Freiheitskampf der Völker in Europa

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27404
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon JJazzGold » Di 14. Nov 2017, 18:11

Misterfritz hat geschrieben:(14 Nov 2017, 17:32)

Sie könnten mit den noch existierenden Euro sicherlich bezahlen. Nur dürften sie keine neuen Euros herstellen - das wäre dann Falschgeld ;)


Es bestünde keine Notwendigkeit, Euro zu drucken. Es kann im Zuge von vorläufigen bilateralen Abkommen nur im Sinne der EU sein, wenn der Euro als Währung beibehalten würde. Nach dem EU Beitritt hat sich das sowieso wieder erledigt.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2519
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Misterfritz » Di 14. Nov 2017, 18:15

JJazzGold hat geschrieben:(14 Nov 2017, 18:11)


Es bestünde keine Notwendigkeit, Euro zu drucken. Es kann im Zuge von vorläufigen bilateralen Abkommen nur im Sinne der EU sein, wenn der Euro als Währung beibehalten würde. Nach dem EU Beitritt hat sich das sowieso wieder erledigt.
Warum sollte die EU ein Interesse daran haben, Kleinstaaten, die sich von ihrem Ursprungsland abgespaltet haben, aufzunehmen?
Und Dir ist klar, dass bei solchen Vorgängen ALLE EU-Mitgliedsstaaten zustimmen müssen? Könnte mir vorstellen, dass so Länder wie Spanien, Deutschland und so nicht zustimmen ;)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27404
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon JJazzGold » Di 14. Nov 2017, 18:41

Misterfritz hat geschrieben:(14 Nov 2017, 18:15)

Warum sollte die EU ein Interesse daran haben, Kleinstaaten, die sich von ihrem Ursprungsland abgespaltet haben, aufzunehmen?
Und Dir ist klar, dass bei solchen Vorgängen ALLE EU-Mitgliedsstaaten zustimmen müssen? Könnte mir vorstellen, dass so Länder wie Spanien, Deutschland und so nicht zustimmen ;)



Weshalb nicht, Schottland wurde auch ein zügiges Verfahren in Aussicht gestellt und selbstverständlich würde man mit Einverständnis Restdeutschlands, was ohnehin einer GG Änderung zustimmen müsste, um die Separation vollziehen zu können, die Bundesrepublik verlassen.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2519
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Misterfritz » Di 14. Nov 2017, 18:48

JJazzGold hat geschrieben:(14 Nov 2017, 18:41)


Weshalb nicht, Schottland wurde auch ein zügiges Verfahren in Aussicht gestellt und selbstverständlich würde man mit Einverständnis Restdeutschlands, was ohnehin einer GG Änderung zustimmen müsste, um die Separation vollziehen zu können, die Bundesrepublik verlassen.
Das wurde hier im Thread schon erklärt:
viewtopic.php?p=4057192#p4057192
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27404
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon JJazzGold » Di 14. Nov 2017, 18:58

Misterfritz hat geschrieben:(14 Nov 2017, 18:48)

Das wurde hier im Thread schon erklärt:
viewtopic.php?p=4057192#p4057192


Eine Annahme, die man nicht teilen muss.
Ein annähernd so großer Staat wie Schottland im Kern der EU, wirtschaftlich stabil, dürfte als zukünftiges EU Mitglied durchaus willkommen sein, wenn man denn überhaupt möchte. Ebenso gut lassen sich entsprechende bilaterale Handelsabkommen schließen und dem Schengenraum kann man auch beitraten, ohne EU Mitglied zu sein.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 14. Nov 2017, 19:00

JJazzGold hat geschrieben:(14 Nov 2017, 18:58)

Eine Annahme, die man nicht teilen muss.
Ein annähernd so großer Staat wie Schottland im Kern der EU, wirtschaftlich stabil, dürfte als zukünftiges EU Mitglied durchaus willkommen sein, wenn man denn überhaupt möchte. Ebenso gut lassen sich entsprechende bilaterale Handelsabkommen schließen und dem Schengenraum kann man auch beitraten, ohne EU Mitglied zu sein.

Die EU ist an Light-Mitgliedschaften a la Schweiz nur noch begrenzt interessiert.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2519
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Misterfritz » Di 14. Nov 2017, 19:05

JJazzGold hat geschrieben:(14 Nov 2017, 18:58)

Eine Annahme, die man nicht teilen muss.
Ein annähernd so großer Staat wie Schottland im Kern der EU, wirtschaftlich stabil, dürfte als zukünftiges EU Mitglied durchaus willkommen sein, wenn man denn überhaupt möchte. Ebenso gut lassen sich entsprechende bilaterale Handelsabkommen schließen und dem Schengenraum kann man auch beitraten, ohne EU Mitglied zu sein.
Die EU hat kein Interesse daran, dass es immer mehr Kleinstaaten gibt, mit denen man verhandeln kann/muss.
Um weitere Abspaltungen zu verhindern, wird sicherlich so ein Kleinstaat nicht mit Verträgen "belohnt" werden.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27404
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon JJazzGold » Di 14. Nov 2017, 19:05

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(14 Nov 2017, 19:00)

Die EU ist an Light-Mitgliedschaften a la Schweiz nur noch begrenzt interessiert.


Das wäre auszuloten.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2519
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Misterfritz » Di 14. Nov 2017, 19:06

JJazzGold hat geschrieben:(14 Nov 2017, 19:05)

Das wäre auszuloten.
Haben die Katalonen doch schon probiert, die EU steht geschlossen an der Seite Spaniens.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27404
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon JJazzGold » Di 14. Nov 2017, 19:06

Misterfritz hat geschrieben:(14 Nov 2017, 19:05)

Die EU hat kein Interesse daran, dass es immer mehr Kleinstaaten gibt, mit denen man verhandeln kann/muss.
Um weitere Abspaltungen zu verhindern, wird sicherlich so ein Kleinstaat nicht mit Verträgen "belohnt" werden.


Was sollte gegen bilaterale Verträge mit EU und Nicht-EU Staaten sprechen? Besser gefragt, wie sollte eine EU das steuern können?
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27404
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon JJazzGold » Di 14. Nov 2017, 19:07

Misterfritz hat geschrieben:(14 Nov 2017, 19:06)

Haben die Katalonen doch schon probiert, die EU steht geschlossen an der Seite Spaniens.


Ich spreche hier von einer einvernehmlichen Trennung Bayerns von Restdeutschland, siehe meinen Verweis auf die Änderung des GG.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 14. Nov 2017, 19:07

Misterfritz hat geschrieben:(14 Nov 2017, 19:06)

Haben die Katalonen doch schon probiert, die EU steht geschlossen an der Seite Spaniens.

Das kann man nicht 1:1 so übernehmen. Ein einvernehmlich ausscheidendes Bayern wäre als Vollmitglied sicher willkommen. Aber nicht als Rosinenpicker.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2519
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Misterfritz » Di 14. Nov 2017, 19:08

JJazzGold hat geschrieben:(14 Nov 2017, 19:06)

Was sollte gegen bilaterale Verträge mit EU und Nicht-EU Staaten sprechen? Besser gefragt, wie sollte eine EU das steuern können?
Es reicht, wenn sich ein Staat quer stellt.
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2519
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Misterfritz » Di 14. Nov 2017, 19:09

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(14 Nov 2017, 19:07)

Das kann man nicht 1:1 so übernehmen. Ein einvernehmlich ausscheidendes Bayern wäre als Vollmitglied sicher willkommen. Aber nicht als Rosinenpicker.
Es sieht nur nicht danach aus, als gäbe es ein einvernehmliches Ausscheiden. Und das Grundgesetz gibt kein Ausscheiden her.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 14. Nov 2017, 19:09

JJazzGold hat geschrieben:(14 Nov 2017, 19:06)

Was sollte gegen bilaterale Verträge mit EU und Nicht-EU Staaten sprechen? Besser gefragt, wie sollte eine EU das steuern können?

Was den Handel einzelner EU-Staaten mit Dritten angeht, gibt es da schon ein paar Gemeinschaftsklauseln. Was die Verträge der EU als solcher angeht, ist sie nicht gezwungen, irgendwas mitzumachen, das sie nicht will.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 14. Nov 2017, 19:10

Misterfritz hat geschrieben:(14 Nov 2017, 19:09)

Es sieht nur nicht danach aus, als gäbe es ein einvernehmliches Ausscheiden. Und das Grundgesetz gibt kein Ausscheiden her.

Das Grundgesetz gibt keine Sezession eines Einzelstaats her. Das tun die wenigsten Verfassungen. Im Bedarfsfall ändert man sie dann.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2519
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Misterfritz » Di 14. Nov 2017, 19:12

JJazzGold hat geschrieben:(14 Nov 2017, 19:07)

Ich spreche hier von einer einvernehmlichen Trennung Bayerns von Restdeutschland, siehe meinen Verweis auf die Änderung des GG.
Wieso sollte 2/3 der Deutschen für eine solche Änderung des GG stimmen? Nur weil die Bayern das gerne so hätten?
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2519
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Misterfritz » Di 14. Nov 2017, 19:12

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(14 Nov 2017, 19:10)

Das Grundgesetz gibt keine Sezession eines Einzelstaats her. Das tun die wenigsten Verfassungen. Im Bedarfsfall ändert man sie dann.
Noch mal:
Warum sollte der "Rest" dem zustimmen?
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 14. Nov 2017, 19:13

Misterfritz hat geschrieben:(14 Nov 2017, 19:12)

Wieso sollte 2/3 der Deutschen für eine solche Änderung des GG stimmen? Nur weil die Bayern das gerne so hätten?

Das Grundgesetz wird nicht durch Volksabstimmung geändert.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2519
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Misterfritz » Di 14. Nov 2017, 19:15

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(14 Nov 2017, 19:13)

Das Grundgesetz wird nicht durch Volksabstimmung geändert.
Klar, aber das ist immer noch kein Grund, weshalb Parlamentarier dafür stimmen sollten. Also, wieso, glaubst Du, sollen die das tun?

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast