Österreich-Juden sollen sich ausweisen....

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7516
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Österreich-Juden sollen sich ausweisen....

Beitragvon Julian » Mi 18. Jul 2018, 20:49

Im Standard auch ein lobenswert unaufgeregter Artikel zum Thema:

Interessantes Detail: Das entsprechende Informationsschreiben unter "Betrifft: § 32 Tierschutzgesetz; Schlachten ohne Betäubung vor dem Blutentzug (Rituelle Schlachtung)" stammte noch vom niederösterreichischen SPÖ-Landesrat Maurice Androsch. Es erging am 20. September 2017 an alle Bezirkshauptmannschaften und die Magistrate der Statutarstädte. -
[...]
Der blaue Landesrat Waldhäusl hält die Befürchtungen der IKG für "überzogen". Es gehe, sagte er zum ORF Niederösterreich, "nur darum, das Schächten so stark wie möglich einzudämmen. Von einem Verbot war nie die Rede. Mein Ziel ist, das Schächten auch an den Wohnsitz zu knüpfen." Dann könnte ein Wiener nicht mehr in Niederösterreich schächten, argumentiert der Landesrat.

https://derstandard.at/2000083649732/IK ... esterreich
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7853
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Österreich-Juden sollen sich ausweisen....

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 18. Jul 2018, 20:50

Ebiker hat geschrieben:(18 Jul 2018, 20:06)

so lange es keine Helmpflicht gibt ist das völlig egal. Aber es gibt ein Tierschutzgesetz und danach ist zumindest in D das Schächten von Tieren verboten. Warum für welche Religion auch immer da Ausnahmen gemacht werden ist mir völlig unverständlich.

Auch in Deutschland dürfen die Jüden ihre Jungs ohne medizinische Gründe anschnippeln und ihr Essen in einer Weise besorgen, die für ihr Seelenheil wichtig, aber ansonsten verboten ist. Das kann man ruhig für falsch halten, jedoch ist es kein heißes Thema, das uns zur Katalogisierung aller Juden nötigt.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6908
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Österreich-Juden sollen sich ausweisen....

Beitragvon Ein Terraner » Mi 18. Jul 2018, 20:55

Cat with a whip hat geschrieben:(18 Jul 2018, 21:40)

Also ich hätte da einen tollen Vorschlag fürs Tierwohl.

- Alle österreichischen Wähler müssen sich registrieren lassen
- Wähler der Parteien ausser der FPÖ bekommen in den Märkten und beim Fleischer gegen vorzeigen ihrer Wählerkarte Fleischprodukte
- Wähler der Tierschutzpartei FPÖ benötigen kein Fleisch weil ihnen das Tierwohl am Herzen liegt.

Gefällt mir.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4732
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Österreich-Juden sollen sich ausweisen....

Beitragvon Misterfritz » Mi 18. Jul 2018, 21:02

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(18 Jul 2018, 21:50)

Auch in Deutschland dürfen die Jüden ihre Jungs ohne medizinische Gründe anschnippeln und ihr Essen in einer Weise besorgen, die für ihr Seelenheil wichtig, aber ansonsten verboten ist. Das kann man ruhig für falsch halten, jedoch ist es kein heißes Thema, das uns zur Katalogisierung aller Juden nötigt.
Das wird leider immer wieder von Rechten genutzt, um Juden (oder wahlweise auch Muslime) insgesamt abzulehnen.
Nun finde ich weder das Schächten noch die Beschneidung gut (ganz im Gegenteil), aber ich mag es nicht, wenn Leute meinen, dass sie damit (seht mal, das tun die ihren Söhnen, den Tieren an, die sind doch scheisse), Menschen disqualifizieren.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31559
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Österreich-Juden sollen sich ausweisen....

Beitragvon JJazzGold » Do 19. Jul 2018, 07:13

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(18 Jul 2018, 20:21)

Klingt nach reiner Schikane. Ich habe noch nicht ganz begriffen, wie man sich rechtssicher als Jude ausweist, aber es klingt ungut. Dem Tierschutz hilft das auch nicht, allenfalls wird wer genervt vegetarisch.


Ist nur eine Vermutung von mir, aber ich denke dass das Ganze im Endziel nicht nur auf eine Registrierung von Juden, sondern auch auf eine von Muslimen abzielt. Ich meine mich vage erinnern zu können, dass in Österreich auch Sinti&Roma per Listen erfasst werden sollen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31559
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Österreich-Juden sollen sich ausweisen....

Beitragvon JJazzGold » Do 19. Jul 2018, 07:20

KarlRanseier hat geschrieben:(18 Jul 2018, 20:32)

Das halte ich für eine Ente, soetwas gibt es nicht.

Wenn's der Gauland gefordert hätte, würde ich es glauben. Der würde aber sofort danach zurückrudern, abstreiten und später verkünden, dass sich in Deutschland alle Menschen jederzeit ausweisen können müssen, nicht nur Juden, dass er sich sowieso an gar nichts mehr erinnern könne und ihm die "Lügenpresse" die Worte in den Mund gelegt habe und das er doch gar nicht wisse, was ein Jude überhaupt ist...


Bedauerlicherweise ist das keine Ente und nur eine Frage der Zeit, wann die AfD diesen gefährlichen Gedanken aufgreift und propagiert.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7853
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Österreich-Juden sollen sich ausweisen....

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 19. Jul 2018, 07:23

JJazzGold hat geschrieben:(19 Jul 2018, 08:13)

Ist nur eine Vermutung von mir, aber ich denke dass das Ganze im Endziel nicht nur auf eine Registrierung von Juden, sondern auch auf eine von Muslimen abzielt. Ich meine mich vage erinnern zu können, dass in Österreich auch Sinti&Roma per Listen erfasst werden sollen.

Bin leider fündig geworden: http://www.belltower.news/artikel/afd-a ... hsen-13847 :|
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31559
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Österreich-Juden sollen sich ausweisen....

Beitragvon JJazzGold » Do 19. Jul 2018, 07:30

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(19 Jul 2018, 08:23)

Bin leider fündig geworden: http://www.belltower.news/artikel/afd-a ... hsen-13847 :|


Erst mal ein mea culpa an Österreich, es war Italien. Das Thema liegt bei der FPÖ noch in der Schublade.

Die AfD macht vor nichts halt.
https://www.tagesspiegel.de/berlin/quee ... 38312.html

Deshalb auch mein Verdacht, dass man sich zügig der Vorlage Österreichs bedienen wird.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
sünnerklaas
Beiträge: 1881
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Österreich-Juden sollen sich ausweisen....

Beitragvon sünnerklaas » Do 19. Jul 2018, 07:35

JJazzGold hat geschrieben:(19 Jul 2018, 08:30)

Erst mal ein mea culpa an Österreich, es war Italien. Das Thema liegt bei der FPÖ noch in der Schublade.

Die AfD macht vor nichts halt.
https://www.tagesspiegel.de/berlin/quee ... 38312.html

Deshalb auch mein Verdacht, dass man sich zügig der Vorlage Österreichs bedienen wird.



Antisemitismus wird heute verlklausuliert verkauft: "Soros".
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7853
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Österreich-Juden sollen sich ausweisen....

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 19. Jul 2018, 07:43

JJazzGold hat geschrieben:(19 Jul 2018, 08:30)

Erst mal ein mea culpa an Österreich, es war Italien. Das Thema liegt bei der FPÖ noch in der Schublade.

Die AfD macht vor nichts halt.
https://www.tagesspiegel.de/berlin/quee ... 38312.html

Deshalb auch mein Verdacht, dass man sich zügig der Vorlage Österreichs bedienen wird.

Bei so einer Truppe weiß man nie, ob da wer Klamauk für die Fans zuhause macht, ob er Medien provozieren will oder ob er heimlich von der Endlösung träumt. Eine solche Partei müsste eigentlich auch unwählbar sein für jemanden, der irgendwie mit Anstand etwas rechts von Merkel sucht, warum auch immer.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8710
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Österreich-Juden sollen sich ausweisen....

Beitragvon Welfenprinz » Do 19. Jul 2018, 08:09

Julian hat geschrieben:(18 Jul 2018, 21:38)

Hab ich schon gesagt, dass ich liebend gerne Döner esse, und dass da immer Halal an den Dönerbuden steht? Und nein, ich bin kein Moslem. Tierschutzrechtler könnten nun sagen, dass die Halal-Schlachtung für Julian unnötig sei; das Leiden des Tieres sei nicht gerechtfertigt, weil bei mir keine zwingenden religiösen Gründe dafür vorliegen. (Ganz abgesehen davon, dass mir der Döner nicht schlechter schmecken würde, wäre er nicht Halal.)

So falsch finde ich die Argumentation nicht, wenn man davon ausgeht, dass Schächten für ein Tier Leiden verursacht. Allerdings bin ich mir nicht klar darüber, ob das Schächten wirklich mehr Leiden verursacht als die übliche Vorgehensweise im Schlachthof.


Für die halal Deklaration reicht es aus ,wenn bei Wiesenhof oder jedem anderen Schlachtbetrieb,das Schlachtband gen Mekka ausgerichtet ist und der Produktionsleiter nur einmal zu Schichtbeginn statt bei jedem Tier einzeln “allah u akbar“ murmelt.
Jeder Schlachtkonzern hat seine halal linie,lässt sich ja keiner entgehen das Geschäft mit Millionen Kunden.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Österreich-Juden sollen sich ausweisen....

Beitragvon Dieter Winter » Do 19. Jul 2018, 08:17

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(18 Jul 2018, 20:21)

Klingt nach reiner Schikane. Ich habe noch nicht ganz begriffen, wie man sich rechtssicher als Jude ausweist,


Naja, da gäbe es doch die bewährte Methode mit dem sichtbaren, gelben Davidstern an der Kleidung.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Österreich-Juden sollen sich ausweisen....

Beitragvon Dieter Winter » Do 19. Jul 2018, 08:18

sünnerklaas hat geschrieben:(19 Jul 2018, 08:35)

Antisemitismus wird heute verlklausuliert verkauft: "Soros".


Nö. Nicht jede Kritik an Soros, oder auch dem Bankenwesen bzw. dem Kapitalismus ist automatisch antisemitisch. Das wird nur von den Interessengruppen behauptet - vermutlich um sich jeglicher Kritik zu entziehen.
Zuletzt geändert von Dieter Winter am Do 19. Jul 2018, 08:23, insgesamt 1-mal geändert.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Österreich-Juden sollen sich ausweisen....

Beitragvon Dieter Winter » Do 19. Jul 2018, 08:22

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(18 Jul 2018, 21:50)

Auch in Deutschland dürfen die Jüden ihre Jungs ohne medizinische Gründe anschnippeln und ihr Essen in einer Weise besorgen, die für ihr Seelenheil wichtig, aber ansonsten verboten ist. Das kann man ruhig für falsch halten, jedoch ist es kein heißes Thema, das uns zur Katalogisierung aller Juden nötigt.


Naja, beim ZdJ sind Juden eh registriert, zumindest solche, die als Kontingentflüchtlinge hierher kamen.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 7644
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Österreich-Juden sollen sich ausweisen....

Beitragvon MoOderSo » Do 19. Jul 2018, 08:48

Dass der Mist auf einem Erlass der SPÖ entstanden ist, wird hier natürlich völlig ausgeblendet.
Ich zitiere hier mal eine Entscheidung des Landesverwaltungsgericht Niederösterreich von diesem Jahr:
Im Erlass der Abteilung für Tierschutz des Amtes der NÖ Landesregierung vom 20.09.2017, RU5-T-15/027-2016, wird festgehalten, dass die Prüfung der „zwingenden religiösen Gründe“ immer auf den Einzelfall (die konkrete Person) bezogen zu erfolgen hat, da es denkbar ist, dass für einzelne Personen die Vorschriften der Glaubensgemeinschaft aus persönlicher Überzeugung keinen zwingenden Charakter haben. Die „zwingenden religiösen Gründe“ haben immer eine persönliche Komponente, die bloße Religionszugehörigkeit genügt nicht den Bewilligungsvoraussetzungen.
...
Dem Akt ist aber nicht zu entnehmen, welche Ermittlungsschritte die Behörde unternommen hat, um feststellen zu können, wie groß der Bedarf des gegenständlichen Betriebes an der Produktion des Halalcertifizierten Fleisches ist.
Indem die Antragstellerin lediglich befristete Bewilligungen der IGGÖ zur Durchführung von rituellen Schlachtungen für diverse Personen vorlegt, hat sie keinerlei konkreten Bedarf nachgewiesen. Unter keinen Umständen darf die belangte Behörde dem Betrieb eine „Dauerbewilligung“ für rituelle Schlachtungen ausstellen, um das erschlachtete Fleisch sodann unkontrolliert an Marktfahrer zu verkaufen.

Es wären sohin Ermittlungen dahingehend zu führen, wie oft, wie viele Tiere, wann genau und an welche Abnehmer wieviel Halalfleisch verkauft werden soll.
https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/Lvw ... 018_00.pdf

Jener Erlass RU5-T-15/027-2016 stammt vom damaligen SPÖ-Landesminister Maurice Androsch.
Der redet sich jetzt damit raus, dass der Erlass nur für die Schlachter und nicht für die Kunden gilt. Aber wie der Schlachter die erforderlichen Auskünfte erteilen soll ohne vorher die Informationen über die Kunden gesammelt zu haben, das unterschlägt der feine Saubermann.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 1887
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Österreich-Juden sollen sich ausweisen....

Beitragvon Vongole » Fr 20. Jul 2018, 14:10

Sebastian Kurz erteilt den Plänen der FPÖ eine Absage:

. "Eine Registrierung von Endkonsumenten, die koscheres (und halales) Fleisch kaufen wollen, wird in Österreich sicherlich nicht stattfinden", wird Blümel darin zitiert. Religionsfreiheit sei ein zentraler Wert für Österreich.

"Wir sind klar unseren jüdisch-christlichen Wurzeln verpflichtet und werden sie gegen jede Form von Angriff verteidigen", lässt Kurz die Öffentlichkeit wissen. Es stehe in seiner Verantwortung, "jüdisches Leben in unserem Land in Sicherheit und ohne Einschränkungen zu garantieren". Als "Kopf der österreichischen Bundesregierung" sichere er dies "unseren jüdischen Mitbürgern" zu. Die Pressemitteilung ist auf Englisch verfasst, weil die Pläne weltweit für Kritik sorgen, vor allem in Israel.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/o ... 19427.html
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6879
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Österreich-Juden sollen sich ausweisen....

Beitragvon Senexx » Sa 21. Jul 2018, 21:13

JJazzGold hat geschrieben:(18 Jul 2018, 19:18)

......wenn sie koscheres Fleisch kaufen wollen.

Ein Versuch, das Ansinnen der FPÖ bereits im Thread Titel möglichst emotionslos darzustellen. Nicht, dass ich bei diesem Ansinnen emotionslos bliebe. Was exakt geplant ist, ist im nachfolgenden Artikel zu lesen.



https://www.t-online.de/nachrichten/aus ... ?cap=swipe

Die neutralste Frage, die mir dazu einfällt lautet, wie weit darf Tierschutz gehen?

Daran schließt sich aber gleich die Frage, werden als nächstes Muslime gezwungen, sich als solche auszuweisen, da sie ebenfalls rituell geschlachtetes Fleisch bevorzugen.

Drittens, kann das als Aushebelung des Datenschutzes betrachtet werden?

Tu infelix austria.....


Die Frage ist doch, warum wir das Schächten überhaupt zulassen? Die Menschen sind doch vor dem Gesetz gleich. Es kann doch für religiöse Gruppen keine Ausnahme von den Gesetzen geben.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31559
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Österreich-Juden sollen sich ausweisen....

Beitragvon JJazzGold » Sa 21. Jul 2018, 21:19

Senexx hat geschrieben:(21 Jul 2018, 22:13)

Die Frage ist doch, warum wir das Schächten überhaupt zulassen? Die Menschen sind doch vor dem Gesetz gleich. Es kann doch für religiöse Gruppen keine Ausnahme von den Gesetzen geben.


Weil allen Menschen gleiche Rechte zustehen, gibt es diese Ausnahmen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6879
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Österreich-Juden sollen sich ausweisen....

Beitragvon Senexx » Sa 21. Jul 2018, 21:21

JJazzGold hat geschrieben:(21 Jul 2018, 22:19)

Weil allen Menschen gleiche Rechte zustehen, gibt es diese Ausnahmen.


Achso. Die einen müssen sich an das Tierschutzgesetz halten, die anderen nicht. Das sind also gleiche Rechte. Interessant.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33863
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Österreich-Juden sollen sich ausweisen....

Beitragvon Tom Bombadil » So 22. Jul 2018, 10:08

Ob mit oder ohne Schächten, Massentierhaltung IST per se Tierquälerei.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Orbiter1, Sole.survivor@web.de und 1 Gast