, woher der Sinneswandel in China kam? Vllt. durch den Handelsstreit, den Trump losgebrochen hat?


Das ist strategisch geschickt von den Chinesen eingefädelt. Kim war perfekt gebrieft und vorbereitet.
Man hat dafür gesorgt, dass Trump seine bunten großen Bilder und den Platz in den Geschichtsbüchern bekommt. Das ist das Zuckerbrot für Trump. Und irgendwo wird man ihn übers Ohr hauen. Und Trump wird es entweder gar nicht bemerken - oder wird nichts dagegen tun können, weil er sich sonst selbst von seinem Sockel stürzt.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6206
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon unity in diversity » Di 12. Jun 2018, 12:44

sünnerklaas hat geschrieben:(12 Jun 2018, 13:37)

Das ist strategisch geschickt von den Chinesen eingefädelt. Kim war perfekt gebrieft und vorbereitet.
Man hat dafür gesorgt, dass Trump seine bunten großen Bilder und den Platz in den Geschichtsbüchern bekommt. Das ist das Zuckerbrot für Trump. Und irgendwo wird man ihn übers Ohr hauen. Und Trump wird es entweder gar nicht bemerken - oder wird nichts dagegen tun können, weil er sich sonst selbst von seinem Sockel stürzt.

Gibt es einen nachvollziehbaren, berechenbaren Grund für deine Lageanalyse?
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33558
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon Tom Bombadil » Di 12. Jun 2018, 12:48

Alexyessin hat geschrieben:(12 Jun 2018, 13:35)
Denn das wäre mit Sicherheit der Preis für ein vereinigtes Korea. Entmilitarisierung Süd-Koreas und somit wieder mehr Macht für China auf dem Meer.

Abwarten, Deutschland musste auch nicht demilitarisieren.

Alexyessin hat geschrieben:(12 Jun 2018, 13:36)
Welche Hassbrille?

Ach, stimmt ja, Trump wird von einer Sympathiewelle überrollt :D
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33558
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon Tom Bombadil » Di 12. Jun 2018, 12:50

sünnerklaas hat geschrieben:(12 Jun 2018, 13:37)

Und irgendwo wird man ihn übers Ohr hauen.

Genau, irgendwo, weil Trump ist ja sooo doof und die Amis sind ja auch generell sooo doof :D
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
sünnerklaas
Beiträge: 1602
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon sünnerklaas » Di 12. Jun 2018, 12:51

unity in diversity hat geschrieben:(12 Jun 2018, 13:44)

Gibt es einen nachvollziehbaren, berechenbaren Grund für deine Lageanalyse?


Ich empfehle eine Beschäftigung mit chinesischer Philosophie und chinesischer Literatur. Ist sehr lehr- und aufschlussreich.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9899
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon odiug » Di 12. Jun 2018, 12:52

Tom Bombadil hat geschrieben:(12 Jun 2018, 13:32)

Hier gibt es Trumpfreunde? Glaube ich nicht, es gibt aber sicher User, die Trump deutlich weniger durch die Hassbrille betrachten, auch wenn das gerade nicht so hip ist.

Wieso musst du anderen, die nicht deine Meinung teilen, immer emotionale Defizite unterstellen.
Hass, nicht Hass, hip, nicht hip ... egal.
Der Mann macht schlechte Politik.
Dabei ist es noch nicht einmal der Egoismus, sondern seine Egozentrik, die Unfähigkeit, eine andere Position gelten zu lassen.
Der Egoist muss Fakten akzeptieren um seine Ziele zu erreichen.
Der Egozentriker biegt sich die Fakten zurecht und darin liegt auch der Grund dafür, dass seine Politik als schlecht zu bewerten ist.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31719
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon DarkLightbringer » Di 12. Jun 2018, 12:53

Trump und Kim verständigen sich in Singapur auf die vollständige Entnuklearisierung der koreanischen Halbinsel.
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 35466.html

Man darf auf die Kommentare der politischen Beobachter gespannt sein, die Lyrik steht vor einer großen Herausforderung.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31719
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon DarkLightbringer » Di 12. Jun 2018, 12:55

odiug hat geschrieben:(12 Jun 2018, 13:52)

Wieso musst du anderen, die nicht deine Meinung teilen, immer emotionale Defizite unterstellen.
Hass, nicht Hass, hip, nicht hip ... egal.
Der Mann macht schlechte Politik.
Dabei ist es noch nicht einmal der Egoismus, sondern seine Egozentrik, die Unfähigkeit, eine andere Position gelten zu lassen.
Der Egoist muss Fakten akzeptieren um seine Ziele zu erreichen.
Der Egozentriker biegt sich die Fakten zurecht und darin liegt auch der Grund dafür, dass seine Politik als schlecht zu bewerten ist.

Na ja, aber der Kollege Tom Bombadil hat schon recht, die Konzentration auf die Person Trump versperrt den Blick aufs Wesentliche.
Das ist en vogue, aber realpolitisch wenig hilfreich.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68208
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon Alexyessin » Di 12. Jun 2018, 12:57

Tom Bombadil hat geschrieben:(12 Jun 2018, 13:48)

Abwarten, Deutschland musste auch nicht demilitarisieren.


War aber die Verhandlungssituation eine ganz andere.
Die Zustimmung UK erfolgte nur durch NATO-Beitritt und die UdSSR benötigte dringend das Geld um sich retten zu können ( was sie ja nicht geschafft haben ). China dagegen hat Geld wie Reis und Südkorea ist nicht teil eines systemgebundenen Verteidigungsbündnis.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33558
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon Tom Bombadil » Di 12. Jun 2018, 12:57

odiug hat geschrieben:(12 Jun 2018, 13:52)

Der Mann macht schlechte Politik.

Das ist auch nur eine Meinung, es gibt sicher viele Menschen, die meinen, dass Trump gute Politik macht. Ich kann das noch nicht beurteilen, besonders nicht innenpolitisch, weil ich mich damit nicht befasse, aber außenpolitisch hat er einiges angestoßen, davon sicher vieles, was gerade den Europäern nicht gefällt, der Ausgang ist allerdings noch ungewiss, also einfach mal abwarten, was passiert, ehe man bewertet.

Auch witzig, du wirfst mir vor: "Wieso musst du anderen, die nicht deine Meinung teilen, immer emotionale Defizite unterstellen." Und dann machst du das einen Atemzug selber bei Trump: "Dabei ist es noch nicht einmal der Egoismus, sondern seine Egozentrik, die Unfähigkeit, eine andere Position gelten zu lassen." :D
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33558
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon Tom Bombadil » Di 12. Jun 2018, 12:58

Alexyessin hat geschrieben:(12 Jun 2018, 13:57)

War aber die Verhandlungssituation eine ganz andere.

Ja, aber wir werden sehen, was passiert, da hat Südkorea ja auch noch ein Wörtchen mitzureden.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68208
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon Alexyessin » Di 12. Jun 2018, 13:03

Tom Bombadil hat geschrieben:(12 Jun 2018, 13:58)

Ja, aber wir werden sehen, was passiert, da hat Südkorea ja auch noch ein Wörtchen mitzureden.


Natürlich, auch Japan. Aber das ist nicht das Denken der Chinesen. Zumindest nicht, wie ich es wahrnehmen kann. Da gehts um längere Zeiträume als "nur" um 20 Jahre.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33558
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon Tom Bombadil » Di 12. Jun 2018, 13:18

Vllt. erleben wir es ja noch :D
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68208
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon Alexyessin » Di 12. Jun 2018, 13:32

Tom Bombadil hat geschrieben:(12 Jun 2018, 14:18)

Vllt. erleben wir es ja noch :D


Würde mich freuen, wenn die Koreas es schaffen wieder ein Land zu werden. Persönlich schon, weil unsere Familie ebenfalls getrennt war.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6206
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon unity in diversity » Di 12. Jun 2018, 13:34

Alexyessin hat geschrieben:(12 Jun 2018, 13:57)

War aber die Verhandlungssituation eine ganz andere.
Die Zustimmung UK erfolgte nur durch NATO-Beitritt und die UdSSR benötigte dringend das Geld um sich retten zu können ( was sie ja nicht geschafft haben ). China dagegen hat Geld wie Reis und Südkorea ist nicht teil eines systemgebundenen Verteidigungsbündnis.

Wer hat das den Chinesen erlaubt?
Man sollte sich nie über die Cleverness des "Feindes" aufregen, weil man damit eigenes Unvermögen zugibt.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6206
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon unity in diversity » Di 12. Jun 2018, 13:34

Alexyessin hat geschrieben:(12 Jun 2018, 14:32)

Würde mich freuen, wenn die Koreas es schaffen wieder ein Land zu werden. Persönlich schon, weil unsere Familie ebenfalls getrennt war.

Da verstehe ich dich gern.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68208
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon Alexyessin » Di 12. Jun 2018, 13:34

unity in diversity hat geschrieben:(12 Jun 2018, 14:34)

Wer hat das den Chinesen erlaubt?
Man sollte sich nie über die Cleverness des "Feindes" aufregen, weil man damit eigenes Unvermögen zugibt.


Spam woanders.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33558
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon Tom Bombadil » Di 12. Jun 2018, 13:38

Alexyessin hat geschrieben:(12 Jun 2018, 14:32)

Würde mich freuen, wenn die Koreas es schaffen wieder ein Land zu werden.

Ja, wenn sie das beide wollen. Ob sich der Kim-Clan und das nordkoreanische Militär aber so einfach entmachten lässt, auch wenn China das anordnet?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6206
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon unity in diversity » Di 12. Jun 2018, 13:42

Tom Bombadil hat geschrieben:(12 Jun 2018, 14:38)

Ja, wenn sie das beide wollen. Ob sich der Kim-Clan und das nordkoreanische Militär aber so einfach entmachten lässt, auch wenn China das anordnet?

Die beiden koreanischen Staaten, wollen ganz offensichtlich keine Klientelstaaten mehr sein.
China und Rußland können auf den fahrenden Zug aufspringen, oder sie werden abgehängt und müssen neuen, koreanischen, Verträgen zustimmen.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68208
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Nordkorea-Frage

Beitragvon Alexyessin » Di 12. Jun 2018, 13:45

Tom Bombadil hat geschrieben:(12 Jun 2018, 14:38)

Ja, wenn sie das beide wollen. Ob sich der Kim-Clan und das nordkoreanische Militär aber so einfach entmachten lässt, auch wenn China das anordnet?


Das denke ich mal wird dann asiatisch verhandelt werden. Lösungen wird es geben, die uns im Westen wahrscheinlich nicht mal einfallen. Aber das ist eh Zukunftsmusik.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „32. Asien – Fernost“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast