Legale Einreise für 50.000 aus Afrika?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23686
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Legale Einreise für 50.000 aus Afrika?

Beitragvon jack000 » Mi 27. Sep 2017, 17:00

Sind die jetzt völlig von Sinnen?
Um illegale Migration einzudämmen, will die EU-Kommission mindestens 50.000 Flüchtlingen in den kommenden beiden Jahren die legale Einreise nach Europa ermöglichen. Profitieren sollen davon etwa Migranten aus Niger, dem Sudan, dem Tschad oder Äthiopien, wie die Brüsseler Behörde am Mittwoch erklärte.

Die Aufnahmestaaten sollen pro Person mit 10.000 Euro aus dem EU-Budget unterstützt werden. Insgesamt stünden 500 Millionen Euro bereit.

Damit will die EU-Kommission einen neuen Rahmen für die Aufnahme von Migranten direkt aus Drittländern schaffen. Unter einem Vorläufermechanismus haben EU-Staaten seit Juli 2015 rund 23.000 Menschen aufgenommen. Es müssten Alternativen zur gefährlichen irregulären Einreise geschaffen werden, sagte EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos. „Deshalb sind mehr Möglichkeiten zur legalen Einreise unbedingt notwendig – sowohl zum Schutz von Menschen als auch zu Studien- oder Beschäftigungszwecken.“

https://www.welt.de/politik/deutschland ... reise.html
Da eine Grenze von 50.000 festgelegt wurde stellt sich erheblich die Frage nach der Notwendigkeit der Maßnahme, denn wenn es wirklich notwendig wäre müsste man auch 50.001 legal einreisen lassen.
=> Was soll denn also der Grund für diesen Blödsinn sein?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
krone
Beiträge: 242
Registriert: Mo 11. Sep 2017, 13:25

Re: Legale Einreise für 50.000 aus Afrika?

Beitragvon krone » Mi 27. Sep 2017, 17:04

jack000 hat geschrieben:(27 Sep 2017, 18:00)

Sind die jetzt völlig von Sinnen?

https://www.welt.de/politik/deutschland ... reise.html
Da eine Grenze von 50.000 festgelegt wurde stellt sich erheblich die Frage nach der Notwendigkeit der Maßnahme, denn wenn es wirklich notwendig wäre müsste man auch 50.001 legal einreisen lassen.
=> Was soll denn also der Grund für diesen Blödsinn sein?

Mir stellt sich ja die Frage wie diese verfolgten so einfach in nächste Flugzeug steigen können
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11756
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Legale Einreise für 50.000 aus Afrika?

Beitragvon Provokateur » Mi 27. Sep 2017, 17:16

krone hat geschrieben:(27 Sep 2017, 18:04)

Mir stellt sich ja die Frage wie diese verfolgten so einfach in nächste Flugzeug steigen können


Die sind ja schon so weit geflohen, dass die Gefahr eher durch Hunger und Elend denn durch direkte Waffenwirkung droht.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23686
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Legale Einreise für 50.000 aus Afrika?

Beitragvon jack000 » Mi 27. Sep 2017, 17:20

Das mit dem Flugzeug dürfte das kleinste Problem sein. Die Frage die sich stellt ist, wie es sein kann das man das auf 50.000 Personen begrenzt hat. Was ist mit dem 50.001 der in der gleichen Situation ist wie die 50.000?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 23210
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Legale Einreise für 50.000 aus Afrika?

Beitragvon Adam Smith » Mi 27. Sep 2017, 17:26

09.09.2017

Fast 73 000 Kindern im Norden Kenias droht der Hungertod! Auch in anderen Ländern sieht es nach monatelanger Dürre nicht besser aus. Die Region steuert auf eine Hungerkatastrophe riesigen Ausmaßes zu.

► 50 MILLIONEN MENSCHEN DROHT IN AFRIKA EIN QUALVOLLER HUNGERTOD!


http://www.bild.de/politik/ausland/hung ... .bild.html
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11756
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Legale Einreise für 50.000 aus Afrika?

Beitragvon Provokateur » Mi 27. Sep 2017, 17:45

jack000 hat geschrieben:(27 Sep 2017, 18:20)

Die Frage die sich stellt ist, wie es sein kann das man das auf 50.000 Personen begrenzt hat. Was ist mit dem 50.001 der in der gleichen Situation ist wie die 50.000?


Wie wird zudem vergeben? Ist die verfolgte junge Frau mit vier Kindern mehr "schützenswert" (ergo "wert") als der verfolgte 50jährige Mann? Und wer entscheidet das? Wie? Auf welcher Grundlage?
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13690
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Legale Einreise für 50.000 aus Afrika?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 27. Sep 2017, 17:50

krone hat geschrieben:(27 Sep 2017, 18:04)

Mir stellt sich ja die Frage wie diese verfolgten so einfach in nächste Flugzeug steigen können


Wieso verfolgt?
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Legale Einreise für 50.000 aus Afrika?

Beitragvon Olympus » Mi 27. Sep 2017, 17:53

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(27 Sep 2017, 18:50)

Wieso verfolgt?

Flieg halt in den Tschad oder Sudan. Du wirst es spüren.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23686
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Legale Einreise für 50.000 aus Afrika?

Beitragvon jack000 » Mi 27. Sep 2017, 17:57

Provokateur hat geschrieben:(27 Sep 2017, 18:45)

Wie wird zudem vergeben? Ist die verfolgte junge Frau mit vier Kindern mehr "schützenswert" (ergo "wert") als der verfolgte 50jährige Mann? Und wer entscheidet das? Wie? Auf welcher Grundlage?

Das sind genau die Fragen die sich stellen. Was z.B. den Sudan betrifft so hätte so ziemlich eine jede Frau doch Anspruch auf Asyl, weil dort kein menschenwürdiges Leben möglich ist.
https://www.care.de/aktuelle-meldung/me ... -maedchen/
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13690
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Legale Einreise für 50.000 aus Afrika?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 27. Sep 2017, 17:59

Olympus hat geschrieben:(27 Sep 2017, 18:53)

Flieg halt in den Tschad oder Sudan. Du wirst es spüren.


Das ist keine Antwort auf meine Frage.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13690
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Legale Einreise für 50.000 aus Afrika?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 27. Sep 2017, 17:59

jack000 hat geschrieben:(27 Sep 2017, 18:57)

Das sind genau die Fragen die sich stellen. Was z.B. den Sudan betrifft so hätte so ziemlich eine jede Frau doch Anspruch auf Asyl, weil dort kein menschenwürdiges Leben möglich ist.


Was hat diese Aktion mit den Asylrecht zu tun?
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23686
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Legale Einreise für 50.000 aus Afrika?

Beitragvon jack000 » Mi 27. Sep 2017, 18:05

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(27 Sep 2017, 18:59)

Was hat diese Aktion mit den Asylrecht zu tun?

So wie ich den Artikel interpretiere geht es um Flüchtlinge. Ob diese asylberechtigt sind sei mal dahingestellt, es geht darum gefährliche Reisen in die EU zu vermeiden. Deswegen auch die Frage nach dem Sinn der Obergrenze.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7063
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Legale Einreise für 50.000 aus Afrika?

Beitragvon Quatschki » Mi 27. Sep 2017, 18:10

Wenn es zum Beispiel Waisenkinder sind, die an europäische Familien vermittelt werden, fände ich es gut. (so wie beim exWirtschaftsminister Rösler)

Man muß sich natürlich klar sein, dass es in den Herkunftsregionen überhaupt nichts bewirkt außer Hunger auf mehr. Es senkt sogar die Skrupel bei ethnischen Vertreibungen, wenn die Täter wissen, dass ihre Opfer eine Alternative haben und nicht auf Gedeih und Verderb um ihr Land kämpfen müssen.
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13690
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Legale Einreise für 50.000 aus Afrika?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 27. Sep 2017, 18:20

jack000 hat geschrieben:(27 Sep 2017, 19:05)

So wie ich den Artikel interpretiere geht es um Flüchtlinge.


Davon steht im Artikel nichts ...
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23686
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Legale Einreise für 50.000 aus Afrika?

Beitragvon jack000 » Mi 27. Sep 2017, 18:26

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(27 Sep 2017, 19:20)

Davon steht im Artikel nichts ...

Es steht da "um illegale Einreise" zu verhindern. Diese hätte ja dann in dem Rahmen eines Flüchtlings stattgefunden.
=> Aber in der Tat scheint es wirklich nicht um verfolgte Menschen zu gehen, daher stellt sich erst Recht die Frage was der Quatsch soll.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13690
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Legale Einreise für 50.000 aus Afrika?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 27. Sep 2017, 18:29

jack000 hat geschrieben:(27 Sep 2017, 19:26)

daher stellt sich erst Recht die Frage was der Quatsch soll.


Was spricht gegen Einwanderung?
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23686
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Legale Einreise für 50.000 aus Afrika?

Beitragvon jack000 » Mi 27. Sep 2017, 18:32

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(27 Sep 2017, 19:29)

Was spricht gegen Einwanderung?

Generell gar nichts wenn es eine Win/Win-Situation ist! Wenn es aber ein Verlustgeschäft ist (Das geht ja schon mit den 10.000€ los und ist ja nur der Anfang) für das Land in dem eingewandert wird, spricht erheblich was dagegen.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13690
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Legale Einreise für 50.000 aus Afrika?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 27. Sep 2017, 18:38

jack000 hat geschrieben:(27 Sep 2017, 19:32)

Generell gar nichts wenn es eine Win/Win-Situation ist! Wenn es aber ein Verlustgeschäft ist (Das geht ja schon mit den 10.000€ los und ist ja nur der Anfang) für das Land in dem eingewandert wird, spricht erheblich was dagegen.


Wo steht, dass es ein Verlustgeschäft ist?
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23686
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Legale Einreise für 50.000 aus Afrika?

Beitragvon jack000 » Mi 27. Sep 2017, 18:44

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(27 Sep 2017, 19:38)
Wo steht, dass es ein Verlustgeschäft ist?

Die Herkunftsländer sollen Niger, dem Sudan, dem Tschad oder Äthiopien sein. Wenn man sich in Deutschland die Arbeitslosen- und Kriminalitätsquoten der Menschen die aus diesen Ländern nach Deutschland gekommen sind, ist es ein Verlustgeschäft.
=> Von einer Auswahl nach bestimmten Kriterien steht in dem Artikel nichts sondern nur von einer Anzahl.
=> Wenn man hingegen auswählen würde, ist es ein Verlustgeschäft für die betroffenen Länder wenn man deren Elite abzieht.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 4818
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Legale Einreise für 50.000 aus Afrika?

Beitragvon Brainiac » Mi 27. Sep 2017, 18:44

jack000 hat geschrieben:(27 Sep 2017, 18:20)

Das mit dem Flugzeug dürfte das kleinste Problem sein. Die Frage die sich stellt ist, wie es sein kann das man das auf 50.000 Personen begrenzt hat. Was ist mit dem 50.001 der in der gleichen Situation ist wie die 50.000?

Du argumentierst gerade gegen Seehofers Obergrenze. ;)
this is planet earth

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste