anschläge/aktivitäten von terroristen

Moderator: Moderatoren Forum 3

JFK
Beiträge: 7406
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Anschlag in Schweden

Beitragvon JFK » Mo 10. Apr 2017, 19:14

ThorsHamar hat geschrieben:(10 Apr 2017, 20:07)

Natürlich gibt es Generalverdacht, auch in einem Rechtsstaat. Deshalb werden z.B. gewählte Politker bestimmter Parteien vom VS beobachtet.


Das wäre dann ein erster Indiz für Radikales Gedankengut, der Verdacht kommt ja dann nicht von ungefähr.
JFK
Beiträge: 7406
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Anschlag in Schweden

Beitragvon JFK » Mo 10. Apr 2017, 19:22

Joker hat geschrieben:(10 Apr 2017, 19:52)

Wenn nach deinen Ausführungen das Ziel die auslöschung unserer Kultur ist wäre es sehr fahrlässig von Einzeltätern auszugehen


Links- Rechtsradikale wollen auch unsere Kultur zumindest nach ihren Vorstellungen beeinflussen, sobald die sich aber organisieren um mit Anarchismus ihre Ziele durchzusetzen ist die Staatsgewalt gefragt, gegen Psychosen von einzel Tätern ist kaum was zu machen außer frühzeitig erkennen und einweisen.
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Anschlag in Schweden

Beitragvon Joker » Mo 10. Apr 2017, 19:32

JFK hat geschrieben:(10 Apr 2017, 20:22)

Links- Rechtsradikale wollen auch unsere Kultur zumindest nach ihren Vorstellungen beeinflussen, sobald die sich aber organisieren um mit Anarchismus ihre Ziele durchzusetzen ist die Staatsgewalt gefragt, gegen Psychosen von einzel Tätern ist kaum was zu machen außer frühzeitig erkennen und einweisen.

Das sind Terroristen
Keine psychisch kranken Einzeltäter
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22986
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Anschlag in Schweden

Beitragvon Adam Smith » Mo 10. Apr 2017, 19:36

JFK hat geschrieben:(10 Apr 2017, 20:22)

Links- Rechtsradikale wollen auch unsere Kultur zumindest nach ihren Vorstellungen beeinflussen, sobald die sich aber organisieren um mit Anarchismus ihre Ziele durchzusetzen ist die Staatsgewalt gefragt, gegen Psychosen von einzel Tätern ist kaum was zu machen außer frühzeitig erkennen und einweisen.

An die 800 Menschen aus Deutschland haben sich dem IS angeschlossen. Das ist eine Menge.
JFK
Beiträge: 7406
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Anschlag in Schweden

Beitragvon JFK » Mo 10. Apr 2017, 19:37

Joker hat geschrieben:(10 Apr 2017, 20:32)

Das sind Terroristen
Keine psychisch kranken Einzeltäter


Das eine schließt dass andere nicht aus.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20489
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Anschlag in Schweden

Beitragvon ThorsHamar » Mo 10. Apr 2017, 19:45

JFK hat geschrieben:(10 Apr 2017, 20:14)

Das wäre dann ein erster Indiz für Radikales Gedankengut, der Verdacht kommt ja dann nicht von ungefähr.


Eben, es gibt einen Verdacht wegen eines Indizes .... Jeder Verdacht entsteht erst wegen Indizien.
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
JFK
Beiträge: 7406
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Anschlag in Schweden

Beitragvon JFK » Mo 10. Apr 2017, 19:50

ThorsHamar hat geschrieben:(10 Apr 2017, 20:45)

Eben, es gibt einen Verdacht wegen eines Indizes .... Jeder Verdacht entsteht erst wegen Indizien.


Es ist aber dann kein Generalverdacht mehr.

Der Generalverdacht ist ein ganz allgemein formulierter Verdacht ohne konkrete individuelle (subjektive) Anhaltspunkte bzw. meist ein kurz formulierter Verdacht, der aufgrund der Kürze aber auch eine rechtsstaatlich „sehr“ flexible Auslegung zulässt und die Gefahr der Rechtsunsicherheit und/oder Willkür in sich birgt.

Der Generalverdacht an sich ist daher keine geeignete Grundlage für polizeiliche oder strafbehördliche Ermittlungen in einem Rechtsstaat.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20489
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Anschlag in Schweden

Beitragvon ThorsHamar » Mo 10. Apr 2017, 21:03

JFK hat geschrieben:(10 Apr 2017, 20:50)

Es ist aber dann kein Generalverdacht mehr.


Wie auch immer: Einen Verdacht, auch einen Generalverdacht zu ignorieren, besonders vorsätzlich aus politischen Gründen, kann tödlich sein.
Diffamierung beseitigt

Moses
Mod
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
JFK
Beiträge: 7406
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Anschlag in Schweden

Beitragvon JFK » Mo 10. Apr 2017, 21:07

ThorsHamar hat geschrieben:(10 Apr 2017, 22:03)

Wie auch immer: Einen Verdacht, auch einen Generalverdacht zu ignorieren, besonders vorsätzlich aus politischen Gründen, kann tödlich sein.
Diffamierung beseitigt

Moses
Mod



Und wer soll dann die unschuldig inhaftierten verantworten können?
Ist dieses Leben nicht erhaltenswert?
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20489
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Anschlag in Schweden

Beitragvon ThorsHamar » Mo 10. Apr 2017, 21:24

ThorsHamar hat geschrieben:(10 Apr 2017, 22:03)

Wie auch immer: Einen Verdacht, auch einen Generalverdacht zu ignorieren, besonders vorsätzlich aus politischen Gründen, kann tödlich sein.
Diffamierung beseitigt

Moses
Mod


Diffamierung? :mad: Die Angehörigen der Opfer von Berlin wollen gegen die verantwortlichen Ignoranten klagen. http://www.berliner-zeitung.de/berlin/a ... n-25532182 Genau darauf habe ich mich bezogen.
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20489
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Anschlag in Schweden

Beitragvon ThorsHamar » Mo 10. Apr 2017, 21:31

JFK hat geschrieben:(10 Apr 2017, 22:07)

Und wer soll dann die unschuldig inhaftierten verantworten können?
Ist dieses Leben nicht erhaltenswert?


Doch, eben, Leben ist erhaltenswert.
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7023
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Anschlag in Schweden

Beitragvon Moses » Mo 10. Apr 2017, 21:34

ThorsHamar hat geschrieben:(10 Apr 2017, 22:24)

Diffamierung? :mad: Die Angehörigen der Opfer von Berlin wollen gegen die verantwortlichen Ignoranten klagen. http://www.berliner-zeitung.de/berlin/a ... n-25532182 Genau darauf habe ich mich bezogen.


Ohne Beleg war es das . . . aber es geht doch, auch Du lernst dazu!
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20489
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Anschlag in Schweden

Beitragvon ThorsHamar » Mo 10. Apr 2017, 22:01

Moses hat geschrieben:(10 Apr 2017, 22:34)

Ohne Beleg war es das . . . aber es geht doch, auch Du lernst dazu!


Provo-Spam entfernt.
Reiß Dich zusammen.

Moses
Mod
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
Sozialdemokrat
Beiträge: 2278
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 11:54
Benutzertitel: Migrant und AfD-Wähler

Re: Anschlag in Schweden

Beitragvon Sozialdemokrat » Mo 10. Apr 2017, 22:31

Gegen den festgenommenen Attentäter wurde jetzt Haftbefehl beantragt....Mit der Abschiebung wird es wohl zunächst nix mehr.
Die Balkanroute ist nicht ganz dicht.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1539
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Anschlag in Schweden

Beitragvon watisdatdenn? » Mo 10. Apr 2017, 23:12

Sozialdemokrat hat geschrieben:(10 Apr 2017, 23:31)
Gegen den festgenommenen Attentäter wurde jetzt Haftbefehl beantragt....Mit der Abschiebung wird es wohl zunächst nix mehr.

Ist wohl besser so.. Nach den Dublin abkommen müsste er nämlich nach Deutschland abgeschoben werden, es sei denn die Schweden haben ihn offiziell übernommen.
Ich bin für eine Gemeinschaftszelle mit Anders Breivig.
JFK
Beiträge: 7406
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Anschlag in Schweden

Beitragvon JFK » Mo 10. Apr 2017, 23:24

ThorsHamar hat geschrieben:(10 Apr 2017, 22:31)

Doch, eben, Leben ist erhaltenswert.


Nochmal für dich der Kontext.

Sozialdemokrat hat geschrieben:(10 Apr 2017, 12:42)



Man sollte Asylbewerber in Prüfungszentren festhalten bis die Identität festgestellt und das Asylprüfungsverfahren abgeschlossen ist. Eine solche Vorgehensweise hätte das Attentat von Schweden verhindert.


Also findest du es ok, eine Große Anzahl von Menschen, in dem falle also Flüchtlinge, einzusperren, ihnen die Lebenszeit (auch Leben) zu Stehlen, um so eine Theoretische Gefahr an Leib und Leben abzuwenden.

Und wie kommen wir beiden nun aus der Nummer raus, ohne das Menschenleben in Lebensunwerten Leben und Lebenswertes Leben einzuteilen?
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14339
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Anschlag in Schweden

Beitragvon think twice » Di 11. Apr 2017, 00:32

Keoma hat geschrieben:(10 Apr 2017, 20:12)

Hätte mich auch gewundert, wenn du es verstanden hättest.
Von Unterstellung war keine Rede, sondern von Verdacht.
Der § 127 bezog sich auf "du darfst niemanden festnehmen", klar?
Und deine merkwürdigen Unterstellungen kannst du dir sparen, geh' auf meine Beiträge ein, oder lass' es.

Wenn du nicht durchblickst, dann lass du es einfach.
Der Sozialdemokrat hatte die glorreiche Idee, Asylbewerber so lange festzusetzen, bis ihr Asylverfahren abgeschlossen ist. Diese Menschen stehen aber unter keinem Verdacht, sie haben nichts verbrochen, deshalb besteht auch keine rechtliche Handhabe, sie einzusperren.
Dein §127 gilt für Leute, die konkret einer Straftat verdächtigt werden und sich den weiteren Ermittlungen durch Flucht oder Identitätsverschleierung entziehen wollen.
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9963
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Anschlag in Schweden

Beitragvon Keoma » Di 11. Apr 2017, 06:18

think twice hat geschrieben:(11 Apr 2017, 01:32)

Wenn du nicht durchblickst, dann lass du es einfach.
Der Sozialdemokrat hatte die glorreiche Idee, Asylbewerber so lange festzusetzen, bis ihr Asylverfahren abgeschlossen ist. Diese Menschen stehen aber unter keinem Verdacht, sie haben nichts verbrochen, deshalb besteht auch keine rechtliche Handhabe, sie einzusperren.
Dein §127 gilt für Leute, die konkret einer Straftat verdächtigt werden und sich den weiteren Ermittlungen durch Flucht oder Identitätsverschleierung entziehen wollen.


Du glaubst nicht, was in einem Rechtsstaat alles möglich ist, sogar Gesetze kann man erlassen.
Aber darauf habe ich mich gar nicht bezogen, sondern auf deine, sagen wir, unglückliche Formulierung.
Aber was soll's.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
Sozialdemokrat
Beiträge: 2278
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 11:54
Benutzertitel: Migrant und AfD-Wähler

Re: Anschlag in Schweden

Beitragvon Sozialdemokrat » Di 11. Apr 2017, 07:13

watisdatdenn? hat geschrieben:(11 Apr 2017, 00:12)

Ist wohl besser so.. Nach den Dublin abkommen müsste er nämlich nach Deutschland abgeschoben werden, es sei denn die Schweden haben ihn offiziell übernommen.
Ich bin für eine Gemeinschaftszelle mit Anders Breivig.

Der Campingvergewaltiger ist auch ein abgelehnter Asylbewerber.
Die Balkanroute ist nicht ganz dicht.
Benutzeravatar
Sozialdemokrat
Beiträge: 2278
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 11:54
Benutzertitel: Migrant und AfD-Wähler

Re: Anschlag in Schweden

Beitragvon Sozialdemokrat » Di 11. Apr 2017, 07:16

JFK hat geschrieben:(11 Apr 2017, 00:24)

Nochmal für dich der Kontext.



Also findest du es ok, eine Große Anzahl von Menschen, in dem falle also Flüchtlinge, einzusperren, ihnen die Lebenszeit (auch Leben) zu Stehlen, um so eine Theoretische Gefahr an Leib und Leben abzuwenden.

Und wie kommen wir beiden nun aus der Nummer raus, ohne das Menschenleben in Lebensunwerten Leben und Lebenswertes Leben einzuteilen?

Ich sprach von Asylbewerbern.
Die Balkanroute ist nicht ganz dicht.

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste