Arbeitslosengeld für Grenzgänger.

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10085
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Arbeitslosengeld für Grenzgänger.

Beitragvon garfield336 » Fr 22. Jun 2018, 08:09

Bisher war nämlich der EU-Mitgliedstaat, in dem der Antragsteller wohnt, für die Auszahlung des Arbeitslosengeldes verantwortlich.

Die Europäische Kommission ist jetzt allerdings der Meinung, dass Sozialleistungen dort erbracht werden sollten, wo der Arbeitnehmer Steuern zahlt und Sozialversichert ist. Deswegen legte sie einen Reformvorschlag vor, wonach der Mitgliedstaat, in dem ein Arbeitsloser zuletzt beschäftigt war, künftig für die Auszahlungen aufkommen soll – auch, wenn der Antragsteller Grenzgänger ist, also in einem anderen Staat gemeldet

Das ist für Luxemburg ein grosses Problem. Fast die hälfte aller Beschäftigten wohnen nicht hier. Man geht davon aus dass die Mehrbelastungen für diese Reform mehr als 100Millionen euro kosten wird für den Luxemburgischen Staat. Unser Arbeitsminister läuft Sturm dagegen. Aber nicht unbedingt wegen des Geldes.
Unser Hauptproblem ist wohl, dass unsere Verwaltung die Masse an neuer "Kundschaft" gar nicht bewältigen könnte. Denn auch die Zahl der Antràge könnte sich demnach verdoppeln.
Die Reform werden wir wohl nicht aufhalten können.
Wir haben jetzt mal durchgesetzt, dass für uns eine 7 jährige Ausnahme gilt wegen unserer besonderen Situation. Unsere Nachbarländer werden ausgleichzahlungen bekommen.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15698
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Arbeitslosengeld für Grenzgänger.

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 22. Jun 2018, 08:14

garfield336 hat geschrieben:(22 Jun 2018, 09:09)


Unser Hauptproblem ist wohl, dass unsere Verwaltung die Masse an neuer "Kundschaft" gar nicht bewältigen könnte.


Seltsamerweise kann bei der Erhebung der Steuern, die Masse an "Kundschaft" schon bewältigt werden.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10085
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Arbeitslosengeld für Grenzgänger.

Beitragvon garfield336 » Fr 22. Jun 2018, 08:16

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(22 Jun 2018, 09:14)

Seltsamerweise kann bei der Erhebung der Steuern, die Masse an "Kundschaft" schon bewältigt werden.


Das ist ja auf Jahre hin so gewachsen.

Wenn jetzt aber bei uns am Arbeitsamt die Zahl der Antragsteller sich verdoppelt, müsste man erstmal das nötige Personal einstellen.

Und ich denke bei Grenzgàngern wird die überpüfung der Unterlagen doppelt so hohen Arbeitsaufwand bedeuten, da dort viel mehr Dinge zu berücksichtigen sind.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10085
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Arbeitslosengeld für Grenzgänger.

Beitragvon garfield336 » Fr 22. Jun 2018, 08:21

Ich wundere mich das das Thema in Deutschland noch nicht hochgekocht wurde.... Weil die neue Regelung würde natürlich auch für Saisonarbeiter aus Rumänien gelten die mal kurz in Deutschland gearbeitet haben .

Wenn ich nur daran denke welche Polemik wegen dem bisschen Kindergeld vor kurzem gemacht wurde. :?
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15698
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Arbeitslosengeld für Grenzgänger.

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 22. Jun 2018, 08:22

garfield336 hat geschrieben:(22 Jun 2018, 09:16)

Das ist ja auf Jahre hin so gewachsen.

Wenn jetzt aber bei uns am Arbeitsamt die Zahl der Antragsteller sich verdoppelt, müsste man erstmal das nötige Personal einstellen.

Und ich denke bei Grenzgàngern wird die überpüfung der Unterlagen doppelt so hohen Arbeitsaufwand bedeuten, da dort viel mehr Dinge zu berücksichtigen sind.


Ich verstehe das Problem nicht. Die zahlen ja dort auch Steuern und Sozialversicherungsbeiträge. Das Geld sollte also da sein.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10085
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Arbeitslosengeld für Grenzgänger.

Beitragvon garfield336 » Fr 22. Jun 2018, 08:33

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(22 Jun 2018, 09:22)

Ich verstehe das Problem nicht. Die zahlen ja dort auch Steuern und Sozialversicherungsbeiträge. Das Geld sollte also da sein.


Das Geld ist nicht das Problem. Wir haben nur eine 3fach so lange übergangszeit beantragt. Wir haben schlicht kein Personal dafür.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15698
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Arbeitslosengeld für Grenzgänger.

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 22. Jun 2018, 08:43

garfield336 hat geschrieben:(22 Jun 2018, 09:33)

Das Geld ist nicht das Problem. Wir haben nur eine 3fach so lange übergangszeit beantragt. Wir haben schlicht kein Personal dafür.



Dann muss man halt welches einstellen.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10085
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Arbeitslosengeld für Grenzgänger.

Beitragvon garfield336 » Fr 22. Jun 2018, 09:36

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(22 Jun 2018, 09:43)

Dann muss man halt welches einstellen.


jaja also brauch seine Zeit.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18693
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Arbeitslosengeld für Grenzgänger.

Beitragvon H2O » So 24. Jun 2018, 20:29

Warum kann Luxemburg denn keine Verträge mit den Herkunftsländern schließen, daß für die Zeit einer in Luxemburg zuständigen Arbeitsverwaltung dem Anspruchsberechtigten "zu Hause" ein Arbeitslosengeld ausgezahlt wird, für das Luxemburg dann gerade steht? Mit Krankenversicherungen geht das doch auch im Ausland! Das regeln die Kassen dann unter sich.

Oder meinen Sie, daß der Anspruchsberechtigte in Luxemburg wohnt und dort auch der Arbeitsverwaltung für Fortbildung und Umschulung zur Verfügung steht? Dann wäre natürlich die Auszahlung des Arbeitslosengeldes im Heimatland ein Schildbürgerstreich!
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6245
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Arbeitslosengeld für Grenzgänger.

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 1. Jul 2018, 18:46

Am Ende wird es wohl doch auch um Kosten und Verantwortung gehen.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: watisdatdenn? und 3 Gäste