Macron und die Folgen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Alpha Centauri
Beiträge: 1061
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Alpha Centauri » Sa 26. Aug 2017, 11:27

Ger9374 hat geschrieben:(26 Aug 2017, 01:18)

Warum sollten unsere Nachbarn uns auch kopieren? Sie können vor allem aus unseren Fehlern andere Schlüsse ziehen. Nicht alles was mit Agenda 2010 umgesetzt wurde war gold!
Frankreich wird etwas anders an Reformen rangehen. Macron hat die Mehrheiten, und die Zeit um nichts vorschnell über das Knie zu brechen!




Eben und weil die Franzosen auchdir Schattenseiten der deutschen Schörderschen Arbeitsmarktreform sehen wird sie im Gegensatz zu DE im Demo - und Streik freudigeren Frankreich keine Chance auf gesellschaftliche Akzeptanz mehrheitlich haben.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9882
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 26. Aug 2017, 12:51

@senexx: beleidigen und pöbeln sind nicht erlaubt
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4568
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon unity in diversity » Sa 26. Aug 2017, 13:02

Alpha Centauri hat geschrieben:(26 Aug 2017, 12:27)

Eben und weil die Franzosen auchdir Schattenseiten der deutschen Schörderschen Arbeitsmarktreform sehen wird sie im Gegensatz zu DE im Demo - und Streik freudigeren Frankreich keine Chance auf gesellschaftliche Akzeptanz mehrheitlich haben.

Wenn sich die Mainstreet gegen die Wallstreet durchsetzt, braucht Frankreich kein BGE.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12958
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Sa 26. Aug 2017, 19:02

Alpha Centauri hat geschrieben:(26 Aug 2017, 12:27)

Eben und weil die Franzosen auchdir Schattenseiten der deutschen Schörderschen Arbeitsmarktreform sehen wird sie im Gegensatz zu DE im Demo - und Streik freudigeren Frankreich keine Chance auf gesellschaftliche Akzeptanz mehrheitlich haben.


Im Sinne guter Nachbarschaft sollten wir den Franzosen die Einsicht in unerläßliche Veränderungen wünschen... so wie sie von Präsident Macron in groben Zügen entworfen wurden. Alles andere wäre Selbstverstümmelung, um künftig als Sozialfall zu gelten.
CaptainJack
Beiträge: 10752
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon CaptainJack » Mo 28. Aug 2017, 09:30

Wie ich damals schon prophezeit hatte .. Macron wird immer unbeliebter. Das französische Wahlsystem trügt brutal.
http://www.t-online.de/nachrichten/ausl ... ebter.html
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
pikant
Beiträge: 51844
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon pikant » Mo 28. Aug 2017, 09:42

CaptainJack hat geschrieben:(28 Aug 2017, 10:30)
Das französische Wahlsystem trügt brutal.
l


klarer geht es doch nicht beim frans. Wahlrecht!

im ersten Wahlgang kann sich jeder bewerben und es kommt der in den zweiten Wahlgang mit den beiden meisten Stimmen.
Dann Stichwahl und schon ist der Praesident gewaehlt.

Was ist da truegerisch beim Wahlsystem? :rolleyes:
CaptainJack
Beiträge: 10752
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon CaptainJack » Mo 28. Aug 2017, 10:03

pikant hat geschrieben:(28 Aug 2017, 10:42)

klarer geht es doch nicht beim frans. Wahlrecht!

im ersten Wahlgang kann sich jeder bewerben und es kommt der in den zweiten Wahlgang mit den beiden meisten Stimmen.
Dann Stichwahl und schon ist der Praesident gewaehlt.

Was ist da truegerisch beim Wahlsystem? :rolleyes:
Es ist mehr als trügerisch. Z.B. Im finalen Wahlgang wurde Macron auch von denen gewählt, die ihn als kleineres Übel bezeichnen.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
pikant
Beiträge: 51844
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon pikant » Mo 28. Aug 2017, 10:08

CaptainJack hat geschrieben:(28 Aug 2017, 11:03)

Es ist mehr als trügerisch. Z.B. Im finalen Wahlgang wurde Macron auch von denen gewählt, die ihn als kleineres Übel bezeichnen.


das war und ist in Frankreich immer so gewesen!
aeber gut, dass Sie es nach vielen Jahren hier feststellen, dass bei einer Stichwahl auch das kleinere Uebel gewaehlt wird - Hochachtung fuer diese These
diese trifft uebrigens auch bei Stichwaehlen in Deutschland zu! :D
Oeberbuergermeisterwahlen zu Ihrer Info.


40% Zustimmung ist fuer einen frans. Praesidenten nicht schlecht.
Zuletzt geändert von pikant am Mo 28. Aug 2017, 10:10, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12958
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Mo 28. Aug 2017, 10:09

CaptainJack hat geschrieben:(28 Aug 2017, 11:03)

Es ist mehr als trügerisch. Z.B. Im finalen Wahlgang wurde Macron auch von denen gewählt, die ihn als kleineres Übel bezeichnen.


Solche Entscheidungen (nun nicht gerade die Wahl eines Staatspräsidenten) muß ich mehrfach am Tag treffen. Was ist daran schlecht? Doch allenfalls das größere Übel!
CaptainJack
Beiträge: 10752
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon CaptainJack » Mo 28. Aug 2017, 10:16

H2O hat geschrieben:(28 Aug 2017, 11:09)

Solche Entscheidungen (nun nicht gerade die Wahl eines Staatspräsidenten) muß ich mehrfach am Tag treffen. Was ist daran schlecht? Doch allenfalls das größere Übel!
Das ist der Grund, warum er bei der Bevölkerung (auf der Straße) letztlich keine große Akzeptanz hat! .... und das war mein Thema!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
CaptainJack
Beiträge: 10752
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon CaptainJack » Mo 28. Aug 2017, 10:19

pikant hat geschrieben:
40% Zustimmung ist fuer einen frans. Praesidenten nicht schlecht.

24 Punkte weniger als Juni. Ein wesentlich krasserer Popularitätsverlust als bei Hollande zum gleichen Zeitpunkt. Abwarten und Tee trinken!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
pikant
Beiträge: 51844
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon pikant » Mo 28. Aug 2017, 10:22

CaptainJack hat geschrieben:(28 Aug 2017, 11:19)

24 Punkte weniger als Juni. Ein wesentlich krasserer Popularitätsverlust als bei Hollande zum gleichen Zeitpunkt. Abwarten und Tee trinken!


die Zustimmung fuer Macron ist jedenfalls groesser als er Stimmen bei der ersten Tour erhalten hat.

da koennen Sie jetzt mal nachdenken, was 'das kleinere Uebel bedeutet' und ja mit 'truegerisch' hat das nichts zu tun.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12958
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Mo 28. Aug 2017, 13:48

CaptainJack hat geschrieben:(28 Aug 2017, 11:16)

Das ist der Grund, warum er bei der Bevölkerung (auf der Straße) letztlich keine große Akzeptanz hat! .... und das war mein Thema!


Der Präsident muß gesellschaftspolitisch schwierige Aufgaben lösen, damit Frankreich wieder auf die Beine findet. Dazu braucht der Präsident Einsicht in diese Notwendigkeit. Freudige Zustimmung kann man in der Lage sicher nicht erwarten. Eines Tages aber vermutlich Respekt. Hoffen wir auf diesen Ausgang der Geschichte!

Präsident Macron kämpft übrigens auch schon für die EU insgesamt; derzeit für ein faires Entsendegesetz. Das hatte man unverändert gelassen, nachdem sich die Wohlstandsunterschiede mit der EU-Erweiterung zeigten. Er läßt erkennbar die Krallen heraus... siehe mein Beitrag zu "Will Polen die Entwicklung der EU behindern?" Die deutsch-französische Maschine startet!
CaptainJack
Beiträge: 10752
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon CaptainJack » Mo 28. Aug 2017, 17:46

H2O hat geschrieben:(28 Aug 2017, 14:48)

Der Präsident muß gesellschaftspolitisch schwierige Aufgaben lösen, damit Frankreich wieder auf die Beine findet. Dazu braucht der Präsident Einsicht in diese Notwendigkeit. Freudige Zustimmung kann man in der Lage sicher nicht erwarten. Eines Tages aber vermutlich Respekt. Hoffen wir auf diesen Ausgang der Geschichte!

Präsident Macron kämpft übrigens auch schon für die EU insgesamt; derzeit für ein faires Entsendegesetz. Das hatte man unverändert gelassen, nachdem sich die Wohlstandsunterschiede mit der EU-Erweiterung zeigten. Er läßt erkennbar die Krallen heraus... siehe mein Beitrag zu "Will Polen die Entwicklung der EU behindern?" Die deutsch-französische Maschine startet!
Also warten wir gemeinsam ab.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12958
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Mo 28. Aug 2017, 19:23

CaptainJack hat geschrieben:(28 Aug 2017, 18:46)

Also warten wir gemeinsam ab.


Was bleibt uns denn anderes übrig... wir sind keine Franzosen, bei aller Verbundenheit. Frankreich entscheidet über seine Politik, und wir können nur hoffen, daß sie unsere Zusammenarbeit vertieft
CaptainJack
Beiträge: 10752
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon CaptainJack » Mo 28. Aug 2017, 23:22

Da kann man jetzt aber nur noch den Kopf schütteln. Dafür schafft ein Facharbeiter fast ein halbes Jahr! :eek:
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 69282.html
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12958
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Di 29. Aug 2017, 07:47

CaptainJack hat geschrieben:(29 Aug 2017, 00:22)

Da kann man jetzt aber nur noch den Kopf schütteln. Dafür schafft ein Facharbeiter fast ein halbes Jahr! :eek:


Das ist aber ein Aufreger von vorgestern! Vor allem die Überschrift zeigt den bösen Willen des Zeitungsschreibers. Präsident Macron hat die Dienste einer Visagistin in Anspruch genommen, die vermutlich kostet, was sie kostet. Womöglich hat sie zuvor Präsident Hollande schon verschönert und Präsident Sarkozy? Wäre einmal nach zu prüfen... denn dann wäre Präsident Macron ungewollt in diese Falle geraten.

Nichtsdestotrotz sollten die Morgenwäsche und eine ordentliche Rasur genügen, aus einem so netten jungen Mann einen strahlenden Helden zu formen. Selbst ich mit meinen fast 80 bin bei dieser einfachen Körperpflege immer noch ein hübsches Kerlchen ; leider schneide ich mich machmal beim Rasieren. Das gibt Stimmung am Frühstückstisch... oder in der Ministerrunde!
CaptainJack
Beiträge: 10752
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon CaptainJack » Di 29. Aug 2017, 08:11

H2O hat geschrieben:(29 Aug 2017, 08:47)

Das ist aber ein Aufreger von vorgestern! Vor allem die Überschrift zeigt den bösen Willen des Zeitungsschreibers. Präsident Macron hat die Dienste einer Visagistin in Anspruch genommen, die vermutlich kostet, was sie kostet. Womöglich hat sie zuvor Präsident Hollande schon verschönert und Präsident Sarkozy? Wäre einmal nach zu prüfen... denn dann wäre Präsident Macron ungewollt in diese Falle geraten.

Nichtsdestotrotz sollten die Morgenwäsche und eine ordentliche Rasur genügen, aus einem so netten jungen Mann einen strahlenden Helden zu formen. Selbst ich mit meinen fast 80 bin bei dieser einfachen Körperpflege immer noch ein hübsches Kerlchen ; leider schneide ich mich machmal beim Rasieren. Das gibt Stimmung am Frühstückstisch... oder in der Ministerrunde!
Ich habe das erst gestern mitbekommen, groß aufgemacht .. tut mir leid!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9930
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Keoma » Di 29. Aug 2017, 09:04

H2O hat geschrieben:(29 Aug 2017, 08:47)

Das ist aber ein Aufreger von vorgestern! Vor allem die Überschrift zeigt den bösen Willen des Zeitungsschreibers. Präsident Macron hat die Dienste einer Visagistin in Anspruch genommen, die vermutlich kostet, was sie kostet. Womöglich hat sie zuvor Präsident Hollande schon verschönert und Präsident Sarkozy? Wäre einmal nach zu prüfen... denn dann wäre Präsident Macron ungewollt in diese Falle geraten.

Nichtsdestotrotz sollten die Morgenwäsche und eine ordentliche Rasur genügen, aus einem so netten jungen Mann einen strahlenden Helden zu formen. Selbst ich mit meinen fast 80 bin bei dieser einfachen Körperpflege immer noch ein hübsches Kerlchen ; leider schneide ich mich machmal beim Rasieren. Das gibt Stimmung am Frühstückstisch... oder in der Ministerrunde!


Bei Hollande war es der Friseur:

http://www.zeit.de/politik/ausland/2016 ... rteidigung
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12958
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Di 29. Aug 2017, 15:18

CaptainJack hat geschrieben:(29 Aug 2017, 09:11)

Ich habe das erst gestern mitbekommen, groß aufgemacht .. tut mir leid!


Dazu paßt ein Judenwitz von Salcia Landmann: Haut eine Dumpfbacke dem Moshe eine 'runter; der heult auf: "Warum machst Du das?" "Ja, Ihr Juden habt den Heiland umgebracht!" "Aber das war doch vor 2.000 Jahren!" "Ich hab's aber erst gestern gelesen!" :)

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast