Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13174
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon H2O » Fr 8. Sep 2017, 12:00

relativ hat geschrieben:(08 Sep 2017, 12:54)

Selbst wenn sie dies nicht könnten, fällt kein EU- Land in die Armut.


Warum geben Sie nicht zu, daß Ihnen diese Daten nicht zugänglich sind? Ich bin sicher, daß es auch in Luxemburg eine Menge Dienstleistungsgewerbe gibt, etwa im Hotel- und Gaststättenbereich, im Einzelhandel, Gebäudepflege, wo diese Menschen ihr Brot verdienen können... und das vermutlich auch tun, wenn sie eine Arbeitserlaubnis haben.
Praia61
Beiträge: 10145
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon Praia61 » Fr 8. Sep 2017, 12:01

relativ hat geschrieben:(08 Sep 2017, 12:54)

Selbst wenn sie dies nicht könnten, fällt kein EU- Land in die Armut.

Kinderarmutsberichte werden gefälscht.
Millionen H4 ler sind nicht arm.
Armutsrentner gibt es nicht.
Ja klar, es gibt keine Armut.
CaptainJack
Beiträge: 11182
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon CaptainJack » Fr 8. Sep 2017, 12:02

Meine Güte, was für ein unglaublicher Popanz. Das ist doch nur Symbolik, um abzulenken.
Meine Damen und Herren, hier geht es um ein paar Tausend! ich darf daran erinnern, dass Deutschland seit nicht allzu ferner Zeit inkl. Illegalen ca. 1,5 Millionen begrüßt hat und noch weitere Millionen begrüßen wird. Ich könnte mit dem Gedöns etwas anfangen, wenn die ganzen Millionen in Deutschland zu einer fairen Verteilung anstehen würden. Aber weit gefehlt. Es ist alles so lächerlich! :mad:
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
pikant
Beiträge: 52756
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon pikant » Fr 8. Sep 2017, 12:05

CaptainJack hat geschrieben:(08 Sep 2017, 13:02)

Meine Güte, was für ein unglaublicher Popanz. Das ist doch nur Symbolik, um abzulenken.


ja Ungarn will nicht mal 1500 Fluechtlinge aufnehmen und das ist ein Skandal und nun ruft auch noch Gauland dieser Rassist und Rechtsextremist dazu auf, dass Orban das Urteil nicht befolgen soll.
Rechtsbruchaufruf von dem Spitzenkandidaten der AfD - unglaublich so was :rolleyes:
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13174
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon H2O » Fr 8. Sep 2017, 12:10

Keoma hat geschrieben:(08 Sep 2017, 12:16)

Auf ein Kerneuropa, das von Deutschland dominiert wird, kann ich gerne verzichten.


Na ja, 82 Mio Menschen mit hoher Produktivität und sicher auch einigem Selbstbewußtsein sind natürlich ein dicker Brocken, mit dem unsere Nachbarn umgehen müssen. Allerdings halte ich eine sehr enge Zusammenarbeit auf allen Gebieten für die vernünftigere und einträglichere Lösung. Darüber lohnt sich das Nachdenken... meine ich.
CaptainJack
Beiträge: 11182
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon CaptainJack » Fr 8. Sep 2017, 12:14

pikant hat geschrieben:(08 Sep 2017, 13:05)

ja Ungarn will nicht mal 1500 Fluechtlinge aufnehmen und das ist ein Skandal und nun ruft auch noch Gauland dieser Rassist und Rechtsextremist dazu auf, dass Orban das Urteil nicht befolgen soll.
Rechtsbruchaufruf von dem Spitzenkandidaten der AfD - unglaublich so was :rolleyes:
Symbolpolitik ist lächerlich! Außerdem will weder Ungarn diese Zuwanderer noch, und das ist sogar wichtiger, wollen diese Leute nach Ungarn. Das hätte evtl. sehr böse Verwerfungen zur Folge. Die wollten sich ja schon in Ungarn nicht registrieren lassen. Wie die sich dann benahmen, um nach Deutschland zu kommen, weiß man ja.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
LinkerGeist
Beiträge: 165
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 17:02

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon LinkerGeist » Fr 8. Sep 2017, 12:19

pikant hat geschrieben:(08 Sep 2017, 12:21)

was rechtswidrig ist, entscheidet der europaeische Gerichtshof und der hat gesprochen!

es ist eine Schande, dass 4 Laender in der EU nicht aufnehmen wollen, aber immer dabei sind, wenn es Geld von der EU gibt
unsolidarisches Verhalten muss bestraft und sanktioniert werden


Genau. Deshalb sollten EU-Länder für jeden Flüchtling, den ein Land im Rahmen der Umverteilung bislang rechtwidrig nicht aufgenommen hat, eine Strafe von 100.000 Euro zahlen. Dann würden auch mal die Deutschen sehen, wie unsolidarisch Deutschland war, wenn dann plötzlich eine Strafzahlung von 2 Mrd. Euro ansteht. Und die 19.684 Flüchtlinge, werden dann trotzdem noch umverteilt.
pikant
Beiträge: 52756
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon pikant » Fr 8. Sep 2017, 12:19

CaptainJack hat geschrieben:(08 Sep 2017, 13:14)

Symbolpolitik ist lächerlich! Außerdem will weder Ungarn diese Zuwanderer noch, und das ist sogar wichtiger, wollen diese Leute nach Ungarn. Das hätte evtl. sehr böse Verwerfungen zur Folge. Die wollten sich ja schon in Ungarn nicht registrieren lassen. Wie die sich dann benahmen, um nach Deutschland zu kommen, weiß man ja.


hat aber nichts damit zu tun, dass Gauland zum Rechtsbruch in der EU aufgerufen hat.
Fluechtling werden zugewiesen und haben keinen Anspruch auf ein bestimmtes Land und ja Ungarn hat auch kein Recht keine Fluechtlinge aufzunehmen.

dieses Urteil ist klar und deutlich!
CaptainJack
Beiträge: 11182
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon CaptainJack » Fr 8. Sep 2017, 12:23

pikant hat geschrieben:(08 Sep 2017, 13:19)

hat aber nichts damit zu tun, dass Gauland zum Rechtsbruch in der EU aufgerufen hat.
Fluechtling werden zugewiesen und haben keinen Anspruch auf ein bestimmtes Land und ja Ungarn hat auch kein Recht keine Fluechtlinge aufzunehmen.

dieses Urteil ist klar und deutlich!
Das Wohl der Bevölkerung zählt mehr! Das musst du den Ungarn überlassen!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
pikant
Beiträge: 52756
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon pikant » Fr 8. Sep 2017, 12:27

CaptainJack hat geschrieben:(08 Sep 2017, 13:23)

Das Wohl der Bevölkerung zählt mehr! Das musst du den Ungarn überlassen!


dann sollte Ungarn aus der EU austreten, denn in der EU ist Ungarn nur ein Land von 28!
das angebliche Wohl der Bevoelkerung darf nie ueber EU-Recht stehen.
mit dem Beitritt zur EU hat Ungarn nationles Recht abgegeben und die Rechtssprechung in der EU akzeptiert.

Ihre Auffassung wird im uebrigen von der Mehrheit der laender in EU nicht geteilt und auch nicht von der Bundesregierung und Deutschland
Ihre Auffassung ist gegen die Interessen der EU und vor allem gegen die Inteerssen Deutschlands und vieler anderer Staaten gerichtet.
CaptainJack
Beiträge: 11182
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon CaptainJack » Fr 8. Sep 2017, 12:38

pikant hat geschrieben:(08 Sep 2017, 13:27)

dann sollte Ungarn aus der EU austreten, denn in der EU ist Ungarn nur ein Land von 28!
das angebliche Wohl der Bevoelkerung darf nie ueber EU-Recht stehen.
mit dem Beitritt zur EU hat Ungarn nationles Recht abgegeben und die Rechtssprechung in der EU akzeptiert.

Ihre Auffassung wird im uebrigen von der Mehrheit der laender in EU nicht geteilt und auch nicht von der Bundesregierung und Deutschland
Ihre Auffassung ist gegen die Interessen der EU und vor allem gegen die Inteerssen Deutschlands und vieler anderer Staaten gerichtet.
Orban ist der wahre Europäer, da er sich als Einziger an die Gesetze gehalten hat! Er wird auch einen Teufel tun, seine Bevölkerung zu schädigen.
Es wird in einer Geldbuße enden, die mit den Kosten für den Zaun verrechnet wird. :)
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4697
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon unity in diversity » Fr 8. Sep 2017, 12:48

CaptainJack hat geschrieben:(08 Sep 2017, 13:38)

Orban ist der wahre Europäer, da er sich als Einziger an die Gesetze gehalten hat! Er wird auch einen Teufel tun, seine Bevölkerung zu schädigen.
Es wird in einer Geldbuße enden, die mit den Kosten für den Zaun verrechnet wird. :)

Das passiert nicht, weil die Visegrád-Gruppe die strategische Reserve der Amerikaner ist.
Die werden nicht zulassen, daß jemand ihre engsten Verbündeten in die Staatspleite prozessiert.
Darum ist das ganze Theater übrig und das weiß eigentlich jeder.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
CaptainJack
Beiträge: 11182
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon CaptainJack » Fr 8. Sep 2017, 13:04

unity in diversity hat geschrieben:(08 Sep 2017, 13:48)

Das passiert nicht, weil die Visegrád-Gruppe die strategische Reserve der Amerikaner ist.
Die werden nicht zulassen, daß jemand ihre engsten Verbündeten in die Staatspleite prozessiert.
Darum ist das ganze Theater übrig und das weiß eigentlich jeder.

Doch! Wir sind doch gerade im Banne der Symbolpolitik! Die Geldstrafe wird gering sein, so dass sogar für den Zaun noch etwas übrig bleibt. ;)
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Mahmoud
Beiträge: 62
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 09:27

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon Mahmoud » Fr 8. Sep 2017, 13:21

pikant hat geschrieben:(08 Sep 2017, 13:27)

das angebliche Wohl der Bevoelkerung darf nie ueber EU-Recht stehen.
.


(... entfernt... NN, mod)
Merkst Du eigentlich wie krank diese Argumentation ist?

Genau das ist der Grund, warum die EU in diesem desolaten Zustand ist: Weil Paragraphen für Leute wie Dich über dem Menschen stehen! Träum weiter!
Political correctness: Nein, Danke. Ich bevorzuge die Wahrheit!
LinkerGeist
Beiträge: 165
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 17:02

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon LinkerGeist » Fr 8. Sep 2017, 14:08

Hahaha, da brüllen Ungarn und Slowakei immer "Rechtsbruch durch Merkel" und nun urteilt der EuGH, dass Merkel rechtmäßig gehandelt hat und Ungarn und Slowakei das Recht gebrochen haben. Soooooo peinlich. Das zeigt, wie inkompetent diese Typen sind. Nur dumme Sprüche und ständig ein Griff ins Klo.

Solche Nichtskönner wie Orban oder Gauland würde ich nicht wählen, weil sie es einfach nicht drauf haben.
pikant
Beiträge: 52756
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon pikant » Fr 8. Sep 2017, 14:10

LinkerGeist hat geschrieben:(08 Sep 2017, 15:08)

Hahaha, da brüllen Ungarn und Slowakei immer "Rechtsbruch durch Merkel" und nun urteilt der EuGH, dass Merkel rechtmäßig gehandelt hat und Ungarn und Slowakei das Recht gebrochen haben. Soooooo peinlich. Das zeigt, wie inkompetent diese Typen sind. Nur dumme Sprüche und ständig ein Griff ins Klo.

Solche Nichtskönner wie Orban oder Gauland würde ich nicht wählen, weil sie es einfach nicht drauf haben.


Frau Merkel spielt halt in einer eigenen Liga - CL
Orban und Gauland -Kreisklasse
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 20037
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon relativ » Fr 8. Sep 2017, 14:14

H2O hat geschrieben:(08 Sep 2017, 13:00)

Warum geben Sie nicht zu, daß Ihnen diese Daten nicht zugänglich sind? Ich bin sicher, daß es auch in Luxemburg eine Menge Dienstleistungsgewerbe gibt, etwa im Hotel- und Gaststättenbereich, im Einzelhandel, Gebäudepflege, wo diese Menschen ihr Brot verdienen können... und das vermutlich auch tun, wenn sie eine Arbeitserlaubnis haben.

Warum sollte ich denn jetzt was zugeben, was habe ich denn behauptet was abhängig von diesen Daten wäre. Ich bin doch total dafür, wenn Flüchtlinge sich selber ernähren könnten mit Arbeit :?:
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 20037
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon relativ » Fr 8. Sep 2017, 14:15

Praia61 hat geschrieben:(08 Sep 2017, 13:01)

Kinderarmutsberichte werden gefälscht.
Millionen H4 ler sind nicht arm.
Armutsrentner gibt es nicht.
Ja klar, es gibt keine Armut.

Ähm habe ich das behauptet? Leseverständnis mal wieder defekt?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22986
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon Adam Smith » Fr 8. Sep 2017, 14:16

relativ hat geschrieben:(08 Sep 2017, 12:54)

Selbst wenn sie dies nicht könnten, fällt kein EU- Land in die Armut.

Dann kann es uns ja egal sein, wenn alle Flüchtlinge in Griechenland landen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 20037
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Urteil EuGH: Ungarn und Slowakei

Beitragvon relativ » Fr 8. Sep 2017, 14:17

H2O hat geschrieben:(08 Sep 2017, 13:10)

Na ja, 82 Mio Menschen mit hoher Produktivität und sicher auch einigem Selbstbewußtsein sind natürlich ein dicker Brocken, mit dem unsere Nachbarn umgehen müssen. Allerdings halte ich eine sehr enge Zusammenarbeit auf allen Gebieten für die vernünftigere und einträglichere Lösung. Darüber lohnt sich das Nachdenken... meine ich.

Das geplärre Deutschland würde sowas wie ne Hegemonie in Europa aufziehen, kann man auch schon nicht mehr hören.
Das Deutschland an anderes Gewicht hat als kleinere Staaten ist völlig normal.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste