Neuwahlen in Österreich

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12616
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Neuwahlen in Österreich

Beitragvon H2O » Di 13. Jun 2017, 14:16

Jetzt weht ein frischer Wind durch Europa. Herr Kurz will österreichische Marineverbände auslaufen lassen, um das Mittelmeer nach Afrika und zur Türkei ab zu sperren:

http://www.t-online.de/nachrichten/ausl ... essen.html

Zeitgleich werden österreichische Marinelandeverbände dafür sorgen, daß Flüchtlinge wieder am Ausgangsort angelandet werden können. Uns Deutschen bleibt nur noch, ihm neidlos viel Erfolg dabei zu wünschen.
Zuletzt geändert von H2O am Di 13. Jun 2017, 14:26, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9672
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Neuwahlen in Österreich

Beitragvon Keoma » Di 13. Jun 2017, 14:16

Alexyessin hat geschrieben:(12 Jun 2017, 20:10)

Ja, er hat sich halt nur mal kurz an die Spitze der ÖVP geputscht.

Da ist er weder der erste noch der letzte.
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." -Albert Einstein
tatsachen

Re: Neuwahlen in Österreich

Beitragvon tatsachen » Mi 14. Jun 2017, 04:42

Vongole hat geschrieben:(20 May 2017, 01:51)

Also ein Wahl zwischen Pest und Cholera?

Strache dürfte ja einschlägig bekannt sein, News zu zu Kurz:
http://www.zeit.de/kultur/2017-05/unive ... ettansicht

Ich hoffe sehr, dass Österreich so weit ist, nicht wieder braunen Menschenfängern in die Falle zu gehen.



Wie gut, dass es nur die Esterreicher waren, die in die Falle hüpften.

Das dumpfe, giftende, geifernde Ansudeln der FPÖ ist immer noch - auch in Österreich - unter beflissenen Grün- und Gutmenschlern verbreitet.
Was sagen die Bösmenschen?

Die Tageszeitungen der letzten Tage berichten, dass 72 % der Roten (SPÖ = Sozialdemokratische Partei Österreichs) eine Koalition mit der FPÖ befürworten.
Die SPÖ ist heute noch auf ihre antifaschistischen Bürgerkriegler (1934) und Widerständler (1938-1945) stolz.
Der Wiener Bürgermeister allerdings gackert halt noch weiter hilflos gegen die FPÖ.
So wie der schon entsorgte ehemalige Grinsekanzler Faymann.

Wahlausgang und zukünftige Koalition sind nicht vorhersagbar.

Eine Regierung oder Mit-Regierung der FPÖ würde eine Lösung der widerwärtigen Ausländer-, Dazumigrierer- und Flüchtlingsfrage versuchen müssen - also keine Willkommenskultur a la Tante Merkel. :D :D
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26190
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Neuwahlen in Österreich

Beitragvon JJazzGold » Mi 14. Jun 2017, 06:55

H2O hat geschrieben:(13 Jun 2017, 15:16)

Jetzt weht ein frischer Wind durch Europa. Herr Kurz will österreichische Marineverbände auslaufen lassen, um das Mittelmeer nach Afrika und zur Türkei ab zu sperren:

http://www.t-online.de/nachrichten/ausl ... essen.html

Zeitgleich werden österreichische Marinelandeverbände dafür sorgen, daß Flüchtlinge wieder am Ausgangsort angelandet werden können. Uns Deutschen bleibt nur noch, ihm neidlos viel Erfolg dabei zu wünschen.


Hat er scho a Heurigensteuer zur Finanzierung der österreichischen Marine in der Planung, der Herr Kurz?
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12616
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Neuwahlen in Österreich

Beitragvon H2O » Mi 14. Jun 2017, 07:21

JJazzGold hat geschrieben:(14 Jun 2017, 07:55)

Hat er scho a Heurigensteuer zur Finanzierung der österreichischen Marine in der Planung, der Herr Kurz?


Oder er hat mehr das Program "Rent-a-Navy" im Sinn; natürlich unter österreichischer Führung. Der eine oder andere Führer wird sich dort schon finden lassen!
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2137
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Neuwahlen in Österreich

Beitragvon Europa2050 » Mi 14. Jun 2017, 09:07

JJazzGold hat geschrieben:(14 Jun 2017, 07:55)

Hat er scho a Heurigensteuer zur Finanzierung der österreichischen Marine in der Planung, der Herr Kurz?


Bitte keine Abwertung der glorreichen Österreichischen Marine, die seit Jahrhunderten die West- und Ostgrenze an Boden- und Neusiedler See gegen schweizerische und ungarische Ruderbootsportler in Flottenstärke verteidigt.
Das mit der Adria hat sich vor knapp 100 Jahren ja erledigt ...

Tschuldige aber der musste sein. Ich glaube, die maritime Expertise Spaniens oder Italiens wird Österreich auch unter Kurz nicht erreichen.
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12616
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Neuwahlen in Österreich

Beitragvon H2O » Mi 14. Jun 2017, 17:37

Europa2050 hat geschrieben:(14 Jun 2017, 10:07)

Bitte keine Abwertung der glorreichen Österreichischen Marine, die seit Jahrhunderten die West- und Ostgrenze an Boden- und Neusiedler See gegen schweizerische und ungarische Ruderbootsportler in Flottenstärke verteidigt.
Das mit der Adria hat sich vor knapp 100 Jahren ja erledigt ...

Tschuldige aber der musste sein. Ich glaube, die maritime Expertise Spaniens oder Italiens wird Österreich auch unter Kurz nicht erreichen.


Oh, da fällt es mir dann doch wie Schuppen von den Augen: Waren die Führer Österreichs nicht oft auch die Führer Italiens und/oder Spaniens in Personalunion? Was, wenn sich diese Talente über die Zeit in Österreich verborgen hielten? Dann täten wir hier dem Führer Kurz womöglich Unrecht?

Sollte man nicht doch für Herrn Kurz lieber eine Wahlumfrage in diesen vorgelagerten Küstenregionen Österreichs durchführen?
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41932
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Neuwahlen in Österreich

Beitragvon frems » Mi 14. Jun 2017, 18:44

Die SPÖ hat nun ein paar Bedingungen für eine künftige Koalition aufgestellt: https://mobil.derstandard.at/2000059271 ... onspartner

Dürfte eine neue Regierung mit der ÖVP schwierig machen
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Helmuth_123
Beiträge: 8446
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 18:51
Benutzertitel: Teutsche Libertät
Wohnort: Thüringen

Re: Neuwahlen in Österreich

Beitragvon Helmuth_123 » Mi 14. Jun 2017, 19:10

H2O hat geschrieben:(13 Jun 2017, 15:16)

Jetzt weht ein frischer Wind durch Europa. Herr Kurz will österreichische Marineverbände auslaufen lassen, um das Mittelmeer nach Afrika und zur Türkei ab zu sperren:

http://www.t-online.de/nachrichten/ausl ... essen.html

Zeitgleich werden österreichische Marinelandeverbände dafür sorgen, daß Flüchtlinge wieder am Ausgangsort angelandet werden können. Uns Deutschen bleibt nur noch, ihm neidlos viel Erfolg dabei zu wünschen.


Österreich und Marine? Hab ich was verpasst? Oder ist Pola wieder österreichisch?

Zum Thema: Vielleicht sollte es man mal mit einer Regierung ohne Parteibeteiligung versuchen.
„Nu da machd doch eiern Drägg alleene!“-Friedrich August III. zugeschrieben
„Konservativ ist, Dinge zu schaffen, die zu erhalten sich lohnt.“-Arthur Moeller van den Bruck
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2137
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Neuwahlen in Österreich

Beitragvon Europa2050 » Mi 14. Jun 2017, 19:26

H2O hat geschrieben:(14 Jun 2017, 18:37)

Oh, da fällt es mir dann doch wie Schuppen von den Augen: Waren die Führer Österreichs nicht oft auch die Führer Italiens und/oder Spaniens in Personalunion? Was, wenn sich diese Talente über die Zeit in Österreich verborgen hielten? Dann täten wir hier dem Führer Kurz womöglich Unrecht?

Sollte man nicht doch für Herrn Kurz lieber eine Wahlumfrage in diesen vorgelagerten Küstenregionen Österreichs durchführen?


Und doch agierten die Herren Habsburg in diesen Regionen stets so unglücklich, dass sie binnen kürzester Zeit unter französischem Einfluss standen. Da sehe ich bei den Protagonisten Macron und Kurz schon Parallelen zur Gegenwart - wiederholt sich Geschichte :?:

Ich war letzte Woche in Milano, bin auch gut zurückgekehrt - vermutlich, weil ich die Gegend nich als "vorgelagerte Küstenregion Österreichs" :D bezeichnet habe.
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12616
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Neuwahlen in Österreich

Beitragvon H2O » Mi 14. Jun 2017, 20:33

Helmuth_123 hat geschrieben:(14 Jun 2017, 20:10)

Österreich und Marine? Hab ich was verpasst? Oder ist Pola wieder österreichisch?

Zum Thema: Vielleicht sollte es man mal mit einer Regierung ohne Parteibeteiligung versuchen.


Na ja, der Wählerwille sollte schon noch bis ins Parlament und in die Regierung durchschlagen.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12616
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Neuwahlen in Österreich

Beitragvon H2O » Mi 14. Jun 2017, 20:36

Europa2050 hat geschrieben:(14 Jun 2017, 20:26)

Und doch agierten die Herren Habsburg in diesen Regionen stets so unglücklich, dass sie binnen kürzester Zeit unter französischem Einfluss standen. Da sehe ich bei den Protagonisten Macron und Kurz schon Parallelen zur Gegenwart - wiederholt sich Geschichte :?:

Ich war letzte Woche in Milano, bin auch gut zurückgekehrt - vermutlich, weil ich die Gegend nich als "vorgelagerte Küstenregion Österreichs" :D bezeichnet habe.


Taktvoll, wie ich von Natur aus bin, habe ich auf meinem Handy als Klingelton den Radetzkimarsch installiert. Hat mir in Italien stets wohlwollende Aufmerksamkeit beschert. ;)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26190
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Neuwahlen in Österreich

Beitragvon JJazzGold » Do 15. Jun 2017, 07:00

Europa2050 hat geschrieben:(14 Jun 2017, 10:07)

Bitte keine Abwertung der glorreichen Österreichischen Marine, die seit Jahrhunderten die West- und Ostgrenze an Boden- und Neusiedler See gegen schweizerische und ungarische Ruderbootsportler in Flottenstärke verteidigt.
Das mit der Adria hat sich vor knapp 100 Jahren ja erledigt ...

Tschuldige aber der musste sein. Ich glaube, die maritime Expertise Spaniens oder Italiens wird Österreich auch unter Kurz nicht erreichen.


Keine Entschuldigung nötig, der war gut. ;)
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
elmore
Beiträge: 440
Registriert: Mo 23. Mär 2015, 20:34
Benutzertitel: Scheues Rehlein

Re: Neuwahlen in Österreich

Beitragvon elmore » Do 15. Jun 2017, 13:11

H2O hat geschrieben:(14 Jun 2017, 18:37)

Oh, da fällt es mir dann doch wie Schuppen von den Augen: Waren die Führer Österreichs nicht oft auch die Führer Italiens und/oder Spaniens in Personalunion? Was, wenn sich diese Talente über die Zeit in Österreich verborgen hielten? Dann täten wir hier dem Führer Kurz womöglich Unrecht?

Sollte man nicht doch für Herrn Kurz lieber eine Wahlumfrage in diesen vorgelagerten Küstenregionen Österreichs durchführen?


Ein Führer Österreichs war sogar mal Führer Deutschlands…und gleichzeitig auch Hilfsführer des spanischen und italienische Führers…

Abseits von unsinnig hingeschriebenen Zweizeilern:
Dieser Kurz bedient eine nicht unerhebliche rechts- bis überrechts eingestellte "Minderheit", die so bei 25-30% liegen dürfte.
Erschreckend hoch und völlig schmerzunempfindlich hinsichtlich unverhohlenem Antisemitismus, Ausländerfeindlichkeit und Rassismus.

Leider auch eine durchaus einflußreiche Wählergruppe, die sich noch nie etwas um die eigene Nazivergangenheit des Landes scherte
oder gar an Aufarbeitung oder ähnlichen Unfug denken würde…

Da kann dann der Grünschnabel Kurz schon nassforsch mal verbal mit der österreichischen Marine aufgegriffene Flüchtlinge
nach dem Motto "da machen wir mal kurzen Prozeß" an die Küsten Libyiens oder Tunesiens hinschmeißen …Hauptsach', das
Flüchtlingsgesocks schafft es nicht bis ins Zillertal oder wo immer felix austria auch noch schön ist.

Kurz ist ein jungkonservatives, rechtes Unwesen. Leider gefällt das zu vielen Österreicherinnen und - reichern.
Es lässt sich einfach die Nähe zu Bayern und die Verwandschaft zu Deutschland nicht verheimlichen.
Steckt man einen Durchschnittsösi und einen Durchschnittspiefke in einen Sack und klopft drauf, trifft man immer den rechten
oder von mir aus, den richtigen Bedenkenträger, der gerade die völkische Identität den Rhein oder die Donau runterschwimmen sieht…
auf der Flucht vor "Osman, dem Schröcklichen"... :cool:
Ein Fröschlein sitzt auf dem Kopf von Erdogan.
"Fröschlein, wie geht es dir?" - "Bis auf das Geschwür an meinem Arsch ganz gut", erwiderte dieses.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12616
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Neuwahlen in Österreich

Beitragvon H2O » Do 15. Jun 2017, 13:38

elmore hat geschrieben:(15 Jun 2017, 14:11)

Ein Führer Österreichs war sogar mal Führer Deutschlands…und gleichzeitig auch Hilfsführer des spanischen und italienische Führers…

Abseits von unsinnig hingeschriebenen Zweizeilern:
Dieser Kurz bedient eine nicht unerhebliche rechts- bis überrechts eingestellte "Minderheit", die so bei 25-30% liegen dürfte.
Erschreckend hoch und völlig schmerzunempfindlich hinsichtlich unverhohlenem Antisemitismus, Ausländerfeindlichkeit und Rassismus.

Leider auch eine durchaus einflußreiche Wählergruppe, die sich noch nie etwas um die eigene Nazivergangenheit des Landes scherte
oder gar an Aufarbeitung oder ähnlichen Unfug denken würde…

Da kann dann der Grünschnabel Kurz schon nassforsch mal verbal mit der österreichischen Marine aufgegriffene Flüchtlinge
nach dem Motto "da machen wir mal kurzen Prozeß" an die Küsten Libyiens oder Tunesiens hinschmeißen …Hauptsach', das
Flüchtlingsgesocks schafft es nicht bis ins Zillertal oder wo immer felix austria auch noch schön ist.

Kurz ist ein jungkonservatives, rechtes Unwesen. Leider gefällt das zu vielen Österreicherinnen und - reichern.
Es lässt sich einfach die Nähe zu Bayern und die Verwandschaft zu Deutschland nicht verheimlichen.
Steckt man einen Durchschnittsösi und einen Durchschnittspiefke in einen Sack und klopft drauf, trifft man immer den rechten
oder von mir aus, den richtigen Bedenkenträger, der gerade die völkische Identität den Rhein oder die Donau runterschwimmen sieht…
auf der Flucht vor "Osman, dem Schröcklichen"... :cool:


Über einen Mangel an Spinnern im Lande hat sich weltweit bei mir noch niemand beschwert!
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9672
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Neuwahlen in Österreich

Beitragvon Keoma » Do 15. Jun 2017, 14:21

elmore hat geschrieben:(15 Jun 2017, 14:11)

Ein Führer Österreichs war sogar mal Führer Deutschlands…und gleichzeitig auch Hilfsführer des spanischen und italienische Führers…

Abseits von unsinnig hingeschriebenen Zweizeilern:
Dieser Kurz bedient eine nicht unerhebliche rechts- bis überrechts eingestellte "Minderheit", die so bei 25-30% liegen dürfte.
Erschreckend hoch und völlig schmerzunempfindlich hinsichtlich unverhohlenem Antisemitismus, Ausländerfeindlichkeit und Rassismus.

Leider auch eine durchaus einflußreiche Wählergruppe, die sich noch nie etwas um die eigene Nazivergangenheit des Landes scherte
oder gar an Aufarbeitung oder ähnlichen Unfug denken würde…

Da kann dann der Grünschnabel Kurz schon nassforsch mal verbal mit der österreichischen Marine aufgegriffene Flüchtlinge
nach dem Motto "da machen wir mal kurzen Prozeß" an die Küsten Libyiens oder Tunesiens hinschmeißen …Hauptsach', das
Flüchtlingsgesocks schafft es nicht bis ins Zillertal oder wo immer felix austria auch noch schön ist.

Kurz ist ein jungkonservatives, rechtes Unwesen. Leider gefällt das zu vielen Österreicherinnen und - reichern.
Es lässt sich einfach die Nähe zu Bayern und die Verwandschaft zu Deutschland nicht verheimlichen.
Steckt man einen Durchschnittsösi und einen Durchschnittspiefke in einen Sack und klopft drauf, trifft man immer den rechten
oder von mir aus, den richtigen Bedenkenträger, der gerade die völkische Identität den Rhein oder die Donau runterschwimmen sieht…
auf der Flucht vor "Osman, dem Schröcklichen"... :cool:


Ähm, verwechselt da jemand Kurz mit Strache oder was?
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." -Albert Einstein
Benutzeravatar
elmore
Beiträge: 440
Registriert: Mo 23. Mär 2015, 20:34
Benutzertitel: Scheues Rehlein

Re: Neuwahlen in Österreich

Beitragvon elmore » Do 15. Jun 2017, 18:21

Keoma hat geschrieben:(15 Jun 2017, 15:21)

Ähm, verwechselt da jemand Kurz mit Strache oder was?


Leider … nein! :cool:
Ein Fröschlein sitzt auf dem Kopf von Erdogan.
"Fröschlein, wie geht es dir?" - "Bis auf das Geschwür an meinem Arsch ganz gut", erwiderte dieses.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12616
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Neuwahlen in Österreich

Beitragvon H2O » Do 15. Jun 2017, 18:22

Keoma hat geschrieben:(15 Jun 2017, 15:21)

Ähm, verwechselt da jemand Kurz mit Strache oder was?


Nein; natürlich halte ich nichts von der Publikumsbeschimpfung zuvor! Aber Herr Strache war doch der deutschnationale Österreicher, der Staatspräsident werden wollte. Und Herr Kurz ist der jüngste Außenminister Europas, der schon einmal durch vorlaute Reden auffällt. Na gut, wenn es seinen Landsleuten gefällt, dann darf er das natürlich auch. Aber daß man sich andernorts darüber nicht unbedingt grämt, das ist doch auch zugelassen... oder?

Die Umstände verleiten zu bösartigen Zerrbildern. Wzbw.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9672
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Neuwahlen in Österreich

Beitragvon Keoma » Do 15. Jun 2017, 18:28

H2O hat geschrieben:(15 Jun 2017, 19:22)

Nein; natürlich halte ich nichts von der Publikumsbeschimpfung zuvor! Aber Herr Strache war doch der deutschnationale Österreicher, der Staatspräsident werden wollte. Und Herr Kurz ist der jüngste Außenminister Europas, der schon einmal durch vorlaute Reden auffällt. Na gut, wenn es seinen Landsleuten gefällt, dann darf er das natürlich auch. Aber daß man sich andernorts darüber nicht unbedingt grämt, das ist doch auch zugelassen... oder?

Die Umstände verleiten zu bösartigen Zerrbildern. Wzbw.

Herr Hofer wollte Bundespräsident werden.
Wer von der österreichischen Politik keine Ahnung hat.......
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." -Albert Einstein
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9672
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Neuwahlen in Österreich

Beitragvon Keoma » Do 15. Jun 2017, 18:28

elmore hat geschrieben:(15 Jun 2017, 19:21)

Leider … nein! :cool:

Dan gilt für dich das Selbe.
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." -Albert Einstein

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast