Macron und die Folgen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Uffzach
Beiträge: 1534
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Uffzach » Di 26. Jun 2018, 13:11

Senexx hat geschrieben:(26 Jun 2018, 06:24)

Für alle Macron-Fans zum Nachdenken, auch wenn es wahrscheinlich nichts nützt. Der Spiegel beschreibt den wahren Macron, als einen hinterhältigen französischen Nationalisten, rücksichtslos und verlogen

http://www.spiegel.de/politik/ausland/e ... 14830.html


Na ja, wenn der Spiegel sowas schreibt, dann weil Macron halt kein Linker ist. Macron ist Staatenlenker und tut was ein Staatenlenker tun muss. Wenn's nach dem Spiegel ginge, dann müsste er den Staat nicht lenken, sondern untergraben. Dann würde er auch vom Spiegel gelobt werden. :cool:
Für die Freiheit des sprachlichen Ausdrucks !
Macht ist Macht über die Sprache der anderen. Fürchtet euch nicht, denn Bezeichner sind a priori bedeutungsleere Zeichenfolgen. :cool:
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7151
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » Mi 4. Jul 2018, 05:57

Nachdem die berüchtigte gewaltbereilte französische Polizei einen jungen Autofahrer erschossen hat, kommt es nun zu gewaltsamen Unruhen in Nantes

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 73675.html

Die Lage sei unübersichtlich, man habe Detonationen gehört.

Macron lässt nun mehr Polizei dort hin schicken.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20926
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Do 5. Jul 2018, 20:08

In der DIE ZEIT #28, 2018-07-05, Seite 43, "Sind wir noch gute Europäer?" schreibt Jürgen Habermas -na, was denn sonst?- sehr kritisch über unsere politische Klasse in Europa, die durchdrungen ist von gegenseitigem Mißtrauen, die dem Nachbarn nicht das Schwarze untere den Fingernägeln gönnt. Und daß aus seiner Alltagserfahrung heraus die Menschen in Europa schon weiter vorangekommen sind im Gemeinschaftsgefühl und der Bereitschaft, sich gegenseitig zu helfen, wo die politische Klasse bremst und aussitzt. Unsere Kanzlerin sieht in der Hinsicht alt aus... im Grunde ideenlos, wie es denn mit dem europäischen Projekt weiter gehen könnte.

Größtes Lob als Ausnahmepolitiker erfährt hier der französische Präsident Macron, der über die Euro-Gruppe das europäische Projekt weiter entwickeln will. Auch Präsident Hollande findet nachträglich Anerkennung... angeblich sei er es gewesen, der die Kanzlerin davon abgehalten hatte, die unbotmäßigen Griechen aus der EU heraus zu werfen.

In Habermas Darstellung erscheint das so oft bemühte Bild des solide auf die europäische Einigung hinarbeitenden Deutschlands arg angekratzt. Sind wir Deutschen wirklich die besseren Europäer... oder meinen wir das nur?

Zufällig, ebenfalls in DIE ZEIT, #28, 2018-07-05, Seite 22 wird ein besonders glücklicher Abschnitt des deutsch-französischen Zusammenwirkens zur Zeit der französischen Revolution aufgerollt: "Französische Revolution: Das abenteuerliche Leben und Schicksal des Mainzer Republikaners Friedrich Lehne." Sie war doch möglich, diese besonders enge Zusammenarbeit und gegenseitige Befruchtung!

Da schließt sich doch der Kreis zur Gegenwart: Wenn Deutsche und Franzosen gemeinsam anpacken, dann wird es das Europa geben, von dem die Kriegsgeneration nach vollbrachten Greueln träumte. Präsident Macron ist in der Hinsicht für uns Europäer ein Hoffnungsträger; gesucht wird sein deutsches Gegenstück!
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7151
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » Fr 6. Jul 2018, 19:13

Es geht bergab

Macron sackt in Umfragen deutlich ab

http://www.spiegel.de/politik/ausland/f ... 16903.html

Nur noch 32 Prozent haben Vertrauen in seine Amtsführung.

Das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange. Es darf ruhig noch tiefer gehen.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20926
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Fr 6. Jul 2018, 20:36

Präsident Macron tut das, was er versprochen hat: Er packt heiße Eisen an, soziale Besitzstände, die das Land nicht mehr tragen kann. Kein Wunder, daß die voraussichtlich Betroffenen ihm das verübeln. Nur 30 % der Befragten vertrauen ihm noch (Handelsblatt). Aber "nur" 58 % der Befragten lehnen seine bisherige Amtsführung ab (auch Handelsblatt).

https://www.handelsblatt.com/politik/in ... 20476.html

Ganz einfach weitermachen, das Land nach ausgearbeitetem Plan umkrempeln, die Roßkur wirken lassen. Dann steigt die gute Laune auch wieder.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7151
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » Fr 6. Jul 2018, 20:57

Sie sollten richtig lesen. Er verliert vor allem bei den vom Ihm Begünstigten, den Wohlhabenden.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20926
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Fr 6. Jul 2018, 23:23

Senexx hat geschrieben:(06 Jul 2018, 21:57)

Sie sollten richtig lesen. Er verliert vor allem bei den vom Ihm Begünstigten, den Wohlhabenden.


Mag ja sein; aber das steht im Widerspruch zu dem oft genannten Vorhalt, daß Präsident Macron doch der Präsident der Reichen sei. Tja, so kann man die ganze Welt täuschen! :eek:
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7151
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » Sa 7. Jul 2018, 00:18

Eben nicht. Sein monarchiches Gehabe eckt an. Sein neureuiches Protzentum. Seine Hybris.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
rain353
Beiträge: 1045
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon rain353 » Sa 7. Jul 2018, 00:27

Zum Glück haben wir den konservativen Macron Sebastian Kurz als Gegenpol <3
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20926
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Di 10. Jul 2018, 06:50

Senexx hat geschrieben:(07 Jul 2018, 01:18)

Eben nicht. Sein monarchiches Gehabe eckt an. Sein neureuiches Protzentum. Seine Hybris.


Kann ich nicht erkennen. Das ein Präsident in Frankreich als Ersatzkönig dient, das ist nichts Neues. Aber er zieht treu sein Programm durch. Schade, daß unsere Bundeskanzlerin nicht gerade vor europa-politischen Vorstellungen zerplatzt! Die beiden hätten eine einmalige Chance, die EU neu und solider auf zu stellen.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7151
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » Di 10. Jul 2018, 06:58

H2O hat geschrieben:(10 Jul 2018, 07:50)

Kann ich nicht erkennen. Das ein Präsident in Frankreich als Ersatzkönig dient, das ist nichts Neues. Aber er zieht treu sein Programm durch. Schade, daß unsere Bundeskanzlerin nicht gerade vor europa-politischen Vorstellungen zerplatzt! Die beiden hätten eine einmalige Chance, die EU neu und solider auf zu stellen.

Tja, Sie sollten aufmerksamer die aktuellen Entwicklungen verfolgen. Gerade hat er verkündet, er wolle künftiger demütiger auftreten. Und ein paar weitere lustige Dinge.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11813
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon schokoschendrezki » Di 10. Jul 2018, 07:28

Senexx hat geschrieben:(07 Jul 2018, 01:18)

Eben nicht. Sein monarchiches Gehabe eckt an. Sein neureuiches Protzentum. Seine Hybris.


In Davos formulierte er: "Wenn es nicht gelingt, die Menschen von den Vorteilen der Globalisierung zu überzeugen, werden die Nationalisten gewinnen – und nicht nur in Frankreich."

Dabei ist ein Umstand entscheidend: Macron hat nie den Kontakt mit den sogenannten einfachen Leuten gescheut. Die Anekdoten, wonach Macron derjenige war, der als Student an der Elitehochschule ENA in Straßburg den Pförtner nach den Kindern fragte und die Putzfrau mit Küsschen begrüßte, sind durchaus glaubwürdig.
https://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/macron-hoffnunstreager-fuer-frankreich-und-europa/-/id=660374/did=21600404/nid=660374/yo62q7/index.html

Der entscheidende Punkt in der verwiesenen Analyse zum "Phänomen Macron" ist, dass sich inzwischen soziologisch nicht mehr einfach Reich und Arm gegenüberstehen. Dass es nicht mehr eine einfache vertikale Schichtenstruktur gibt. Sondern eine vertikale und horizontale. Dass sich eher die "anywheres" den "somewheres" gegenüberstehen. Auch ein ziemlich mittelloser Erasmus-Student gehört zu den "anywheres". Und auch ein vermögender lokaler Mittelständler gehört zu den "somewheres". Die Quadratur des Kreises für Macron besteht in der Aufgabe, zwischen diesen Gruppen zu vermitteln und sie nicht gegeneinander auszuspielen.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20926
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Di 10. Jul 2018, 07:30

Senexx hat geschrieben:(10 Jul 2018, 07:58)

Tja, Sie sollten aufmerksamer die aktuellen Entwicklungen verfolgen. Gerade hat er verkündet, er wolle künftiger demütiger auftreten. Und ein paar weitere lustige Dinge.


Das sind doch Eingeständnisse, die man anerkennen sollte. Das kann er sich natürlich auch leisten.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7151
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » Di 10. Jul 2018, 07:51

schokoschendrezki hat geschrieben:(10 Jul 2018, 08:28)

https://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/macron-hoffnunstreager-fuer-frankreich-und-europa/-/id=660374/did=21600404/nid=660374/yo62q7/index.html

Der entscheidende Punkt in der verwiesenen Analyse zum "Phänomen Macron" ist, dass sich inzwischen soziologisch nicht mehr einfach Reich und Arm gegenüberstehen. Dass es nicht mehr eine einfache vertikale Schichtenstruktur gibt. Sondern eine vertikale und horizontale. Dass sich eher die "anywheres" den "somewheres" gegenüberstehen. Auch ein ziemlich mittelloser Erasmus-Student gehört zu den "anywheres". Und auch ein vermögender lokaler Mittelständler gehört zu den "somewheres". Die Quadratur des Kreises für Macron besteht in der Aufgabe, zwischen diesen Gruppen zu vermitteln und sie nicht gegeneinander auszuspielen.

Die öffentlich-rechtlichen Macron-Fans bemühen sich krampfhaft ein positives Bild zu zeichnen. Dann kommen dann sogar so Anekdoten, wie, dass er sogar mit dem Pförtner geredet habe.

PS: Nur fürs Protokoll: "Soziologisch" steht sich niemand gegenüber. Statt Blähworten empfehle ich richtigen Sprachgebrauch.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7151
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » Mi 11. Jul 2018, 21:56

Macron habe fertig

Hier nochmal eine kleine Zusammenfassung von Macrons Bankrotterklärung (auf deutsch)

https://www.handelsblatt.com/politik/in ... mVmEMv-ap6

Er verspricht den Franzosen mal wieder das Blaue vom Himmel. Was das Handelsblatt nicht erwähnt, ist seine Aussage in der gleichen Veranstaltung, dass er die Staatsausgaben senken will.

Gleichzeitig will er den Sozialstaat ausbauen.

Wenn ihm das gelingt, wird er in die Geschichte eingehen als derjenige, dem die Quadratur des Kreises gelang.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20926
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Do 12. Jul 2018, 09:21

Präsident Macron muß seinen Plan für Frankreich und Europa hartnäckig verfolgen. Dafür wurde er gewählt. Es wäre nur noch dumm, sich von beherrschbaren Störungen von diesem Plan abbringen zu lassen. Meist stören gesellschaftliche Kräfte, die als Organisation mehr Macht ausüben können, als das ihrer Stimmenzahl bei Wahlen entspricht.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7151
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » Mo 16. Jul 2018, 08:31

Siegesfeiern nach WM lassen die Verwerfungen der französischen Gesellschaft zu Tage treten

Die Siegesfeiern waren von massiven Ausschreitungen ud Plünderungen begleitet. Die Polizei musste vielerorts Tränengas einsetzen, um die wütende Menge in Zaum zu halten. In Paris, auf den Champs-Elysées haben Jugendliche aus den heruntergekommenen Vorstädten Läden geplündert und sich Champagner verschafft. Auf dem Luxus-Boulevard wurde ihnen die Zweiteilung der Gesellschaft, hie Luxus - dort Elend - besonders krass vor Augen geführt.

Ein weiteres Fanal für Macron, den "Präsidenten der Reichen".

Die Feierlichkeiten waren auch, wie Le Monde berichtet, von mehren Toten begleitet. Meist Verkehrsunfälle.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20926
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Mo 16. Jul 2018, 08:56

Senexx hat geschrieben:(16 Jul 2018, 09:31)

...

Die Feierlichkeiten waren auch, wie Le Monde berichtet, von mehren Toten begleitet. Meist Verkehrsunfälle.


Darf man hinzufügen: Die meisten dieser Verkehrsunfälle im Suff?
Alpha Centauri
Beiträge: 2924
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Alpha Centauri » Mo 16. Jul 2018, 09:21

Der Macron ist ja gestern ausgerastet und dann mit der Präsidentin Kroatiens , zusammen im.Regen , ein netter Herr Schirmherr dieser Putin
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2605
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Orbiter1 » Mo 16. Jul 2018, 09:27

Alpha Centauri hat geschrieben:(16 Jul 2018, 10:21)

Der Macron ist ja gestern ausgerastet und dann mit der Präsidentin Kroatiens , zusammen im.Regen , ein netter Herr Schirmherr dieser Putin
Das mit dem Schirmherren hat Putin wirklich zu eng gesehen. Wieso es 5 Minuten im strömenden Regen gedauert hat auch für die anderen Staatsoberhäupter Regenschirme zu organisieren war sicher kein Zufall.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste