Explosion am Bahnhof Brüssel: Soldaten schießen Mann mit Sprengstoffgürtel nieder

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 22561
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Explosion am Bahnhof Brüssel: Soldaten schießen Mann mit Sprengstoffgürtel nieder

Beitragvon jack000 » Di 20. Jun 2017, 21:53

In Brüssel gab es am Dienstagabend eine Explosion. Ein Verdächtiger sei von der Polizei niedergeschossen worden, er habe einen Rucksack und Sprengstoffgürtel getragen.

Das Wichtigste in Kürze: Die Feuerwehr der belgischen Hauptstadt Brüssel bestätigte am Dienstagabend, dass es eine Explosion im Hauptbahnhof in Brüssel gegeben hat. Der Grand-Place und der Bahnhof Central seien evakuiert worden, derzeit laufe ein Großeinsatz der Polizei. Die Bahngesellschaft SNCB teilte auf der Internetplattform Twitter mit, dass der Bahnverkehr auf Anweisung der Polizei unterbrochen wurde.

Sprengstoff-Experten sollen übernehmen
22.26 Uhr: Laut einem Bericht der belgischen Zeitung "Dernière Heure" sollen Sprengstoff-Experten hinzugezogen werden, weil der Verdächtige immer noch Kabel am Leib trage. In welchem Zustand er sich befindet, ist derzeit nicht bekannt. Zunächst hatte es in Medienberichten geheißen, der Mann sei schwer verletzt worden. In den sozialen Medien kursiert zudem ein Foto, das den Moment der Explosion im Brüsseler Hauptbahnhof zeigen soll.

Verdächtiger niedergeschossen - keine weiteren Verletzten
22.07 Uhr: Nach Angaben der Staatsanwaltschaft sei der Verdächtige nach einer kleineren Explosion von Soldaten "neutralisiert" worden. "Es gab eine kleinere Explosion an oder bei dem Mann", sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Ine van Dymersch. Sie wisse nicht, ob der Mann lebe oder tot sei. Sonst sei niemand zu Schaden gekommen. Der geräumte Bahnhof werde durchsucht. Auch umliegende Gebäude würden vorsichtshalber geräumt. Die Lage sei inzwischen unter Kontrolle.

http://www.focus.de/politik/ausland/ber ... 64715.html
Wurde da ein Terroranschlag verhindert?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Explosion am Bahnhof Brüssel: Soldaten schießen Mann mit Sprengstoffgürtel nieder

Beitragvon CaptainJack » Di 20. Jun 2017, 22:10

jack000 hat geschrieben:(20 Jun 2017, 22:53)

http://www.focus.de/politik/ausland/ber ... 64715.html
Wurde da ein Terroranschlag verhindert?
Wahrscheinlich! Ich nehme an: Fehlfunktion!
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3579
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Explosion am Bahnhof Brüssel: Soldaten schießen Mann mit Sprengstoffgürtel nieder

Beitragvon Yossarian » Di 20. Jun 2017, 22:32

Ach, so ein zwei Anschläge am Tag muss man als Mittel und Westeuropäer halt wegstecken können.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 288
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Explosion am Bahnhof Brüssel: Soldaten schießen Mann mit Sprengstoffgürtel nieder

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Di 20. Jun 2017, 22:48

Yossarian hat geschrieben:(20 Jun 2017, 23:32)

Ach, so ein zwei Anschläge am Tag muss man als Mittel und Westeuropäer halt wegstecken können.
das ist nur recht und billig für billiges öl...- :D
„Machen Sie sich jeden Tag ein Geschenk. Ungeplant. Ohne darauf zu warten. Lassen Sie es einfach zu.“ –Dale Cooper, Twin Peaks
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3579
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Explosion am Bahnhof Brüssel: Soldaten schießen Mann mit Sprengstoffgürtel nieder

Beitragvon Yossarian » Di 20. Jun 2017, 23:16

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(20 Jun 2017, 23:48)

das ist nur recht und billig für billiges öl...- :D


Bisher kriege ich leider noch keinen Terrorrabatt an der Tankstelle. Gibts da ne extra Punktekarte?
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 8802
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Explosion am Bahnhof Brüssel: Soldaten schießen Mann mit Sprengstoffgürtel nieder

Beitragvon garfield336 » Mi 21. Jun 2017, 09:35

Ich werde übermorgen nach Brüssel reisen und mir ein Bild von der hervorragenden dortigen Polizei und Armee-Arbeit machen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18798
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Explosion am Bahnhof Brüssel: Soldaten schießen Mann mit Sprengstoffgürtel nieder

Beitragvon relativ » Mi 21. Jun 2017, 09:37

Yossarian hat geschrieben:(21 Jun 2017, 00:16)

Bisher kriege ich leider noch keinen Terrorrabatt an der Tankstelle. Gibts da ne extra Punktekarte?

Sehe es mal so, du hast auf dein Benzin schon ein "Diktaturenrabatt". :D
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 22561
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Explosion am Bahnhof Brüssel: Soldaten schießen Mann mit Sprengstoffgürtel nieder

Beitragvon jack000 » Mi 21. Jun 2017, 09:59

Die belgische Hauptstadt Brüssel ist womöglich nur knapp einem weiteren schweren Terroranschlag entgangen.
Sicherheitskräfte schossen am Dienstagabend im Zentralbahnhof einen Verdächtigen nieder, der kurz zuvor eine kleinere Explosion ausgelöst haben soll. Die Staatswaltschaft teilte später mit, dass es sich bei dem Mann nach ersten Erkenntnissen um einen Terroristen gehandelt habe. Er starb an seinen Verletzungen. Weitere Opfer gab es nicht.

Die Identität des Mannes ist den Behörden bekannt. Wie der belgische Innenminister Jan Jambon am Mittwochmorgen dem Nachrichtensender VRT sagte, soll sie allerdings erst später öffentlich gemacht werden, um die Ermittlungen nicht zu behindern. "Wir müssen nun auch schauen, wie sich der Mann radikalisieren konnte", sagte Jambon.

Nach Angaben eines Augenzeugen soll der Verdächtigte "Allah-u Akbar" (Gott ist groß) gesagt haben. Der etwa 30-Jährige habe das nicht laut gerufen, sondern eher gemurmelt, sagte der Bahnhofsmanager Jean-Michel Michel, der unmittelbar daneben stand, der Deutschen Presse-Agentur.

http://www.rp-online.de/panorama/auslan ... -1.6895878
Gerade mal noch gut gegangen (Natürlich werden sich aber einige wieder empören das der Attentäter erschossen wurde) aber auch hier war es wieder ein bekannter Gefährder.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9636
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Explosion am Bahnhof Brüssel: Soldaten schießen Mann mit Sprengstoffgürtel nieder

Beitragvon Keoma » Mi 21. Jun 2017, 10:03

Es wäre jedenfalls falsch, jetzt Zusammenhänge herzustellen, wo es keine gibt.
Diese Tat war ein zufälliges Naturereignis, daher müssen wir lernen, mit Terror zu leben.
Man kann Terror in Europa nicht verhindern, Terror ist alternativlos und ein Teil Europas.
Die Antwort darauf kann daher nur sein: noch mehr Offenheit und Toleranz.
Wir müssen auch stärkere Akzente gegen Rechts setzen, die sind viel gefährlicher.
Außerdem hat es Terror vor 30 Jahren auch schon gegeben.
Jedes Jahr sterben mehr Menschen durch Verkehrsunfälle als durch Terror. Sollte sich dieses Verhältnis einmal umkehren, werden wir als Relativierung Krebstote heranziehen.
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." -Albert Einstein
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3579
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Explosion am Bahnhof Brüssel: Soldaten schießen Mann mit Sprengstoffgürtel nieder

Beitragvon Yossarian » Mi 21. Jun 2017, 10:03

"Allah-u Akbar" (Gott ist groß) gesagt haben. Der etwa 30-Jährige habe das nicht laut gerufen, sondern eher gemurmelt"

Na dann kann es ja kaum ein richtiger Anschlag gewesen sein.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18798
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Explosion am Bahnhof Brüssel: Soldaten schießen Mann mit Sprengstoffgürtel nieder

Beitragvon relativ » Mi 21. Jun 2017, 10:32

Wie ich sehe geht es hier wieder um einen Anschlag, oh wait... nein doch nicht, nah dann könnt ihr ja im thread Terror und der Islam weiter hetzen. Die Info ist ja jetzt raus. OMG
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Explosion am Bahnhof Brüssel: Soldaten schießen Mann mit Sprengstoffgürtel nieder

Beitragvon CaptainJack » Fr 23. Jun 2017, 15:42

relativ hat geschrieben:(21 Jun 2017, 11:32)

Wie ich sehe geht es hier wieder um einen Anschlag, oh wait... nein doch nicht, nah dann könnt ihr ja im thread Terror und der Islam weiter hetzen. Die Info ist ja jetzt raus. OMG
Ich weiß nicht, was das soll!? :rolleyes: Das war ein voller terroristischer Anschlag, der nur keine großen Auswirkungen hatte, weil der Mechanismus zufällig versagt hatte ... leider also keine 72 Jungfrauen!
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41874
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Explosion am Bahnhof Brüssel: Soldaten schießen Mann mit Sprengstoffgürtel nieder

Beitragvon frems » Fr 23. Jun 2017, 15:58

jack000 hat geschrieben:(21 Jun 2017, 10:59)

http://www.rp-online.de/panorama/auslan ... -1.6895878
Gerade mal noch gut gegangen (Natürlich werden sich aber einige wieder empören das der Attentäter erschossen wurde) aber auch hier war es wieder ein bekannter Gefährder.

Polizeibekannt heißt nicht, dass er als Gefährder bzw. Extremist bekannt ist.

Der getötete Attentäter soll im als Islamisten-Hochburg bekannten Brüsseler Stadtteil Molenbeek gewohnt haben, er war den Behörden aber nicht als Terrorverdächtiger bekannt. Er sei der Polizei in der Vergangenheit lediglich im Zusammenhang mit Drogenhandel aufgefallen, hiess es.

https://www.nzz.ch/international/hauptb ... ld.1302045

Als kürzlich in Bayern auf eine Polizistin geschossen wurde, wurde ja auch erstmal gerätselt, was die Polizei damit meine, dass sie ihn kenne. Das lud natürlich für Spekulationen ein, worauf einigen schon gleich klar war, dass es nur ein Flüchtling sein könne.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 22561
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Explosion am Bahnhof Brüssel: Soldaten schießen Mann mit Sprengstoffgürtel nieder

Beitragvon jack000 » Fr 23. Jun 2017, 17:10

frems hat geschrieben:(23 Jun 2017, 16:58)

Polizeibekannt heißt nicht, dass er als Gefährder bzw. Extremist bekannt ist.

Korrekt, das habe ich zu schnell gelesen, mein Fehler!

Als kürzlich in Bayern auf eine Polizistin geschossen wurde, wurde ja auch erstmal gerätselt, was die Polizei damit meine, dass sie ihn kenne. Das lud natürlich für Spekulationen ein, worauf einigen schon gleich klar war, dass es nur ein Flüchtling sein könne.

Ja, da hat das eine auch nichts mit dem anderen zu tun.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste