Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4698
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon unity in diversity » Fr 8. Sep 2017, 22:16

H2O hat geschrieben:(08 Sep 2017, 23:10)

Was heißt eigentlich 3 oder 5 Mio? In Bangladesh und Pakistan warten bestimmt 150 Millionen auf ein Visum... gar nicht zu denken an Afrika, wo bald Milliarden Menschen abreisen möchten. Man muß diesen Dingen ins Auge blicken können! :eek:

Nach den Ratten ist der Mensch das zweithäufigste Säugetier.
Ich nehme an, wir werden die Ratten überholen.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
CaptainJack
Beiträge: 11199
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon CaptainJack » Fr 8. Sep 2017, 22:19

H2O hat geschrieben:(08 Sep 2017, 23:10)

Was heißt eigentlich 3 oder 5 Mio? In Bangladesh und Pakistan warten bestimmt 150 Millionen auf ein Visum... gar nicht zu denken an Afrika, wo bald Milliarden Menschen abreisen möchten. Man muß diesen Dingen ins Auge blicken können! :eek:
Wenn du bewusst doof werden willst, dann sag es!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13178
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon H2O » Fr 8. Sep 2017, 22:22

CaptainJack hat geschrieben:(08 Sep 2017, 23:19)

Wenn du bewusst doof werden willst, dann sag es!


Ich passe mich gern an meine Gesprächspartner an; dann verstehen die mich besser!
CaptainJack
Beiträge: 11199
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon CaptainJack » Fr 8. Sep 2017, 22:29

H2O hat geschrieben:(08 Sep 2017, 23:22)

Ich passe mich gern an meine Gesprächspartner an; dann verstehen die mich besser!
Du redest absoluten Müll. Meine Zahlen sind absolut realistisch und sofort erklärbar und du benimmst dich unvermittelt wie ein Troll.
Grundsätzlich gilt, wer in einem fröhlichen Zustand ist, sollte gerade in einem Politikforum nicht posten.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
PeterK
Beiträge: 3830
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon PeterK » Fr 8. Sep 2017, 22:39

H2O hat geschrieben:(08 Sep 2017, 23:22)
Ich passe mich gern an meine Gesprächspartner an ...

Lieber H2O, das sollten Sie nicht tun - zumindest dann nicht, wenn jemand versucht, Sie auf sein Niveau herabzuziehen.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4698
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon unity in diversity » Fr 8. Sep 2017, 22:48

PeterK hat geschrieben:(08 Sep 2017, 23:39)

Lieber H2O, das sollten Sie nicht tun - zumindest dann nicht, wenn jemand versucht, Sie auf sein Niveau herabzuziehen.

Gutmenschen haben eine edle Gesinnung.
Sie scheitern aber sofort, wenn sie ihre Träume auf eigene Kosten und Verantwortung verwirklichen sollen.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13178
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon H2O » Fr 8. Sep 2017, 22:56

PeterK hat geschrieben:(08 Sep 2017, 23:39)

Lieber H2O, das sollten Sie nicht tun - zumindest dann nicht, wenn jemand versucht, Sie auf sein Niveau herabzuziehen.


Na ja, mein Augenzwinkern hatte ich nicht angefügt... in Anbetracht der Milliarden Flüchtlinge, die über uns hereinbrechen könnten.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13178
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon H2O » Fr 8. Sep 2017, 23:02

CaptainJack hat geschrieben:(08 Sep 2017, 23:29)

Du redest absoluten Müll. Meine Zahlen sind absolut realistisch und sofort erklärbar und du benimmst dich unvermittelt wie ein Troll.
Grundsätzlich gilt, wer in einem fröhlichen Zustand ist, sollte gerade in einem Politikforum nicht posten.


Donnerschlag! Sie haben die Zukunft voll im Griff! Nun müssen Sie nur noch sich selbst im Griff haben, und alles ist gut!
CaptainJack
Beiträge: 11199
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon CaptainJack » Fr 8. Sep 2017, 23:43

H2O hat geschrieben:(09 Sep 2017, 00:02)

Donnerschlag! Sie haben die Zukunft voll im Griff! Nun müssen Sie nur noch sich selbst im Griff haben, und alles ist gut!
Was schwafelst du groß ironisch von "Zukunft voll im Griff haben" --- vor allem, was hast du an meinen Zahlen zu bemängeln, wenn in etwa schon 1,5 Mio. Neuzugänge da sind und der Familiennachzug vorprogrammiert ist? :?:
Und bevor du den beleidigten Thor mimst .... du hast trollesk begonnen!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13178
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon H2O » Fr 8. Sep 2017, 23:50

CaptainJack hat geschrieben:(09 Sep 2017, 00:43)

Was schwafelst du groß ironisch von "Zukunft voll im Griff haben" --- vor allem, was hast du an meinen Zahlen zu bemängeln, wenn in etwa schon 1,5 Mio. Neuzugänge da sind und der Familiennachzug vorprogrammiert ist? :?:
Und bevor du den beleidigten Thor mimst .... du hast trollesk begonnen!


So beleidigt war ich schon lange nicht mehr! Sie sollten sich schämen! :D
CaptainJack
Beiträge: 11199
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon CaptainJack » Sa 9. Sep 2017, 00:02

H2O hat geschrieben:(09 Sep 2017, 00:50)

So beleidigt war ich schon lange nicht mehr! Sie sollten sich schämen! :D
Aber den Donnerschlag-Thor hast du ohne Zweifel gemimt .... wahrscheinlich um von deinem vorschnellen Dummfug abzulenken!? :p
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Senexx
Beiträge: 2689
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon Senexx » Sa 9. Sep 2017, 04:02

Für diejenigen, welche sich für Ungarns Argumente interessieren

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... tshof.html
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13178
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon H2O » Sa 9. Sep 2017, 08:31

Senexx hat geschrieben:(09 Sep 2017, 05:02)

Für diejenigen, welche sich für Ungarns Argumente interessieren

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... tshof.html


Im wesentlichen sollte der EuGH prüfen, ob Ungarns Argument stichhaltig sind... das wird er wohl tun. Und dann sein Urteil ändern oder bestätigen. So vergeht die Zeit. Das Vertragsverletzungsverfahren läuft weiter.
PeterK
Beiträge: 3830
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon PeterK » Sa 9. Sep 2017, 10:28

H2O hat geschrieben:(08 Sep 2017, 23:56)
Na ja, mein Augenzwinkern hatte ich nicht angefügt... in Anbetracht der Milliarden Flüchtlinge, die über uns hereinbrechen könnten.

Im ersten Halbjahr 2017 waren es immerhin schon über 90.000. Da bekommt manch Mono-Kulti schon wieder beginnende Schnappatmung.
Mastrodonato
Beiträge: 11
Registriert: Mo 7. Aug 2017, 12:26

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon Mastrodonato » Sa 9. Sep 2017, 10:30

H2O hat geschrieben:(08 Sep 2017, 11:57)

Da rühren Sie aber einen großen Kessel Buntes um! Bei den um zu verteilenden Flüchtlingen handelt es sich um anerkannte Kriegsflüchtlinge aus Irak und Syrien; die sollte man schon von "Scheinasylanten" trennen, und um die ging es bei der Verteilung überhaupt nicht.

Der tschechische Präsident kann so viel Unfug reden wie seine Brüder im Geiste. Die EU sollte sich von Mitgliedern trennen und die alten Grenzen wieder schließen, wenn diese Scheinpartner allein ihre Interessen gelten lassen wollen. Es wird höchste Zeit, ein Kerneuropa zu bilden, das sich wieder vernünftig abstimmen kann.


Die Annahme von Flüchtlingen war nie Bestandteil des Europavertrags. Und was man in diesen Ländern nicht will, sind kriminelle Pralellgesellschaften, wie es sie im Westen zu Hauf gibt. Wenn der Westen das so will (wobei es die Bevölkerung das eben nicht will).

Bei christlichen Flüchtlingen ist man in allen vier Ländern offen. Aber auch diese wollen letzlich nicht nach Mitteleuropa.

Kerneuropa, das sich abstimmen kann? GB ist schon ausgetreten, die Retter europäischen Zivilisation im Zweiten Weltkrieg. Frankreich und Südeuropa wollen vor allem Deutsches Geld. Deutschland wird aber inskünftig durch den Brexit noch mehr belastet. Wenn man Protektionsmassnahmen beschliesst, wird das den Export nach GB noch schmälern.

Europa ist schon am Auseinanderdriften und die nächste Eurokrise, die kommen wird, wird das endgültige Aus bedeuten. Schuld daran ist vor allem Merkel.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4698
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon unity in diversity » Sa 9. Sep 2017, 10:36

H2O hat geschrieben:(09 Sep 2017, 09:31)

Im wesentlichen sollte der EuGH prüfen, ob Ungarns Argument stichhaltig sind... das wird er wohl tun. Und dann sein Urteil ändern oder bestätigen. So vergeht die Zeit. Das Vertragsverletzungsverfahren läuft weiter.

An der Kitahara-Highschool, dürftest du nicht Lehrer sein.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13178
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon H2O » Sa 9. Sep 2017, 10:39

PeterK hat geschrieben:(09 Sep 2017, 11:28)

Im ersten Halbjahr 2017 waren es immerhin schon über 90.000. Da bekommt manch Mono-Kulti schon wieder beginnende Schnappatmung.


Huch, da muß man ja aufpassen, daß Abwanderung und Zuwanderung im Gleichgewicht bleiben! Am Ende Raum ohne Volk? :eek:
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2341
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon Europa2050 » Sa 9. Sep 2017, 10:42

H2O hat geschrieben:(09 Sep 2017, 11:39)

Huch, da muß man ja aufpassen, daß Abwanderung und Zuwanderung im Gleichgewicht bleiben! Am Ende Raum ohne Volk? :eek:


Also so etwas wie weite Gebiete in Meck-Pomm und Brandenburg? :?:
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13178
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon H2O » Sa 9. Sep 2017, 10:43

Mastrodonato hat geschrieben:(09 Sep 2017, 11:30)

Die Annahme von Flüchtlingen war nie Bestandteil des Europavertrags. Und was man in diesen Ländern nicht will, sind kriminelle Pralellgesellschaften, wie es sie im Westen zu Hauf gibt. Wenn der Westen das so will (wobei es die Bevölkerung das eben nicht will).

Bei christlichen Flüchtlingen ist man in allen vier Ländern offen. Aber auch diese wollen letzlich nicht nach Mitteleuropa.

Kerneuropa, das sich abstimmen kann? GB ist schon ausgetreten, die Retter europäischen Zivilisation im Zweiten Weltkrieg. Frankreich und Südeuropa wollen vor allem Deutsches Geld. Deutschland wird aber inskünftig durch den Brexit noch mehr belastet. Wenn man Protektionsmassnahmen beschliesst, wird das den Export nach GB noch schmälern.

Europa ist schon am Auseinanderdriften und die nächste Eurokrise, die kommen wird, wird das endgültige Aus bedeuten. Schuld daran ist vor allem Merkel.


Ein Glück, daß wir Frau Merkel haben... und Herrn Schäuble... und Präsident Macron, nicht zu vergessen!
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13178
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon H2O » Sa 9. Sep 2017, 10:45

Europa2050 hat geschrieben:(09 Sep 2017, 11:42)

Also so etwas wie weite Gebiete in Meck-Pomm und Brandenburg? :?:


Ja, da hat es schon Sandstürme gegeben! Der Horizont färbt sich braun, aber nicht immer. Ich sehe das Schaupiel von der anderen Seite der Odermündung.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast