Europa wird deutlich muslimischer

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2655
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Europa wird deutlich muslimischer

Beitragvon Ger9374 » So 3. Dez 2017, 06:09

Europa ist ein reicher Kontinent, vor allem aus der Sicht der Afrikaner!
Wer verdenkt es da den Menschen dort an die Fleischtöpfe zu wollen wo alles so einfach scheint.
Schon lange waren die Zeichen klar zu erkennen das die Ströme von Flüchtlingen ansteigen, doch ignorierte Berlin das geflissentlich. Griechenland und Italien waren ja zuständig! Auch eine art Probleme auszusitzen. Nur diesmal klappte das nicht.
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18177
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Europa wird deutlich muslimischer

Beitragvon H2O » So 3. Dez 2017, 09:52

Tom Bombadil hat geschrieben:(02 Dec 2017, 21:26)

Das ist nicht nur Spott, in dem Video steckt viel Kluges und Vernünftiges.


Das ist so, unbestritten. Nur läßt sich aus meiner Sicht jede Überzeugung mit etwas geistiger Mühe durch den Kakao ziehen. Mir widerstrebt dieser Umgang mit anderer Leute Überzeugung... es sei denn, die wollen mir ans Leder. Dann halte ich auch entschieden dagegen.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32333
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Europa wird deutlich muslimischer

Beitragvon Tom Bombadil » So 3. Dez 2017, 12:32

H2O hat geschrieben:(03 Dec 2017, 09:52)

Nur läßt sich aus meiner Sicht jede Überzeugung mit etwas geistiger Mühe durch den Kakao ziehen.

Der Knackpunkt an der Sache ist ja, dass die allermeisten Überzeugungen es locker abkönnen, wenn sie durch den Kakao gezogen werden, geht es um Religion wird aus Spaß plötzlich tödlicher Ernst und das ist mitnichten nur beim Islam so. Man kann für die Menschheit nur hoffen, dass dieser Religionsschwachsinn so schnell wie möglich überwunden wird.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Humelix33
Beiträge: 176
Registriert: So 28. Mai 2017, 20:37

Re: Europa wird deutlich muslimischer

Beitragvon Humelix33 » So 3. Dez 2017, 13:09

Tom Bombadil hat geschrieben:(03 Dec 2017, 12:32)

Der Knackpunkt an der Sache ist ja, dass die allermeisten Überzeugungen es locker abkönnen, wenn sie durch den Kakao gezogen werden, geht es um Religion wird aus Spaß plötzlich tödlicher Ernst und das ist mitnichten nur beim Islam so. Man kann für die Menschheit nur hoffen, dass dieser Religionsschwachsinn so schnell wie möglich überwunden wird.


Kann ich nur so unterschreiben, diejenigen, die auch hier immer schreiben, einige User seien mit ihrer Haltung mehr als rückwärtsgewandt, müssten sich noch viel intensiver dafür einsetzen, das ALLE Religionen in naher Zukunft dorthin wandern, wo sie eigentlich seit 100 Jahren hingehören, in die Geschichtsbücher und nicht mehr im Jahre 2017 für irgendwelche Vorwände bei bestimmten Themen als der Weißheit letzter Schluss oder für ideologische Spinnereien missbraucht wird. Ich bin noch in der Kirche, mir wird es aber nicht wehtun, wenn ab morgen jemand sagt, die Religionen sind abgeschafft worden, wir halten uns ab jetzt an die nackten Fakten und Wissenschaften.

In Frankreich gibt es ja offiziell die Säkularität, die ist aber mit der immer stärkeren Zunahme an Muslimen mehr als in Gefahr, und auch in Deutschland waren wir auf einen entsprechendem Weg, der aber auch mehr als fragwürdig erscheint, diesen zu Ende gehen zu können. Und das ist auch mit ein Grund, warum die offiziellen Kirchenvertreter bei uns sich so beim Islam einschmeicheln, weil die auch aufgrund der Austritte bemerkt haben, das so langsam die Zeit der Religionen in den fortschrittlichen Ländern sich dem Ende neigt, und das gefällt denen natürlich nicht.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18177
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Europa wird deutlich muslimischer

Beitragvon H2O » So 3. Dez 2017, 16:34

Tom Bombadil hat geschrieben:(03 Dec 2017, 12:32)

Der Knackpunkt an der Sache ist ja, dass die allermeisten Überzeugungen es locker abkönnen, wenn sie durch den Kakao gezogen werden, geht es um Religion wird aus Spaß plötzlich tödlicher Ernst und das ist mitnichten nur beim Islam so. Man kann für die Menschheit nur hoffen, dass dieser Religionsschwachsinn so schnell wie möglich überwunden wird.


Mit dieser Sichtweise kann ich mich schnell anfreunden. Ich erinnere mich nur zu gut an meine frühe Jugendzeit und das Gehabe zwischen Katholiken und Protestanten. Wie schön, daß dieser Gegensatz inzwischen und im wesentlichen nur noch gelegentlich bei der Geistlichkeit zu bemerken ist. Die Schäflein machen dann doch, was ihnen gerade Gutes dazu einfällt. Hoffen wir, daß uns das mit unseren Muslims in überschaubaren Zeiträumen auch so spannungsfrei gelingt!
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2655
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Europa wird deutlich muslimischer

Beitragvon Ger9374 » So 3. Dez 2017, 17:09

Aufgeklärte Moslems wären durch das Schulsystem das sie hier durchlaufen vorgeprägt.
Also die kinder der migranten .
Der gesellschaftliche umgang würde ein teil assimilierung fördern. Dagegen steht eventuell
die konservative Familienstruktur.
Hilfreich wäre ein gezieltes auswählen der zuwanderer über ein Einwanderungsgesetz
das unserer Gesellschaft gut ausgebildete
und anpassungsfähige junge Menschen beschert
die von vorurteilen religiöser art befreit sind.
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18177
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Europa wird deutlich muslimischer

Beitragvon H2O » So 3. Dez 2017, 19:12

Ger9374 hat geschrieben:(03 Dec 2017, 17:09)

Aufgeklärte Moslems wären durch das Schulsystem das sie hier durchlaufen vorgeprägt.
Also die kinder der migranten .
Der gesellschaftliche umgang würde ein teil assimilierung fördern. Dagegen steht eventuell
die konservative Familienstruktur.
Hilfreich wäre ein gezieltes auswählen der zuwanderer über ein Einwanderungsgesetz
das unserer Gesellschaft gut ausgebildete
und anpassungsfähige junge Menschen beschert
die von vorurteilen religiöser art befreit sind.


Diese Überlegungen ähneln meinen eigenen Vorstellungen zum Einbau der Kinder unserer Zuwanderer in unsere Gesellschaft. Doch müßte dafür gesorgt werden, daß nie mehr als 10% dieser Kinder einer Schulklasse mit einheimischen Kindern zugeteilt werden, und diese Schulen müßten ganztags die Kinder betreuen und unterrichten. Diese Entwicklung wird ja auch zur Herstellung der Chancengleichheit für sozial benachteiligte Schüler angepeilt. Man will die Kinder dem prägenden Einfluß des Elternhauses und irgendwelcher Religionsschulen entziehen... um die Sache einmal sehr hart aus zu sprechen.

Wir müssen aber die Begriffe Zuwanderer und Flüchtlinge trennen; Flüchtlinge kommen zu uns, um Schutz und Hilfe vor Nachstellungen zu erlangen und Kriegen in ihren Herkunftsgebieten zu entgehen. Da gibt es nicht viel aus zu wählen; das Asylrecht steht darüber! Bei Zuwanderern sollte es sich doch um nachgefragte Fachleute handeln, deren Eignung zur Einbettung in unseren Arbeitsmarkt über anderen Überlegungen steht. Humorlose Fanatiker werden diese Prüfung gar nicht erst überstehen. Die Prüfungen finden auch im Herkunftsland statt... es wäre ja Wahnsinn, die Bewerber ins Land zu holen und sie dann wieder fort zu schicken. Unter diesen Bedingungen werden große Widerstände gegen die Einbettung auch in unsere Gesellschaft nicht zu erwarten sein; und im Fall der Kinder noch weniger.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11368
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Europa wird deutlich muslimischer

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 4. Dez 2017, 09:54

H2O hat geschrieben:(03 Dec 2017, 16:34)

Mit dieser Sichtweise kann ich mich schnell anfreunden. Ich erinnere mich nur zu gut an meine frühe Jugendzeit und das Gehabe zwischen Katholiken und Protestanten. Wie schön, daß dieser Gegensatz inzwischen und im wesentlichen nur noch gelegentlich bei der Geistlichkeit zu bemerken ist. Die Schäflein machen dann doch, was ihnen gerade Gutes dazu einfällt. Hoffen wir, daß uns das mit unseren Muslims in überschaubaren Zeiträumen auch so spannungsfrei gelingt!

genau dieselbe erinnerungen habe ich auch. nur war es bei uns streng protestantisch gegen streng katholisch. dann rede ich über die jahre 50-60 bis halb 70.

an sich denke ich daß moderne muslim auch viel gemäßigter werden, es sei... sie werden auf der arbeitsmarkt dauernd diskriminiert.
weiter - und das ist m.e. eine conditio sine qua non - dürfen mohamedanische prediger nicht mehr eingeflogen werden, sondern müssen sie ein staatsexamen abgelegt haben, wodurch deutlich ist daß sie jedenfalls mehr als eine ahnung haben vom land wo sie predigen. und natürlich müssen sie die sprache beherrschen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18177
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Europa wird deutlich muslimischer

Beitragvon H2O » Mo 4. Dez 2017, 11:38

Nomen Nescio hat geschrieben:(04 Dec 2017, 09:54)

genau dieselbe erinnerungen habe ich auch. nur war es bei uns streng protestantisch gegen streng katholisch. dann rede ich über die jahre 50-60 bis halb 70.

an sich denke ich daß moderne muslim auch viel gemäßigter werden, es sei... sie werden auf der arbeitsmarkt dauernd diskriminiert.
weiter - und das ist m.e. eine conditio sine qua non - dürfen mohamedanische prediger nicht mehr eingeflogen werden, sondern müssen sie ein staatsexamen abgelegt haben, wodurch deutlich ist daß sie jedenfalls mehr als eine ahnung haben vom land wo sie predigen. und natürlich müssen sie die sprache beherrschen.


Die Sache mit den Predigern ging durch den Bundestag; Aber meines Wissens ist davon noch kein Gesetz geworden, obwohl an deutschen Hochschulen inzwischen islamische Lehrstühle eingerichtet wurden. Ein dickes Hindernis scheint die türkische Gemeinschaft DITIB zu sein, die vom türkischen Amt für Religionsangelegenheiten mit Predigern versorgt wird. Aus meiner Sicht ist das ein dicker Skandal, daß eine ausländische politische Macht in dieser Weise von ausgewanderten Landsleuten auf Dauer Besitz ergreift (oder dies beabsichtigt). Die sogenannte 5. Kolonne hat sogar Erdogan schon einmal ins Spiel gebracht. Andere Gemeinschaften erkennen in Deutschland ausgebildete Prediger nicht an.

Aus meiner Sicht müßte die Bundesregierung an der Stelle mit dem Hammer zuschlagen. Diese Gemeinschaften spinnen ja wohl!
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 21556
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Europa wird deutlich muslimischer

Beitragvon ThorsHamar » Mo 4. Dez 2017, 12:51

Tom Bombadil hat geschrieben:(02 Dec 2017, 12:52)

Das wirklich Tragische an der Sache ist, dass dieser ganze altertümliche Religionsschwachsinn auch nach mehreren tausend Jahren den Menschen immer noch das Leben kaputt macht, ihnen Tod, Terror, Krieg, Leid und Verderben bringt. Wann siegt endlich die Vernunft über diesen intellektuellen Offenbarungseid genannt "Glauben"? Das gilt im Übrigen nicht nur für den Islam, sondern für alle Religionen, aber insbesondere für die "Wüstenreligionen", wo sich die "Propheten" ihre "Visionen" nach mehreren Tagen/Wochen Aufenthalt in der Wüste abgeholt haben. Das "Wort Gottes" wurde dann wohl doch eher durch einen gewaltigen Sonnenstich induziert. Und so einen Quatsch glauben Milliarden Menschen weltweit, es ist ein Trauerspiel.

Videotipp:


Klasse, gefällt mir ausgezeichnet. Treffend formuliert!
Das Problem ist hier eben gerade, Montag um mittag, zufällig deutlich geworden .... Knapp 200 Meter von mir steht eine Kirche, Augustana, evangelisch. Die machte gerade Höllen-Lärm mit ihren Glocken ...
Genau davor ist die Schule, in welcher praktisch nur muslimische Kinder lernen sollen, wo Allah allgegenwärtig ist und auf dem Weg zum Alexanderplatz bin ich, in der Brunnenstrasse, an der Thoraschule vorbeigekommen, wo gerade 5 Jungs im Alter von ca. 10 Jahren mit Locken und Hut von ihren Vätern abgeholt wurden ...
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11368
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Europa wird deutlich muslimischer

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 4. Dez 2017, 19:10

Tom Bombadil hat geschrieben:(02 Dec 2017, 12:52)

Das wirklich Tragische an der Sache ist, dass dieser ganze altertümliche Religionsschwachsinn auch nach mehreren tausend Jahren den Menschen immer noch das Leben kaputt macht

mein leben wird durch meine glaube nicht kaputt gemacht. außerdem finde ich deine wortwahl ziemlich grob.

soit, nicht umsonst sagte man »not lernt beten«. in zeiten von krieg redest du vermutlich anders. ich denke immer an meinen geistlichen führer, der auf eine bezügliche frage von mir mal antwortete »ich stelle mich der himmel vor als ein riesiges gebäude mit unzählig viel türen. alle religionen haben ihre eigene tür. aber alle führen sie ins selbe gebäude hinein.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 14612
Registriert: Di 3. Jun 2008, 06:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Europa wird deutlich muslimischer

Beitragvon Umetarek » Mo 4. Dez 2017, 19:42

Nomen Nescio hat geschrieben:(04 Dec 2017, 19:10)
soit, nicht umsonst sagte man »not lernt beten«. in zeiten von krieg redest du vermutlich anders.

Das ist jetzt aber auch unnötig überheblich, nein, selbst in Zeiten des Krieges fängt jemand, dem der Glauben nicht eigen ist, nicht mit glauben an. Höchstens jemand, der dem Glauben abgeschworen hat. Ich kann dir versichern, dass ich nicht mit sowas anfange, egal wie die Umstände sind. Ich bin dem Glauben fremd und er mir. Das heißt nicht, dass ich Gläubige gering schätze, sie gehören nur einer anderen Menschenform an.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32333
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Europa wird deutlich muslimischer

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 4. Dez 2017, 19:55

Solche Postings zeigen mir nur immer wieder, dass der "Glaube" eine völlig irrationale Sache ist. Wenn Gott allmächtig und barmherzig ist, dann würde er keine Kriege zulassen. Auch nicht als Strafe, weil bei Kriegen immer die Unschuldigen am meisten leiden. Und auch nicht als "Erziehungsmethode", Hunderte,Tausende, Hunderttausende bis hin zu Millionen Toten sind keine Schramme am Knie, weil "Menschheit" gerade das Laufen lernt. Das ist nur der übliche Dunst, damit man nicht erkennen muss, dass es keinen solchen Gott gibt.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 3751
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: badisch sibirien

Re: Europa wird deutlich muslimischer

Beitragvon Misterfritz » Mo 4. Dez 2017, 19:57

Tom Bombadil hat geschrieben:(04 Dec 2017, 19:55)

Solche Postings zeigen mir nur immer wieder, dass der "Glaube" eine völlig irrationale Sache ist. Wenn Gott allmächtig und barmherzig ist, dann würde er keine Kriege zulassen. Auch nicht als Strafe, weil bei Kriegen immer die Unschuldigen am meisten leiden. Und auch nicht als "Erziehungsmethode", Hunderte,Tausende, Hunderttausende bis hin zu Millionen Toten sind keine Schramme am Knie, weil "Menschheit" gerade das Laufen lernt. Das ist nur der übliche Dunst, damit man nicht erkennen muss, dass es keinen solchen Gott gibt.
Zumindest keinen lieben Gott, den Mensch ja in der Not anbetet.
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 14612
Registriert: Di 3. Jun 2008, 06:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Europa wird deutlich muslimischer

Beitragvon Umetarek » Mo 4. Dez 2017, 20:05

Tom Bombadil hat geschrieben:(02 Dec 2017, 12:52)
Videotipp:

Schon schau, vielen Dank!
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11368
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Europa wird deutlich muslimischer

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 4. Dez 2017, 22:14

Umetarek hat geschrieben:(04 Dec 2017, 19:42)

Das ist jetzt aber auch unnötig überheblich...

nein, ich zitiere eine zeile die - leider - wahr ist. je besser es menschen geht, je minder sie an religion denken.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11368
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Europa wird deutlich muslimischer

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 4. Dez 2017, 22:19

Tom Bombadil hat geschrieben:(04 Dec 2017, 19:55)

Solche Postings zeigen mir nur immer wieder, dass der "Glaube" eine völlig irrationale Sache ist. Wenn Gott allmächtig und barmherzig ist, dann würde er keine Kriege zulassen. Auch nicht als Strafe, weil bei Kriegen immer die Unschuldigen am meisten leiden. Und auch nicht als "Erziehungsmethode", Hunderte,Tausende, Hunderttausende bis hin zu Millionen Toten sind keine Schramme am Knie, weil "Menschheit" gerade das Laufen lernt. Das ist nur der übliche Dunst, damit man nicht erkennen muss, dass es keinen solchen Gott gibt.

weißt du was ein »deist« ist? einer der davon ausgeht daß Gott (was das denn auch immer ist) das universum schuf und danach es den bewohner überließ. stimmt übrigens auch mit dem buch genesis. als den menschen das paradies verwiesen wurde.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32333
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Europa wird deutlich muslimischer

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 4. Dez 2017, 23:53

Nomen Nescio hat geschrieben:(04 Dec 2017, 22:19)

einer der davon ausgeht daß Gott (was das denn auch immer ist) das universum schuf und danach es den bewohner überließ. stimmt übrigens auch mit dem buch genesis. als den menschen das paradies verwiesen wurde.

Und wozu soll ich diesen Gott dann anbeten und um Hilfe anflehen? Er/Sie/Es hört mich sowieso nicht.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18177
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Europa wird deutlich muslimischer

Beitragvon H2O » Di 5. Dez 2017, 08:29

Tom Bombadil hat geschrieben:(04 Dec 2017, 23:53)

Und wozu soll ich diesen Gott dann anbeten und um Hilfe anflehen? Er/Sie/Es hört mich sowieso nicht.


Sehe ich auch so; aber doch mit einem Unterschied: An einen Schöpfer glaube ich auch als eine Kraft (weiß jemand ein besseres Wort?), die sich ein unendlich großes Mobile geschaffen hat, in dem sie ihre Schöpfung gewähren läßt. Es ist nur Größenwahn, daß der Mensch meint, mit dieser Kraft ein Sonderverhältnis zu haben.
Benutzeravatar
Sextus Ironicus
Beiträge: 737
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 14:04
Benutzertitel: Normativer Minimalismus
Wohnort: Südwest

Re: Europa wird deutlich muslimischer

Beitragvon Sextus Ironicus » Di 5. Dez 2017, 08:42

H2O hat geschrieben:(05 Dec 2017, 08:29)

Sehe ich auch so; aber doch mit einem Unterschied: An einen Schöpfer glaube ich auch als eine Kraft (weiß jemand ein besseres Wort?), die sich ein unendlich großes Mobile geschaffen hat, in dem sie ihre Schöpfung gewähren läßt. Es ist nur Größenwahn, daß der Mensch meint, mit dieser Kraft ein Sonderverhältnis zu haben.


Prinzip - und "sich geschaffen" würde in seiner Rückbezüglichkeit schon wieder ein (bewusstes) Subjekt verlangen.
… habe ich mich sorgsam bemüht, menschliche Tätigkeiten nicht zu verlachen, nicht zu beklagen und auch nicht zu verdammen, sondern zu begreifen. (Spinoza)

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste