Maßnahmen zur Bekämpfung des Asyl-Missbrauchs in Europa

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Der Neandertaler
Beiträge: 1368
Registriert: Sa 12. Jul 2008, 02:48
Benutzertitel: Experimentální králíci

Re: Maßnahmen zur Bekämpfung des Asyl-Missbrauchs in Europa

Beitragvon Der Neandertaler » Mo 4. Jun 2018, 10:45

Tom Bombadil hat geschrieben:Und wo willst du da die Grenze ziehen? Ab wann gilt jemand als verzweifelt genug, um ihn in Europa einzubürgern?
Das wäre dann die zweite Frage. Erstmal geht es doch lediglich um die Frage, was zur Lösung sinnvoll beitragen kann und was nicht? Und in diesem Zusammenhang halte ich es für wenig sinnvoll, Schlepperboote zu vernichten - um den Schleppern das Handwerk zu legen. Denn letztlich ist es ihnen doch egal, wieviel Menschen sie in wieviele Boote verstauen - hauptsache, sie haben ihr Geld.

Dann kann ich mich der zweiten Frage widmen ... der Frage nach der Grenze ... bzw.: wie die Anforderung einer legalen Migration aussehen soll? Wenn ich den Menschen einen Weg aufzeige, wie und unter welchen Voraussetzungen sie in's gelobte Land einreisen können, wird sich der ein oder andere wohl anstrengen - ohne groß Risiken eingehen zu müssen.
"Ich teile Ihre Meinung nicht, ich werde aber bis zu meinem letzten Atemzug kämpfen, daß Sie Ihre Meinung frei äußern können." (Voltaire)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32520
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Maßnahmen zur Bekämpfung des Asyl-Missbrauchs in Europa

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 4. Jun 2018, 10:50

Der Neandertaler hat geschrieben:(04 Jun 2018, 11:45)

Wenn ich den Menschen einen Weg aufzeige, wie und unter welchen Voraussetzungen sie in's gelobte Land einreisen können, wird sich der ein oder andere wohl anstrengen - ohne groß Risiken eingehen zu müssen.

Dieser Weg ist hier beschrieben: https://ec.europa.eu/home-affairs/what- ... gration_en und http://ec.europa.eu/immigration/ Was ist aber, wenn ein Verzweifelter es selbst bei allergrößter Anstrengung nicht schafft, die Anforderungen an die legale Migration nach Europa zu erfüllen?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 1340
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Maßnahmen zur Bekämpfung des Asyl-Missbrauchs in Europa

Beitragvon Orbiter1 » Mo 4. Jun 2018, 10:56

Tom Bombadil hat geschrieben:(04 Jun 2018, 11:41)

Doch, wird es.
Wenn sie nicht in der Lage sind zwischen den rechtlichen Gegebenheiten eines EU-Schiffes und eines Nicht-EU-Schiffes zu unterscheiden kann ich ihnen auch nicht helfen.
Ja, warten wir es ab. Wenn die Visegradstaaten nicht mitmachen wollen, dann sollen sie es eben lassen, man sollte ihnen aber die Kosten, die in anderen EU-Staaten durch ihre Weigerung entstehen, von den EU-Zahlungen an sie abziehen, mal sehen, wie lange die Weigerung dann noch Bestand hat.
So einer Regelung müssten die Visegradstaaten zustimmen. Werden sie sicher nicht tun. Theoretisch wäre es noch denkbar den Punkt Verteilung der Flüchtlinge aus dem EU-Asylrecht rauszunehmen, aber ob es dafür eine Mehrheit gibt wage ich zu bezweifeln. Da wird die neue italienische Regierung ganz sicher nicht mitmachen.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32520
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Maßnahmen zur Bekämpfung des Asyl-Missbrauchs in Europa

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 4. Jun 2018, 10:59

Orbiter1 hat geschrieben:(04 Jun 2018, 11:56)

Wenn...

Danke für die Bestätigung.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 1340
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Maßnahmen zur Bekämpfung des Asyl-Missbrauchs in Europa

Beitragvon Orbiter1 » Mo 4. Jun 2018, 11:09

Tom Bombadil hat geschrieben:(04 Jun 2018, 11:32)

Und wo willst du da die Grenze ziehen? Ab wann gilt jemand als verzweifelt genug, um ihn in Europa einzubürgern?
Dafür gibt es doch schon längst Strukturen. Das könnte über das UNHCR Resettlement Programm abgewickelt werden. http://www.unhcr.org/resettlement.html
Benutzeravatar
Der Neandertaler
Beiträge: 1368
Registriert: Sa 12. Jul 2008, 02:48
Benutzertitel: Experimentální králíci

Re: Maßnahmen zur Bekämpfung des Asyl-Missbrauchs in Europa

Beitragvon Der Neandertaler » Mo 4. Jun 2018, 11:17

Tom Bombadil hat geschrieben:Dieser Weg ist hier beschrieben: ...
Was ist aber, wenn ein Verzweifelter es selbst bei allergrößter Anstrengung nicht schafft, die Anforderungen an die legale Migration nach Europa zu erfüllen?
Niemand wird behaupten - ich schon gar nicht, daß dies der Königsweg sei, aber es könnte eher zu einer Lösung der Migrationsfrage beitragen, als mit Gewalt zu versuchen, zu einer Lösung zu kommen. Es wird bestimmt immer noch den ein oder anderen Fall geben, der sich mit dieser Maßnahme nicht lösen läßt.

Aber eines ist sicher:
    auch wenn wir die jetzige "Krise" überwunden haben - die nächste "Welle" von Flüchtlingen kommt bestimmt ... und die wird noch schlimmer!
Da dürfte es doch besser sein, wir lösen den jetzigen Zustand mit intelligenteren Mitteln ... dann wissen wir, wie es geht.
"Ich teile Ihre Meinung nicht, ich werde aber bis zu meinem letzten Atemzug kämpfen, daß Sie Ihre Meinung frei äußern können." (Voltaire)
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 268
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Maßnahmen zur Bekämpfung des Asyl-Missbrauchs in Europa

Beitragvon Fliege » Mo 4. Jun 2018, 11:39

Orbiter1 hat geschrieben:(04 Jun 2018, 09:38)

Salvini reißt das Maul noch größer auf als die anderen Rechtspopulisten in der EU. Der wird genauso wie die FPÖ in Österreich, die in Sachen Abschiebung auch große Sprüche geklopft hat, daran scheitern die illegalen Migranten (primär aus Afrika) wieder nach Afrika zurückzubringen. Man kann ihm aber durchaus zutrauen dass er versuchen wird die Migranten in die anderen EU-Länder zu treiben. Ein Zugticket nach Paris, Zürich, Berlin und Wien verbunden mit der Drohung bei der nächsten Festnahme in Italien in Abschiebehaft zu landen wäre keine allzu große Überraschung. Salvini wird jedenfalls das Motto "Italian first" umsetzen.

Du glaubst also, Salvini werde zu Lösungen alter Art greifen, vor allem Weiterwinken betreiben. Ich hoffe, dass Salvini zu Lösungen neuer Art findet. Und ich denke, das wird sich bald abzeichnen.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32520
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Maßnahmen zur Bekämpfung des Asyl-Missbrauchs in Europa

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 4. Jun 2018, 11:52

Orbiter1 hat geschrieben:(04 Jun 2018, 12:09)

Dafür gibt es doch schon längst Strukturen. Das könnte über das UNHCR Resettlement Programm abgewickelt werden. http://www.unhcr.org/resettlement.html

Das Programm richtet sich mMn. nur an Flüchtlinge ieS. Was ist mit anderen Verzweifelten, die vor Perspektivlosigkeit, Armut und Hunger fliehen?

Der Neandertaler hat geschrieben:(04 Jun 2018, 12:17)

Es wird bestimmt immer noch den ein oder anderen Fall geben, der sich mit dieser Maßnahme nicht lösen läßt.

Der ein oder andere Fall? Wie viele Menschen auf der Welt würdest du denn als verzweifelt ansehen und wie viele davon würden die Voraussetzungen für eine legale MIgration nach Europa erfüllen? Nach welchen Kriterien würdest du auswählen?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 1340
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Maßnahmen zur Bekämpfung des Asyl-Missbrauchs in Europa

Beitragvon Orbiter1 » Mo 4. Jun 2018, 13:07

Fliege hat geschrieben:(04 Jun 2018, 12:39)

Du glaubst also, Salvini werde zu Lösungen alter Art greifen, vor allem Weiterwinken betreiben. Ich hoffe, dass Salvini zu Lösungen neuer Art findet. Und ich denke, das wird sich bald abzeichnen.
Salvini wird, damit man ihm hinterher nichts vorwerfen kann, zunächst versuchen auf EU-Ebene eine Lösung zu finden. Die wird es aber wegen der Visegradstaaten nicht geben. Die Rückführung nach Afrika wird auch nicht klappen, warum soll ihm gelingen was allen anderen auch nicht gelungen ist? Spätestens dann wird er versuchen die Migranten anderen EU-Ländern aufs Auge zu drücken.

Edit:
"Der Vertrag (Hinweis: gemeint ist das Dublin III Regelwerk) sieht vor, dass Flüchtlinge in dem Land ihr Asylgesuch stellen müssen, in dem sie erstmals europäischen Boden betreten. Das ist bei Bootsflüchtlingen meist Italien. Salvini fordert anstelle des Dublin-Abkommens eine "obligatorische und automatische Umverteilung der Asylwerber auf alle EU-Länder". Quell: http://www.derstandard.at/2000080884122 ... echtlingen
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 1340
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Maßnahmen zur Bekämpfung des Asyl-Missbrauchs in Europa

Beitragvon Orbiter1 » Mo 4. Jun 2018, 13:26

Tom Bombadil hat geschrieben:(04 Jun 2018, 12:52)

Das Programm richtet sich mMn. nur an Flüchtlinge ieS. Was ist mit anderen Verzweifelten, die vor Perspektivlosigkeit, Armut und Hunger fliehen?
Und dafür mal eben mehrere Jahresdurchschnittseinkommen ihres Herkunftslandes an Schlepper bezahlen? Für diesen Personenkreis (Wirtschaftsmigranten) wird es keinen Platz in Europa geben. Denen müsssen vor Ort Perspektiven aufgezeigt werden und die EU ist da inzwischen auch nicht untätig.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32520
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Maßnahmen zur Bekämpfung des Asyl-Missbrauchs in Europa

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 4. Jun 2018, 13:35

Orbiter1 hat geschrieben:(04 Jun 2018, 14:26)

Für diesen Personenkreis (Wirtschaftsmigranten) wird es keinen Platz in Europa geben.

Sie kommen aber trotzdem...
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 1340
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Maßnahmen zur Bekämpfung des Asyl-Missbrauchs in Europa

Beitragvon Orbiter1 » Mo 4. Jun 2018, 13:41

Tom Bombadil hat geschrieben:(04 Jun 2018, 14:35)

Sie kommen aber trotzdem...
U. a. deswegen gibt es ja Diskussionen über den massiven Ausbau von FRONTEX und dem verbesserten Schutz der EU-Außengrenzen.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32520
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Maßnahmen zur Bekämpfung des Asyl-Missbrauchs in Europa

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 4. Jun 2018, 13:42

Spätestens ab hier drehen wir uns im Kreis. Naja, warten wir mal ab, was unsere Politiker so ausbrüten.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 268
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Maßnahmen zur Bekämpfung des Asyl-Missbrauchs in Europa

Beitragvon Fliege » Mo 4. Jun 2018, 14:05

Orbiter1 hat geschrieben:(04 Jun 2018, 14:07)

Die Rückführung nach Afrika wird auch nicht klappen, warum soll ihm gelingen was allen anderen auch nicht gelungen ist?

Ich bin da durchaus optimistisch, da insbesondere Frankreich und Österreich, die beide ihre Grenze zu Italien für Illegale dicht zu halten versuchen, ein starkes Interesse daran haben, dass Salvini Erfolg hat mit Abschiebungen nach Afrika.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 1340
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Maßnahmen zur Bekämpfung des Asyl-Missbrauchs in Europa

Beitragvon Orbiter1 » Mo 4. Jun 2018, 14:15

Fliege hat geschrieben:(04 Jun 2018, 15:05)

Ich bin da durchaus optimistisch, da insbesondere Frankreich und Österreich, die beide ihre Grenze zu Italien für Illegale dicht zu halten versuchen, ein starkes Interesse daran haben, dass Salvini Erfolg hat mit Abschiebungen nach Afrika.
Nennen sie doch bitte statt Österreich und Frankreich die gemeinsam die Daumen drücken ein paar afrikanische Länder die bereit sind 500.000 Migranten aus Europa aufzunehmen.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 268
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Maßnahmen zur Bekämpfung des Asyl-Missbrauchs in Europa

Beitragvon Fliege » Mo 4. Jun 2018, 14:27

Ich setzt auf Salvinis politische Fantasie. :-)
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 21602
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Maßnahmen zur Bekämpfung des Asyl-Missbrauchs in Europa

Beitragvon ThorsHamar » Mo 4. Jun 2018, 14:33

Tom Bombadil hat geschrieben:(04 Jun 2018, 12:52)

Das Programm richtet sich mMn. nur an Flüchtlinge ieS. Was ist mit anderen Verzweifelten, die vor Perspektivlosigkeit, Armut und Hunger fliehen? ...


Die Gebiete Afrikas werden, nach Bewerbung, unter europäischen Staaten aufgeteilt, heisst dann natürlich nicht mehr "Kolonie", und die jeweiligen europäischen Mächte sind für die Organisation der staatlichen Infrastruktur verantwortlich.
Das, was die "Verzweifelten, die vor Perspektivlosigkeit, Armut und Hunger fliehen" jetzt hier suchen, hätten sie dann direkt zu Hause, nämlich Arbeit und Perspektive.
Ach so, falls das jemandem zu kolonialistisch sein sollte: Genau so machen es die Kommunisten aus China ....
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 1340
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Maßnahmen zur Bekämpfung des Asyl-Missbrauchs in Europa

Beitragvon Orbiter1 » Mo 4. Jun 2018, 15:50

H2O hat geschrieben:(04 Jun 2018, 11:30)

Um das Verfahren zu beschleunigen, sollte man den Abschnitt mit den Visegradskis an den Anfang der Überlegungen stellen. Ich halte es für einen ziemlich groben Unfug, lange zu überlegen und ein gemeinschaftliches Asylverfahren zu formulieren, wenn dieses Ende schon jetzt ab zu sehen ist.
Ja, das Thema kann man wohl zügig abhandeln.

"Tschechiens Ministerpräsident Babis kritisiert den Vorstoß von Merkel zur Schaffung einer europäische Flüchtlingsbehörde: Man habe klar gesagt, dass unsere Leute und unsere Firmen entscheiden wer hier lebt."

vs

"Salvini fordert anstelle des Dublin-Abkommens eine "obligatorische und automatische Umverteilung der Asylwerber auf alle EU-Länder"

Beim Thema Asyl und Migration gibt es dann keine gemeinsame Vorgehensweise. Jedes Mitgliedsland wendet dann weiterhin die beschlossenen Regeln (Dublin III) an, oder auch nicht und macht wozu es Lust hat. Die Schlepper wird es jedenfalls freuen.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25965
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Maßnahmen zur Bekämpfung des Asyl-Missbrauchs in Europa

Beitragvon jack000 » Mo 4. Jun 2018, 17:31

Tom Bombadil hat geschrieben:(04 Jun 2018, 10:17)

Also Lügenpresse? Es gibt die website vesselfinder, wo man die Schiffsbewegungen nachverfolgen konnte und ja, die vermeintlichen Retter kreuzten dicht vor der Küste Libyens, an der 12 Meilen Zone. Hier siehst du diese Daten aggregiert: https://www.zeit.de/politik/ausland/201 ... gos-marine

Genau das Video hatte ich gesucht. Das gibt es noch detaillierter auf youtube, aber ich hatte es nicht gefunden.
Da sieht man sehr gut, wie dieser Shuttleservice funktioniert. Es ist nie was anderes Vorgesehen, da man mit diesen Nussschalen sowieso nicht Europa erreichen kann.
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Uffzach
Beiträge: 1177
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Maßnahmen zur Bekämpfung des Asyl-Missbrauchs in Europa

Beitragvon Uffzach » Mo 4. Jun 2018, 21:58

Der Neandertaler hat geschrieben:(04 Jun 2018, 07:09)

Hallo Uffzach.Der Vorwurf, der im Deutschlandfunk-Artikel steht, ist ja nicht neu. Allerdings bleibt die Frage offen, wie er dies begründen will, daß er keine Flüchtlinge ... keine Hilfsorganisationsschiffe mehr aufnehmen will.

Mit den Interessen der Italiener ist das zu begründen. :cool:

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast