Polen will nun auch Reparationen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2058
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon Ger9374 » Mo 7. Aug 2017, 11:31

Viele wollen unser bestes. Traurig das Menschen die grosse Verantwortung für ihr Volk tragen
solch absurde Forderungen an ein Land stellen das ein Förderer und Freund Polens ist.
Gut in der Politik vergisst man schnell, aber ein Armutszeugnis für die Polnische Politik!
Die Polen selbst sehen das hoffentlich etwas realistischer. Der Tanz der PIS zwischen den Russen und dem Westen (USA) sehe ich als unnötig. Der Platz Polens sollte in Nato und E.U sein. Der Versuch zum eigenen Vorteil die E.U gegeneinander auszuspielen höchst verwerflich!!
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10269
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 7. Aug 2017, 11:42

sind die zeiten des polnischen landtags wiedergekehrt ?
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13460
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon H2O » Mo 7. Aug 2017, 13:45

Nomen Nescio hat geschrieben:(07 Aug 2017, 12:42)

sind die zeiten des polnischen landtags wiedergekehrt ?


Ja, scheint so. Gute Zusammenarbeit und gute Nachbarschaft verträgt nicht jeder... Unter diesen Randbedingungen dürfte die Regierungszeit der PiS vorzeitig enden. Ich kann mir augenblicklich nicht vorstellen, daß die polnischen Otto Normalverbraucher einen POLXIT einfach so hinnehmen werden: Reisefreiheit, offene Grenzen, Niederlassungsfreiheit, offener Arbeitsmarkt... alles plötzlich futsch?
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6218
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon aleph » Fr 8. Sep 2017, 16:26

H2O hat geschrieben:(03 Aug 2017, 19:41)

Das Thema Reparationen kommt in unschöner Regelmäßigkeit in Umlauf. Um diese Sache rechtlich ein für alle Male zu klären, sollte ein internationaler Gerichtshof die Forderungen Griechenlands und Polens vor dem Hintergrund "kein Friedensvertrag mit Deutschland" prüfen. So weit ich unterrichtet bin, sind Reparationen Zahlungsvereinbarungen unter Kriegsgegnern, die in einem Friedensvertrag niedergelegt werden. Genau aus diesem Grunde gibt es keinen formalen Friedensvertrag, sondern nur Papiere, die zur deutschen Einheit führten.

Dort wird aber ausdrücklich festgelegt, daß nach staatsrechtlicher Anerkennung der Ostgrenze Deutschlands an Oder und Neiße keinerlei weitere Forderungen an Deutschland heran getragen werden.

Man fragt sich doch unwillkürlich: Sucht die polnische Regierung Streit, will sie Deutschland erpressen, oder möchte sie das "Ostpaket" wieder aufschnüren? Da greift doch der Wahnsinn um sich!


Sie möchte im eigenen Land Punkte sammeln. Das ist alles. Kann ja mal sein, dass Deutschland was zahlt. Unter einem anderen Namen und die Polen erkennen das als Reparation an.

Ihre Hoffnung gründet sich darauf, dass in den Neunzigern Deutschland nur schleppend und widerwillig ehemalige Zwangsarbeiter aus Osteuropa entschädigte und schließlich doch zahlte. Die Polen verkennen, dass man das nicht vergleichen kann.

Zur dummen Debatte über frühere Grenzen: Warum lernt Ihr es nie??? Land gehörte früher vor der Nationalstaatsentwicklung nicht einem Volk oder einem Land, sondern Personen. Das HRRDN wiederum gehörte keiner Person, sondern war ein Bund von Personenherrschaften. Das gilt auch für Polen. Was immer der polnische König um 1000 oder 1200 n.Chr. besaß, es gehörte nicht Polen, sondern eben ihm bzw. den Herzögen oder anderen Herrschern in diversen Gebieten. Es wurden übrigens auch Balten assimiliert. Der Name "Preussen" ist daran eine Erinnerung.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10269
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 8. Sep 2017, 17:09

aleph hat geschrieben:(08 Sep 2017, 17:26)

Sie möchte im eigenen Land Punkte sammeln. Das ist alles. Kann ja mal sein, dass Deutschland was zahlt. Unter einem anderen Namen und die Polen erkennen das als Reparation an.

Ihre Hoffnung gründet sich darauf, dass in den Neunzigern Deutschland nur schleppend und widerwillig ehemalige Zwangsarbeiter aus Osteuropa entschädigte und schließlich doch zahlte. Die Polen verkennen, dass man das nicht vergleichen kann.

Zur dummen Debatte über frühere Grenzen: Warum lernt Ihr es nie??? Land gehörte früher vor der Nationalstaatsentwicklung nicht einem Volk oder einem Land, sondern Personen. Das HRRDN wiederum gehörte keiner Person, sondern war ein Bund von Personenherrschaften. Das gilt auch für Polen. Was immer der polnische König um 1000 oder 1200 n.Chr. besaß, es gehörte nicht Polen, sondern eben ihm bzw. den Herzögen oder anderen Herrschern in diversen Gebieten. Es wurden übrigens auch Balten assimiliert. Der Name "Preussen" ist daran eine Erinnerung.

hee, wir haben weniger als 2,5% des durch die nazis verursachten kriegschaden bezahlt bekommen. das müssen wir doch unbedingt auch mal versuchen... :D
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13460
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon H2O » Fr 8. Sep 2017, 18:16

Nomen Nescio hat geschrieben:(08 Sep 2017, 18:09)

hee, wir haben weniger als 2,5% des durch die nazis verursachten kriegschaden bezahlt bekommen. das müssen wir doch unbedingt auch mal versuchen... :D


Wenn Herr Seehofer wieder einmal Grundsätzliches zu klären hat, dann unterstütze ich die Niederlande mit der Forderung nach Entschädigung durch Übertragung von NRW, NS, SA, BB und MV. Kostet keinen Euro! :)
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13460
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon H2O » Fr 8. Sep 2017, 18:19

aleph hat geschrieben:(08 Sep 2017, 17:26)

Sie möchte im eigenen Land Punkte sammeln. Das ist alles. Kann ja mal sein, dass Deutschland was zahlt. Unter einem anderen Namen und die Polen erkennen das als Reparation an.

Ihre Hoffnung gründet sich darauf, dass in den Neunzigern Deutschland nur schleppend und widerwillig ehemalige Zwangsarbeiter aus Osteuropa entschädigte und schließlich doch zahlte. Die Polen verkennen, dass man das nicht vergleichen kann.

Zur dummen Debatte über frühere Grenzen: Warum lernt Ihr es nie??? Land gehörte früher vor der Nationalstaatsentwicklung nicht einem Volk oder einem Land, sondern Personen. Das HRRDN wiederum gehörte keiner Person, sondern war ein Bund von Personenherrschaften. Das gilt auch für Polen. Was immer der polnische König um 1000 oder 1200 n.Chr. besaß, es gehörte nicht Polen, sondern eben ihm bzw. den Herzögen oder anderen Herrschern in diversen Gebieten. Es wurden übrigens auch Balten assimiliert. Der Name "Preussen" ist daran eine Erinnerung.


Wenn Frau Szydlo noch lange herum macht, dann reden wir eben immer wieder über das Recht auf Heimat. Das währet immerdar, während Schulden doch verjähren... oder? :D
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6218
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon aleph » Fr 8. Sep 2017, 19:03

H2O hat geschrieben:(08 Sep 2017, 19:19)

Wenn Frau Szydlo noch lange herum macht, dann reden wir eben immer wieder über das Recht auf Heimat. Das währet immerdar, während Schulden doch verjähren... oder? :D


Du kannst Dich jetzt schon in Polen niederlassen. Klar, Du wirst keine 12 Millionen Deutsche in die Ostgebiete bringen. Man darf ja froh sein, wenn in Ostdeutschland noch welche wohnen :D
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6218
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon aleph » Fr 8. Sep 2017, 20:13

Nomen Nescio hat geschrieben:(08 Sep 2017, 18:09)

hee, wir haben weniger als 2,5% des durch die nazis verursachten kriegschaden bezahlt bekommen. das müssen wir doch unbedingt auch mal versuchen... :D


Wir könnten die PKW-Maut für Wohnwägen reduzieren.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13460
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon H2O » Fr 8. Sep 2017, 20:37

aleph hat geschrieben:(08 Sep 2017, 20:03)

Du kannst Dich jetzt schon in Polen niederlassen. Klar, Du wirst keine 12 Millionen Deutsche in die Ostgebiete bringen. Man darf ja froh sein, wenn in Ostdeutschland noch welche wohnen :D


Aus Polen schreibe ich gerade diesen Beitrag. Ich lebe gern dort, weil meine Nachbarn sehr lieb und nett sind. Schade, daß Polnisch im Forum nicht zugelassen ist. Heute ein Meinungsbeitrag in der Rzeczpospolita über das Gebaren der Regierung Szydło & Kaczyński von Marek Migalski.

http://www.rp.pl/Rzecz-o-polityce/30905 ... .html#ap-2

Der Artikel läßt keine Wünsche offen; so lange das in Polen noch möglich ist, bleibe ich hier! Die Überschrift sagt, daß die EU keine wilden Völker mehr zähmen will, sie ist es schlicht leid. Genau das wird nämlich geschehen, wenn die Kanzlerin und der Präsident Macron nach den Wahlen loslegen. Irgendwann steht der Salonwagen Polens auf einem Abstellgleis mit einem tobenden Kaczyński, nachdem er festgestellt hat, daß Herr Orban sich in letzter Sekunde doch noch an den europäischen Zug angekoppelt hat. Der Autor war Abgeordneter der Regierungspartei PiS (also der Kaczyński-Partei!) im EU Parlament. Er lehrt Politologie an der Schlesischen Universität.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 45025
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon zollagent » Fr 8. Sep 2017, 20:46

Nomen Nescio hat geschrieben:(08 Sep 2017, 18:09)

hee, wir haben weniger als 2,5% des durch die nazis verursachten kriegschaden bezahlt bekommen. das müssen wir doch unbedingt auch mal versuchen... :D

Wenn Ihr frech werdet, wird Holland geflutet! :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10269
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 8. Sep 2017, 20:58

zollagent hat geschrieben:(08 Sep 2017, 21:46)

Wenn Ihr frech werdet, wird Holland geflutet! :D

dann müßt ihr uns erstens wieder besetzen und zweitens gibt es dann hunger in deutschland. das gönne ich euch... :p
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10269
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 8. Sep 2017, 21:01

aleph hat geschrieben:(08 Sep 2017, 21:13)

Wir könnten die PKW-Maut für Wohnwägen reduzieren.

so wie wie transporte nach D. :D
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4833
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon unity in diversity » Fr 8. Sep 2017, 21:01

zollagent hat geschrieben:(08 Sep 2017, 21:46)

Wenn Ihr frech werdet, wird Holland geflutet! :D

Man sollte das den Spaniern überlassen, die Zeven Verenigde Provinciën zu fluten.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den Divided States of America)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10269
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 8. Sep 2017, 21:05

unity in diversity hat geschrieben:(08 Sep 2017, 22:01)

Zeven Verenigde Provinciën

WOOW, google hat geholfen? KORREKT. :thumbup:
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4833
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon unity in diversity » Fr 8. Sep 2017, 21:10

Nomen Nescio hat geschrieben:(08 Sep 2017, 22:05)

WOOW, google hat geholfen? KORREKT. :thumbup:

Deutschland ist die europäische Siegermacht in Friedenszeiten.
Davon will nicht nur Polen profitieren.
Korrekt?
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den Divided States of America)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10269
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 8. Sep 2017, 23:08

unity in diversity hat geschrieben:(08 Sep 2017, 22:10)

Deutschland ist die europäische Siegermacht in Friedenszeiten.
Davon will nicht nur Polen profitieren.
Korrekt?

nein, soweit ich weiß wir nicht, norwegen nicht, die schweiz nicht, usw. ;)
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13460
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon H2O » Fr 8. Sep 2017, 23:17

unity in diversity hat geschrieben:(08 Sep 2017, 22:10)

Deutschland ist die europäische Siegermacht in Friedenszeiten.
Davon will nicht nur Polen profitieren.
Korrekt?


Der erste Satz gefällt mir! So gesehen müssen wir Deutschen doch mit aller Macht darauf hin arbeiten, daß es in Europa keinen Krieg gibt. Und dann können alle Nachbarn mit uns zusammen "profitieren".
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7058
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Polen will nun auch Reparationen

Beitragvon Quatschki » Sa 9. Sep 2017, 09:30

aleph hat geschrieben:(08 Sep 2017, 20:03)

Du kannst Dich jetzt schon in Polen niederlassen. Klar, Du wirst keine 12 Millionen Deutsche in die Ostgebiete bringen. Man darf ja froh sein, wenn in Ostdeutschland noch welche wohnen :D

Die Leute können doch Wohnen bleiben. Sie dürfen sogar die 1945 geklauten Möbel, Hausrat, Wäschekörbe und Zinkbadewannen behalten, sofern noch vorhanden.
Das einzige wovor die Bundesregierung sie nicht schützen würde, wären Rückübertragungsansprüche der Jewish claims conference.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste