Wiedervereinigung mit Österreich - warum eigentlich nicht?!

Moderator: Moderatoren Forum 3

Sofawolf
Beiträge: 39
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 21:21

Wiedervereinigung mit Österreich - warum eigentlich nicht?!

Beitragvon Sofawolf » Mo 16. Okt 2017, 16:37

Wie wäre es in einer Zeit, in der sich andere Länder und Regionen trennen und/oder abspalten wollen, wenn sich auch mal wieder wer zusammentut?

Was spricht heute noch gegen eine Vereinigung von Deutschland und Österreich? Beides sind deutschsprachige Staaten. Beide haben eine lange gemeinsame (!) Geschichte. Bekanntlich war Wien jahrhundertelang Hauptstadt des Deutschen Reiches (Heiliges Römisches Reich deutscher Nation). Erst 1866 begann der "eigene Weg" Österreichs, als Preußen die Vorherrschaft unter den deutschen Staaten übernahm und 1871 das Deutsche Kaiserreich gründete. Bekanntlich nannte sich "Rest-Österreich" nach dem 1. Weltkrieg und dem Zerfall der Donaumonarchie zunächst "Deutsch-Österreich" (von den Siegermächten verboten). Bekanntlich wollten bis zum Anschluss 1938 bis auf die Kommunisten alle politischen Kräfte des Landes die Vereinigung von Deutschland und Österreich?

Vor einer Großmacht Deutschland muss doch heute keiner mehr Angst haben! Unsere Demokratie ist stark und stabil. Also was spräche aus heutiger Sicht eigentlich noch dagegen, wenn wir uns zusammentun?!
Du hast niemals weniger Einfluss, als du dir nimmst.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Wiedervereinigung mit Österreich - warum eigentlich nicht?!

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 16. Okt 2017, 16:45

Dass beide Seiten sich abgrundtief hassen wäre ein Grund. Oder dass Österreich politisch weit rechts ausschlägt. Außerdem wären das lauter Bündesländer Größe Saarland bis Sachsen-Anhalt. Unser Bundesrat wäre damit eu-mäßig aufgebläht.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13588
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wiedervereinigung mit Österreich - warum eigentlich nicht?!

Beitragvon H2O » Mo 16. Okt 2017, 17:23

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(16 Oct 2017, 17:45)

Dass beide Seiten sich abgrundtief hassen wäre ein Grund. Oder dass Österreich politisch weit rechts ausschlägt. Außerdem wären das lauter Bündesländer Größe Saarland bis Sachsen-Anhalt. Unser Bundesrat wäre damit eu-mäßig aufgebläht.


Warum sollten sich zwei funktionierende Staaten vereinigen, womöglich noch streiten über den gemeinsamen Regierungssitz (Man erinnere sich an Bonn & Berlin)? Vielleicht wäre eine europäische Lösung viel vernünftiger: Wer sagt denn, daß benachbarte Provinzen einiger Länder nicht besonders innig zusammen arbeiten dürfen? Womöglich ist so etwas schon im vollen Gange... nur wir Nordlichter bekommen davon kaum etwas mit!? Unter dem europäischen Dach sind solche Entwicklungen unverdächtig, geradezu natürlich.

Aus meinem kleinen deutschen Mauseloch heraus gesehen, wären solche Gemeinsamkeiten mit den Provinzen Dänemarks, der Niederlande, Belgiens und Nordfrankreichs ebenso ausbaufähig, wenn der europäische Geist wehen darf. Nur nach Osten sind die gegenseitigen Verwundungen aus dem 2. Weltkrieg noch so groß, daß man zu mitbürgerlicher Gemeinsamkeit wohl noch weitere 50 Jahre vergehen lassen muß. Aber gegen eine sich stark einsetzende gemeinsame Wirtschaftstentwicklung spräche auch dort nicht viel... im Gegenteil.

Lassen wir unsere Phantasie schweifen, in welchen Bereichen solche grenzenlose Zusammenarbeit wenigstens ebenso sinnvoll und erfreulich sein könnte. Dazu fiele mir sofort Irland-Nordirland ein, wenn die BREXITeers endlich wieder zur Vernuft kommen würden. Oder Steiermark-Slowenien-Venetien ... und leise erklingt der Radetzkimarsch... :eek:

Man muß die Leute eben machen lassen, ohne künstliche Norm aus der jeweiligen Zentrale. Immerhin könnten die Zentralen ja auch daran arbeiten, daß ihre Normen nahtlos an einander passen. Darauf sind große Anstrengungen gerichtet, die Präsident Macron auf den Weg bringen will. Hoffentlich springt der Motor in Berlin in dieser Hinsicht auch bald an; gemeinsam sind wir unausstehlich! :D
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27440
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wiedervereinigung mit Österreich - warum eigentlich nicht?!

Beitragvon JJazzGold » Mo 16. Okt 2017, 17:34

Sofawolf hat geschrieben:(16 Oct 2017, 17:37)

Wie wäre es in einer Zeit, in der sich andere Länder und Regionen trennen und/oder abspalten wollen, wenn sich auch mal wieder wer zusammentut?

Was spricht heute noch gegen eine Vereinigung von Deutschland und Österreich? Beides sind deutschsprachige Staaten. Beide haben eine lange gemeinsame (!) Geschichte. Bekanntlich war Wien jahrhundertelang Hauptstadt des Deutschen Reiches (Heiliges Römisches Reich deutscher Nation). Erst 1866 begann der "eigene Weg" Österreichs, als Preußen die Vorherrschaft unter den deutschen Staaten übernahm und 1871 das Deutsche Kaiserreich gründete. Bekanntlich nannte sich "Rest-Österreich" nach dem 1. Weltkrieg und dem Zerfall der Donaumonarchie zunächst "Deutsch-Österreich" (von den Siegermächten verboten). Bekanntlich wollten bis zum Anschluss 1938 bis auf die Kommunisten alle politischen Kräfte des Landes die Vereinigung von Deutschland und Österreich?

Vor einer Großmacht Deutschland muss doch heute keiner mehr Angst haben! Unsere Demokratie ist stark und stabil. Also was spräche aus heutiger Sicht eigentlich noch dagegen, wenn wir uns zusammentun?!


Deutschland und Österreich, die Piefkes und die Öschis? Das funktioniert niemals.
Vorstellen könnte ich mir eine bayerisch-österreichische Alpenrepublik, aber erst, wenn die Österreicher die FPÖ ins Nirwana verabschiedet haben und Bayern seine AfD Wähler an Sachsen losgeworden ist.
Zuletzt geändert von JJazzGold am Mo 16. Okt 2017, 19:11, insgesamt 1-mal geändert.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Wiedervereinigung mit Österreich - warum eigentlich nicht?!

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 16. Okt 2017, 19:06

H2O hat geschrieben:(16 Oct 2017, 18:23)

Warum sollten sich zwei funktionierende Staaten vereinigen, womöglich noch streiten über den gemeinsamen Regierungssitz (Man erinnere sich an Bonn & Berlin)? Vielleicht wäre eine europäische Lösung viel vernünftiger: Wer sagt denn, daß benachbarte Provinzen einiger Länder nicht besonders innig zusammen arbeiten dürfen? Womöglich ist so etwas schon im vollen Gange... nur wir Nordlichter bekommen davon kaum etwas mit!? Unter dem europäischen Dach sind solche Entwicklungen unverdächtig, geradezu natürlich.

Aus meinem kleinen deutschen Mauseloch heraus gesehen, wären solche Gemeinsamkeiten mit den Provinzen Dänemarks, der Niederlande, Belgiens und Nordfrankreichs ebenso ausbaufähig, wenn der europäische Geist wehen darf. Nur nach Osten sind die gegenseitigen Verwundungen aus dem 2. Weltkrieg noch so groß, daß man zu mitbürgerlicher Gemeinsamkeit wohl noch weitere 50 Jahre vergehen lassen muß. Aber gegen eine sich stark einsetzende gemeinsame Wirtschaftstentwicklung spräche auch dort nicht viel... im Gegenteil.

Lassen wir unsere Phantasie schweifen, in welchen Bereichen solche grenzenlose Zusammenarbeit wenigstens ebenso sinnvoll und erfreulich sein könnte. Dazu fiele mir sofort Irland-Nordirland ein, wenn die BREXITeers endlich wieder zur Vernuft kommen würden. Oder Steiermark-Slowenien-Venetien ... und leise erklingt der Radetzkimarsch... :eek:

Man muß die Leute eben machen lassen, ohne künstliche Norm aus der jeweiligen Zentrale. Immerhin könnten die Zentralen ja auch daran arbeiten, daß ihre Normen nahtlos an einander passen. Darauf sind große Anstrengungen gerichtet, die Präsident Macron auf den Weg bringen will. Hoffentlich springt der Motor in Berlin in dieser Hinsicht auch bald an; gemeinsam sind wir unausstehlich! :D

Die allermeisten Länder finden ihre jeweiligen gemeinsamen Europaregionen, die es schon gibt, künstlich und erfüllen sie kaum mit Leben.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1546
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Wiedervereinigung mit Österreich - warum eigentlich nicht?!

Beitragvon watisdatdenn? » Di 17. Okt 2017, 06:14

JJazzGold hat geschrieben:(16 Oct 2017, 18:34)
Deutschland und Österreich, die Piefkes und die Öschis? Das funktioniert niemals.
Vorstellen könnte ich mir eine bayerisch-österreichische Alpenrepublik, aber erst, wenn die Österreicher die FPÖ ins Nirwana verabschiedet haben und Bayern seine AfD Wähler an Sachsen losgeworden ist.

Oder andersrum. Wir werden in Bayern die ganzen Merkel Wähler los und die ösis den Rest ihrer spö (die dürfen alle nach Berlin).
Dann bleiben noch afd fpö und die neue övp deren Anführer die Balkan Route weitgehend geschlossen hat.
Etwas das Merkel für völlig unmöglich und auch nicht erstrebenswert hielt (in der Zeit fand genie Merkel es klüger Erdogan mit Milliarden zu füttern, damit er keine Flüchtlinge mehr schickt).

Ja ich hätte soo viel lieber einen kompetenten Kurz als Bundeskanzler, als die wandelnde Inkompetenz, die wir aktuell im Amt haben.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Wiedervereinigung mit Österreich - warum eigentlich nicht?!

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 17. Okt 2017, 06:45

watisdatdenn? hat geschrieben:(17 Oct 2017, 07:14)

Oder andersrum. Wir werden in Bayern die ganzen Merkel Wähler los und die ösis den Rest ihrer spö (die dürfen alle nach Berlin).
Dann bleiben noch afd fpö und die neue övp deren Anführer die Balkan Route weitgehend geschlossen hat.
Etwas das Merkel für völlig unmöglich und auch nicht erstrebenswert hielt (in der Zeit fand genie Merkel es klüger Erdogan mit Milliarden zu füttern, damit er keine Flüchtlinge mehr schickt).

Ja ich hätte soo viel lieber einen kompetenten Kurz als Bundeskanzler, als die wandelnde Inkompetenz, die wir aktuell im Amt haben.

Die neue ÖVP ist ein Marketinggag. Ihr Führer ist ein Populist, aber kein Vollidiot. Das Flüchtlingsthema ist nun endgültig abgefrühstückt und er muss schauen, dass er die Leute bei der Stange hält mit Sozialpolitik.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 10022
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Wiedervereinigung mit Österreich - warum eigentlich nicht?!

Beitragvon Keoma » Di 17. Okt 2017, 06:50

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(17 Oct 2017, 07:45)

Die neue ÖVP ist ein Marketinggag. Ihr Führer ist ein Populist, aber kein Vollidiot. Das Flüchtlingsthema ist nun endgültig abgefrühstückt und er muss schauen, dass er die Leute bei der Stange hält mit Sozialpolitik.


Die Sozialpolitik von Kurz wird wohl nicht als solche zu benennen sein.
Von sozial keine Spur.
Und die Hackler, die meinen, die FPÖ sei die Partei des Kleinen Mannes, werden auch noch munter werden.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 4054
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Wiedervereinigung mit Österreich - warum eigentlich nicht?!

Beitragvon King Kong 2006 » Di 17. Okt 2017, 06:55

Das habe ich mich schon immer gefragt.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Wiedervereinigung mit Österreich - warum eigentlich nicht?!

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 17. Okt 2017, 06:57

Keoma hat geschrieben:(17 Oct 2017, 07:50)

Die Sozialpolitik von Kurz wird wohl nicht als solche zu benennen sein.
Von sozial keine Spur.
Und die Hackler, die meinen, die FPÖ sei die Partei des Kleinen Mannes, werden auch noch munter werden.

So eine Phase hatten wir am Anfang von Merkel auch. Wenn das der Weg für Österreich ist, werden die Leute es mögen. Wenn nicht, wird die Regierung schnell vor der Frage stehen, vorsichtiger zu agieren oder erhebliche Stimmungsverluste hinzunehmen.

Ich weiß ja nicht, wie sehr im Allgemeinen die Bundespolitik in Österreich auf die Länder durchschlägt. Aber wenn die Landeshauptmänner purzeln sollten, wäre das wohl auch in Österreich die rote Linie.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 10022
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Wiedervereinigung mit Österreich - warum eigentlich nicht?!

Beitragvon Keoma » Di 17. Okt 2017, 07:01

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(17 Oct 2017, 07:57)

So eine Phase hatten wir am Anfang von Merkel auch. Wenn das der Weg für Österreich ist, werden die Leute es mögen. Wenn nicht, wird die Regierung schnell vor der Frage stehen, vorsichtiger zu agieren oder erhebliche Stimmungsverluste hinzunehmen.

Ich weiß ja nicht, wie sehr im Allgemeinen die Bundespolitik in Österreich auf die Länder durchschlägt. Aber wenn die Landeshauptmänner purzeln sollten, wäre das wohl auch in Österreich die rote Linie.


Wie die Wahlen immer wieder beweisen, ist "der" Wähler gescheit genug, die einzelnen Wahlen unterscheiden zu können.
Die Ergebnisse bei Gemeinderats-, Landtags- und Nationalratswahlen sind daher oft sehr unterschiedlich.
Aber wir haben nächstes Jahr einige interessante Landtagswahlen, vor allem in Tirol und Niederösterreich, da wird man ja sehen.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11773
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Wiedervereinigung mit Österreich - warum eigentlich nicht?!

Beitragvon Provokateur » Di 17. Okt 2017, 07:08

Meine Lieblingsantwort: Wegen dem 2+4-Vertrag. Da steht drin, dass Deutschlands Grenzen endgültig sind.

Allerdings steht da nichts über Österreichs Grenzen...
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13588
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wiedervereinigung mit Österreich - warum eigentlich nicht?!

Beitragvon H2O » Di 17. Okt 2017, 07:10

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(16 Oct 2017, 20:06)

Die allermeisten Länder finden ihre jeweiligen gemeinsamen Europaregionen, die es schon gibt, künstlich und erfüllen sie kaum mit Leben.


Es geht aber nicht um "die Länder", sondern um mehr grenzüberschreitende Handlungsfreiheit für benachbarte Provinzen. Ich kann mir auch gut vorstellen, daß Berlin oder Paris am Allerwertesten vorbei geht, was im Bereich Saarland-Lothringen oder Baden-Württemberg-Vogesen gerade überlegt wird. Der Himmel ist hoch, und der Zar ist weit...
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Wiedervereinigung mit Österreich - warum eigentlich nicht?!

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 17. Okt 2017, 07:17

H2O hat geschrieben:(17 Oct 2017, 08:10)

Es geht aber nicht um "die Länder", sondern um mehr grenzüberschreitende Handlungsfreiheit für benachbarte Provinzen. Ich kann mir auch gut vorstellen, daß Berlin oder Paris am Allerwertesten vorbei geht, was im Bereich Saarland-Lothringen oder Baden-Württemberg-Vogesen gerade überlegt wird. Der Himmel ist hoch, und der Zar ist weit...

Regional ist doch erst recht kein Interesse da. Die Bundesländer ringen um ihre Relevanz und die Landräte wollen kleine Fürsten sein, die allenfalls bilateral, aber doch nicht im Rahmen übergeordneter Planungsregionen auftreten.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13588
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wiedervereinigung mit Österreich - warum eigentlich nicht?!

Beitragvon H2O » Di 17. Okt 2017, 07:19

Provokateur hat geschrieben:(17 Oct 2017, 08:08)

Meine Lieblingsantwort: Wegen dem 2+4-Vertrag. Da steht drin, dass Deutschlands Grenzen endgültig sind.

Allerdings steht da nichts über Österreichs Grenzen...


So lange ich unbehelligt zwischen den beiden Ländern reisen kann und meinen Bedarf mit Euro bezahlen kann... ist doch alles bestens. Ich möchte mit meiner Nordlichtstimme doch nicht mit entscheiden, welche Seilbahn oder welcher Tunnel 1.000 km weiter südlich gebaut werden soll. Im Gegenzug brauche ich keine Nachhilfe dafür, ob etwa der Tiefwasserhafen Wilhelmshaven mit Eisenbahn und Autobahn an das Verkehrsnetz in Mitteleuropa angeschlossen werden soll.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27440
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Wiedervereinigung mit Österreich - warum eigentlich nicht?!

Beitragvon JJazzGold » Di 17. Okt 2017, 07:21

watisdatdenn? hat geschrieben:(17 Oct 2017, 07:14)

Oder andersrum. Wir werden in Bayern die ganzen Merkel Wähler los und die ösis den Rest ihrer spö (die dürfen alle nach Berlin).
Dann bleiben noch afd fpö und die neue övp deren Anführer die Balkan Route weitgehend geschlossen hat.
Etwas das Merkel für völlig unmöglich und auch nicht erstrebenswert hielt (in der Zeit fand genie Merkel es klüger Erdogan mit Milliarden zu füttern, damit er keine Flüchtlinge mehr schickt).

Ja ich hätte soo viel lieber einen kompetenten Kurz als Bundeskanzler, als die wandelnde Inkompetenz, die wir aktuell im Amt haben.



Auch keine schlechte gedankliche Anregung, wir schenken Österreich die AfD und die deutschen Jammerlappen, genannt AfD Wähler. Damit die Österreich nicht auf der Tasche liegen und für ausreichend Anreiz gesorgt ist, werden sie ins Starthilfe Plus Programm aufgenommen.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11773
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Wiedervereinigung mit Österreich - warum eigentlich nicht?!

Beitragvon Provokateur » Di 17. Okt 2017, 07:21

H2O hat geschrieben:(17 Oct 2017, 08:19)

So lange ich unbehelligt zwischen den beiden Ländern reisen kann und meinen Bedarf mit Euro bezahlen kann... ist doch alles bestens. Ich möchte mit meiner Nordlichtstimme doch nicht mit entscheiden, welche Seilbahn oder welcher Tunnel 1.000 km weiter südlich gebaut werden soll. Im Gegenzug brauche ich keine Nachhilfe dafür, ob etwa der Tiefwasserhafen Wilhelmshaven mit Eisenbahn und Autobahn an das Verkehrsnetz in Mitteleuropa angeschlossen werden soll.


Du entscheidest dann eh nix mehr. Das macht dann alles der Gottkaiser.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13588
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wiedervereinigung mit Österreich - warum eigentlich nicht?!

Beitragvon H2O » Di 17. Okt 2017, 07:25

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(17 Oct 2017, 08:17)

Regional ist doch erst recht kein Interesse da. Die Bundesländer ringen um ihre Relevanz und die Landräte wollen kleine Fürsten sein, die allenfalls bilateral, aber doch nicht im Rahmen übergeordneter Planungsregionen auftreten.


Das stimmt so lupenrein noch nicht einmal auf Usedom/Uznam, wo sich die Leute auf beiden Seiten mit Sprachproblemen herum schlagen. Einfach einmal besichtigen zwischen Swinemünde und Misdroy und sich umhören. Noch weniger dürfte diese Feststellung für die Region Saarland-Lothringen gelten oder für den Oberrhein. Berührungsängste, Fremdeln... ach herrjeh!
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13588
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Wiedervereinigung mit Österreich - warum eigentlich nicht?!

Beitragvon H2O » Di 17. Okt 2017, 07:26

Provokateur hat geschrieben:(17 Oct 2017, 08:21)

Du entscheidest dann eh nix mehr. Das macht dann alles der Gottkaiser.


Aber den soll ich dann doch sicher dazu wählen, oder?
Flaschengeist
Beiträge: 907
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Wiedervereinigung mit Österreich - warum eigentlich nicht?!

Beitragvon Flaschengeist » Di 17. Okt 2017, 07:27

Sofawolf hat geschrieben:(16 Oct 2017, 17:37)

Wie wäre es in einer Zeit, in der sich andere Länder und Regionen trennen und/oder abspalten wollen, wenn sich auch mal wieder wer zusammentut?

Was spricht heute noch gegen eine Vereinigung von Deutschland und Österreich? Beides sind deutschsprachige Staaten. Beide haben eine lange gemeinsame (!) Geschichte. Bekanntlich war Wien jahrhundertelang Hauptstadt des Deutschen Reiches (Heiliges Römisches Reich deutscher Nation). Erst 1866 begann der "eigene Weg" Österreichs, als Preußen die Vorherrschaft unter den deutschen Staaten übernahm und 1871 das Deutsche Kaiserreich gründete. Bekanntlich nannte sich "Rest-Österreich" nach dem 1. Weltkrieg und dem Zerfall der Donaumonarchie zunächst "Deutsch-Österreich" (von den Siegermächten verboten). Bekanntlich wollten bis zum Anschluss 1938 bis auf die Kommunisten alle politischen Kräfte des Landes die Vereinigung von Deutschland und Österreich?

Vor einer Großmacht Deutschland muss doch heute keiner mehr Angst haben! Unsere Demokratie ist stark und stabil. Also was spräche aus heutiger Sicht eigentlich noch dagegen, wenn wir uns zusammentun?!



Die Deutschen und Österreicher dürfen sich nicht vereinigen.

Davon ab das, daß die Österreicher sicher nicht wollen. Die sind ja nicht blöd. :)

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste