Europas Antwort auf Trump spricht französisch

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12613
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Europas Antwort auf Trump spricht französisch

Beitragvon H2O » Di 13. Jun 2017, 12:13

harry52 hat geschrieben:(13 Jun 2017, 08:45)

Zitat Wikipedia:
"Mit 16 Jahren gewann Emmanuel Macron einen öffentlichen Wettbewerb in französischer Sprache und später einen dritten Preis im Klavierspiel...studierte daraufhin zunächst Philosophie an der Universität Paris-Nanterre und Politikwissenschaften ...engagierte er sich wie schon in Amiens beim Theater."

Ja, das ist alles sehr schön,
wenn jemand mit Sprache gut umgehen kann und in Geistes"wissenschaften", Klavier spielen und Theater seine Interessen und Begabungen hat. Mir fehlt da aber jetzt Mathe und Naturwissenschaften.

Ich mag ihn auch und drücke ihm alle Daumen und bin froh,
dass die Franzosen endlich erkennen, dass sie nur dann wirtschaftlich mit dem Rest der Welt mithalten können, wenn sie etwas fleißiger, flexibler und vielleicht auch ein bißchen bescheidener werden.

Jetzt müssen sie sich aber auch klar machen,
dass die ganz großen Chancen Geld zu verdienen, hauptsächlich bei Technik, IT, Naturwissenschaften und Medizin zu finden sind. Wo sind die Nobelpreise in Medizin, Chemie und Physik? Labern können ist ja schön und gut, aber man muss auch rechnen können. Da müsste Frankreich auch mal bei den Universitäten umdenken. Macht es wirklich Sinn so viele Milliarden in brotlose Künste zu stecken?


Als Ingenieur im Ruhestand merke ich dann doch an, daß eine Führungsaufgabe durchaus auch von Ingenieuren erfolgreich ausgefüllt werden kann. Aber Führungsqualitäten findet man überall, wo erkennbar der Geist weht. So gibt es wirklich stumpfe Ingenieure und brilliante Geisteswissenschaftler... und umgekehrt gibt es das natürlich auch. Vielleicht ganz gut, wenn die Physikerin Merkel und der Geisteswissenschaftler Macron erst einmal die ersten Schritte zum besseren Europa gemeinsam gehen. Wichtig ist schon, daß die beiden vernünftige und erreichbare Ziele vorgeben.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 23005
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Europas Antwort auf Trump spricht französisch

Beitragvon DarkLightbringer » Do 22. Jun 2017, 02:27

Weltregierung hat geschrieben:(12 Jun 2017, 22:30)

Welche denn?

Aus meiner Sicht vor allem die feste Haltung in der Sanktionspolitik - wenngleich mit der Einschränkung, dass man sich in der Nordstream 2-Frage noch isolationistisch gibt.

Objektiver gesehen ist ein Wahlerfolg per se eine "süße Frucht". Offenbar hält sich Angela Merkel gut, was ja vor allem dem Wähler, also dem Volke geschuldet ist. Überdies hat sich diese Bundesregierung auf internationaler Ebene einen respektablen Ruf verschafft.
Einen Macron sehe ich hier nicht. Man könnte höchstens sagen, die Lordkanzlerin spricht auch etwas französisch.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Weltregierung
Moderator
Beiträge: 3885
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 23:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Europas Antwort auf Trump spricht französisch

Beitragvon Weltregierung » Do 29. Jun 2017, 23:05

DarkLightbringer hat geschrieben:(22 Jun 2017, 03:27)

Aus meiner Sicht vor allem die feste Haltung in der Sanktionspolitik - wenngleich mit der Einschränkung, dass man sich in der Nordstream 2-Frage noch isolationistisch gibt.


Schön, der Russe wird sanktioniert. Nenn mich anspruchsvoll, aber von einer guten Bundeskanzlerin erwarte ich etwas mehr.
https://www.youtube.com/watch?v=xc80T5QuwQA

the public sucks
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12613
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Europas Antwort auf Trump spricht französisch

Beitragvon H2O » Fr 30. Jun 2017, 06:50

Weltregierung hat geschrieben:(30 Jun 2017, 00:05)

Schön, der Russe wird sanktioniert. Nenn mich anspruchsvoll, aber von einer guten Bundeskanzlerin erwarte ich etwas mehr.


Kann ich völlig verstehen; aber sie gibt sich bestimmt Mühe, Ihren Anforderungen zu genügen.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12613
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Europas Antwort auf Trump spricht französisch

Beitragvon H2O » Fr 30. Jun 2017, 06:57

DarkLightbringer hat geschrieben:(22 Jun 2017, 03:27)

Aus meiner Sicht vor allem die feste Haltung in der Sanktionspolitik - wenngleich mit der Einschränkung, dass man sich in der Nordstream 2-Frage noch isolationistisch gibt.

Objektiver gesehen ist ein Wahlerfolg per se eine "süße Frucht". Offenbar hält sich Angela Merkel gut, was ja vor allem dem Wähler, also dem Volke geschuldet ist. Überdies hat sich diese Bundesregierung auf internationaler Ebene einen respektablen Ruf verschafft.
Einen Macron sehe ich hier nicht. Man könnte höchstens sagen, die Lordkanzlerin spricht auch etwas französisch.


Ja, der Wahlerfolg der Kanzlerin zeichnet sich ab. Wenn keine Pferde vor der Apotheke ... Aber mit Blick auf Präsident Macron muß man doch sagen, daß zwischen den beiden eine ganze Generation liegt, in der Präsident Macron politische Kämpfe zu bestehen haben wird. Derzeit hat er ja noch nichts so furchtbar falsch machen können; deshalb darf man annehmen, daß der Mann noch eine gute Zukunft haben wird, für Frankreich und auch für Europa. Schon richtig: Augenblicklich hat die Kanzlerin den Spitzenplatz eingenommen.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 1932
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Europas Antwort auf Trump spricht französisch

Beitragvon Ger9374 » Fr 30. Jun 2017, 09:07

Macron trägt durch seine Jugend die Hoffnung auf
mehr Innovation in sich. Unverbraucht, vielleicht auch blauäugig?
Merkel fährt ihren Kurs vorhersehbar und kontinuierlich, so wie gehabt.
Aber selbst sie weiß das eine andere mutigere
Gangart der europäischen Politik vonnöten ist.
Als Tandem könnten Macron und Merkel zu echten Schrittmacher in Europa sich entwickeln.
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12613
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Europas Antwort auf Trump spricht französisch

Beitragvon H2O » Fr 30. Jun 2017, 10:00

Ger9374 hat geschrieben:(30 Jun 2017, 10:07)

Macron trägt durch seine Jugend die Hoffnung auf
mehr Innovation in sich. Unverbraucht, vielleicht auch blauäugig?
Merkel fährt ihren Kurs vorhersehbar und kontinuierlich, so wie gehabt.
Aber selbst sie weiß das eine andere mutigere
Gangart der europäischen Politik vonnöten ist.
Als Tandem könnten Macron und Merkel zu echten Schrittmacher in Europa sich entwickeln.


Diese Hoffnung ist derzeit der einzige Lichtblick in der EU. Hoffentlich erfüllt sie sich!
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 23005
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Europas Antwort auf Trump spricht französisch

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 30. Jun 2017, 16:22

Weltregierung hat geschrieben:(30 Jun 2017, 00:05)

Schön, der Russe wird sanktioniert. Nenn mich anspruchsvoll, aber von einer guten Bundeskanzlerin erwarte ich etwas mehr.

Zunächst einmal ist die Friedenssicherung in Europa gar nicht so trivial, selbst wenn man unter NATO-Schutz steht. In diesen unsicheren Zeiten wird Präsident Macron ein wichtiger Gesprächspartner im Kreis der wertegebundenen Gemeinschaft sein.

Zum andern sinkt die Arbeitslosigkeit um 2034 Personen pro Tag.

Arbeitslosenuhr: http://www.arbeitslosenuhr.de/
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 23005
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Europas Antwort auf Trump spricht französisch

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 30. Jun 2017, 16:39

H2O hat geschrieben:(30 Jun 2017, 07:57)

Ja, der Wahlerfolg der Kanzlerin zeichnet sich ab. Wenn keine Pferde vor der Apotheke ... Aber mit Blick auf Präsident Macron muß man doch sagen, daß zwischen den beiden eine ganze Generation liegt, in der Präsident Macron politische Kämpfe zu bestehen haben wird. Derzeit hat er ja noch nichts so furchtbar falsch machen können; deshalb darf man annehmen, daß der Mann noch eine gute Zukunft haben wird, für Frankreich und auch für Europa. Schon richtig: Augenblicklich hat die Kanzlerin den Spitzenplatz eingenommen.

Gerade in unsicheren Zeiten kann man sich Führungsschwäche nicht leisten. Die Antwort auf Trump ist die anti-populistische Konsolidierung und Macron ergänzt hier das Team um Merkel, Rutte und May auf der internationalen Bühne. Das Renommee der "Lordkanzlerin" ist nicht nur Zeugnis, es ist vielmehr der Anspruch, Verantwortung in der Rolle als key player zu übernehmen. Und Verantwortung heißt hier nicht Sonderweg, sondern Teamwork.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Weltregierung
Moderator
Beiträge: 3885
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 23:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Europas Antwort auf Trump spricht französisch

Beitragvon Weltregierung » Fr 30. Jun 2017, 21:55

DarkLightbringer hat geschrieben:(30 Jun 2017, 17:22)

Zunächst einmal ist die Friedenssicherung in Europa gar nicht so trivial, selbst wenn man unter NATO-Schutz steht. In diesen unsicheren Zeiten wird Präsident Macron ein wichtiger Gesprächspartner im Kreis der wertegebundenen Gemeinschaft sein.

Zum andern sinkt die Arbeitslosigkeit um 2034 Personen pro Tag.

Arbeitslosenuhr: http://www.arbeitslosenuhr.de/


Prima, schöngerechnete Arbeitslosenstatistiken mögen sich im Wahlkampf gut machen, tragen aber wenig zur Problemlösung bei.
https://www.youtube.com/watch?v=xc80T5QuwQA

the public sucks
Benutzeravatar
Weltregierung
Moderator
Beiträge: 3885
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 23:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Europas Antwort auf Trump spricht französisch

Beitragvon Weltregierung » Fr 30. Jun 2017, 21:56

H2O hat geschrieben:(30 Jun 2017, 07:50)

Kann ich völlig verstehen; aber sie gibt sich bestimmt Mühe, Ihren Anforderungen zu genügen.


Das glaube ich nicht. :)
https://www.youtube.com/watch?v=xc80T5QuwQA

the public sucks
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12613
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Europas Antwort auf Trump spricht französisch

Beitragvon H2O » Fr 30. Jun 2017, 22:10

DarkLightbringer hat geschrieben:(30 Jun 2017, 17:39)

Gerade in unsicheren Zeiten kann man sich Führungsschwäche nicht leisten. Die Antwort auf Trump ist die anti-populistische Konsolidierung und Macron ergänzt hier das Team um Merkel, Rutte und May auf der internationalen Bühne. Das Renommee der "Lordkanzlerin" ist nicht nur Zeugnis, es ist vielmehr der Anspruch, Verantwortung in der Rolle als key player zu übernehmen. Und Verantwortung heißt hier nicht Sonderweg, sondern Teamwork.


Naja, wir haben vielleicht demnächst eine Mannschaft aus genannten Personen minus Frau May. Die Dame hat sich bewußt im Sinne von Populismus und Nationalismus abgemeldet, und das sollte man denn schon noch erst nehmen. Aber erst einmal muß das Duo Mercron Tritt fassen und sich eine gemeinsame Meinung bilden.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12613
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Europas Antwort auf Trump spricht französisch

Beitragvon H2O » Fr 30. Jun 2017, 22:11

Weltregierung hat geschrieben:(30 Jun 2017, 22:56)

Das glaube ich nicht. :)


Na, so ein Biest von Kanzlerin aber auch! ;)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 23005
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Europas Antwort auf Trump spricht französisch

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 3. Jul 2017, 03:29

Weltregierung hat geschrieben:(30 Jun 2017, 22:55)

Prima, schöngerechnete Arbeitslosenstatistiken mögen sich im Wahlkampf gut machen, tragen aber wenig zur Problemlösung bei.

Neue Jobs möchte Macron jetzt auch haben. Und natürlich trägt das zur Problemlösung bei, für viele Arbeitnehmer und Familien.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 8827
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Europas Antwort auf Trump spricht französisch

Beitragvon garfield336 » Mo 3. Jul 2017, 07:27

Macron wird heute vor dem Kongress in Frankreich reden.

Da der Kongress (sowas wie in Deutschland die Bundesversammlung), in Frankreichs 5ter Republik nur sehr sehr selten zusammenkommt, ist das ein sehr bemerkenswerter Vorgang. Was hat der Präsident zu verkünden? Das wird spannend.

edit. er ist seit Gründung der 5ten Politik sogar erst zweimal zusammengekommen auf Anfrage des Präsidenten.....
2009, und 2015 (2015 nach der Terrorattacke in Paris)
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12613
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Europas Antwort auf Trump spricht französisch

Beitragvon H2O » Di 4. Jul 2017, 07:57

garfield336 hat geschrieben:(03 Jul 2017, 08:27)

Macron wird heute vor dem Kongress in Frankreich reden.

Da der Kongress (sowas wie in Deutschland die Bundesversammlung), in Frankreichs 5ter Republik nur sehr sehr selten zusammenkommt, ist das ein sehr bemerkenswerter Vorgang. Was hat der Präsident zu verkünden? Das wird spannend.

edit. er ist seit Gründung der 5ten Politik sogar erst zweimal zusammengekommen auf Anfrage des Präsidenten.....
2009, und 2015 (2015 nach der Terrorattacke in Paris)


Man kann doch nach dieser Bestätigung durch einen riesigen Wahlerfolg nur noch eine Blut- und Schweiß- und Tränen-Rede erwarten... und so kam es denn ja auch, wenn auch in gehobener Sprache. Tja, der Worte sind genug gewechselt, nun müssen Taten folgen. Frankreich wird sich ändern müssen oder in einer Regional-Liga dahin dämmern. Damit hat Präsident Macron hoffentlich den Nerv seiner Landsleute getroffen. Wir Deutschen und Europäer wünschen uns ein starkes Frankreich an unserer Seite!
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 8827
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Europas Antwort auf Trump spricht französisch

Beitragvon garfield336 » Di 4. Jul 2017, 09:25

H2O hat geschrieben:(04 Jul 2017, 08:57)

Man kann doch nach dieser Bestätigung durch einen riesigen Wahlerfolg nur noch eine Blut- und Schweiß- und Tränen-Rede erwarten... und so kam es denn ja auch, wenn auch in gehobener Sprache. Tja, der Worte sind genug gewechselt, nun müssen Taten folgen. Frankreich wird sich ändern müssen oder in einer Regional-Liga dahin dämmern. Damit hat Präsident Macron hoffentlich den Nerv seiner Landsleute getroffen. Wir Deutschen und Europäer wünschen uns ein starkes Frankreich an unserer Seite!


Es war sowas wie eine Regierungserklärung. Villeicht wird das nun eine neue Tradition, dass nach einer Neuwahl der Präsi vorm Kongress in Versailles spricht.
Das haben vorherige Präsidenten nie gemacht.

Der Legislative Aufgabe dieses Gremiums ist Verfassungsänderungen und Impeachement des Präsidenten. Und sonst kommen die eigentlich nie zusammen.
Früher durften die auch den Präsidenten wählen, das ist heute ja nicht mehr so.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12613
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Europas Antwort auf Trump spricht französisch

Beitragvon H2O » Di 4. Jul 2017, 21:34

garfield336 hat geschrieben:(04 Jul 2017, 10:25)

Es war sowas wie eine Regierungserklärung. Villeicht wird das nun eine neue Tradition, dass nach einer Neuwahl der Präsi vorm Kongress in Versailles spricht.
Das haben vorherige Präsidenten nie gemacht.

Der Legislative Aufgabe dieses Gremiums ist Verfassungsänderungen und Impeachement des Präsidenten. Und sonst kommen die eigentlich nie zusammen.
Früher durften die auch den Präsidenten wählen, das ist heute ja nicht mehr so.


Vor einiger Zeit habe ich mich "schlau gemacht". Die unmittelbare Wahl eines Präsidenten gibt ihm besondere Macht im Vergleich zu einem Präsidenten oder Premierminister oder Kanzler, die vom Parlament eingesetzt werden... und auch wieder abgewählt werden können. Diese Verfassungsänderung geht auf DeGaulle zurück. Der französische Präsident ist ein König mit begrenzter Amtszeit.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lorien und 1 Gast