Das Ende des Dublin Verfahrens ?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3952
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Das Ende des Dublin Verfahrens ?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 28. Jul 2017, 06:24

Wähler hat geschrieben:(28 Jul 2017, 07:18)

Erstens stimmt diese ökonomische Begründung so einfach nicht, weil die Digitalisierung zu weniger Arbeitsplätzen führen wird.

Bisher erleben wir der Gegenteil. Wenn aber weltweit Arbeitsplätze einmal weniger werden, das heißt nicht in Deutschland. Aktuell FEHLEN uns massig Berufseinsteiger.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Senexx
Beiträge: 2689
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Das Ende des Dublin Verfahrens ?

Beitragvon Senexx » Fr 28. Jul 2017, 06:37

Durch die Anhebung des Rentenalters könnte ein eventueller Mangel leicht behoben werden. Gleichzeitig ließe sich damit der Rentnerberg begrenzen.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3952
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Das Ende des Dublin Verfahrens ?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 28. Jul 2017, 06:46

Senexx hat geschrieben:(28 Jul 2017, 07:37)

Durch die Anhebung des Rentenalters könnte ein eventueller Mangel leicht behoben werden. Gleichzeitig ließe sich damit der Rentnerberg begrenzen.

Es gibt nicht so viele Berufseinsteiger im Rentenalter. Uns fehlen junge Männer. Flüchtlinge sind da ideal.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Senexx
Beiträge: 2689
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Das Ende des Dublin Verfahrens ?

Beitragvon Senexx » Fr 28. Jul 2017, 06:50

Höheres Rentenalter verringert den Bedarf an Ersatzkräften.

Flüchtlinge sind überflüssig und ein Zuschussgeschäft. Zudem stört der Zufluss an Muslimen, aggressiven jungen Männern zumal, die Balance der Gesellschaft und den inneren Frieden und führt zu Parallelgesellschaften.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3952
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Das Ende des Dublin Verfahrens ?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 28. Jul 2017, 06:53

Senexx hat geschrieben:(28 Jul 2017, 07:50)

Höheres Rentenalter verringert den Bedarf an Ersatzkräften.

Da sagt die Wiertschaft etwas anderes. Viele alte Führungskräfte und Spezialisten arbeiten bereits über die Rentengrenze hinaus. Dieses Potential ist ausgeschöpft. In vielen Branchen kommen aber die Senioren gar nicht zum Zuge, weil sie alt und verbraucht sind. Hier braucht es frische Kräfte. Ohne Migration geht da nichts.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Senexx
Beiträge: 2689
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Das Ende des Dublin Verfahrens ?

Beitragvon Senexx » Fr 28. Jul 2017, 06:55

Die Wirtschaft ist primär daran interessiert, die Löhne zu drücken.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3952
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Das Ende des Dublin Verfahrens ?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 28. Jul 2017, 06:56

Senexx hat geschrieben:(28 Jul 2017, 07:55)

Die Wirtschaft ist primär daran interessiert, die Löhne zu drücken.

Ja, denn zu hohe Löhne sind Gift für das Wachstum.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Senexx
Beiträge: 2689
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Das Ende des Dublin Verfahrens ?

Beitragvon Senexx » Fr 28. Jul 2017, 07:01

Vor allem für die Gewinne der Unternehmer und Kapitaleigner. Die Bevölkerung wird pauperisiert und ausgebeutet. Mit der massenhaften Immigration soll dieser Prozess beschleunigt werden. Die Begüterten beginnen derweil sich in Gated Communities zu verschanzen, der Rest der Bevölkerung wird der Gewalt und der Verelendung überlassen.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3952
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Das Ende des Dublin Verfahrens ?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 28. Jul 2017, 07:05

Ohne Gewinne gibt es kein Wachstum und kein Sozialsystem. Was verteilt werden soll, muss verdient werden. Die Flüchtlinge mischen sich unter die greise Altbevölkerung und machen außerdem noch Kinder. Sie verändern Deutschlands Schicksal und Gesicht jeden Tag etwas mehr. Ich finde das großartig.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Senexx
Beiträge: 2689
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Das Ende des Dublin Verfahrens ?

Beitragvon Senexx » Fr 28. Jul 2017, 07:11

Sie mögen das großartig finden, die Mehrheit der Bevölkerung aber nicht. Große Teile haben bereits resigniert und gehen gar nicht mehr wählen, weil sie sich davon keine Abhife versprechen. Die christliche Nächstenliebe haben Sie und Ihresgleichen längst durch die soziale Fernstenliebe ersetzt.

Die sozialen Kosten der Massenimmigration tragen unsere Unterschichten. Das kann man natürlich, wie Sie anscheinend, gut finden. Das Herabsehen auf und die Verachtung für die die Schwächsten ist wieder hoffähig geworden.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3952
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Das Ende des Dublin Verfahrens ?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 28. Jul 2017, 07:19

Ganz im Gegenteil. Noch nie hatten wir so viele Menschen in Beschäftigung wie in den letzten 3 Jahren. Allen geht es besser als in der Generation von Mauer und Francoregime. Das weltoffene Modell Deutschland ist ein voller Erfolg.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Senexx
Beiträge: 2689
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Das Ende des Dublin Verfahrens ?

Beitragvon Senexx » Fr 28. Jul 2017, 07:23

Das ist alles eine Folge der herrschenden Lohndrückerei. Ein nicht unerheblicher Teil der Beschäftigten ist auf Aufstockung angewiesen. Die Abermilliarden, die für Immigranten ausgegeben werden, werden ihnen darüber hinaus durch Steuern abgepresst.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3952
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Das Ende des Dublin Verfahrens ?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 28. Jul 2017, 07:32

Die Löhne sind heute höher als vor 15 Jahren. Lass dir nicht von rechten oder linken Hetzern irgendwas einreden.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Senexx
Beiträge: 2689
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Das Ende des Dublin Verfahrens ?

Beitragvon Senexx » Fr 28. Jul 2017, 08:03

Der Nettolohn hat nicht mit den gestiegenen Lebenshaltungskosten Schritt gehalten. Zudem gibt es heute eine Schicht von Niedriglöhnern, die es so vorher nicht gab.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28927
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Das Ende des Dublin Verfahrens ?

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 28. Jul 2017, 08:21

Wähler hat geschrieben:(28 Jul 2017, 06:52)

Das Moralisieren bringt niemanden weiter, weil die Menschen jetzt hier sind und wir aus eigenem Interesse etwas für ihre Ausbildung tun müssen.

Das weiß ich doch, man sollte aber nicht die jüngere Vergangenheit verklären.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2341
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Das Ende des Dublin Verfahrens ?

Beitragvon Europa2050 » Fr 28. Jul 2017, 08:56

Senexx hat geschrieben:(28 Jul 2017, 09:03)

Der Nettolohn hat nicht mit den gestiegenen Lebenshaltungskosten Schritt gehalten.


Wirklich?

https://de.statista.com/statistik/daten ... en-musste/

Oder da:

http://www.wirtschaftundschule.de/aktue ... ohnminute/
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13178
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Das Ende des Dublin Verfahrens ?

Beitragvon H2O » Fr 28. Jul 2017, 15:42

Tom Bombadil hat geschrieben:(28 Jul 2017, 09:21)

Das weiß ich doch, man sollte aber nicht die jüngere Vergangenheit verklären.


Was möchten Sie denn politisch mitverantworten, wenn wieder eine solche Elendswanderung über uns hereinbricht? Sagen: "Tut mir leid, unsere Verwaltungsstellen sind in keiner Weise auf diesenn Andrang vorbereitet; gedulden Sie sich so lange vor den Schlagbäumen? Barmherzigkeit ist zu teuer!"
Wähler
Beiträge: 3126
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Das Ende des Dublin Verfahrens ?

Beitragvon Wähler » Fr 28. Jul 2017, 16:01


Könntest Du bitte aus Deinen Links zitieren, was Du konkret meinst.
Du meinst wahrscheinlich die positive Entwicklung des durchschnittlichen Reallohnes seit 2010:
https://de.statista.com/statistik/daten ... utschland/
Das gilt auch für NIedriglöhner in Folge der Einführung des Mindestlohnes:
https://www.diw.de/de/diw_01.c.559011.d ... _sind.html
Zuletzt geändert von Wähler am Fr 28. Jul 2017, 16:19, insgesamt 3-mal geändert.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
schelm
Beiträge: 18889
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Das Ende des Dublin Verfahrens ?

Beitragvon schelm » Fr 28. Jul 2017, 16:11

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(28 Jul 2017, 08:19)

Ganz im Gegenteil. Noch nie hatten wir so viele Menschen in Beschäftigung wie in den letzten 3 Jahren. Allen geht es besser als in der Generation von Mauer und Francoregime. Das weltoffene Modell Deutschland ist ein voller Erfolg.

Klar, wenn man wie Hr. Schäuble einerseits" auf Sicht " denkt und handelt, andererseits unter Visionen leidet. Ich empfehle mal Spiegel TV zu suchen, über das Schicksal derer in Griechenland, die die Arztrechnung nicht zahlen können. Früher, im Osten, da hatten wir einen Spruch über den Westen : " Außen hui, innen pfui ".

Bedenkt man das Denken in Visionen, ohne Rücksicht auf Verluste, das Abfeiern kurzfristiger, scheinbarer Erfolge, die nicht nur enormes momentanes Elend erzeugen ( siehe Griechenland ), sondern auch langfristig auf Sand gebaut sind ( prekäre Beschäftigung = Altersarmut ), dann scheint der Spruch aktueller denn je. :rolleyes:
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2341
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Das Ende des Dublin Verfahrens ?

Beitragvon Europa2050 » Fr 28. Jul 2017, 17:52

Wähler hat geschrieben:(28 Jul 2017, 17:01)

Könntest Du bitte aus Deinen Links zitieren, was Du konkret meinst.
Du meinst wahrscheinlich die positive Entwicklung des durchschnittlichen Reallohnes seit 2010:
https://de.statista.com/statistik/daten ... utschland/
Das gilt auch für NIedriglöhner in Folge der Einführung des Mindestlohnes:
https://www.diw.de/de/diw_01.c.559011.d ... _sind.html


Im Prinzip ja. Ich hoffte nur die Darstellung mit den Minuten pro Produkt (z.B. Brot) begreifen auch die Jenigen aus der Nörglerfraktion, die mitReallöhnen oder Warenkörben nichts anfangen können.
Und dass man von allem, vom Grundnahrungsmittel, über die kleinen Dinge, die das Leben schöner machen, bis zum Luxus pro geleisteter Arbeit einfach immer mehr bekommt.

Leider ist beim zitieren in der ersten Stistik immer der Störer drin, ich krieg den auch nicht raus.
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast