Polen will nun auch Reparationen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 1640
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: Der Staat bin ich

Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon Eiskalt » Mi 2. Aug 2017, 17:03

Poln fordert nun auch wieder Reparationen von Deutschland.

Kann man die Deppen mit der Kaczinski Hackfresse nicht aus der EU werfen?
Memento mori
-Römisches Sprichwort
gödelchen
Beiträge: 924
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 20:05

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon gödelchen » Mi 2. Aug 2017, 17:12

Hallo, eh du son Scheizz eines polnischen Kaspers so ! rein stellst, mach dich schlau. Polen hat in den Warschauer Verträgen ganz offiziell erneut und 1953 bereit in einem bilateralen Vertrag darauf verzichtet.
Was soll also dein Eintrag ????
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42636
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon frems » Mi 2. Aug 2017, 17:28

Der Freak in Warschau meint aber, dass der Vertrag von 1953 auf Druck der Sowjetunion kam und deshalb keine Legitimität hätte. Kriegen wir dann eigentlich zumindest Stettin zurück?
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
gödelchen
Beiträge: 924
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 20:05

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon gödelchen » Mi 2. Aug 2017, 17:45

frems hat geschrieben:(02 Aug 2017, 18:28)

Der Freak in Warschau meint aber, dass der Vertrag von 1953 auf Druck der Sowjetunion kam und deshalb keine Legitimität hätte. Kriegen wir dann eigentlich zumindest Stettin zurück?


Mehr als das......Danzig und und und und ..:-)

ach so..gibt es Polen eigentlich ? Ist das nicht so was wie Bielefeld ?
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 6087
Registriert: Di 3. Jun 2008, 16:52
Benutzertitel: Anachronist

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon Frank_Stein » Mi 2. Aug 2017, 17:54

Eiskalt hat geschrieben:(02 Aug 2017, 18:03)

Poln fordert nun auch wieder Reparationen von Deutschland.

Kann man die Deppen mit der Kaczinski Hackfresse nicht aus der EU werfen?



gibt es sonst noch jemanden, der Polen bei diesen Bestrebungen unterstützt?

ansonsten - wir sollten Polen nicht mit Zwangsdeportationen ärgern
wenn die keine Moslime bei sich aufnehmen möchten, sollten wir sie nicht dazu zwingen

immerhin waren wir (die Politik und die dt. Presse) es, die verhindert haben, dass die Grenzen besser gesichert worden sind
Demokratie ist zu wichtig, um sie dem Volk zu überlassen.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11766
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon Provokateur » Mi 2. Aug 2017, 17:58

Weinstube, nun gut....ja, wir tauschen gegen Danzig und Stettin. Scheiß auf 2+4, der kam nur auf Druck der ehemaligen Besatzer zustande. Richtig so, Polen?
...

Das schöne ist: Viele Polen mögen die Deutschen. Mittlerweile.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1546
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon watisdatdenn? » Mi 2. Aug 2017, 18:18

Provokateur hat geschrieben:(02 Aug 2017, 18:58)
Weinstube, nun gut....

Da gehört das Thema auch hin. Sonst entsteht zu viel Spam in der folgenden Diskussion und es sind wieder alle frustriert weil so viel zensiert wird.

Zum Thema:
Ist bekannt wie hoch die Forderungen sind?
Eine oder zwei Milliarden Wären ja kein Problem und man hält sich künftig tatsächlich die Option offen wieder Ländereien zu bekommen.
Wobei es ganz gut ist, dass Preussen jetzt polnisch ist. Meiner Ansicht nach ist das der Hauptgrund dafür, dass wir seit 70 Jahren großteils Frieden in Europa haben.
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 1640
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: Der Staat bin ich

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon Eiskalt » Mi 2. Aug 2017, 18:21

Allein die Hauptstadt Warschau müsste über 40 Milliarden bekommen.
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon Olympus » Mi 2. Aug 2017, 18:34

Eiskalt hat geschrieben:(02 Aug 2017, 19:21)

Allein die Hauptstadt Warschau müsste über 40 Milliarden bekommen.

Ist schon mit Autos bezahlt. Wir müssten aber folglich die geklauten Fahrräder in Rechnung stellen. :s
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 7324
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:54
Benutzertitel: einem edlen Zweck dienend

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon MoOderSo » Mi 2. Aug 2017, 18:39

Eiskalt hat geschrieben:(02 Aug 2017, 19:21)

Allein die Hauptstadt Warschau müsste über 40 Milliarden bekommen.

Wir könnten ihnen zum Ausgleich Berlin anbieten.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
von Grimm
Beiträge: 4527
Registriert: Di 3. Jun 2008, 19:16

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon von Grimm » Mi 2. Aug 2017, 18:39

Eiskalt hat geschrieben:(02 Aug 2017, 19:21)

Allein die Hauptstadt Warschau müsste über 40 Milliarden bekommen.


Deshalb?
https://de.wikipedia.org/wiki/Warschauer_Ghetto
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8484
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon Welfenprinz » Mi 2. Aug 2017, 19:40

Was die Kosten angeht,war Stalin eindeutig der Optimierer.
Der hat die Kulakengebiete einfach abgeriegelt und die Menschen direkt an Ort und Stelle krepieren und verhungern lassen
Vom Sozialismus lernen,heisst siegen lernen.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
von Grimm
Beiträge: 4527
Registriert: Di 3. Jun 2008, 19:16

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon von Grimm » Mi 2. Aug 2017, 20:29

Welfenprinz hat geschrieben:(02 Aug 2017, 20:40)

Was die Kosten angeht,war Stalin eindeutig der Optimierer.
Der hat die Kulakengebiete einfach abgeriegelt und die Menschen direkt an Ort und Stelle krepieren und verhungern lassen
Vom Sozialismus lernen,heisst siegen lernen.


Selbstverständlich wirst du natürlich dein "Wissen" mit konkreten Fakten belegen.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8484
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon Welfenprinz » Mi 2. Aug 2017, 20:36

:rolleyes:
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
von Grimm
Beiträge: 4527
Registriert: Di 3. Jun 2008, 19:16

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon von Grimm » Mi 2. Aug 2017, 20:42

Welfenprinz hat geschrieben:(02 Aug 2017, 21:36)

:rolleyes:


Genau das ist das Problem der Hetze.
Man glaubt fest daran, aber hat keinen Grund dafür. :rolleyes:
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10297
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 2. Aug 2017, 20:49

von Grimm hat geschrieben:(02 Aug 2017, 21:29)

Selbstverständlich wirst du natürlich dein "Wissen" mit konkreten Fakten belegen.

suche mal bei »holodomor«.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8484
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon Welfenprinz » Mi 2. Aug 2017, 20:57

von Grimm hat geschrieben:(02 Aug 2017, 21:42)

Genau das ist das Problem der Hetze.
Man glaubt fest daran, aber hat keinen Grund dafür. :rolleyes:



Es ist mir einfach zu dämlich,da noch was zu zu sagen.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10297
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 2. Aug 2017, 21:00

ist einer nicht verwundert, daß die polen einen deutlichen ramkurs fahren. ein urteil des EGH wird negiert und man fällt ruhig weiter bäume. und jetzt das negieren einer übereinkunft.
oder versucht polen damit die anderen, neuen staaten der EU auf ihrer seite zu bringen. dann lautet die frage»warum«??

es könnte natürlich auch wieder das bekannte »der feind kommt vom ausland« sein. clever. besonders weil rußland schon empört ist wegen des entfernens von russischen gedenkmaler.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 23237
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon Adam Smith » Mi 2. Aug 2017, 21:27

von Grimm hat geschrieben:(02 Aug 2017, 21:42)

Genau das ist das Problem der Hetze.
Man glaubt fest daran, aber hat keinen Grund dafür. :rolleyes:

Der Holodomor war doch schon öfters Thema im Forum. Ich habe dazu z.B. auch aus den Briefen (1925 - 1936) von Stalin an Molotow zitiert.
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 496
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Mi 2. Aug 2017, 21:29

MoOderSo hat geschrieben:(02 Aug 2017, 19:39)

Wir könnten ihnen zum Ausgleich Berlin anbieten.
von mir aus können sie die ganze ostzone haben..- :D
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast