Macron und die Folgen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4855
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » Fr 16. Feb 2018, 13:22

"Volkszählung" der "Unsichtbaren"
Gestern Nacht haben 2000 Freiwillige eine Zählung der "Unsichtbaren" in Paris durchgeführt. Damit sind die Obdachlosen gemeint Die Initiative ging von der sozialistischen Bürgermeisterin von Paris, Hidalgo, aus, und orientiert sich an ähnlichen Projekte in anderen Städten, wie Z.B. New York.

Es gibt noch keine Zahlen, inoffziell werden Zahlen von 3000-4000 Obdachlose in Paris genannt.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43623
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon frems » Fr 16. Feb 2018, 13:23

Obdachlose in Paris sind sicherlich ausschließlich Folge von Macron. Davor gab's keine.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43623
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon frems » Fr 16. Feb 2018, 13:26

H2O hat geschrieben:(16 Feb 2018, 11:50)

Jeder überzeugte Europäer wünscht sich diese Vereinigungsschritte. Aber kann man die politisch Land für Land durchsetzen? In Deutschland am ehesten noch mit den DIE GRÜNEN. Die vertreten aber augenblicklich nur 10% unserer Wähler. Im Grunde müßte hier auch eine neue Partei antreten, die auf dieses Ziel zu arbeitet. So wie Präsident Macron in Frankreich die politische Landschaft umgebaut hat.

Naja, die Vereinigung ist Staatsräson. Da sind die Bundesregierungen mal mehr und mal weniger leidenschaftlich. Antieuropäische Kräfte spielen bei den demokratischen Parteien, die über 85% der Wähler hinter sich haben, auch nur selten eine Rolle. Wünschenswert wäre es aber natürlich, wenn man wieder etwas mehr Druck macht.

Die europäische Konjunktur hätte kaum besser ins neue Jahr starten können! Mit den politischen Koalitionsentwicklungen in Deutschland zeichnet sich zudem eine Fortsetzung der starken Zusammenarbeit mit Frankreich für Europa ab.

https://www.welt.de/wirtschaft/bilanz/a ... uropa.html

Bei der Außenpolitik gibt's auch noch Nachholbedarf: https://www.zdf.de/nachrichten/heute/ma ... a-100.html
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4855
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » Fr 16. Feb 2018, 13:39

Macron plant nationalen Arbeitsdienst

Macron plant derzeit, einen nationalen Arbeitsdienst für Jugendliche einzuführen. Dauer noch unbekannt.

Der Bürger habe "nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten gegenüber dem Staat", sagt Macron.

Jugendverbände laufen Sturm. Verfassungsjuristen warnen, dass ein solcher Dienst verfassungswidrig sei.

Mit diesem Vorhaben würde die hohe Jugendarbeitslosigkeit um einen Schlag statistisch deutlich gesenkt.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18199
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Fr 16. Feb 2018, 14:06

frems hat geschrieben:(16 Feb 2018, 13:26)

Naja, die Vereinigung ist Staatsräson. Da sind die Bundesregierungen mal mehr und mal weniger leidenschaftlich. Antieuropäische Kräfte spielen bei den demokratischen Parteien, die über 85% der Wähler hinter sich haben, auch nur selten eine Rolle. Wünschenswert wäre es aber natürlich, wenn man wieder etwas mehr Druck macht.
https://www.welt.de/wirtschaft/bilanz/a ... uropa.html

Bei der Außenpolitik gibt's auch noch Nachholbedarf: https://www.zdf.de/nachrichten/heute/ma ... a-100.html


Ja, dafür habe ich Verständnis. Ich sehe schon eine Mitwirkungspflicht, wenn der IS in Frankreich oder Deutschland seine Mordorgien veranstaltet. Aber wenn die Leute sich vor Ort umbringen, dann kann man nur die am wenigsten belasteten Gruppen ausbilden und bewaffnen, damit die in ihrem Lande für bessere Verhältnisse sorgen. Die bleiben am Ende auch dort und halten das Gebiet, wenn die Kämpfe beendet sind. Hier hat Präsident Macron von seinen EU-Partnern entschieden zu viel verlangt!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18199
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Fr 16. Feb 2018, 14:11

frems hat geschrieben:(16 Feb 2018, 13:23)

Obdachlose in Paris sind sicherlich ausschließlich Folge von Macron. Davor gab's keine.


Wenn ich nachts im DLF aufmerksam genug zugehört habe, dann haben Berlin und Paris eine starke Zuwanderung obdachloser Polen. Nicht schön, aber: Jahr für Jahr sind in Polen hunderte von Obdachlosen im Schnee erfroren. Dieses vorzeitige Ende bleibt ihnen so erspart.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18199
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Fr 16. Feb 2018, 14:46

Senexx hat geschrieben:(16 Feb 2018, 13:39)

Macron plant nationalen Arbeitsdienst

Macron plant derzeit, einen nationalen Arbeitsdienst für Jugendliche einzuführen. Dauer noch unbekannt.

Der Bürger habe "nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten gegenüber dem Staat", sagt Macron.

Jugendverbände laufen Sturm. Verfassungsjuristen warnen, dass ein solcher Dienst verfassungswidrig sei.

Mit diesem Vorhaben würde die hohe Jugendarbeitslosigkeit um einen Schlag statistisch deutlich gesenkt.


Wenn die jungen Leute dort nicht nur gebunkert und "beschäftigt" werden, sondern unter geordneten Verhältnissen eine brauchbare fachliche Ausbildung erhielten, dann wäre das eine ganz vernünftige Angehensweise.
Benutzeravatar
Watchful_Eye
Moderator
Beiträge: 2749
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 11:13
Benutzertitel: Free Jazz & Black Metal
Kontaktdaten:

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Watchful_Eye » Fr 16. Feb 2018, 14:53

Mich würde erstmal die Quelle interessieren. Hab bei Google sowie Google News mehrere Suchbegriffe ausprobiert, u.a. "Macron Jugend", "Macron Arbeitsdienst" und "Macron plant nationalen Arbeitsdienst" (in der Eingabe jeweils ohne "").
"In a world where I feel so small, I can't stop thinking big." (Rush - Caravan)

Mod im Feedback- und Asienforum.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4855
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » Fr 16. Feb 2018, 15:03

Le Monde
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4855
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » Fr 16. Feb 2018, 15:17

H2O hat geschrieben:(16 Feb 2018, 14:46)

Wenn die jungen Leute dort nicht nur gebunkert und "beschäftigt" werden, sondern unter geordneten Verhältnissen eine brauchbare fachliche Ausbildung erhielten, dann wäre das eine ganz vernünftige Angehensweise.

Ihr Argument liefe darauf hinaus, das, was in Frankreich in der Berufsausbildung falsch läuft, die nichtexistente duale Ausbildung und die Ausbildung in Berufsschulen fern der Realität, noch zu verstärken Noch mehr berufsfremde Ausbildung. "More of the same", wie Amerikaner sagen, mehr vom Falschen, wie sie damit meinen.

Aber Macron bezweckt keineswegs Berufsausbildung.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18199
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Fr 16. Feb 2018, 15:18

Watchful_Eye hat geschrieben:(16 Feb 2018, 14:53)

Mich würde erstmal die Quelle interessieren. Hab bei Google sowie Google News mehrere Suchbegriffe ausprobiert, u.a. "Macron Jugend", "Macron Arbeitsdienst" und "Macron plant nationalen Arbeitsdienst" (in der Eingabe jeweils ohne "").


Das ist ja ein kleines Problem: Der Teilnehmer darf nicht auf eine französische Quelle verweisen. Vielleicht "merkt" Google erst in einigen Tagen etwas davon. Ich sehe einmal nach in seriösen französischen Zeitungen.

Also, gleich in der ersten Zeitung (Le Figaro) ein Treffer. Dort wird gefragt: "Etes-vous favorable à la mise en place d'un service national obligatoire ?" heißt ja nichts weiter als "Stimmen Sie der Einführung eines verpflichtenden nationalen (Arbeits-)Dienstes zu ?" Dazu kann man sich im Le Figaro mit "ja" oder "nein" äußern. Also eine Umfrage des Figaros.

Da ist also etwas von der Art im Gange!

Mit "meinem" französischen Zitat findet man in Google massenhaft Artikel, die sich damit befassen.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18199
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Fr 16. Feb 2018, 15:33

Senexx hat geschrieben:(16 Feb 2018, 15:17)

Ihr Argument liefe darauf hinaus, das, was in Frankreich in der Berufsausbildung falsch läuft, die nichtexistente duale Ausbildung und die Ausbildung in Berufsschulen fern der Realität, noch zu verstärken Noch mehr berufsfremde Ausbildung. "More of the same", wie Amerikaner sagen, mehr vom Falschen, wie sie damit meinen.

Aber Macron bezweckt keineswegs Berufsausbildung.


Was ich dazu finden konnte, das riecht reichlich unausgegoren, ob nun Pflicht oder freiwillg, wie lange und auch noch die Altersgruppen: 16 bis 18 oder 18 bis 21 und die Dauer des Dienstes.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4855
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » Fr 16. Feb 2018, 15:58

H2O hat geschrieben:(16 Feb 2018, 15:33)

Was ich dazu finden konnte, das riecht reichlich unausgegoren, ob nun Pflicht oder freiwillg, wie lange und auch noch die Altersgruppen: 16 bis 18 oder 18 bis 21 und die Dauer des Dienstes.

Alles, was Macron bisher unternommen hat, ist (euphemistisch formuliert) "reichlich unausgegoren", und das wird auch für künftige Aktionen gelten.

Macron ist Renzi II, hat aber, als französischer Staatspräsident, eine unvergleichbar festere Position, weswegen er nicht so schnell stürzen wird.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18199
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Fr 16. Feb 2018, 16:13

Senexx hat geschrieben:(16 Feb 2018, 15:58)

Alles, was Macron bisher unternommen hat, ist (euphemistisch formuliert) "reichlich unausgegoren", und das wird auch für künftige Aktionen gelten.

Macron ist Renzi II, hat aber, als französischer Staatspräsident, eine unvergleichbar festere Position, weswegen er nicht so schnell stürzen wird.


Ich nehme an, daß Präsident Macron Partner auf seiner Ebene sucht, die ihm freundlichen Rat geben. Irgendwann gibt es eine Bundesregierung und damit Ansprechpartner auf allen Ebenen, für die Präsident Macron nicht gleich der böse Mitbewerber ist.

So ganz dumm finde ich einen nationalen Dienst auch gar nicht. Bei uns gibt es wohl immer noch den BuFDi, den Bundesfreiwilligendienst. In meiner Altersklasse spielt der keine so große Rolle. Es kommt also darauf an, was die französische Regierung daraus macht.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4855
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » So 18. Feb 2018, 14:43

Der Widerstand gegen Macron wächst

Weber geht auf Distanz zu Macron: „Er ist französischer Präsident und vertritt vor allem seine Interessen“

"Wir müssen offenbar beginnen, Macron realistischer zu betrachten" – Der Fraktionschef der Europäischen Volkspartei im Europaparlament, Manfred Weber, geht auf Distanz zu Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron.


http://www.epochtimes.de/politik/deutsc ... 51796.html

Langsam, ganz langsam, wache einige auf.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18199
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » So 18. Feb 2018, 15:42

Senexx hat geschrieben:(18 Feb 2018, 14:43)

Der Widerstand gegen Macron wächst



http://www.epochtimes.de/politik/deutsc ... 51796.html

Langsam, ganz langsam, wache einige auf.


Der Herr Weber hat sicher ganz lange mit Präsident Macron gesprochen und verhandelt. Kein Wunder, daß der Mann zu solchen Erkenntnissen gelangen mußte. :)
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4855
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » So 18. Feb 2018, 15:52

Macron will verhindern, dass die Parteien mit Spitzenkandidaten in die nächste Europa-Wahl gehen und sich das Parlament das Recht nimmt, den Kommissionspräsidenten zu wählen. Er hält ja wenig von parlamentarischer Demokratie.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4855
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » So 18. Feb 2018, 16:14

Macron will bis 2022 120000 Beamtenstellen abbauen. Er setzt dabei auf freiwilligen Abschied der meisten. Wünschen wir ihm viel Erfolg, und vorher viel Widerstand und Aufruhr.

120000 sind natürlich nur ein Tropfen auf den heißen Stein, angesichts des Millionenheers im französischen öffentlichen Dienst. Aber man muss natürlich kleine Brötchen backen.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18199
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » So 18. Feb 2018, 16:31

Senexx hat geschrieben:(18 Feb 2018, 15:52)

Macron will verhindern, dass die Parteien mit Spitzenkandidaten in die nächste Europa-Wahl gehen und sich das Parlament das Recht nimmt, den Kommissionspräsidenten zu wählen. Er hält ja wenig von parlamentarischer Demokratie.


Na ja, in Frankreich ist der Präsident eben ein Ersatzkönig für Franzosen. Mal sehen, was der EU-Ministerrat und das EU-Parlament entscheiden.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18199
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » So 18. Feb 2018, 16:34

Senexx hat geschrieben:(18 Feb 2018, 16:14)

Macron will bis 2022 120000 Beamtenstellen abbauen. Er setzt dabei auf freiwilligen Abschied der meisten. Wünschen wir ihm viel Erfolg, und vorher viel Widerstand und Aufruhr.

120000 sind natürlich nur ein Tropfen auf den heißen Stein, angesichts des Millionenheers im französischen öffentlichen Dienst. Aber man muss natürlich kleine Brötchen backen.


Das sind hohe Zahlen. Dennoch sollten wir auch betrachten, wie groß das Heer unserer deutschen Staatsdiener ist. (Mir zu hoch...) Wenn er da formal Gleichstand herstellen kann, dann wäre das schon einmal ein Erfolg beim Abbau der Staatskosten

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast