Sprachpolizei EU verbietet Käse

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 3787
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: badisch sibirien

Re: Sprachpolizei EU verbietet Käse

Beitragvon Misterfritz » Do 15. Jun 2017, 08:56

H2O hat geschrieben:(15 Jun 2017, 08:42)

In einer Erbswurst ist Erbsbrei drin... wetten... :D
Diese traditionellen Bezeichnungen (wie auch Kokosmilch) wurden ja ausgeklammert, die dürfen bleiben.
H2O hat geschrieben:(15 Jun 2017, 08:42)
Ob in einer Leberwurst Leber drin ist? Wir sollten uns schon einmal auf den Sprachwitz unserer Sprachpolizei freuen!
Sicher - auch das ist gesetzlich geregelt ;)
Der Anteil an Leber beträgt je nach Rezept bis zu 40 Prozent.
https://de.wikipedia.org/wiki/Leberwurst
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18262
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Sprachpolizei EU verbietet Käse

Beitragvon H2O » Do 15. Jun 2017, 10:17

Misterfritz hat geschrieben:(15 Jun 2017, 09:56)

Diese traditionellen Bezeichnungen (wie auch Kokosmilch) wurden ja ausgeklammert, die dürfen bleiben.
Sicher - auch das ist gesetzlich geregelt ;)


Ok, schlecht gewählte Beispiele!

Vielleicht sollte man noch einige Jahre warten, bis die Veganer-Bezeichnungen für ihre Lieblingsspeisen auch "traditionell" sind?

Gibt es eigentlich noch Schweizer Edamer? Oder den deutschen Camembert "Le veritable"? :D
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43647
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Sprachpolizei EU verbietet Käse

Beitragvon frems » Do 15. Jun 2017, 10:55

Milady de Winter hat geschrieben:(14 Jun 2017, 22:35)

Inwiefern?

Weil Leberkäse nichts mit Käse am Hut hat!? :?:
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 13160
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Böse Königin
Wohnort: -access denied-

Re: Sprachpolizei EU verbietet Käse

Beitragvon Milady de Winter » Do 15. Jun 2017, 10:59

frems hat geschrieben:(15 Jun 2017, 11:55)

Weil Leberkäse nichts mit Käse am Hut hat!? :?:

Achso. Ich dachte, Du beziehst das auf den nicht vorhandenen Leber-Anteil in Bayern, weil es dafür ja eine Sonderregelung gibt. Nun, dann ist das aber wohl kein süddeutsches Phänomen, denn auch im überall erhältlichen Fleischkäse ist kein Käse drin. Obwohl es tatsächlich Fleischkäse mit Käse gibt... :D
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43647
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Sprachpolizei EU verbietet Käse

Beitragvon frems » Do 15. Jun 2017, 11:01

Milady de Winter hat geschrieben:(15 Jun 2017, 11:59)

Achso. Ich dachte, Du beziehst das auf den nicht vorhandenen Leber-Anteil in Bayern, weil es dafür ja eine Sonderregelung gibt. Nun, dann ist das aber wohl kein süddeutsches Phänomen, denn auch im überall erhältlichen Fleischkäse ist kein Käse drin. Obwohl es tatsächlich Fleischkäse mit Käse gibt... :D

In Bayern ist der anders als im Rest Deutschlands? Nicht gewusst. Betrug am Verbraucher ist es aber trotzdem. Andere bieten hingegen extra Aalsuppe mit Aal an. :(
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 13160
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Böse Königin
Wohnort: -access denied-

Re: Sprachpolizei EU verbietet Käse

Beitragvon Milady de Winter » Do 15. Jun 2017, 11:05

frems hat geschrieben:(15 Jun 2017, 12:01)

In Bayern ist der anders als im Rest Deutschlands? Nicht gewusst. Betrug am Verbraucher ist es aber trotzdem. Andere bieten hingegen extra Aalsuppe mit Aal an. :(


Das jst ja fast noch skurriler... was ist denn in Aalsuppe, bei der nicht steht "mit Aal"...?

Hier für Dich zur Information:

In Deutschland gilt nach den Leitsätzen des Deutschen Lebensmittelbuchs für die Verkehrsbezeichnung „Leberkäse“, dass so bezeichnete Lebensmittel außerhalb Bayerns Leber enthalten müssen, es sei denn, sie werden „Bayerischer Leberkäs(e)“ genannt. Der Leberanteil ist nicht allgemein festgelegt, lediglich bei „grobem“ und bei „Stuttgarter Leberkäse“ muss er mindestens fünf Prozent betragen. Ziel dieser Festlegung ist der Schutz der Verbraucher vor Irreführung im Sinne der Lebensmittel-Kennzeichnungsverordnung. Leberkäse nach bayerischer Art, ohne Leber, wird daher auch häufig als „Fleischkäse“ bezeichnet.[3]

Die Zutaten für Bayerischen Leberkäse sind gepökeltes, grob entsehntes Rindfleisch und fettreiches Schweinefleisch, Speck, Wasser, Salz und Majoran, die mit dem Kutter zu einer feinen Masse verarbeitet werden. Anschließend wird das Brät in einer Backform gebacken, bis sich eine braune Kruste gebildet hat.


https://de.m.wikipedia.org/wiki/Leberkäse
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43647
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Sprachpolizei EU verbietet Käse

Beitragvon frems » Do 15. Jun 2017, 11:15

Milady de Winter hat geschrieben:(15 Jun 2017, 12:05)

Das jst ja fast noch skurriler... was ist denn in Aalsuppe, bei der nicht steht "mit Aal"...?

Ne Restesuppe, wo aallns rinnkummt, was noch da ist. Ist doch offensichtlich. :?:

Hier für Dich zur Information:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Leberkäse

Also ist Leberkäse bei Euch etwas ohne Leber und Käse. Wie soll das Zeug eigentlich zukünftig heißen?
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 4031
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: Let’s rule the world.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Sprachpolizei EU verbietet Käse

Beitragvon Boraiel » Do 15. Jun 2017, 13:10

hafenwirt hat geschrieben:(14 Jun 2017, 13:16)

http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-06/e ... l-tofutown

Was ist von diesem Urteil zu halten? Ist das gut, oder wird die EU zur Zensurbehörde? Sollten Unternehmen Tofukäse sagen dürfen? Oder ist die politische Korrektheit wichtiger?

Ich bin noch unentschossen, könnte mir aber vorstellen, dass es Leute gibt, welche ihre Bedenken haben, wenn Produkte gesäubert werden durch sprachpolizeiliche Maßnahmen.

Solange die Inhaltsstoffe klar aufgelistet sind, kann man auf Produkte eigentlich draufschreiben, was man will, meiner Meinung nach. Wenn man auf eine Packung Zucker "Wurst" schreiben will, dann ok, wenn das so cool ist, mach es halt.
Ich würde zu 45% sagen, kann man machen, ist vielleicht nicht verkehrt, und zu 55% braucht man nicht.
Libertas veritasque.
Lesen und verstehen: http://www.feynmanlectures.caltech.edu/I_01.html
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sprachpolizei EU verbietet Käse

Beitragvon pikant » Do 15. Jun 2017, 13:12

Boraiel hat geschrieben:(15 Jun 2017, 14:10)

Solange die Inhaltsstoffe klar aufgelistet sind, kann man auf Produkte eigentlich draufschreiben, was man will, meiner Meinung nach. Wenn man auf eine Packung Zucker "Wurst" schreiben will, dann ok, wenn das so cool ist, mach es halt.
Ich würde zu 45% sagen, kann man machen, ist vielleicht nicht verkehrt, und zu 55% braucht man nicht.


da muss man gute Augen haben, denn oft sehr klein geschreiben!
bei den Prozenten gehe ich auf 47% und 53% - braucht man eher nicht.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 3787
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: badisch sibirien

Re: Sprachpolizei EU verbietet Käse

Beitragvon Misterfritz » Do 15. Jun 2017, 13:14

frems hat geschrieben:(15 Jun 2017, 12:15)

Ne Restesuppe, wo aallns rinnkummt, was noch da ist. Ist doch offensichtlich. :?:


Also ist Leberkäse bei Euch etwas ohne Leber und Käse. Wie soll das Zeug eigentlich zukünftig heißen?
Nun ja, da hat es sowas wie eine Lautverschiebung oder so gegeben. "Leber" hat in diesem Fall nichts mit Leber zu tun, sondern kommt von Laib, weil die Form des Leberkäses an einen Brotlaib erinnert.
Und der "Käse" ist auch kein Käse, sondern dass kommt von dem Begriff gekestes Fleischbrät (Kes ist das bayerische Wort für Eiswasser).
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 13198
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Sprachpolizei EU verbietet Käse

Beitragvon Teeernte » Do 15. Jun 2017, 22:38

H2O hat geschrieben:(14 Jun 2017, 22:07)

Keine Chance: Der Name "Bier" ist geschützt, und "Bier nach deutschem Reinheitsgebot" ist noch geschützter.


Ich meinte >> Veganes Lebensmittel - ohne umzubenennen.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast