Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20058
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon ThorsHamar » Do 24. Aug 2017, 13:42

Adam Smith hat geschrieben:(24 Aug 2017, 13:47)

Und danach könnte man denen erklären, dass in Europa und China viele Menschen nicht an Gott glauben und es hier mehr Wohlstand, weniger Irre und weniger Kriminalität gibt.


Ja, darauf kommt man dann vielleicht sogar schon selbst ....
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20058
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon ThorsHamar » Do 24. Aug 2017, 13:45

Ammianus hat geschrieben:(24 Aug 2017, 14:28)

Ich sag es nicht zum ersten Mal: Wir sollten endlich unsere Dreckpfoten aus der islamischen Welt nehmen. Das bringt nichts. Das ist eine andere Welt. Wir bringen da nur zusätzliches Chaos rein, zusätzliche Zerstörung, neue Hundertausende an Toten.
Wir lösen da gar nichts, denn wir mögen zwar auf so gut wie allen Gebieten besser zu sein und die bessere Lösung haben, aber so toll sind wir auch wieder nicht.
Wir sind keine Götter.


Die islamische Welt ist schon längst auch bei uns und breitet sich aus ...
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 23015
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon DarkLightbringer » Do 24. Aug 2017, 13:53

Bleibtreu hat geschrieben:(24 Aug 2017, 13:59)

Hab ich weder geschrieben, noch gemeint. Du bist hier der einzige, der von einem magischen Vorgang schreibt. Ich habe mich doch nun weidlich genug ausgelassen, was die Basis des Terrorismus ist. MIR geht es um die Ursache, die ideologischen Grundlagen, die nun mal religioes sind, dir geht es nur um die Bekaempfung der Symptome - hatten wir doch alles schon.

Terrorismus ist das Instrument einer verschwörerischen Gruppe oder Organisation, kein Zufallsprodukt, welches antiken Schriften per se entsteigen würde, um von sterblichen Hüllen oder den Seelen derer Besitz zu ergreifen. An der Stelle sei nochmals auf Hannah Arendt verwiesen, die sich u. a. damit beschäftigt hat.

Terror ist das Werkzeug von Personen, die sich dabei einer ausgewählten Ideologie bedienen, einer so spezifizierten Ideologie. Das ließe sich laut Arendt auch mit einer Ideologie des Antikommunismus machen, aber nicht ohne konkrete Personen, die das so wollen.
Schlußendlich, der Hijab als religiöses Symbol und Hijacking als konkrete Tat, sind wesentlich zu unterscheiden. Es besteht da keine magische Verbindung.
Terror ist ein politisches Phänomen, das war es schon 1793, als der ursprüngliche Begriff seinen Anlauf nahm.

Aber wenn du unbedingt willst, hole ich doch noch meinen "Hexenhammer" aus dem Keller und wir debattieren das Symptom kanonisch-theologischer Ansätze. ;)

Nein, das ist eine FalschBehauptung, die du mir unterschieben willst, was ich entschieden zurueck weise - bitte noch mal alle Beitraege von mir dazu lesen. :)

Die Einschätzung, es gehe der israelischen Regierung um die Sicherheitslage in der Region und nicht um "Denominationen", unterstelle ich mir selbst, mit deiner Erlaubnis. ;) Ich sage nicht, man müsse diese Einschätzung unbedingt teilen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 5880
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: תל אביב-יפו

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon Bleibtreu » Do 24. Aug 2017, 14:00

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 Aug 2017, 14:53)
[...]

Und wieder drehen wir uns im Kreis. Glaubst du wirklich es wird besser, wenn du immer wieder dasselbe wiederholst? Also ich glaub das nicht. :)


Die Einschätzung, es gehe der israelischen Regierung um die Sicherheitslage in der Region und nicht um "Denominationen", unterstelle ich mir selbst, mit deiner Erlaubnis. ;) Ich sage nicht, man müsse diese Einschätzung unbedingt teilen.

Aber nicht doch - DIE Einschaetzung teile ich doch, wie ich vorhin schrieb. :p
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 23015
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon DarkLightbringer » Do 24. Aug 2017, 14:01

Tom Bombadil hat geschrieben:(24 Aug 2017, 14:03)

Wasch mich, aber mach mich nicht nass. Die Quadratur des Kreises.

Wieso denn? Es ist nicht nötig, Zivilisten zu erschießen, um Kombattanten an einem Ziel zu hindern.

Eine einfache Regel aus Artikel 3 des Abkommens besagt:
Personen, die nicht direkt an den Feindseligkeiten teilnehmen, einschließlich der Mitglieder der bewaffneten Streitkräfte, welche die Waffen gestreckt haben, und der Personen, die infolge Krankheit, Verwundung, Gefangennahme oder irgendeiner anderen Ursache außer Kampf gesetzt wurden, sollen unter allen Umständen mit Menschlichkeit behandelt werden, ohne jede Benachteiligung aus Gründen der Rasse, der Farbe, der Religion oder des Glaubens, des Geschlechts, der Geburt oder des Vermögens oder aus irgendeinem ähnlichen Grunde.
https://www.admin.ch/opc/de/classified- ... index.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon CaptainJack » Do 24. Aug 2017, 14:05

ThorsHamar hat geschrieben:(24 Aug 2017, 14:45)

Die islamische Welt ist schon längst auch bei uns und breitet sich aus ...

"Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind." "Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten". ... habe ich das nicht irgendwoher gehört? :rolleyes:
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 23015
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon DarkLightbringer » Do 24. Aug 2017, 14:06

Ammianus hat geschrieben:(24 Aug 2017, 14:28)

Ich sag es nicht zum ersten Mal: Wir sollten endlich unsere Dreckpfoten aus der islamischen Welt nehmen. Das bringt nichts. Das ist eine andere Welt. Wir bringen da nur zusätzliches Chaos rein, zusätzliche Zerstörung, neue Hundertausende an Toten.
Wir lösen da gar nichts, denn wir mögen zwar auf so gut wie allen Gebieten besser zu sein und die bessere Lösung haben, aber so toll sind wir auch wieder nicht.
Wir sind keine Götter.

Kleiner Einwurf - die Terroristen sind aber auch keine Götter, denen das Feld schicksalsergeben zu überlassen sei.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 23015
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon DarkLightbringer » Do 24. Aug 2017, 14:20

Bleibtreu hat geschrieben:(24 Aug 2017, 15:00)

Und wieder drehen wir uns im Kreis. Glaubst du wirklich es wird besser, wenn du immer wieder dasselbe wiederholst? Also ich glaub das nicht. :)

Aber nicht doch - DIE Einschaetzung teile ich doch, wie ich vorhin schrieb. :p

Denke, die Standpunkte konnten verdeutlicht oder zumindest angedeutet werden.

Man kann ja auch den sonstigen Beiträgen und den sonstigen Teilnehmern lauschen, die üblicherweise die Thematik eines Religions- und Kulturkampfes zum Inhalt erheben.
Wie an anderer Stelle schon angekündigt, prüfe ich dann wohlwollend, ob meine Vorbildung mittels "Malifegarum" und Gruselromanen ausreicht, um den Unterhaltungs- und Diskussionswert zu erkennen. ;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28444
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon Tom Bombadil » Do 24. Aug 2017, 14:30

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 Aug 2017, 14:13)

Diese Wahl wurde auch nicht als Terrorismus eingestuft und es wurden keinerlei westliche Truppen entsandt.

Damit ist die Diskussion jetzt beendet, für Blödeleien ist mir meine Zeit zu schade.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20058
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon ThorsHamar » Do 24. Aug 2017, 14:33

CaptainJack hat geschrieben:(24 Aug 2017, 15:05)

"Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind." "Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten". ... habe ich das nicht irgendwoher gehört? :rolleyes:


Ja, genau das läuft ....
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 23015
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon DarkLightbringer » Do 24. Aug 2017, 14:33

Tom Bombadil hat geschrieben:(24 Aug 2017, 15:30)

Damit ist die Diskussion jetzt beendet, für Blödeleien ist mir meine Zeit zu schade.

Das ist keine "Blödelei", es gab doch tatsächlich keine Einmischung, was deinen Vorstellungen doch entspricht.
Oder aber ich weiß jetzt nicht, was bei dir eine Nichteinmischung ist.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
gödelchen
Beiträge: 924
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 20:05

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon gödelchen » Do 24. Aug 2017, 15:48

ThorsHamar hat geschrieben:(24 Aug 2017, 14:45)

Die islamische Welt ist schon längst auch bei uns und breitet sich aus ...


Viel bizzarer noch..die islamische Welt in ihrer mittelalterlichen Aufstellung haut in ihren eigenen Gefilden sich gegenseitig die Tatzen um die Ohren ohne irgendwelche Rücksichtnahme auf.......

Ganz toll ist, das wird davon noch denn Mist abbekommen. Sei es die verlogene Ausrichtung, der Kolonolialismus wâre da schuldig, sei es die globale Auseinandersetzung der alten und aufstrebenden Mächte wären dafür verantwortlich, sei es die Dekadenz des Westens.

Alles nur dummes Gehampel um von der Unfähigkeit der Ideologie Islam bei der konstruktiven Gestaltung ihres Umfeldes mitzuwirken und alles nur , weil die Verarbeitung des Minderwertigkeitskomplexes gegenüber der erfolgreicheren Weltgestaltung aus anderer Ideenwelt zur "Staatsdoktrin" dazugehört.
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 5880
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: תל אביב-יפו

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon Bleibtreu » Do 24. Aug 2017, 16:05

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 Aug 2017, 15:20)

[...] Man kann ja auch den sonstigen Beiträgen und den sonstigen Teilnehmern lauschen, die üblicherweise die Thematik eines Religions- und Kulturkampfes zum Inhalt erheben. [...]

Du hast unfreiwillig mitten ins Schwarze getroffen: Genau das tun die TerrorKroeten, ihre Sympathisanten und WegBereiter - sie fuehren einen Religions- und KulturKampf. Warum nicht gleich so, geht doch! :cool:
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20058
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon ThorsHamar » Do 24. Aug 2017, 16:30

gödelchen hat geschrieben:(24 Aug 2017, 16:48)

Viel bizzarer noch..die islamische Welt in ihrer mittelalterlichen Aufstellung haut in ihren eigenen Gefilden sich gegenseitig die Tatzen um die Ohren ohne irgendwelche Rücksichtnahme auf.......

Ganz toll ist, das wird davon noch denn Mist abbekommen. Sei es die verlogene Ausrichtung, der Kolonolialismus wâre da schuldig, sei es die globale Auseinandersetzung der alten und aufstrebenden Mächte wären dafür verantwortlich, sei es die Dekadenz des Westens.

Alles nur dummes Gehampel um von der Unfähigkeit der Ideologie Islam bei der konstruktiven Gestaltung ihres Umfeldes mitzuwirken und alles nur , weil die Verarbeitung des Minderwertigkeitskomplexes gegenüber der erfolgreicheren Weltgestaltung aus anderer Ideenwelt zur "Staatsdoktrin" dazugehört.


... kann man so sagen ...
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 23015
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon DarkLightbringer » Do 24. Aug 2017, 16:31

Bleibtreu hat geschrieben:(24 Aug 2017, 17:05)

Du hast unfreiwillig mitten ins Schwarze getroffen: Genau das tun die TerrorKroeten, ihre Sympathisanten und WegBereiter - sie fuehren einen Religions- und KulturKampf. Warum nicht gleich so, geht doch! :cool:

Nicht nur die, der Dämonismus hat viele Gesichter. [*smiley mit Gnostischer Gemme*]
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 2041
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon Ammianus » Do 24. Aug 2017, 16:32

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 Aug 2017, 15:06)

Kleiner Einwurf - die Terroristen sind aber auch keine Götter, denen das Feld schicksalsergeben zu überlassen sei.


Das ist deren Bühne in deren Theater. Wie in einem anderen Beitrag von mir schon beschrieben, will ein Großteil der Bevölkerungen in islamisch geprägten Staaten eine Sharia-Welt. Sollen sie die bei sich bekommen oder bei sich darum kämpfen. Das ist ihr Ding. Mir stehen die Nordkoreaner, die es tausendmal schlimmer erwischt hat als uns Ostdeutsche und dazu noch vollkommen unschuldig, bedeutend näher.
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 5880
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: תל אביב-יפו

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon Bleibtreu » Do 24. Aug 2017, 16:41

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 Aug 2017, 17:31)

Nicht nur die, der Dämonismus hat viele Gesichter. [*smiley mit Gnostischer Gemme*]

In der Tat, auf vielfaeltige Weise profitieren einige daran ganz ordentlich und wollen sich dies bewahren [*smiley mit saekular-atheistischer Gemme*] :p
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 23015
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon DarkLightbringer » Do 24. Aug 2017, 16:47

Ammianus hat geschrieben:(24 Aug 2017, 17:32)

Das ist deren Bühne in deren Theater. Wie in einem anderen Beitrag von mir schon beschrieben, will ein Großteil der Bevölkerungen in islamisch geprägten Staaten eine Sharia-Welt. Sollen sie die bei sich bekommen oder bei sich darum kämpfen. Das ist ihr Ding. Mir stehen die Nordkoreaner, die es tausendmal schlimmer erwischt hat als uns Ostdeutsche und dazu noch vollkommen unschuldig, bedeutend näher.

Das mag wohl sein, dass dir die Nordkoreaner näher stehen als jene Grenzländer, die vom Terror bedroht sind. Aber Europa ist nunmal keine Insel im ostchinesischen Meer. Wir müssen mit den gegebenen Nachbarn zu recht kommen und Sicherheitspartnerschaften dort schließen, wo ein Bedarf ist.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 23015
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon DarkLightbringer » Do 24. Aug 2017, 17:15

Bleibtreu hat geschrieben:(24 Aug 2017, 17:41)

In der Tat, auf vielfaeltige Weise profitieren einige daran ganz ordentlich und wollen sich dies bewahren [*smiley mit saekular-atheistischer Gemme*] :p

Man könnte eine widerläufige Bemühung programmatisch so nennen: "Von strategischer Vulnerabilität zu strategischer Resilienz" und dabei auf einen gleichnamigen Aufsatz verweisen.

https://www.sowi.hu-berlin.de/de/lehrbe ... ischer.pdf

Populistische Strömungen, die zur Verunsicherung und Irritation der Gesellschaft beitragen wollen, sind dabei m. E. wenig hilfreich. Damit soll aber nicht etwa das Grundlagenwerk von Prof. Abronsius, "Die Fledermaus und ihre Geheimnisse", in Frage gestellt werden. Es ist nur ein anderes Thema.
;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 5880
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: תל אביב-יפו

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon Bleibtreu » Do 24. Aug 2017, 19:00

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 Aug 2017, 18:15)

Man könnte eine widerläufige Bemühung programmatisch so nennen: "Von strategischer Vulnerabilität zu strategischer Resilienz" und dabei auf einen gleichnamigen Aufsatz verweisen.
https://www.sowi.hu-berlin.de/de/lehrbe ... ischer.pdf

Wenn du das jetzt noch mit eigenen Worten und Ausfuehrungen schaffst, die ueber ein Copy/Paste hinausgehen und dann noch einen Bezug zum Thema herstellst, haette es deutlich mehr Wertigkeit. So billig kommst du nicht davon. Schliesslich hast du die 20Seitige Abhandlung ja sicher gelesen und verstanden. Setz ich doch mal voraus. :)

Populistische Strömungen, die zur Verunsicherung und Irritation der Gesellschaft beitragen wollen, sind dabei m. E. wenig hilfreich. Damit soll aber nicht etwa das Grundlagenwerk von Prof. Abronsius, "Die Fledermaus und ihre Geheimnisse", in Frage gestellt werden. Es ist nur ein anderes Thema.
;)

Populismus, auch so ein ausgelutschter KampfBegriff und PseudoArgument, der ebenfalls aus allen Richtungen gegeneinander gespeit wird und in der Tat wenig hilfreich in einer Diskussion, die noch halbwegs serioes sein soll. Wer nicht tickt wie es dem jeweils anderen beliebt, den versucht man dann eben persoenlich anzugehen und zu diffamieren. Hauptsache, der Diffamierer fuehlt sich dann moralisch erhaben oder als vermeintlicher Sieger. Ob er es taetsaechlich ist, steht natuerlich auf einem anderen Blatt :D - hat aber leider ebenfalls sowenig mit dem Thema zu tun, wie die Geheimnisse deiner Fledermaus.
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast