Parlamentswahlen in Italien 2018

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6719
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Senexx » So 18. Feb 2018, 14:56

Die Parteichefin der Berlusconi-Partei Giorgia Meloni hat heute eine Bündnis nach der Wahl mit den Renzisten oder den Grillini kategorisch ausgeschlossen. Sie setzt wohl auf absolute Mehrheit. Bei Grillos Partei kann man sich sicher sein. Die wollen ja gar nicht regieren. Und können es ja wohl auch nicht.

Bei den Renzisten käme es darauf an, einige herauszubrechen. Das dürfte nicht sehr schwierig werden.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 707
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Arcturus » So 18. Feb 2018, 15:40

Senexx hat geschrieben:(18 Feb 2018, 14:56)

Die Parteichefin der Berlusconi-Partei Giorgia Meloni hat heute eine Bündnis nach der Wahl mit den Renzisten oder den Grillini kategorisch ausgeschlossen. Sie setzt wohl auf absolute Mehrheit. Bei Grillos Partei kann man sich sicher sein. Die wollen ja gar nicht regieren. Und können es ja wohl auch nicht.

Bei den Renzisten käme es darauf an, einige herauszubrechen. Das dürfte nicht sehr schwierig werden.


Meloni ist mitnichten die Parteichefin der Berlusconi-Partei, was erzählen sie denn da? Sie ist die Vorsteherin der "Fratelli d'Italia", Berlusconi ist Chef von "Forza Italia".
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20017
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon H2O » So 18. Feb 2018, 15:47

Arcturus hat geschrieben:(18 Feb 2018, 15:40)

Meloni ist mitnichten die Parteichefin der Berlusconi-Partei, was erzählen sie denn da? Sie ist die Vorsteherin der "Fratelli d'Italia", Berlusconi ist Chef von "Forza Italia".


Da wäre ich aber großzügig; die haben doch ein Wahlbündnis geschlossen... sind also aus Sicht der Wähler wie eine Partei zu werten... oder?
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 707
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Arcturus » So 18. Feb 2018, 15:59

H2O hat geschrieben:(18 Feb 2018, 15:47)

Da wäre ich aber großzügig; die haben doch ein Wahlbündnis geschlossen... sind also aus Sicht der Wähler wie eine Partei zu werten... oder?


Ach kommen Sie. Das wäre wie bei einer GroKo Andrea Nahles, Chefin der CDU, also bitte. Mal abgesehen davon, dass Sie niemals die Spitzenkandidatin sein wird.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20017
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon H2O » So 18. Feb 2018, 16:13

Arcturus hat geschrieben:(18 Feb 2018, 15:59)

Ach kommen Sie. Das wäre wie bei einer GroKo Andrea Nahles, Chefin der CDU, also bitte. Mal abgesehen davon, dass Sie niemals die Spitzenkandidatin sein wird.


Der Vergleich hinkt aber gar fürchterlich :) . Niemand wußte, daß es überhaupt eine GroKo geben könnte. Beide Parteien CDU/CSU und SPD sind getrennt zur Wahl angetreten. Das machen doch die Berlusconi-Jünger anders. Die schwören sich vor der Wahl ewige Treue, und wenn sie zusammengefaßt die 10% Wahlhürde für Wahlbündnisse überspringen, dann sind sie im Parlament... auch dann, wenn einer der Bündnispartner die 3%-Wahlhürde für einzelne Parteien reißt.

Hätte einer oder beide unserer deutschen Groß-Koalitionäre die 5%-Hürde gerissen, dann wäre er überhaupt nicht im Bundestag vertreten... folglich wäre auch nichts in einer Koalition zu verhandeln.

Ich glaube, unser deutsches Wahlrecht kennt gar keine Wahlbündnisse. Das scheint eine italienische Besonderheit zu sein.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 707
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Arcturus » So 18. Feb 2018, 16:19

H2O hat geschrieben:(18 Feb 2018, 16:13)

Der Vergleich hinkt aber gar fürchterlich :) . Niemand wußte, daß es überhaupt eine GroKo geben könnte. Beide Parteien CDU/CSU und SPD sind getrennt zur Wahl angetreten. Das machen doch die Berlusconi-Jünger anders. Die schwören sich vor der Wahl ewige Treue, und wenn sie zusammengefaßt die 10% Wahlhürde für Wahlbündnisse überspringen, dann sind sie im Parlament... auch dann, wenn einer der Bündnispartner die 3%-Wahlhürde für einzelne Parteien reißt.

Hätte einer oder beide unserer deutschen Groß-Koalitionäre die 5%-Hürde gerissen, dann wäre er überhaupt nicht im Bundestag vertreten... folglich wäre auch nichts in einer Koalition zu verhandeln.

Ich glaube, unser deutsches Wahlrecht kennt gar keine Wahlbündnisse. Das scheint eine italienische Besonderheit zu sein.


Ihr Ding, wenn sie das für richtig ansehen. Für mich ist das faktisch falsch.

Ewige Treue ist gut. Gerade herrscht Stunk, weil der Cavaliere und Salvini bei einer Veranstaltung der Fratelli d"Italia nicht anwesend waren
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6719
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Senexx » So 18. Feb 2018, 16:20

H2O hat geschrieben:(18 Feb 2018, 16:13)

Der Vergleich hinkt aber gar fürchterlich :) . Niemand wußte, daß es überhaupt eine GroKo geben könnte. Beide Parteien CDU/CSU und SPD sind getrennt zur Wahl angetreten. Das machen doch die Berlusconi-Jünger anders. Die schwören sich vor der Wahl ewige Treue, und wenn sie zusammengefaßt die 10% Wahlhürde für Wahlbündnisse überspringen, dann sind sie im Parlament... auch dann, wenn einer der Bündnispartner die 3%-Wahlhürde für einzelne Parteien reißt.

Hätte einer oder beide unserer deutschen Groß-Koalitionäre die 5%-Hürde gerissen, dann wäre er überhaupt nicht im Bundestag vertreten... folglich wäre auch nichts in einer Koalition zu verhandeln.

Ich glaube, unser deutsches Wahlrecht kennt gar keine Wahlbündnisse. Das scheint eine italienische Besonderheit zu sein.

Keine der Parteien des Bündnisses von Berlusconi würde an der Hürde scheitern. Hingegen einige der Parteien des Kommunistenbündnisses.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20017
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon H2O » So 18. Feb 2018, 16:25

Arcturus hat geschrieben:(18 Feb 2018, 16:19)

Ihr Ding, wenn sie das für richtig ansehen. Für mich ist das faktisch falsch.

Ewige Treue ist gut. Gerade herrscht Stunk, weil der Cavaliere und Salvini bei einer Veranstaltung der Fratelli d"Italia nicht anwesend waren


Den Ausdruck "Ewige Treue" hatte ich nicht ohne Hintergedanken gesetzt. Sie kennen sicher die Steigerungsform von Feind? Hier ist sie: Feind-Todfeind-Parteifreund. War gerade wieder zu besichtigen bei den Herren Gabriel und Schulz (Für Berlusconi: Capo Schulz).
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 707
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Arcturus » So 18. Feb 2018, 16:30

H2O hat geschrieben:(18 Feb 2018, 16:25)

Den Ausdruck "Ewige Treue" hatte ich nicht ohne Hintergedanken gesetzt. Sie kennen sicher die Steigerungsform von Feind? Hier ist sie: Feind-Todfeind-Parteifreund. War gerade wieder zu besichtigen bei den Herren Gabriel und Schulz (Für Berlusconi: Capo Schulz).


Die Ironie ist mir nicht entgangen ;)
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6719
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Senexx » So 18. Feb 2018, 21:56

Weiterer Skandal bei Berlusconi-Gegnern

Der Küstenwachen-Kapitän De Falco, jener, der beim Costa-Concordia-Unglück bekannt wurde, weil er den Kapitän Schettino angeschnauzt hatte, dass er an Bord zurückklettern solle, kandidiert für die Grillo-Partei. Seine Ehefrau hat die Scheidung beantragt und bezichtigt ihn der häuslichen Gewalt, gegen sie und die knapp volljährige Tochter.

Renzi hat das heute aufgegriffen und die Grillos angegriffen. Sie seien Betrüger und Frauenschläger.
Zuletzt geändert von Senexx am So 18. Feb 2018, 22:05, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6719
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Senexx » So 18. Feb 2018, 22:03

Renzi: Mitte-Rechts ist extremistisch

Renzi hat bei einem Wahlkampfauftritt jegliche Zusammenarbeit mit dem Berlusconi-Block ausgeschlossen. Diese seien nicht gemäßigt, sondern extremistisch.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 707
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Arcturus » Mo 19. Feb 2018, 05:52

Ger9374 hat geschrieben:(19 Feb 2018, 00:45)

Die Italiener lieben Pathos, so wie ich den Schmierlappen Berlusconi einschätze hat er sich den Käse gut bezahlen lassen. Und den Nonnen unter ihre Röcke geschaut.:-))


Die Italiener sind den Pathos mittlerweile leid. Nüchterne und effektive Politik wird gefordert.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6719
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Senexx » Mo 19. Feb 2018, 06:13

Woher nehmen Sie diese Erkenntnis?
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 707
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Arcturus » Mo 19. Feb 2018, 07:43

Senexx hat geschrieben:(19 Feb 2018, 06:13)

Woher nehmen Sie diese Erkenntnis?


Gespräche mit Verwandten und Freunden größtenteils.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6719
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Senexx » Mo 19. Feb 2018, 09:07

Ach so. Die Umfragen zeichnen aber ein anderes Bild.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 707
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Arcturus » Mo 19. Feb 2018, 09:11

Senexx hat geschrieben:(19 Feb 2018, 09:07)

Ach so. Die Umfragen zeichnen aber ein anderes Bild.


Was zeigen Ihnen denn die Umfragen?
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20017
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon H2O » Mo 19. Feb 2018, 09:23

Arcturus hat geschrieben:(19 Feb 2018, 05:52)

Die Italiener sind den Pathos mittlerweile leid. Nüchterne und effektive Politik wird gefordert.


Schwer vorstellbar, wenn man die Zustimmung zu M5S und dem Berlusconi-Haufen vom hohen Norden aus betrachtet. Natürlich glaube ich auch, daß Italien genau Nüchternheit und kühle Selbsterkenntnis bräuchte. Aber das paßt nicht zur Gefühlswelt der Italiener. Die schäumen vor Wut, vergießen bittere Tränen... und dann geht das ganze Schmierentheater weiter. Das macht mir den einzelnen Italiener immer wieder menschlich sympathisch; aber ein Staat ist damit wohl nicht zu machen.

Wenn denn einmal ein knochentrockener Typ Italiens Geschäfte führte, dann hat es nicht lange gedauert, und er wurde abgewählt.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6719
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Senexx » Mo 19. Feb 2018, 09:28

Auf jeden Fall geht es im Wahlkampf deftig zu. Renzi spricht auf seinen Wahlauftritten gerne von Strauchdieben und Gaunern, wenn er von der Konkurrenz spricht. Eine so klare Sprache wäre bei uns auch wünschenswert

Neuerdings zeigt er auch Szenen aus Komödien von Totó.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 707
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Arcturus » Mo 19. Feb 2018, 09:33

H2O hat geschrieben:(19 Feb 2018, 09:23)

Schwer vorstellbar, wenn man die Zustimmung zu M5S und dem Berlusconi-Haufen vom hohen Norden aus betrachtet. Natürlich glaube ich auch, daß Italien genau Nüchternheit und kühle Selbsterkenntnis bräuchte. Aber das paßt nicht zur Gefühlswelt der Italiener. Die schäumen vor Wut, vergießen bittere Tränen... und dann geht das ganze Schmierentheater weiter. Das macht mir den einzelnen Italiener immer wieder menschlich sympathisch; aber ein Staat ist damit wohl nicht zu machen.

Wenn denn einmal ein knochentrockener Typ Italiens Geschäfte führte, dann hat es nicht lange gedauert, und er wurde abgewählt.


Naja, der M5S verspricht zumindest effektive Politik. Das Politik in Italien immer etwas emotional und gefühlt chaotisch geführt wird, wird sich vermutlich sowieso nie ändern.
Es geht vor allem darum, das Weiter so zu verhindern. Und vor allem dafür steht der M5S, aber auch ein Salvini verspricht das. Salvini würde am liebsten auf Schmierlappen Berlusconi und Co verzichten, der hat ordentliche Zustimmungswerte, komischerweise besonders im Süden, wo er früher immer gegen geschimpft hat. Das hängt aber vor allem mit der Flüchtlingsproblematik zusammen...

Di Maio ist ein knochentrockener Typ, aber jung, wortgewandt und mit den richtigen Vorstellungen. Wen interessiert da noch, ob er ein Studium nicht beendet hat, oder den einen oder anderen Ort nicht kennt.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6719
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Senexx » Mo 19. Feb 2018, 09:45

In Rom regiert Grillo. Dort sehen wir, was effektive Politik à la Grillo bedeutet. Rom versinkt endgültig im Dreck, Müll und Korruption.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast