Macron und die Folgen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4630
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » Fr 19. Jan 2018, 11:53

H2O hat geschrieben:(19 Jan 2018, 11:26)

Genau genommen war das die Folge eines Messerangriffs eines deutschen IS-Mitglieds auf seine Wächter. 3 Mann verletzt! Jetzt werden die Haftbedingungen verschärft und das Personal aufgestockt, weil völlig unklar ist, wie ein Messer in diesen Gefängnisbereich gelangen konnte.

Sie werfen wieder einmal Nebelkerzen.

In 40% der 188 Anstalten wird gestreikt.

Und in mehreren Anstalten kam es zu Aufständen.

Die Bedingungen in französischen Kerkern sind erbärmlich.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 17770
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Fr 19. Jan 2018, 12:03

Senexx hat geschrieben:(19 Jan 2018, 11:53)

Sie werfen wieder einmal Nebelkerzen.

In 40% der 188 Anstalten wird gestreikt.

Und in mehreren Anstalten kam es zu Aufständen.

Die Bedingungen in französischen Kerkern sind erbärmlich.

Ihnen verzeihe ich solche unnützen Richtigstellungen. Sie können nun einmal nicht anders.
Alpha Centauri
Beiträge: 1966
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 19. Jan 2018, 12:15

Senexx hat geschrieben:(15 May 2017, 16:05)

Deutsches Geld für F - Wer will's verbraten? Sozialdemokraten

Ein Kommentar über die Liebe der Sozialdemokraten zu Frankreich.

:D


So ein Quatsch,
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4630
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Stümperei bei der Reform der Berufsausbildung

Beitragvon Senexx » Fr 19. Jan 2018, 12:59

Macron will die Berufsausbildung reformieren. Das quasi nicht existente System der Berufsausbildung (70000) Ausbildungsplätze in regionalen Ausbildungszentren, welches bisher durch eine Steuer finanziert, soll künftig den Wirtschaftsverbänden übertragen und von ihren finanziert werden. Die Regionen machen Aufstände, weil sie nix mehr zu sagen haben sollen. Der Verband der Ausbildungszentren warnt, dass künftig 20000 der Plätze wegfallen könnten.

Die "Reform" ist an sich schon nur ein Reförmchen. Auch Macron hat nicht verstanden, was die französische Krankheit ist.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 17770
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Fr 19. Jan 2018, 13:12

Senexx hat geschrieben:(19 Jan 2018, 12:59)

Macron will die Berufsausbildung reformieren. Das quasi nicht existente System der Berufsausbildung (70000) Ausbildungsplätze in regionalen Ausbildungszentren, welches bisher durch eine Steuer finanziert, soll künftig den Wirtschaftsverbänden übertragen und von ihren finanziert werden. Die Regionen machen Aufstände, weil sie nix mehr zu sagen haben sollen. Der Verband der Ausbildungszentren warnt, dass künftig 20000 der Plätze wegfallen könnten.

Die "Reform" ist an sich schon nur ein Reförmchen. Auch Macron hat nicht verstanden, was die französische Krankheit ist.


Präsident Macron strebt vermutlich die duale Ausbildung in den Betrieben an; diesen Plan hatte schon Präsident Sarkozy im Visier. Und jetzt wird die Sache eben durchgesetzt zum Entsetzen derer, die ihre heile Welt zusammenstürzen sehen.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Stümperei bei der Reform der Berufsausbildung

Beitragvon pikant » Fr 19. Jan 2018, 13:16

H2O hat geschrieben:(19 Jan 2018, 13:12)

Präsident Macron strebt vermutlich die duale Ausbildung in den Betrieben an; diesen Plan hatte schon Präsident Sarkozy im Visier. Und jetzt wird die Sache eben durchgesetzt zum Entsetzen derer, die ihre heile Welt zusammenstürzen sehen.


dieses Vorhaben von Macron ist nur zu begruessen!
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4630
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » Fr 19. Jan 2018, 13:28

H2O hat geschrieben:(19 Jan 2018, 13:12)

Präsident Macron strebt vermutlich die duale Ausbildung in den Betrieben an; .

Haben Sie gelesen, was ich geschrieben habe? Wie immer, nicht.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 17770
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Fr 19. Jan 2018, 13:38

Senexx hat geschrieben:(19 Jan 2018, 13:28)

Haben Sie gelesen, was ich geschrieben habe? Wie immer, nicht.

Doch, aber mir gleich meine eigenen Gedanken gemacht, wie immer!
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4630
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Macron will Wehrpflicht wieder einführen

Beitragvon Senexx » Fr 19. Jan 2018, 22:35

Praktische Methode, die Jugendarbeitslosigkeit zu verringern.

Und die Jugend aus den islamischen Slumvierteln erhält die passende Gefechtsausbildung für den späteren islamistischen Guerillakrieg.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 17770
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Sa 20. Jan 2018, 09:41

Senexx hat geschrieben:(19 Jan 2018, 22:35)

Praktische Methode, die Jugendarbeitslosigkeit zu verringern.

Und die Jugend aus den islamischen Slumvierteln erhält die passende Gefechtsausbildung für den späteren islamistischen Guerillakrieg.


Schweden hat die Wehrpflicht auch wieder eingeführt... war vor einigen Monaten schon zu lesen. Und wenn die Zahl der Freiwilligen nicht ausreicht, den Bund auf Einsatzfähigkeit zu bringen, dann dürfte auch bei uns die Wehrpflicht wieder üblich werden. Die Zeit der "Friedensdividende" scheint endgültig abgelaufen zu sein.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4630
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » Sa 20. Jan 2018, 10:15

Ja, ja. Macron braucht vermutlich Frischfleisch, um es in seinen Rohstoffkriegen in afrikanischen "Shithole States" (The Donald ©) wie Mali oder Niger zu opfern.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 17770
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Sa 20. Jan 2018, 10:40

Senexx hat geschrieben:(20 Jan 2018, 10:15)

Ja, ja. Macron braucht vermutlich Frischfleisch, um es in seinen Rohstoffkriegen in afrikanischen "Shithole States" (The Donald ©) wie Mali oder Niger zu opfern.

In der Logik Ihres vorangegangenen Beispiels hätten Sie doch eher von Entsorgung der racaille reden müssen. Man kann es Ihnen ganz einfach nicht recht machen!

In der nun bewiesenen Logik: Gottlob brauchen Sie keine Rohstoffe und schon gar nicht die äußere Sicherheit dazu. Glückspilze, zu beneiden!
Alpha Centauri
Beiträge: 1966
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Alpha Centauri » Sa 20. Jan 2018, 13:08

Macron drängt auf Reformen sowohl in Frankreich als auch in der EU er scheint ja voller Tatendrang zu sein, der junge Wilde,
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4630
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » Sa 20. Jan 2018, 14:05

H2O hat geschrieben:(20 Jan 2018, 10:40)

In der Logik Ihres vorangegangenen Beispiels hätten Sie doch eher von Entsorgung der racaille reden müssen.

Das ist nicht mein Sprachgebrauch und so denke ich nicht.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 17770
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Sa 20. Jan 2018, 14:27

Senexx hat geschrieben:(20 Jan 2018, 14:05)

Das ist nicht mein Sprachgebrauch und so denke ich nicht.


Oh je, also nicht Ihr ductus... so sagte es doch einmal unsere Kanzlerin. Dann nehme ich natürlich "racaille" zurück und spreche künftig von "islamistischen Slumbewohnern".
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4630
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » Sa 20. Jan 2018, 16:25

H2O hat geschrieben:(20 Jan 2018, 14:27)

Oh je, also nicht Ihr ductus... so sagte es doch einmal unsere Kanzlerin. Dann nehme ich natürlich "racaille" zurück und spreche künftig von "islamistischen Slumbewohnern".


Das ist ein Realitäsbeschreibung. Gehen Sie doch mal in einen der französischen Slums. Zum Beispiel nach Straßbourg-Neuhof. Oder in Lyon, nach Vaulx-en-Velin.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 17770
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Sa 20. Jan 2018, 16:39

Senexx hat geschrieben:(20 Jan 2018, 16:25)

Das ist ein Realitäsbeschreibung. Gehen Sie doch mal in einen der französischen Slums. Zum Beispiel nach Straßbourg-Neuhof. Oder in Lyon, nach Vaulx-en-Velin.


Dafür trägt Präsident Macron wohl keine Verantwortung; dazu ist er doch noch viel zu jung!
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4630
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » Sa 20. Jan 2018, 16:41

H2O hat geschrieben:(20 Jan 2018, 16:39)

Dafür trägt Präsident Macron wohl keine Verantwortung; dazu ist er doch noch viel zu jung!


Davon habe ich auch nicht gesprochen. Er wird aber auch nichts daran ändern. Denn er ist der Vertreter der Klassen, die solche Viertel benötigen. Irgendwo müssen ja die Dienstboten leben.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4630
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Europa: die Realität

Beitragvon Senexx » Sa 20. Jan 2018, 17:11

Frankreich behindert deutsche Unternehmen nach allen Regeln der Kunst

https://www.focus.de/finanzen/news/hohe ... 23300.html

Ein Land, welches eine "Schule für den Wirtschaftskrieg" unterhält, sieht natürlich alles unter dem kriegerischen Gesichtspunkt: Wie kann ich mir den größtmöglichen Vorteil auf Kosten anderer verschaffen.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 17770
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Sa 20. Jan 2018, 17:40

Senexx hat geschrieben:(20 Jan 2018, 17:11)

Frankreich behindert deutsche Unternehmen nach allen Regeln der Kunst

https://www.focus.de/finanzen/news/hohe ... 23300.html

Ein Land, welches eine "Schule für den Wirtschaftskrieg" unterhält, sieht natürlich alles unter dem kriegerischen Gesichtspunkt: Wie kann ich mir den größtmöglichen Vorteil auf Kosten anderer verschaffen.


Diese Taktik war mir selbst auch schon aufgefallen im internationalen Wettbewerb. Dagegen ist wenig zu machen; ich bin mir auch nicht darüber im Klaren, ob Briten oder Italiener nicht genau solche Hürden errichten. Ich will hoffen, daß diese Geschichten möglichst schnell der Vergangenheit angehören.

Denn die französische Seite schlägt ja einen gemeinsamen Wirtschaftsraum vor, beginnend mit Deutschland und Frankreich, in dem Unternehmen mit gleiche Steuern und Abgaben belastet werden, und sicher auch mit gleichen Gewerbevorschriften um zu gehen haben. Leider kommt die deutsche Seite nicht mit ihrer Regierungsbildung voran... ansonsten hätte sie schon längst diesen Ball aufnehmen können.

Ich will hoffen, daß dieses Kapitel recht bald endgültig unter "Macron und die Folgen" abgelegt werden kann.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast