Parlamentswahlen in Italien 2018

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6196
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Parlamentswahlen in Italien 2018

Beitragvon Senexx » Mo 6. Nov 2017, 05:56

Die Renzi-Partei will nach dem Debakel auf Sizilien mit Hinblick auf die italienischen Wahlen einen Neuanfang, indem sie weiter macht, wie bisher. Auch gut.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6196
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Senexx » Di 2. Jan 2018, 08:28

Stress auf de Linken: Die Radikalen von Emma Bonino wollen nicht auf einer Einheitsliste mit Renzis Kommunisten antreten, weil eine fadenscheinige Rechtsinterpretation des kommunistischen Staatschefs Mattarella ihnen untersagt, ihr eigenes Parteisymbol auf den Wahlvorschlag aufzudrucken. Und weil sie bis zum 29. Januar wahnsinnig viele Unterschriften sammeln müssten. Renzis Kommunisten befürchten einen noch stärkeren Untergang als bereit prognostiziert und jammern rum und haben angeboten, Unterschriftensammlungen zu unterstützen.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68111
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Alexyessin » Di 2. Jan 2018, 08:31

Senexx hat geschrieben:(02 Jan 2018, 08:28)

Stress auf de Linken: Die Radikalen von Emma Bonino wollen nicht auf einer Einheitsliste mit Renzis Kommunisten antreten, weil eine fadenscheinige Rechtsinterpretation des kommunistischen Staatschefs Mattarella ihnen untersagt, ihr eigenes Parteisymbol auf den Wahlvorschlag aufzudrucken. Und weil sie bis zum 29. Januar wahnsinnig viele Unterschriften sammeln müssten. Renzis Kommunisten befürchten einen noch stärkeren Untergang als bereit prognostiziert und jammern rum und haben angeboten, Unterschriftensammlungen zu unterstützen.


Renzis Partito Democratico ist keine Kommunistische Partei. Mei o mei.
https://de.wikipedia.org/wiki/Partito_Democratico
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6196
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Senexx » Di 2. Jan 2018, 08:37

Ja klar. Wo sind die ganzen Kommunisten in Italien eigentlich hin?
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68111
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Alexyessin » Di 2. Jan 2018, 08:48

Senexx hat geschrieben:(02 Jan 2018, 08:37)

Ja klar. Wo sind die ganzen Kommunisten in Italien eigentlich hin?


Weiß ich nicht, aber ich halte nichts von unscharfen Diskussionseinwürfen wie von dir im zitieren Post.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6196
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Senexx » Di 2. Jan 2018, 08:56

Die Kommunisten haben schon immer und jederzeit eine Volksfrontstrategie verfolgt. In Italien waren sie zuletzt erfolgreich. Volksfrontstrategie bedeutet die Einbindung anderer Kräfte als nützliche Idioten unter Führung der Kommunisten zwecks Erringung der Macht und Zugang zu den Fleischtöpfen. Das Ergebnis sehen wir nun. Grillo wird vermutlich die stärkste Kraft werden. Das Volk wehrt sich.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68111
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Alexyessin » Di 2. Jan 2018, 09:05

Senexx hat geschrieben:(02 Jan 2018, 08:56)

Die Kommunisten haben schon immer und jederzeit eine Volksfrontstrategie verfolgt. In Italien waren sie zuletzt erfolgreich. Volksfrontstrategie bedeutet die Einbindung anderer Kräfte als nützliche Idioten unter Führung der Kommunisten zwecks Erringung der Macht und Zugang zu den Fleischtöpfen. Das Ergebnis sehen wir nun. Grillo wird vermutlich die stärkste Kraft werden. Das Volk wehrt sich.


Es waren keine Kommunisten in ITalien an der Macht. Beleidigung entfernt, Moses, Mod
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6196
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Senexx » Di 2. Jan 2018, 09:14

Neuesten Umfragen zufolge können Renzis Kommunisten noch mit 25 Prozent der Stimmen rechnen. Die demokratischen Parteien der Mitte unter Berlusconis Führung steuern auf die 40% zu, stärkste Partei ist aber nach wie vor Grillo, aber weit von den 40% entfernt, die ihm die Mehrheitsprämie und damit die alleinige Regierungsfähigkeit sichern würde. Es ist noch vieles im Fluss, aber Renzi scheint endgültig abgewirtschaftet.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68111
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Alexyessin » Di 2. Jan 2018, 09:38

Senexx hat geschrieben:(02 Jan 2018, 09:14)

Neuesten Umfragen zufolge können Renzis Kommunisten noch mit 25 Prozent der Stimmen rechnen.


Da es keine Kommunisten sind, werden sie auch keine 25 Prozent bekommen können.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 701
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Italiens schleichender Niedergang

Beitragvon Arcturus » Do 15. Feb 2018, 12:43

Movimento 5 Stelle (M5S): 27.5%
Partito Democratico (PD): 23.1%
Forza Italia (FI): 16.4%
Lega Nord (LN): 13.3%
Liberi e Uguali (LeU): 5.9%
Fratelli d'italia (FdI): 4.8%

Stand 11/02/2018 termometropolitico.it
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 5612
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Italiens schleichender Niedergang

Beitragvon Brainiac » Do 15. Feb 2018, 12:50

Arcturus hat geschrieben:(15 Feb 2018, 12:43)

Movimento 5 Stelle (M5S): 27.5%
Partito Democratico (PD): 23.1%
Forza Italia (FI): 16.4%
Lega Nord (LN): 13.3%
Liberi e Uguali (LeU): 5.9%
Fratelli d'italia (FdI): 4.8%

Stand 11/02/2018 termometropolitico.it

Danke!
Danach sind FI + LN + FdI in der Tat klar vor M5S.
Vielleicht hat der Zeit-Redakteur es so gemeint, dass M5S stärkste Partei werden dürfte, und die Mitte/rechts-Koalitionsparteien einzeln betrachtet. Das wäre ja korrekt.
this is planet earth
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19131
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Italiens schleichender Niedergang

Beitragvon H2O » Do 15. Feb 2018, 12:59

Brainiac hat geschrieben:(15 Feb 2018, 12:50)

Danke!
Danach sind FI + LN + FdI in der Tat klar vor M5S.
Vielleicht hat der Zeit-Redakteur es so gemeint, dass M5S stärkste Partei werden dürfte, und die Mitte/rechts-Koalitionsparteien einzeln betrachtet. Das wäre ja korrekt.


Na ja, wenn ich mich richtig erinnere, dann sprach der DIE ZEIT-Redakteur von "Wahlsieger". Das kann natürlich vieles bedeuten. Wer aber am Ende eine Regierung bilden kann, das wird sich noch zeigen. Mit den Sozialisten (PD) kämen die Fünf Sterne auf eine Mehrheit... und in dem Artikel der DIE ZEIT stand auch, daß die Fünf Sterne mit "anderen Parteien reden" wolle.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 701
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Italiens schleichender Niedergang

Beitragvon Arcturus » Do 15. Feb 2018, 13:09

H2O hat geschrieben:(15 Feb 2018, 12:59)

Na ja, wenn ich mich richtig erinnere, dann sprach der DIE ZEIT-Redakteur von "Wahlsieger". Das kann natürlich vieles bedeuten. Wer aber am Ende eine Regierung bilden kann, das wird sich noch zeigen. Mit den Sozialisten (PD) kämen die Fünf Sterne auf eine Mehrheit... und in dem Artikel der DIE ZEIT stand auch, daß die Fünf Sterne mit "anderen Parteien reden" wolle.


Eine Koalition mit dem PD ist so mit Abstand das Unrealistischste, damit würde man im Grunde diejenigen wieder an die Macht verhelfen, die laut M5S ja alles verbockt haben.
Man wird vielleicht eher darum kämpfen, mit den LeU eine Mehrheit zu erringen...eine andere Option sehe ich leider nicht. Mit den Rechts-Parteien wird man ebenfalls nie und nimmer kooperieren.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6196
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Italiens schleichender Niedergang

Beitragvon Senexx » Do 15. Feb 2018, 13:18

Brainiac hat geschrieben:(15 Feb 2018, 12:50)

Danke!
Danach sind FI + LN + FdI in der Tat klar vor M5S.
Vielleicht hat der Zeit-Redakteur es so gemeint, dass M5S stärkste Partei werden dürfte, und die Mitte/rechts-Koalitionsparteien einzeln betrachtet. Das wäre ja korrekt.

Lt. Paraphrase des User H2O hat er aber von "Wahlsieger" gesprochen. Sollte der User H2O das korrekt wiedergegeben haben, dann hat der Journalist seine journalistische Sorgfaltspflicht verletzt, indem er einen falschen Eindruck erweckt hat. Grillo hat keine Chance auf den "Wahlsieg" (nach derzeitiger Umfragenlage), hingegen könnte Berlusconi die absolute Mehrheit in beiden Kammern erringen.
Zuletzt geändert von Senexx am Do 15. Feb 2018, 13:24, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19131
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Italiens schleichender Niedergang

Beitragvon H2O » Do 15. Feb 2018, 13:22

Arcturus hat geschrieben:(15 Feb 2018, 13:09)

Eine Koalition mit dem PD ist so mit Abstand das Unrealistischste, damit würde man im Grunde diejenigen wieder an die Macht verhelfen, die laut M5S ja alles verbockt haben.
Man wird vielleicht eher darum kämpfen, mit den LeU eine Mehrheit zu erringen...eine andere Option sehe ich leider nicht. Mit den Rechts-Parteien wird man ebenfalls nie und nimmer kooperieren.


Das ist ja alles gut zu verstehen; aber, wenn es um die politische Macht geht, dann sind Politiker oft sehr beweglich. Ich meine auch verstanden zu haben, daß für die Fünf Sterne "alle anderen" das Land gegen die Wand gefahren haben.

Wer auch immer die neue italienische Regierung bilden kann, die Berlusconi Truppe oder die Grillo Truppe... gefühlt ist das Ergebnis Pest oder Cholera.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6196
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Italiens schleichender Niedergang

Beitragvon Senexx » Do 15. Feb 2018, 13:27

H2O hat geschrieben:(15 Feb 2018, 13:22)

Wer auch immer die neue italienische Regierung bilden kann, die Berlusconi Truppe oder die Grillo Truppe... gefühlt ist das Ergebnis Pest oder Cholera.


Pest regiert derzeit. Damit ist aber nach den Wahlen Schluss.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 701
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Italiens schleichender Niedergang

Beitragvon Arcturus » Do 15. Feb 2018, 13:34

H2O hat geschrieben:(15 Feb 2018, 13:22)

Das ist ja alles gut zu verstehen; aber, wenn es um die politische Macht geht, dann sind Politiker oft sehr beweglich. Ich meine auch verstanden zu haben, daß für die Fünf Sterne "alle anderen" das Land gegen die Wand gefahren haben.

Wer auch immer die neue italienische Regierung bilden kann, die Berlusconi Truppe oder die Grillo Truppe... gefühlt ist das Ergebnis Pest oder Cholera.


Yep, schießen tun sie gegen alle. Wenn sie regieren wollen, müssen sie entweder beweglicher werden oder aber ein paar Prozentchen von den anderen Parteien abzwacken.
Die Berlusconi- bzw. Salvini-Truppe ist die Pest. M5S ist trotz allem die einzige Hoffnung, das Bewegung ins System kommt.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6196
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Italiens schleichender Niedergang

Beitragvon Senexx » Do 15. Feb 2018, 13:47

Arcturus hat geschrieben:(15 Feb 2018, 13:34)

M5S ist trotz allem die einzige Hoffnung, das Bewegung ins System kommt.


Ich halte Grillo nur für ein Syndrom, nicht für die Medizin, auch nicht für einen Katalysator.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 701
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Italiens schleichender Niedergang

Beitragvon Arcturus » Do 15. Feb 2018, 13:50

Senexx hat geschrieben:(15 Feb 2018, 13:47)

Ich halte Grillo nur für ein Syndrom, nicht für die Medizin, auch nicht für einen Katalysator.


Grillo ist der Erfinder eines gutartigen Tumors.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19131
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Italiens schleichender Niedergang

Beitragvon H2O » Do 15. Feb 2018, 14:05

Hier noch einmal das vorgestrige Umfrageergebnis und einige Anmerkungen zum italienischen Wahlrecht.

    Auszug aus CMI News by Centrometeoitaliano.it

    SONDAGGI ELETTORALI NOTO 13 FEBBRAIO, ELEZIONI POLITICHE 2018
    Wählerbefragung erfaßt am 13. Februar, Politische Wahlen 2018

    Movimento 5 Stelle 28,5%
    Partito Democratico 22,0%
    Forza Italia 16,5%
    Lega 14,5%
    Fratelli d’Italia 4,5%
    Liberi e Uguali 4,5%
    Noi con l’Italia 3,0%
    +Europa Bonino 2,8%
    Civica Popolare Lorenzin 2,0%
    Insieme 1,0%
    Potere al popolo 1,0%
    Popolo della famiglia 0,5%
    10 volte meglio 0,5%
    Casapound 0,5%
    SVP 0,4%
    Forza Nuova 0,2%
    Altre liste 0,3%.

    Auszug aus
    https://www.srf.ch/news/international/s ... -wahlrecht

    Das neue Wahlrecht sieht folgendes vor: Ein Drittel der Parlamentarier wird per Mehrheitswahl, zwei Drittel nach dem Verhältniswahlrecht gewählt. Es sieht eine 3-Prozent-Hürde für Parteien vor. Für Koalitionen eine 10-Prozent-Hürde.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast