Parlamentswahlen in Italien 2018

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33736
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 4. Aug 2018, 17:58

unity in diversity hat geschrieben:(04 Aug 2018, 17:45)

Der Hitler/Stalin-Pakt war auch russophob.
Er verschaffte beiden Diktatoren Zeit und verbesserte insbesondere die deutschen Aufmarschbedingungen.
( diesen Geschichtsexkurs können die Mods ggf. woanders hin verlegen )
Das sah Stalin aber anders.
Und die Putinophilen bewerten Stalin heute auch wieder positiver.

Nur die deutschen Antibolschewisten sind etwas durcheinander.

Wer nimmt heutzutage noch im offenen Wagen ein Bad in der Menge?
Keiner?
Warum nicht?
Damit sie bei einer unerwarteten Wende nicht aus dem Wagen fallen.

Die Mafiosi wollen sowieso keine offenen Wagen. Schon traditionell nicht. Selbst Al Capone fuhr den späteren Präsidentenwagen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2754
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Orbiter1 » Mo 13. Aug 2018, 15:26

Nüchternes Urteil von Spiegel Online über die Regierungsarbeit von M5S:

"Von den Wahlversprechen - sofort 400 überflüssige Gesetze abschaffen, 780 Euro Grundeinkommen im Monat für jeden, Mindestrente für alle, 17 Milliarden Euro für Familien mit Kindern - ist nichts auf den Weg gebracht, geschweige denn realisiert worden. Und jetzt ist erst einmal Sommerpause." Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/i ... 22604.html

Tja, das Blaue vom Himmel runter versprechen und es dann auch umsetzen sind halt zwei paar Stiefel. Nach der Sommerpause geht es richtig ab. Dann muß der Haushalt für das nächste Jahr angegangen werden. Da gehen die Finanzmärkte inzwischen davon aus dass die Wahlversprechen über 100 Mrd € pro Jahr wohl kommen sollen. Die Rendite für 10-jährige italienische Staatsanleihen steht jedenfalls wieder über 3%.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Senexx » Mo 13. Aug 2018, 15:47

Es ist ruhiger geworden. Weniger Schwarze, die betteln. Hier auf Sizilien.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2754
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Orbiter1 » Mo 13. Aug 2018, 15:51

Orbiter1 hat geschrieben:(13 Aug 2018, 16:26)

Nüchternes Urteil von Spiegel Online über die Regierungsarbeit von M5S:

"Von den Wahlversprechen - sofort 400 überflüssige Gesetze abschaffen, 780 Euro Grundeinkommen im Monat für jeden, Mindestrente für alle, 17 Milliarden Euro für Familien mit Kindern - ist nichts auf den Weg gebracht, geschweige denn realisiert worden. Und jetzt ist erst einmal Sommerpause." Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/i ... 22604.html

Tja, das Blaue vom Himmel runter versprechen und es dann auch umsetzen sind halt zwei paar Stiefel. Nach der Sommerpause geht es richtig ab. Dann muß der Haushalt für das nächste Jahr angegangen werden. Da gehen die Finanzmärkte inzwischen davon aus dass die Wahlversprechen über 100 Mrd € pro Jahr wohl kommen sollen. Die Rendite für 10-jährige italienische Staatsanleihen steht jedenfalls wieder über 3%.
Die Lega hat auch schon bemerkt dass die Renditen für italienische Staatsanleihen spürbar gestiegen sind.

"Lega Nord-Sprecher fordert Garantien von der EZB zur Eindämmung der Bond-Spreads, sonst werde der Euro aufgelöst." Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Die sind so hohl wie Erdogan und schütten mit ihren idiotischen Sprüchen Öl ins Feuer. Da müssen die Renditen ja geradezu weiter steigen.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2754
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Orbiter1 » Mo 13. Aug 2018, 15:56

Senexx hat geschrieben:(13 Aug 2018, 16:47)

Es ist ruhiger geworden. Weniger Schwarze, die betteln. Hier auf Sizilien.
Das liegt wahrscheinlich am Umgang der Italiener mit Flüchtlingen. Da haben sich ja seit der neuen Regierung einige Dinge geändert und die Flüchtlinge trauen sich nicht mehr so wie früher auf die Straße und an die Strände.

"Italien verroht
In Rom wird ein Baby angeschossen, in Rimini werden Strände kontrolliert: Rassismus und Gewalt bestimmen den Umgang mit Geflüchteten in Italien." Quelle: https://www.zeit.de/politik/2018-07/flu ... -verrohung
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Senexx » Mo 13. Aug 2018, 16:01

Orbiter1 hat geschrieben:(13 Aug 2018, 16:56)

Das liegt wahrscheinlich am Umgang der Italiener mit Flüchtlingen. Da haben sich ja seit der neuen Regierung einige Dinge geändert und die Flüchtlinge trauen sich nicht mehr so wie früher auf die Straße und an die Strände.

"Italien verroht
In Rom wird ein Baby angeschossen, in Rimini werden Strände kontrolliert: Rassismus und Gewalt bestimmen den Umgang mit Geflüchteten in Italien." Quelle: https://www.zeit.de/politik/2018-07/flu ... -verrohung

Die Zeit ist keine vertrauenswürdige Quelle
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2754
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Orbiter1 » Mo 13. Aug 2018, 16:32

Senexx hat geschrieben:(13 Aug 2018, 17:01)

Die Zeit ist keine vertrauenswürdige Quelle
Das sehen vielleicht Flüchtlingshasser und Faktenleugner so.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Senexx » Di 14. Aug 2018, 21:11

Salvini weist EU Mitschuld am Brückeneinsturz in Genua zu

https://www.bild.de/politik/ausland/pol ... .bild.html

In der Tat spricht er ein wichtiges Thema an. Auch bei uns spart man an der Infrastruktur.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71389
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Alexyessin » Di 14. Aug 2018, 21:20

Senexx hat geschrieben:(14 Aug 2018, 22:11)

Salvini weist EU Mitschuld am Brückeneinsturz in Genua zu

https://www.bild.de/politik/ausland/pol ... .bild.html

In der Tat spricht er ein wichtiges Thema an. Auch bei uns spart man an der Infrastruktur.


Aus welchem Grunde sollte denn die EU an dem Brückeneinsturz schuld sein? Typischerweise sucht sich Herr Innenminister Italien mal einen Schuldigen ausserhalb Italiens, aber für die Infrastruktur, vor allem für die Erhaltung ist aber schon das Land selbst verantwortlich.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71389
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Alexyessin » Di 14. Aug 2018, 21:20

Senexx hat geschrieben:(13 Aug 2018, 17:01)

Die Zeit ist keine vertrauenswürdige Quelle


Wieso sollte die Zeit keine Vertrauenswürdige Quelle sein? Weil sie Wahrheiten anspricht, die dir unangenehm sind?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Senexx » Di 14. Aug 2018, 21:45

Der Corriere berichtet über bereits früher bekannte Probleme der Brücke. U. a. zitiert er ein Fernsehinterview von 2016 eines Spezialisten für Stahlbeton der Uni Genua, der meinte, die Brücke sei fertig und müsse ersetzt werden.

Schon länger wird diskutiert, dass der Konstrukteur Morandi die Statik falsch berechnet habe. Seit den 90er musste ständig die Stabilität der Brücke nachgebessert werden.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2754
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Orbiter1 » So 26. Aug 2018, 07:03

Die Justiz scheint in Italien noch unabhängig zu sein. Mal sehen wie lange noch.

"Die italienische Justiz hat Medienberichten zufolge ein Ermittlungsverfahren gegen den rechtspopulistischen Innenminister Matteo Salvini eingeleitet. Im Zusammenhang mit den auf dem Boot "Diciotti" festgehaltenen Flüchtlingen werde gegen Salvini wegen "Freiheitsberaubung, illegaler Festnahme und Machtmissbrauch" ermittelt, berichten italienische Medien." Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/m ... 3-amp.html

Salvini wird sich das nach meiner Überzeugung nicht gefallen lassen. Da kommt noch was gegen die Justiz und deren Ermittler.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Senexx » So 26. Aug 2018, 09:27

Orbiter1 hat geschrieben:(26 Aug 2018, 08:03)

Die Justiz scheint in Italien noch unabhängig zu sein. Mal sehen wie lange noch.

Diese "Unabhängigkeit" der Justiz ist in Italien gerade das Problem. Sie ist viel, viel weitgehender als bei uns, im CSM institutionalisiert, und mit der Grund dafür, warum es in Italien praktisch keinen Rechtsschutz gibt und Zivilprozesse bis zu 10 Jahre dauern.

Sie ist kommunistisch unterwandert, wirtschaftseindlich und korrupt bis ins Mark.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6755
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon unity in diversity » So 26. Aug 2018, 10:07

Senexx hat geschrieben:(26 Aug 2018, 10:27)

Diese "Unabhängigkeit" der Justiz ist in Italien gerade das Problem. Sie ist viel, viel weitgehender als bei uns, im CSM institutionalisiert, und mit der Grund dafür, warum es in Italien praktisch keinen Rechtsschutz gibt und Zivilprozesse bis zu 10 Jahre dauern.

Sie ist kommunistisch unterwandert, wirtschaftseindlich und korrupt bis ins Mark.

Das können nur die Pleitekandidaten Don Camillo e Peppone verursacht haben.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Senexx » So 26. Aug 2018, 10:12

unity in diversity hat geschrieben:(26 Aug 2018, 11:07)

Das können nur die Pleitekandidaten Don Camillo e Peppone verursacht haben.

Nein, das ist das Ergebnis nach dem Faschismus, als man eine Justiz geschaffen hat, die keinerlei Kontrolle untersteht und ein völliges Eigenleben führt, ein Staat im Staate. Das müssen Sie nicht verstehen.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6755
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon unity in diversity » So 26. Aug 2018, 10:17

Senexx hat geschrieben:(26 Aug 2018, 11:12)

Nein, das ist das Ergebnis nach dem Faschismus, als man eine Justiz geschaffen hat, die keinerlei Kontrolle untersteht und ein völliges Eigenleben führt, ein Staat im Staate. Das müssen Sie nicht verstehen.

Im grossen und ganzen ist die italienische Justiz unabhängig:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/s ... 42750.html
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21277
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon H2O » So 26. Aug 2018, 10:26

Bis auf Irland scheint niemand in der EU die neue italienische Regierung noch ernst zu nehmen. Dem erpresserischen Verhalten des italienischen Innenministers: "Kein Flüchtling verläßt das Schiff Dieciotto, wenn sich die EU nicht auf eine gemeinschaftliche Lösung für deren Übernahme verständigt!" sind Irland (EU), Kirchenstaat und Albanien gefolgt, indem sie die Eritreer aufgenommen haben. Aus dem Rest der EU: Schweigen!

So macht ein Land sich ohne Not lächerlich, obwohl es im Grundsätzlichen Recht hat! Nun also auch Mafiaverhalten im Staatsamt! Mal sehen, wann wutentbrannt der beabsichtigte Austritt Italiens aus der EU im Raum steht.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6755
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon unity in diversity » So 26. Aug 2018, 10:39

H2O hat geschrieben:(26 Aug 2018, 11:26)

Bis auf Irland scheint niemand in der EU die neue italienische Regierung noch ernst zu nehmen. Dem erpresserischen Verhalten des italienischen Innenministers: "Kein Flüchtling verläßt das Schiff Dieciotto, wenn sich die EU nicht auf eine gemeinschaftliche Lösung für deren Übernahme verständigt!" sind Irland (EU), Kirchenstaat und Albanien gefolgt, indem sie die Eritreer aufgenommen haben. Aus dem Rest der EU: Schweigen!

So macht ein Land sich ohne Not lächerlich, obwohl es im Grundsätzlichen Recht hat! Nun also auch Mafiaverhalten im Staatsamt! Mal sehen, wann wutentbrannt der beabsichtigte Austritt Italiens aus der EU im Raum steht.

Mal sehen, wie lange bei künftigen Flüchtlingsschiffen gefeilscht wird?
Wir sind das bessere Aufnahmeland, wir bieten bessere Zukunftschancen, wir halten mehr artgerechte Arbeitsplätze und Wohngelegenheiten vor:
https://www.deutschlandfunkkultur.de/me ... key=ac830d
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Senexx » Mo 27. Aug 2018, 13:00

volle Transparenz

Die italienischen Regierungsmitglieder haben ihre Einkünfte ins Netz gestellt.

Di Maio von den 5S hat gleich die seiner Eltern und Geschwister mit veröffnetlicht :D
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Senexx » Fr 31. Aug 2018, 07:20

Gefahr weiterer Brückeneinsturze in Genua

Im Norden Genuas musste die Brücke von Lagaccio wegen Einsturzgefahr gesperrt werden. Sie war erst vor einer Woche nach Sanierungsarbeiten wieder eröffnet worden.

Am Hafenterminal fallen mal wieder Betonbrocken von der Hochstraße, die dort den überregionalen Verkehr schleußt. Schon im Juni war das der Fall.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste