Parlamentswahlen in Italien 2018

Moderator: Moderatoren Forum 3

Wähler
Beiträge: 4323
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Italiens schleichender Niedergang

Beitragvon Wähler » Do 15. Feb 2018, 18:26

H2O hat geschrieben:(15 Feb 2018, 14:05)
https://www.srf.ch/news/international/s ... -wahlrecht
Das neue Wahlrecht sieht folgendes vor: Ein Drittel der Parlamentarier wird per Mehrheitswahl, zwei Drittel nach dem Verhältniswahlrecht gewählt. Es sieht eine 3-Prozent-Hürde für Parteien vor. Für Koalitionen eine 10-Prozent-Hürde.
[/list]

https://www.heise.de/tp/features/Wahlka ... 65798.html
Telepolis 12. Februar 2018 Wahlkampf in Italien
Weil ein Teil der Sitze nicht nach dem Verhältnis-, sondern nach dem Mehrheitswahlrecht vergeben wird, haben sich mehrere Parteien bereits vor der Wahl zu Koalitionen mit gemeinsamen Kandidaten zusammengeschlossen. Misst man nach diesen Koalitionen, läge das Bündnis aus der Forza Italia, der Lega (die diesmal ohne das "Nord" im Namen antritt) und dem Alleanza-Nazionale-Nachfolger Fratelli d'Italia mit Werten zwischen 35,6 und 39,3 Prozent klar vor der partnerlosen M5S und dem sozialdemokratisch geführten Regierungsbündnis, das mit einem Ergebnis zwischen 25,6 und 28,5 Prozent nur auf dem dritten Platz landen würde.

In italienischen Medien wird über eine Große Koalition oder die Duldung einer rechten Minderheitsregierung durch die Cinque Stelle spekuliert. Wie immer ziemlich kompliziert in Italien. ;)
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21311
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Italiens schleichender Niedergang

Beitragvon H2O » Do 15. Feb 2018, 21:16

Nach meinem Verständnis wird die Sitzverteilung im ersten Drittel dann im wesentlichen von den Kandidaten des Mitte-Rechts-Wahlbündnisses bestimmt werden, weil dieses Bündnis vorhersagegemäß die meisten Stimmen erringen wird. Dieses Spiel könnten die Fünf Sterne und die Sozialisten vollständig umdrehen, wenn sie sich noch rechtzeitig zu einem Wahlbündnis zusammen schließen würden. Unter solchen Bedingungen landet das Mitte-Rechts-Wahlbündnis bei etwa 20% aller Abgeordneten.

Abgeschätzt:
Wahlbündnis PD&M5S 33% + 33% (Hälfte der 2/3 nach Verhältniswahl) -> 66%
Wahlbündnis Miite-Rechts 23% (35% der 2/3 nach Verhältniswahl) -> 23%
Andere nur 11% -> 11%

Wenn es nur das Wahlbündnis Mitte-Rechts gibt:
Wahlbündnis Mitte-Rechts 33% + 23% (35% der 2/3 nach Verhältniswahl) -> 56%
M5S 18% (28% der 2/3...) -> 18%
PD 15% (22% der 2/3...) -> 15%
Andere 11% -> 11%

Die abgeschätzten Ergebnisse werden am Ende nicht auf den Punkt zutreffen. Aber man erkennt, daß das italienische Wahlrecht durch das eine Drittel mit einfachem Mehrheitswahlrecht ein großes Parteienbündnis ganz entscheidend in Vorteil bringt. Der große "Störfaktor" dürfte durch stark streuende örtliche Stärke der Parteien entstehen... aber eben nur für das erste Drittel der Abgeordneten.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 825
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Italiens schleichender Niedergang

Beitragvon Arcturus » Fr 16. Feb 2018, 07:15

Danke für die interessante Rechnung! Wie gesagt: Ein Bündnis PD und M5S ist quasi ausgeschlossen. Ich vermute, dass das Mitte-Rechts-Bündnis (was in Wahrheit eigentlich nur rechts ist) es für sich entscheiden wird. Und dann haben wir wieder den Cavaliere an der Backe, wie herrlich
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Senexx » Fr 16. Feb 2018, 13:04

Der Noch-Premier Gentiloni hat heut Merkel besucht und ihr versichert, dass Italien nach den Wahlen eine stabile Regierung haben werde, ohne Populisten und EU-freundlich.

Sein Innenminister Minniti wurde im Interview gefragt, ob er in eine "nationale Einheitsregierung" einzutreten würde. Er meinte, ja, wenn seine Partei dabei wäre. Die Kommunisten von der PD dienen sich also Berlusconi an.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Italiens schleichender Niedergang

Beitragvon Senexx » Fr 16. Feb 2018, 16:09

Arcturus hat geschrieben:(16 Feb 2018, 14:14)

Yuhu! Die italienische Revolution! Es würde vorerst reichen, der Bewegung an die Macht zu verhelfen, vielleicht können die dazu ja erst einmal einen wichtigen Beitrag leisten, bevor wir einen Bürgerkrieg in Ihrem Sinne anzetteln.


Sie plädieren ernsthaft für Grillo?
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 825
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Italiens schleichender Niedergang

Beitragvon Arcturus » Fr 16. Feb 2018, 20:22

Senexx hat geschrieben:(16 Feb 2018, 16:09)

Sie plädieren ernsthaft für Grillo?


Mangels besserer Alternativen geht nur die 5-Sterne-Bewegung. Was würden Sie denn bevorzugen?
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Italiens schleichender Niedergang

Beitragvon Senexx » Fr 16. Feb 2018, 20:52

Grillo ist keine Option. Ich würden auf jeden Fall Centro-Destra wählen. Nur das garantiert, dass die Kommunisten endgültig in den Orkus geschickt werden.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 825
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Italiens schleichender Niedergang

Beitragvon Arcturus » Fr 16. Feb 2018, 22:22

Senexx hat geschrieben:(16 Feb 2018, 20:52)

Grillo ist keine Option. Ich würden auf jeden Fall Centro-Destra wählen. Nur das garantiert, dass die Kommunisten endgültig in den Orkus geschickt werden.


Also rechtsradikal. Ne danke, dann lieber angebliche Kommunisten
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Italiens schleichender Niedergang

Beitragvon Senexx » Fr 16. Feb 2018, 22:35

Arcturus hat geschrieben:(16 Feb 2018, 22:22)

Also rechtsradikal. Ne danke, dann lieber angebliche Kommunisten

Jetzt weiß ich, wie ich Sie einzuschätzen habe. Mein Verdacht hat sich bestätigt.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 825
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Italiens schleichender Niedergang

Beitragvon Arcturus » Fr 16. Feb 2018, 22:40

Senexx hat geschrieben:(16 Feb 2018, 22:35)

Jetzt weiß ich, wie ich Sie einzuschätzen habe. Mein Verdacht hat sich bestätigt.


Schön, dass ich Ihre Einschätzung bestätigen konnte.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Senexx » Fr 16. Feb 2018, 23:04

Die letzten Umfragen und Mandatsschätzungen vor dem zweiwöchigen Verbot von Datenveröfentlichungen vor dem Wahltermin sehen die demokratischen Parteien der rechten Mitte bei 283 Mandaten. 316 würden für die Mehrheit gebraucht.

Die Clown-Partei und die Linken sind abgeschlagen bei jeweils etwa der Hälfte. Ob Berlusconi dann eine Regierung bilden kann, bleibt offen.

In Umfragen spricht sich die große Mehrheit für den Fall, dass keine stabile Regierung gebildet werden kann, für sofortige Neuwahlen aus.
Wähler
Beiträge: 4323
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Italiens schleichender Niedergang

Beitragvon Wähler » Sa 17. Feb 2018, 09:35

https://www.srf.ch/news/international/p ... n-patt-hin
Schweizer Rundfunk 16. Februar 2018 Letzte Umfragen deuten auf ein Patt hin
In Italien ist die Publikation von Umfragen nur bis zwei Wochen vor der Wahl erlaubt. Also bis am Sonntag.
Zwar dürfte der Mitte-Rechts-Block des ehemaligen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi mit etwa 36 Prozent stärkste Kraft werden. Meinungsforscher gehen allerdings davon aus, dass nach dem neuen Wahlsystem für eine Mehrheit der Sitze im Parlament etwa 40 Prozent notwendig sind.
Grösste Einzelpartei dürfte demnach die populistische Fünf-Sterne-Bewegung mit 28 Prozent werden. Minimal dahinter liegt eine Mitte-Links-Allianz um die PD des ehemaligen Regierungschefs Matteo Renzi.

Ob sich Berlusconi von der Fünf-Sterne-Bewegung tolerieren lässt?
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21311
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Italiens schleichender Niedergang

Beitragvon H2O » Sa 17. Feb 2018, 11:46

Wähler hat geschrieben:(17 Feb 2018, 09:35)

https://www.srf.ch/news/international/p ... n-patt-hin
Schweizer Rundfunk 16. Februar 2018 Letzte Umfragen deuten auf ein Patt hin

Ob sich Berlusconi von der Fünf-Sterne-Bewegung tolerieren lässt?


Das kann dabei herauskommen. Aber was ist dann an meinen Betrachtungen nicht in Ordnung?
viewtopic.php?f=8&t=63524&start=60#p4131909

Der größte Störfaktor wird ein Drittel der Abgeordneten mit einfacher Mehrheit sein. Das Wahlrecht bevorzugt Wahlbündnisse von Parteien. Wehe, wenn das Bündnis Mitte-Rechts überall im Lande eine einfache Mehrheit hat!
Wähler
Beiträge: 4323
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Italiens schleichender Niedergang

Beitragvon Wähler » Sa 17. Feb 2018, 13:14

Wähler hat geschrieben:(17 Feb 2018, 09:35)
https://www.srf.ch/news/international/p ... n-patt-hin
Schweizer Rundfunk 16. Februar 2018 Letzte Umfragen deuten auf ein Patt hin
Ob sich Berlusconi von der Fünf-Sterne-Bewegung tolerieren lässt?

H2O hat geschrieben:(17 Feb 2018, 11:46)
Das kann dabei herauskommen. Aber was ist dann an meinen Betrachtungen nicht in Ordnung?
viewtopic.php?f=8&t=63524&start=60#p4131909
Der größte Störfaktor wird ein Drittel der Abgeordneten mit einfacher Mehrheit sein. Das Wahlrecht bevorzugt Wahlbündnisse von Parteien. Wehe, wenn das Bündnis Mitte-Rechts überall im Lande eine einfache Mehrheit hat!

Keiner kennt den genauen Umrechnungsschlüssel für die prognostizierte Sitzverteilung:
https://twitter.com/KlausWebhofer/statu ... 1962461184
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21311
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Italiens schleichender Niedergang

Beitragvon H2O » Sa 17. Feb 2018, 13:38

Wähler hat geschrieben:(17 Feb 2018, 13:14)

Keiner kennt den genauen Umrechnungsschlüssel für die prognostizierte Sitzverteilung:
https://twitter.com/KlausWebhofer/statu ... 1962461184


Das ist ja richtig; aber mit den verfügbaren Daten läßt sich der schlimmste Fall vorhersagen:

< 56% für Mitte-Rechts im Parlament
< 66% für M5S & PD wenn die zuvor ein Wahlbündnis anmelden. Vielleicht ist es dazu aber auch schon zu spät.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Italiens schleichender Niedergang

Beitragvon Senexx » Sa 17. Feb 2018, 14:46

H2O hat geschrieben:(17 Feb 2018, 13:38)

Das ist ja richtig; aber mit den verfügbaren Daten läßt sich der schlimmste Fall vorhersagen:


< 66% für M5S & PD wenn die zuvor ein Wahlbündnis anmelden. Vielleicht ist es dazu aber auch schon zu spät.

Die Frist ist lange abgelaufen.

Und die Idee ist absurd.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Senexx » Sa 17. Feb 2018, 18:11

Einer neuen Sitzkalkulation zufolge, die La Repubblica hat vornehmen lassen, fehlen Berlusconi nach derzeitigem Stand der Umfragen nur 3 Sitze zur absoluten Mehrheit. Renzi stürzt weiter ab.

Die nächsten zwei Wochen ist Blindflug angesagt, da keine Umfragen mehr veröffentlicht werden dürfen
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 825
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Italiens schleichender Niedergang

Beitragvon Arcturus » Sa 17. Feb 2018, 21:49

Wähler hat geschrieben:(17 Feb 2018, 09:35)

https://www.srf.ch/news/international/p ... n-patt-hin
Schweizer Rundfunk 16. Februar 2018 Letzte Umfragen deuten auf ein Patt hin

Ob sich Berlusconi von der Fünf-Sterne-Bewegung tolerieren lässt?


Das darf und wird nicht passieren
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Senexx » So 18. Feb 2018, 13:17

Weitere Schlappe für Berlusconigegner

Renzis Partei schlittert von einem Korruptionsskandal zum nächsten. Jetzt ist der Finanzdezernent der Stadt Salerno, Roberto De Luca, zurückgetreten. Die Staatsanwaltschaft ermittel gegen ihn wegen des Verdachts der Korruption, der illegalen Verklappung von Müll durch die Camorra.

De Luca ist der Sohn des Regionalpräsidenten von Kampanien, Vincenzo de Luca, Vertreter der Renzi-Partei.

Renzis Partei versinkt immer weiter im Sumpf der Korruption. Berlusconi wird das freuen.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 825
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Berlusconi ist zurück

Beitragvon Arcturus » So 18. Feb 2018, 14:47

Senexx hat geschrieben:(18 Feb 2018, 13:17)

Weitere Schlappe für Berlusconigegner

Renzis Partei schlittert von einem Korruptionsskandal zum nächsten. Jetzt ist der Finanzdezernent der Stadt Salerno, Roberto De Luca, zurückgetreten. Die Staatsanwaltschaft ermittel gegen ihn wegen des Verdachts der Korruption, der illegalen Verklappung von Müll durch die Camorra.

De Luca ist der Sohn des Regionalpräsidenten von Kampanien, Vincenzo de Luca, Vertreter der Renzi-Partei.

Renzis Partei versinkt immer weiter im Sumpf der Korruption. Berlusconi wird das freuen.


Das freut auch die M5S :thumbup:

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste