Zusammenschluss aller Streitkräfte zur europäischen Armee?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13138
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Zusammenschluss aller Streitkräfte zur europäischen Armee?

Beitragvon H2O » Di 8. Aug 2017, 08:16

Nomen Nescio hat geschrieben:(08 Aug 2017, 08:51)

sie können aber auch schußwaffen produzieren die NATO-standard entsprechen. vermutlich noch an anderen NATO-länder liefern.
bei einer gemeinsam entworfenen schießwaffe haben allen vorteil.


Vermutlich werden sich Fachlaute aus F, D, E und I zusammen setzen und viele wehrtechnische Bedarfe vereinheitlichen. Das ist ein Komplex mit ~250 Mio Europäern... das bringt schon einmal einen gehörigen Schub. BENELUX wird nicht abseits stehen und zusehen.
Flaschengeist
Beiträge: 907
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Zusammenschluss aller Streitkräfte zur europäischen Armee?

Beitragvon Flaschengeist » Di 8. Aug 2017, 10:29

Nomen Nescio hat geschrieben:(08 Aug 2017, 08:51)

sie können aber auch schußwaffen produzieren die NATO-standard entsprechen. vermutlich noch an anderen NATO-länder liefern.
bei einer gemeinsam entworfenen schießwaffe haben allen vorteil.


Die Waffe würde dann vermutlich genauso gut funktionieren wie der NH 90 und der A400M. ;)
„Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen, ich wäre deutschfreundlich“ :)

Christopher Clark
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2013
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Zusammenschluss aller Streitkräfte zur europäischen Armee?

Beitragvon Ger9374 » Di 8. Aug 2017, 18:01

Flaschengeist hat geschrieben:(08 Aug 2017, 11:29)

Die Waffe würde dann vermutlich genauso gut funktionieren wie der NH 90 und der A400M. ;)



Die Startschwierigkeiten bei völlig neu zu entwickelnden Waffen ect sind peinlich und teuer. Die Lieferzeit dadurch unkalkulierbar. Der oder das
Konsortium das die Vorgaben nicht erfüllt sollte mit höheren Strafen zu belegen sein.Auch eine Beschränkung an weiteren Ausschreibungen als Druckmittel wäre anzuregen. Die Entwicklung und das now how müssen in Europa notfalls selbst neu wenn nötig zu schaffen sein. Eine abhängigkeit selbst von den USA ist inakzeptabel.
Zusammen ist die Europäische Rüstungsindustrie
mit Anlaufzeit sehr wohl konkurrenzfähig!
Die Entwicklung und Forschung braucht die Zusammenlegung über Ländergrenzen hinweg.
Hohe Stückzahlen senken die Stückkosten.
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21904
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Zusammenschluss aller Streitkräfte zur europäischen Armee?

Beitragvon Cobra9 » Di 8. Aug 2017, 21:13

Flaschengeist hat geschrieben:(08 Aug 2017, 11:29)

Die Waffe würde dann vermutlich genauso gut funktionieren wie der NH 90 und der A400M. ;)


Jedes neue System hat Probleme. Egal wo gebaut.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13138
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Zusammenschluss aller Streitkräfte zur europäischen Armee?

Beitragvon H2O » Di 8. Aug 2017, 21:40

Cobra9 hat geschrieben:(08 Aug 2017, 22:13)

Jedes neue System hat Probleme. Egal wo gebaut.


Wenn man für ein Vorhaben die notwendigen technisch-wissenschaftlichen Experten zusammen zieht, sie fachliche und wirtschaftliche Verantwortung übernehmen läßt, dann sollte ein Projekt besser laufen, als wenn der Staat letztlich die Verantwortung übernimmt. Wenn die wesentlichen europäischen Partner sich beteiligen, dann sollten ausgewiesene Experten keine Mangelware sein.

Vor allem soll niemand sagen können, daß er die kritischen Punkte eines Vorhabens besser einschätzen kann als diese Experten.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3670
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

23 EU-Staaten gründen Militärunion

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 13. Nov 2017, 15:10

Eine Euro-Militärunion fast aller EU-Staaten kommt.
http://m.spiegel.de/politik/ausland/bru ... 77685.html

Die 23 Teilnehmerländer wollen regional integrierte Armeen aufstellen und alles eng verzahnen, auch das Sanitätswesen. 47 teure Projekte sind derzeit im Vorschlag.
Logistik soll vereinheitlicht werden
spam entfernt

Das Europa der zwei Kaliber nimmt Gestalt an. Brauchen wir es denn?

NN, mod
Zuletzt geändert von Sole.survivor@web.de am Mo 13. Nov 2017, 19:38, insgesamt 1-mal geändert.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 19941
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: 23 EU-Staaten gründen Militärunion

Beitragvon relativ » Mo 13. Nov 2017, 15:30

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(13 Nov 2017, 15:10)

Eine Euro-Militärunion fast aller EU-Staaten kommt.
http://m.spiegel.de/politik/ausland/bru ... 77685.html

Die 23 Teilnehmerländer wollen regional integrierte Armeen aufstellen und alles eng verzahnen, auch das Sanitätswesen. 47 teure Projekte sind derzeit im Vorschlag.
Logistik soll vereinheitlicht werden, zudem sollen Teilnehmerländer leichter durchmarschieren dürfen.

Das Europa der zwei Kaliber nimmt Gestalt an. Brauchen wir es denn?

Ja sicher brauchen wir die Euro Armee, schon gerade aus Spargründen. Gerade das was du kritisierst wäre der Vorteil für Europa und die einzelnen Staaten. Im Einzelnen können die Nationalstaaten so viel Geld sparen und für andere Projekte einsetzen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3670
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: 23 EU-Staaten gründen Militärunion

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 13. Nov 2017, 15:42

Es ist ausdrücklich eine regelmäßige Erhöhung des Budgets gefordert. Da fällt nichts ab zum sparen, im Gegenteil.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1529
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: 23 EU-Staaten gründen Militärunion

Beitragvon watisdatdenn? » Mo 13. Nov 2017, 18:46

Ich will wieder ein bayrisches Militär, welches auch bayrische Grenzen verteidigen kann.
Das teutsche hat sich ja dazu nicht in der Lage gezeigt..

Von europäischer Grenzsicherung ganz zu schweigen..
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 11331
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: 23 EU-Staaten gründen Militärunion

Beitragvon Teeernte » Mo 13. Nov 2017, 18:49

Jepp - bereits die Titelwahl des Strangeröffners sagt :

Löscht bitte den Strang. :D :D :D
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14163
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: 23 EU-Staaten gründen Militärunion

Beitragvon think twice » Mo 13. Nov 2017, 18:57

watisdatdenn? hat geschrieben:(13 Nov 2017, 18:46)

Ich will wieder ein bayrisches Militär, welches auch bayrische Grenzen verteidigen kann.
Das teutsche hat sich ja dazu nicht in der Lage gezeigt..

Von europäischer Grenzsicherung ganz zu schweigen..

Zieht euch doch ne bayrische Grenze. Könnt ja noch Sachsen mit dazu nehmen, damit ihr nicht so alleine seid. :p
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1529
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: 23 EU-Staaten gründen Militärunion

Beitragvon watisdatdenn? » Mo 13. Nov 2017, 19:19

Teeernte hat geschrieben:(13 Nov 2017, 18:49)

Jepp - bereits die Titelwahl des Strangeröffners sagt :

Löscht bitte den Strang. :D :D :D

Mist ich bin ja im dreier Forum :s
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3670
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: 23 EU-Staaten gründen Militärunion

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 13. Nov 2017, 19:24

watisdatdenn? hat geschrieben:(13 Nov 2017, 18:46)

Ich will wieder ein bayrisches Militär, welches auch bayrische Grenzen verteidigen kann.
Das teutsche hat sich ja dazu nicht in der Lage gezeigt..

Von europäischer Grenzsicherung ganz zu schweigen..

Inwiefern sind deutsche Grenzen bedroht? Bayern als Völkerrechtssubjekt gibt es gar nicht. Bayern sind nur eine regionale Variante der Deutschen. Deutschland ist in der Nato, Bayern ist eine Verwaltungseinheit. Als Defensivbündnis reicht die Nato. Diese Integrationsbemühung mit Mehrausgabengebot richtet sich erklärt auf andere Bedürfnisse.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22871
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: 23 EU-Staaten gründen Militärunion

Beitragvon Adam Smith » Mo 13. Nov 2017, 19:31

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(13 Nov 2017, 19:24)

Inwiefern sind deutsche Grenzen bedroht? Bayern als Völkerrechtssubjekt gibt es gar nicht. Bayern sind nur eine regionale Variante der Deutschen. Deutschland ist in der Nato, Bayern ist eine Verwaltungseinheit. Als Defensivbündnis reicht die Nato. Diese Integrationsbemühung mit Mehrausgabengebot richtet sich erklärt auf andere Bedürfnisse.

Bayern ist auch eine Verwaltungseinheit wie z.B. Kroatien.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22871
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: 23 EU-Staaten gründen Militärunion

Beitragvon Adam Smith » Mo 13. Nov 2017, 19:34

Teeernte hat geschrieben:(13 Nov 2017, 18:49)

Jepp - bereits die Titelwahl des Strangeröffners sagt :

Löscht bitte den Strang. :D :D :D

Vermutlich ändert ein Moderator den Strangtitel. So etwas nimmt immer den Pep aus dem Strang.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3670
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: 23 EU-Staaten gründen Militärunion

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 13. Nov 2017, 19:37

Adam Smith hat geschrieben:(13 Nov 2017, 19:31)

Bayern ist auch eine Verwaltungseinheit wie z.B. Kroatien.

Kroatien ist ein Völkerrechtssubjekt. Es ist Teil der EU und kann an Pesco teilnehmen wenn gewünscht. Bayern wird nicht gefragt. Deutschland will.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22871
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: 23 EU-Staaten gründen Militärunion

Beitragvon Adam Smith » Mo 13. Nov 2017, 19:45

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(13 Nov 2017, 19:37)

Kroatien ist ein Völkerrechtssubjekt. Es ist Teil der EU und kann an Pesco teilnehmen wenn gewünscht. Bayern wird nicht gefragt. Deutschland will.

Und eine Verwaltungseinheit.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13138
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Zusammenschluss aller Streitkräfte zur europäischen Armee?

Beitragvon H2O » Mo 13. Nov 2017, 19:50

Ein guter Tag für das europäische Projekt! Aus der Verwirrung und -zig Vorschlägen für eine Verteidigungsgemeinschaft im Gefolge der Krim-Annektion durch Rußland ist nun ein Vertrag geworden, an dem sich 23 EU-Mitglieder beteiligen. Nur Malta, Portugal, Irland und Dänemark brauchen vermutlich mehr Bedenkzeit.

Die 23 Mitglieder wollen ihre Streitkräfte einheitlich ausrüsten, gemeinsame Wehrtechnik bereitstellen, Teilstreitkräfte zusammenfassen, die Verlegung von Streitkräften ohne diplomatische Absprachen über ihr Gebiet zulassen. Damit sind wir Europäer noch lange nicht bei einer europäischen Streitmacht angekommen, aber ein erster und unerlässlicher Schritt dahin wurde beschlossen.

Natürlich sind die Kosten für Verteidigung der wesentliche Antrieb. in der EU hat man voller Kummer festgestellt, daß die Europäer vergleichsweise 50% der Verteidigungslasten der USA tragen, aber das Endprodukt "äußere Sicherheit" noch nicht einmal 25% des US-Wirkungsgrads erreicht.

Zunächst einmal wird es vermutlich einen Kostensprung geben, wenn man die Partner auf einheitliche Ausrüstung umstellt, obwohl das "alte Zeug" es noch eine Zeitlang getan hätte. Aber danach müsste sich die Vereinheitlichung auszahlen in der gemeinsamen Logistik. Der Wahnsinn von -zig Waffensystemen mit unterschiedlichen Ersatzteilen, Werkstätten, Arsenalen, Erprobungsstellen, ein wahrer Rattenschwanz, schrumpft zusammen. Praktisch kann jeder Partner auf dem Gebiet eines anderen Partners Wartung und Pflege durch geschultes Fachpersonal abrufen.

Die Schlagkraft der NATO wird durch die Europäer erhöht und vermutlich auch zugleich an die derzeitige Bedrohungslage im Osten und Nahen Osten und Afrika angepaßt.

Wer hätte das gedacht, nachdem die EVG (Europäische Verteidigungsgemeinschaft) in den 1950er Jahren am Widerstand Frankreichs gescheitert war. Der Wermutstropfen: Die Briten vollziehen ihren BREXIT, und sie sind nicht an der neuen Gemeinschaft beteiligt.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3670
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: 23 EU-Staaten gründen Militärunion

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 13. Nov 2017, 19:51

Adam Smith hat geschrieben:(13 Nov 2017, 19:45)

Und eine Verwaltungseinheit.

Gewiss, das auch. Aber eine, die eigenständig an Pesco teilnehmen kann. Das kann Bayern nicht, weil es bloß ein Stück vom ganzen Deutschland ist.

Die Briten und Portugal lehnen eine Beteiligung an Pesco ab.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3212
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: 23 EU-Staaten gründen Militärunion

Beitragvon Kritikaster » Mo 13. Nov 2017, 19:59

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(13 Nov 2017, 19:51)

Gewiss, das auch. Aber eine, die eigenständig an Pesco teilnehmen kann. Das kann Bayern nicht, weil es bloß ein Stück vom ganzen Deutschland ist.

Die Briten und Portugal lehnen eine Beteiligung an Pesco ab.

Die Briten und Portugiesen wären "im Fall des Falles" ja wahrscheinlich auch erst einmal weit ab vom Schuß. ;)
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste