Die politische Situation in den Niederlanden

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6292
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Die politische Situation in den Niederlanden

Beitragvon Senexx » Do 22. Mär 2018, 08:15

Gestern Kommunalwahlen in den Niederlanden. Nach Trendergebnissen wurden überall, besonders in Amsterdam und Rotterdam, die Rechtspopulisten gestärkt.

Sieger seien allerdings die Linksgrünen.

Auch in Holland zeigen sich immer stärker die politischen Spaltungen, die viele unserer modernen Gesellschaften kennzeichnen und letztes Jahr mit der Wahl von Macron und seiner Retortenpartei einen weithin sichtbaren Ausdruck fand: Zentrum gegen Peripherie, die Rücksichlosigkeit des postmodernen Neubürgertums gegen den Kampf der sozial Deklassierten um Respekt und Überleben in Folge der Politik der sozialen Rücksichtslosigkeit und Schaffung neuer Dienstbotenklassen.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Weddingen
Beiträge: 26
Registriert: So 23. Okt 2016, 14:53

Re: Die politische Situation in den Niederlanden

Beitragvon Weddingen » Mi 16. Mai 2018, 21:56

Auch in Holland zeigen sich immer stärker die politischen Spaltungen, die viele unserer modernen Gesellschaften kennzeichnen und letztes Jahr mit der Wahl von Macron und seiner Retortenpartei einen weithin sichtbaren Ausdruck fand: Zentrum gegen Peripherie, die Rücksichlosigkeit des postmodernen Neubürgertums gegen den Kampf der sozial Deklassierten um Respekt und Überleben in Folge der Politik der sozialen Rücksichtslosigkeit und Schaffung neuer Dienstbotenklassen.


Ach ja, das ewig gestrige Lied von den Ausgebeuteten und Unterdrückten. Aber wie sagte unser alter Prof.: Marx ist die Theorie und Murks die Praxis.
Zuletzt geändert von Brainiac am Mi 16. Mai 2018, 22:14, insgesamt 2-mal geändert.
Grund:  [MOD] Schriftfarbe geändert - rot ist hier reserviert
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6841
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Die politische Situation in den Niederlanden

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 17. Mai 2018, 09:37

Senexx hat geschrieben:(22 Mar 2018, 08:15)

Gestern Kommunalwahlen in den Niederlanden. Nach Trendergebnissen wurden überall, besonders in Amsterdam und Rotterdam, die Rechtspopulisten gestärkt.

Sieger seien allerdings die Linksgrünen.

Auch in Holland zeigen sich immer stärker die politischen Spaltungen, die viele unserer modernen Gesellschaften kennzeichnen und letztes Jahr mit der Wahl von Macron und seiner Retortenpartei einen weithin sichtbaren Ausdruck fand: Zentrum gegen Peripherie, die Rücksichlosigkeit des postmodernen Neubürgertums gegen den Kampf der sozial Deklassierten um Respekt und Überleben in Folge der Politik der sozialen Rücksichtslosigkeit und Schaffung neuer Dienstbotenklassen.

Der Angriff auf die Demokratie erfolgt immer von zwei Seiten. Ich kenne mich in Niederlande nicht so aus, haben die auch so eine Art AfD?
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11458
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Die politische Situation in den Niederlanden

Beitragvon Nomen Nescio » Do 17. Mai 2018, 09:58

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(17 May 2018, 10:37)

Der Angriff auf die Demokratie erfolgt immer von zwei Seiten. Ich kenne mich in Niederlande nicht so aus, haben die auch so eine Art AfD?

so »aktiv« wie die AfD bei euch ist, kennen wir nicht. daher daß wir oft mit staunen auf den staaten um uns hin schauen.

denk mal an heine »wenn die welt untergeht, würde er nach NL gehen. da passiert alles 50 jahre später«. na ja, fast alles.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 52301
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Die politische Situation in den Niederlanden

Beitragvon zollagent » Do 17. Mai 2018, 10:59

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(17 May 2018, 10:37)

Der Angriff auf die Demokratie erfolgt immer von zwei Seiten. Ich kenne mich in Niederlande nicht so aus, haben die auch so eine Art AfD?

Mir fällt da immer der Name Wilders ein.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11458
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Die politische Situation in den Niederlanden

Beitragvon Nomen Nescio » Do 17. Mai 2018, 12:14

zollagent hat geschrieben:(17 May 2018, 11:59)

Mir fällt da immer der Name Wilders ein.

bei mir auch. der wird aber zu stark gefolgt. gerade heute ist eine verurteilung von ihm in berufung vorm hof begonnen.
er wurde verurteilt. das gericht sagte damals »er hat ja soviel schaden bekommen durch seine algemeine bekenntheit, daß wir dies genug strafe finden«.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33559
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Die politische Situation in den Niederlanden

Beitragvon Tom Bombadil » Do 17. Mai 2018, 13:00

Gestern war zu lesen, dass Wilders schon rechts überholt würde, dieser Trend scheint in NL schneller anzukommen als Heine damals...
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11458
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Die politische Situation in den Niederlanden

Beitragvon Nomen Nescio » Do 17. Mai 2018, 16:06

Tom Bombadil hat geschrieben:(17 May 2018, 14:00)

Gestern war zu lesen, dass Wilders schon rechts überholt würde, dieser Trend scheint in NL schneller anzukommen als Heine damals...

ja, aber dieser man scheint ein wichtigtuer und hanswurst zu sein. er hielt z.b. seine antrittsrede ins lateinisch. als er fertig war, sagte der vorsitzende daß NL umgangssprache war. ich habe selbst die rede nicht gehört, aber lehrer sagten »er solle fortan besser schweigen weil es soviel fehler gab«.
das einzige was man zu seinen günsten sagen kann (das sagen jugendlichen) ist daß er jung ist.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19270
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Die politische Situation in den Niederlanden

Beitragvon H2O » Do 17. Mai 2018, 16:22

Nomen Nescio hat geschrieben:(17 May 2018, 17:06)

ja, aber dieser man scheint ein wichtigtuer und hanswurst zu sein. er hielt z.b. seine antrittsrede ins lateinisch. als er fertig war, sagte der vorsitzende daß NL umgangssprache war. ich habe selbst die rede nicht gehört, aber lehrer sagten »er solle fortan besser schweigen weil es soviel fehler gab«.
das einzige was man zu seinen günsten sagen kann (das sagen jugendlichen) ist daß er jung ist.


Kein Mensch ist überflüssig; er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen. Bestimmt gibt es diese Erkenntnis auch in den Niederlanden.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11458
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Die politische Situation in den Niederlanden

Beitragvon Nomen Nescio » Do 17. Mai 2018, 20:43

Nomen Nescio hat geschrieben:(17 May 2018, 13:14)

bei mir auch. der wird aber zu stark gefolgt. gerade heute ist eine verurteilung von ihm in berufung vorm hof begonnen.
er wurde verurteilt. das gericht sagte damals »er hat ja soviel schaden bekommen durch seine algemeine bekenntheit, daß wir dies genug strafe finden«.

ha. wilders wollte aufschub vom gericht. das bekam er nicht. jetzt hat er das ganze gericht abgelehnt. müssen drei neue richter urteilen ob das mit recht geschah oder nicht. im vorigen prozeß tat er das bereits auch.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19270
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Die politische Situation in den Niederlanden

Beitragvon H2O » Fr 18. Mai 2018, 06:00

Nomen Nescio hat geschrieben:(17 May 2018, 21:43)

ha. wilders wollte aufschub vom gericht. das bekam er nicht. jetzt hat er das ganze gericht abgelehnt. müssen drei neue richter urteilen ob das mit recht geschah oder nicht. im vorigen prozeß tat er das bereits auch.


Wie ist ein solches Verfahren möglich? Einmal alle Welt für befangen erklären, das mag ja angehen. Aber einer unabhängigen Rechtsordnung immer wieder diesen Vorhalt machen, das ist doch Mißbrauch von Prüfverfahren und Mißachtung der Rechtsordnung! Solche Spezialisten gibt es in Deutschland ja auch... siehe NSU-Prozeß. Besser ist dadurch gar nichts geworden, und klarer auch nicht. Die Leute wollen kein Urteil, sondern Zeit gewinnen. Das gilt für Herrn Wilders sicher auch.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6292
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Die politische Situation in den Niederlanden

Beitragvon Senexx » Fr 18. Mai 2018, 15:42

H2O hat geschrieben:(18 May 2018, 07:00)

Wie ist ein solches Verfahren möglich?


Das nennt man rechtsstaatliches Verfahren.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19270
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Die politische Situation in den Niederlanden

Beitragvon H2O » Fr 18. Mai 2018, 16:58

Senexx hat geschrieben:(18 May 2018, 16:42)

Das nennt man rechtsstaatliches Verfahren.


Gut, daß wir darüber gesprochen haben.

Gar nicht aus zu denken, wenn Leute mit kaltem Verstand ihren Beruf ausübten. So lösen sie Probleme, die es ohne sie gar nicht gäbe: Arbeitsbeschaffungsmaßnahme der höheren Art! Klappt also auch in den Niederlanden.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11458
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Die politische Situation in den Niederlanden

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 18. Mai 2018, 17:12

H2O hat geschrieben:(18 May 2018, 07:00)

Wie ist ein solches Verfahren möglich? Einmal alle Welt für befangen erklären, das mag ja angehen. Aber einer unabhängigen Rechtsordnung immer wieder diesen Vorhalt machen, das ist doch Mißbrauch von Prüfverfahren und Mißachtung der Rechtsordnung!

es wird noch schöner. das untersuchungszimmer, worin drei richter, hat die beschwerde zugewiesen.

das zimmer gab als motivierung daß belange des verdächtigen fordern daß sehr gut motiviert etwas evt abgelehnt wird. das hof hat, so findet das zimmer, nur »summarisch« antwort gegeben (!!) und dadurch den schein erwecken können befangen zu sein.
jetzt wird also ein neues strafzimmer durchs hof formiert, das sich vllt ein halbes jahr einlesen muß.

man kann aber nicht sagen daß bei uns die rechtsregeln lasch gehandhabt werden. ;)
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11458
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Die politische Situation in den Niederlanden

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 18. Mai 2018, 17:26

H2O hat geschrieben:(18 May 2018, 07:00)

Solche Spezialisten gibt es in Deutschland ja auch... siehe NSU-Prozeß. Besser ist dadurch gar nichts geworden, und klarer auch nicht. Die Leute wollen kein Urteil, sondern Zeit gewinnen. Das gilt für Herrn Wilders sicher auch.

wenn ich mich nicht irre, hat wilders beim niedrigen richter schon zweimal so gehandelt. das schlimme ist, daß sie ein recht benützen um möglicherweise ein unrecht zu erwirken.


wir haben ein sehr schönes beispiel bei dem mörder von pim fortuin. der saß 2/3 der strafe aus und wurde dann entlassen mit einer menge zu erfüllen bedingungen.
nach und nach hat er in mehrere jahre jede bedingung beim gericht angefochten. und wurde seine klage zugewiesen.
er hat noch eine elektronische fußkette und beantragt daß er davon befreit wird. er will ja »emigrieren«.

falls ich staatsanwalt wäre, würde ich die sicherheit einbauen lassen, daß er nicht davon befreit wird und dann sagen kann »bye, bye« oder eine woche im ausland ist. zurück in NL? band wieder verpflichtet. es handelt sich ja um noch 4-5 jahre die er dann aussitzen muß.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19270
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Die politische Situation in den Niederlanden

Beitragvon H2O » Fr 18. Mai 2018, 18:04

Nomen Nescio hat geschrieben:(18 May 2018, 18:12).

...

...man kann aber nicht sagen daß bei uns die rechtsregeln lasch gehandhabt werden. ;)


Nein, den Vorwurf gegen diese Kaste, ihren Beruf mit Verstand aus zu üben, wird niemand erheben.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste