Parlamentswahlen in Italien 2018

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 1964
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Orbiter1 » Do 17. Mai 2018, 09:39

Senexx hat geschrieben:(16 May 2018, 18:37)

Die Putinfreunde haben in Rom ihre Verhandlungen erfolgreich beendet.
Nö, die werden weitergeführt. Sie sollten bei der Auswahl ihrer Sekundärquellen mehr auf Qualität achten.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6199
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Senexx » Do 17. Mai 2018, 13:55

Nach Abschluss der Verhandlungen über das Regierungsprogramm müssen sie die Putinisten in Rom noch auf einen Premier einigen. Dazu haben sie für heute einen Termin angesetzt. Weder Salvini noch Di Maio sollen dem Kabinett angehören.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 1964
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Orbiter1 » Do 17. Mai 2018, 17:13

Die Verhandlungen über den Ministerpräsidenten ziehen sich offenbar noch länger hin. Mal sehen ob das Bündnis doch noch an dieser Frage scheitert.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6199
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Senexx » Do 17. Mai 2018, 21:05

Sie hätten jetzt auch den Segen des Kreml eingeholt, schreibt heute La Stampa. Besonders die Forderung nach sofortiger Aufhebung der Sanktionen habe es Putin angetan.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19131
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon H2O » Do 17. Mai 2018, 21:09

Senexx hat geschrieben:(17 May 2018, 22:05)

Sie hätten jetzt auch den Segen des Kreml eingeholt, schreibt heute La Stampa. Besonders die Forderung nach sofortiger Aufhebung der Sanktionen habe es Putin angetan.


Plant Italien seinen Beitritt zur Eurasischen Union?
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6199
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Senexx » Fr 18. Mai 2018, 13:54

Die Putinistenkoalition hat heute ihr Regierungsprogramm veröffentlicht. Die jeweilige Parteibasis muss noch darüber abstimmen. Bei den Clowns geht das online, die Plattform ist in sicherer Hand eines Spezls der Parteiführung. Dort wird also eine Mehrheit herauskommen.

Einen Premier haben sie noch nicht.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Wähler
Beiträge: 3953
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Wähler » Sa 19. Mai 2018, 09:59

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/k ... -1.3985029
SZ 19. Mai 2018 Diese Politiker lehnen alles ab, was den Euro ausmacht
Der hohe Schuldenstand (132 Prozent des Bruttoinlandsprodukts) soll nicht abgebaut, sondern verschleiert werden: Schulden, die der Staat für Investitionen aufnimmt, will die Koalition nicht mehr bei der Berechnung der Defizitgrenze berücksichtigen. Es gibt fantastische Ideen für eine Parallelwährung: Der Staat bezahlt seine Rechnungen mit Minianleihen, die dann als Zahlungsmittel verwendet werden dürfen.

"Sie werden den Reformprozess beenden, den die sozialdemokratischen Vorgängerregierungen begonnen hatten, und stattdessen versuchen, das Land mit Geld zu überschütten, das sie aber nicht haben. Und damit geht es auch unmittelbar um die Zukunft des Euro. Reformen in der Währungsunion werden jetzt sehr schwer. Niemand kann ernsthaft eine Bankenunion mit einem Land vereinbaren wollen, dessen Regierung mit Parallelwährungen spielt."
Da wird nicht viel von den Plänen von Macron übrig bleiben.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Uffzach
Beiträge: 1440
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Uffzach » Sa 19. Mai 2018, 10:46

Wähler hat geschrieben:(19 May 2018, 10:59)
Da wird nicht viel von den Plänen von Macron übrig bleiben.


Man kann an Allem auch was Gutes finden. :)
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6199
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Senexx » Sa 19. Mai 2018, 11:43

Uffzach hat geschrieben:(19 May 2018, 11:46)

Man kann an Allem auch was Gutes finden. :)


Dass Macron kläglich scheitern würde, war habe ich doch von Anfang an gesagt. Eine solche reaktionäre Politik hat eben keine Zukunft. Macron ist die letzte Zuckung der Elite der Grands-Écoliéns.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6199
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Senexx » Sa 19. Mai 2018, 11:47

Und der Clown Di Maio macht gleich ernst, mit seiner Absicht, Italien zum Armenhaus zu machen: Nein zur Schnellstrecke TAV-TGV Turin-Lyon. Kostet zwei Milliarden. Er will das Geld halt lieber seiner Klientel geben.

Er befindet sich in bester Tradition. Schon Renzi hatte das von Berlusconi angestoßene Projekt einer Brücke Reggio-Messina (Kalabrien-Sizilien) gestoppt.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 1964
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Orbiter1 » Mo 21. Mai 2018, 11:10

Das mit dem Kopf durch die Wand wird nicht so einfach funktionieren wie sich Salvini und Grillo das vorstellen. So tun als ob die Vorgänge in Italien sonst niemanden etwas angehen hilft da auch nicht weiter.

"Scharfe Töne kamen zuletzt auch aus Frankreich. Wirtschaftsminister Bruno Le Maire sagte am Sonntag: "Wenn die neue Regierung es riskiert, ihre Verpflichtungen zu Schulden und Defizit nicht einzuhalten, aber auch die zur Sanierung der Banken, wird die gesamte finanzielle Stabilität der Eurozone bedroht sein." Jeder in Italien müsse verstehen, dass Italiens Zukunft in Europa sei, dass dazu aber Regeln eingehalten werden müssten. Lega-Chef Matteo Salvini bezeichnete Le Maires Äußerungen wenig später als "inakzeptabel". "Die Franzosen sollen sich um Frankreich kümmern und ihre Nase nicht in die Angelegenheiten anderer stecken", so Salvini." Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/i ... 08767.html

Wenn die glauben den Rest der Eurozone geht das alles nichts an müssen sie erst einmal raus aus dem Euro. Ohne Totalkollaps von Italien wird das aber nicht zu machen sein. Das wird ihnen aber sicher bald klar werden. Ob sie dann verantwortlich damit umgehen steht auf einem anderen Blatt.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 1964
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Orbiter1 » Mo 21. Mai 2018, 17:40

Der neue italienische Ministerpräsident, oder besser ausgedrückt der Pudel von Salvini und Di Maio, soll Giuseppe Conte sein. Ein Anwalt mit Null Politikerfahrung. https://www.tagesspiegel.de/politik/wie ... 87008.html
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 1964
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Orbiter1 » Mi 23. Mai 2018, 10:29

Die italienischen Medien werden offenbar langsam nervös. Da macht das Wort "Neuwahlen" immer öfter die Runde. Angeblich tut sich Staatspräsident Mattarella mit dem von der Lega und M5S vorgeschlagenen Programm und auch einem Ministerpräsidenten Conte schwer. Ich frag mich auch langsam worauf Mattarella eigentlich noch wartet mit seiner Entscheidung. Eigentlich sollten ihm doch alle erforderlichen Informationen vorliegen. In der Zwischenzeit nutzen nervös gewordene Anleger diese Phase zum Ausstieg aus italienischen Staatsanleihen. Die Rendite der 10-jährigen Anleihen ist deswegen auf 2,4% gestiegen. Vor 2 1/2 Wochen waren es noch 1,7%.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6199
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Senexx » Mi 23. Mai 2018, 12:21

Mattarella hat den designierten Premier Conte für 17 Uhr in den Quirinal einbestellt.

Dieser hat schon vor seiner Ernennung mehrere Skandale am Hals: Er hat seinen Lebenslauf gefälscht, mit dem er sich um offizielle Funktionen bewerben hatte, behauptet regelmäßig an der NYU zu sein, die das aber abstreitet. An der Sorbonne will er auch studiert haben, die dementiert.

Dann soll er als Anwalt für ein schwer krankes Mädchen versucht haben, eine umstrittene und inzwischen verbotene Therapie eines strafrechtlich verurteilten Quacksalbers zu vermitteln.

Den zum Premier zu machen, wäre ein Treppenwitz.

PS: Die Maio hat verkündet: "Heute beginnt die dritte Republik".
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11437
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 23. Mai 2018, 15:26

Senexx hat geschrieben:(23 May 2018, 13:21)

PS: Die Maio hat verkündet: "Heute beginnt die dritte Republik".

ob die vorigen so gut waren... :eek:
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6199
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Senexx » Mi 23. Mai 2018, 16:39

Neuer Wirbel um designierten Premier

Die Zeitung Libero hat zwei Mahnbescheide über nicht bezahlte Steuern in Höhe von 50000 €uro publiziert.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 1964
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Orbiter1 » Mi 23. Mai 2018, 16:56

Senexx hat geschrieben:(23 May 2018, 17:39)

Neuer Wirbel um designierten Premier

Die Zeitung Libero hat zwei Mahnbescheide über nicht bezahlte Steuern in Höhe von 50000 €uro publiziert.
Damit passt er ja wirklich gut zu Lega und M5S. Mal sehen ob ihn Mattarella durchwinkt.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 1964
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Orbiter1 » Mi 23. Mai 2018, 18:40

Orbiter1 hat geschrieben:(23 May 2018, 17:56)

Damit passt er ja wirklich gut zu Lega und M5S. Mal sehen ob ihn Mattarella durchwinkt.
Mattarella winkt ihn durch und hat Conte mit der Bildung einer Regierung beauftragt. Da kommen spannende Zeiten auf die EU und Italien zu.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6199
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Senexx » Mi 23. Mai 2018, 18:44

Er sei der Anwalt Italiens, aber er bestätige die europäische Ausrichtung des Landes.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6199
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Senexx » Mi 23. Mai 2018, 18:50

In Palermo haben sie heute einen Gedenkfeier wegen den Mafia-Attentats auf den Richter Falcone heute vor 26 Jahren abgehalten. Teilgenommen hat auch der Parlamentspräsident Fico von den Clowns. Während des Absingens der Nationalhymne hat er demonstrativ die Hände in die Hosentaschen gesteckt und eine entspannte und gleichgültige Haltung eingenommen.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste