EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21277
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » Mi 31. Okt 2018, 23:35

Würde mich auch sehr freuen, daß die Briten uns nur einmal 2 Jahre lang ordentlich aufmischen wollten und sie nun ohne Stimmrecht in ein "Norwegenverhältnis" wechseln wollen.

Dumme Frage: Wozu ein Verhältnis / Vertrag mit Norwegen? Der ist doch schon gegeben durch den Binnenmarkt und die Zollunion.

Nachtrag: Ach so, die Folgen des hard BREXITs werden ausgehandelt.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2754
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Orbiter1 » Mi 31. Okt 2018, 23:55

H2O hat geschrieben:(31 Oct 2018, 23:35)

Dumme Frage: Wozu ein Verhältnis / Vertrag mit Norwegen? Der ist doch schon gegeben durch den Binnenmarkt und die Zollunion.
Da geht's um die Regelungen wenn Briten und Norweger jeweils im anderen Land arbeiten bzw sich dort aufhalten. Hat also nichts mit Handel und Zöllen zu tun.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21277
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » Do 1. Nov 2018, 00:06

Orbiter1 hat geschrieben:(31 Oct 2018, 23:55)

Da geht's um die Regelungen wenn Briten und Norweger jeweils im anderen Land arbeiten bzw sich dort aufhalten. Hat also nichts mit Handel und Zöllen zu tun.



Ja, hatte ich dann ja auch gelesen. Nur war Vongole so beseelt von GB im Binnenmarkt und in der Zollunion, und Misterfritz gleich noch mit der dazugehörigen Freizügigkeit, daß mir in dem Augenblick die Verhandlungen GB-Norwegen sinnlos vor kamen. Sind sie natürlich nicht, wenn hard BREXIT Trumpf ist.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5173
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Misterfritz » Do 1. Nov 2018, 13:15

Diesen britischen Ankündigungen sollte man eh' nicht glauben:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/g ... 36232.html
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5173
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Misterfritz » Do 1. Nov 2018, 13:48

Und gleich noch eines hinterher
Angebliche Einigung über Finanzdienstleistungen
Der Brexit-Deal, der keiner war
In Großbritannien steigt die Nervosität im Zuge der Brexit-Verhandlungen. Eine angebliche Einigung über die Finanzbranche entpuppt sich als Falschmeldung. Und der zuständige Minister muss einen Termin wieder abräumen.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 36271.html

Das mit der Teilhabe der Finanzdienstleistungen am EU Binnenmarkt hätte GB wahrscheinlich sehr gefallen :p
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21277
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » Do 1. Nov 2018, 16:33

Misterfritz hat geschrieben:(01 Nov 2018, 13:48)

Und gleich noch eines hinterher

Das mit der Teilhabe der Finanzdienstleistungen am EU Binnenmarkt hätte GB wahrscheinlich sehr gefallen :p


Diese Art der Nachrichtengestaltung hält die britische Seite womöglich für einen Versuchsballon nach dem Grundsatz: "Schau'n mer 'mal, dann werma ja seh'n!"

Das ist jetzt ja nicht das erste Mal, daß von dort solche Erfolgsmeldungen in Umlauf gebracht werden, die bei genauerer Nachfrage gar keine Grundlage haben und auf keinen Fall mit der EU verhandelt worden sind.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2754
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Orbiter1 » So 4. Nov 2018, 08:44

Und schon wieder eine Erfolgsmeldung durch eine britische Zeitung.

"Die britische Premierministerin Theresa May kommt einem Medienbericht zufolge bei den laufenden Brexit-Verhandlungen mit der Europäischen Union voran. May habe die Zusicherung aus Brüssel erhalten, dass Großbritannien auch nach dem EU-Austritt zeitlich befristet in der Zollunion bleiben könne, um eine „harte Grenze“ zwischen der britischen Provinz Nordirland und dem EU-Mitgliedsstaat Irland zu vermeiden, berichtet die „Sunday Times“ unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Kreise. Die Gespräche mit der EU, die bereits weiter fortgeschritten seien als bekannt, sollten in einem mindestens 50 Seiten umfassenden Dokument festgehalten werden. Mays Kabinett werde am Dienstag zusammenkommen, um über den Plan zu beraten." Quelle: http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/may ... 73127.html

Sollen diese offenbar gezielt gestreuten positiven Meldungen die britische Öffentlichkeit beruhigen, oder am Ende der EU die Schuld in die Schuhe schieben?
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5173
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Misterfritz » So 4. Nov 2018, 08:46

Orbiter1 hat geschrieben:(04 Nov 2018, 08:44)

Und schon wieder eine Erfolgsmeldung durch eine britische Zeitung.

"Die britische Premierministerin Theresa May kommt einem Medienbericht zufolge bei den laufenden Brexit-Verhandlungen mit der Europäischen Union voran. May habe die Zusicherung aus Brüssel erhalten, dass Großbritannien auch nach dem EU-Austritt zeitlich befristet in der Zollunion bleiben könne, um eine „harte Grenze“ zwischen der britischen Provinz Nordirland und dem EU-Mitgliedsstaat Irland zu vermeiden, berichtet die „Sunday Times“ unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Kreise. Die Gespräche mit der EU, die bereits weiter fortgeschritten seien als bekannt, sollten in einem mindestens 50 Seiten umfassenden Dokument festgehalten werden. Mays Kabinett werde am Dienstag zusammenkommen, um über den Plan zu beraten." Quelle: http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/may ... 73127.html

Sollen diese offenbar gezielt gestreuten positiven Meldungen die britische Öffentlichkeit beruhigen, oder am Ende der EU die Schuld in die Schuhe schieben?
Solange die EU diese "Erfolge" nicht bestätigt, glaube ich davon nix.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21277
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » So 4. Nov 2018, 18:48

Noch ist alles drin von Widerruf des BREXITs bis zum vertragslosen Zustand. Von der Kanzlerin ist bekannt geworden, daß Polen und Deutschland sich einig sind, die Bindungen Großbritanniens an die EU so eng wie irgend möglich zu gestalten. Womit gesagt ist, daß die EU keineswegs "rachsüchtig" den BREXIT bearbeitet. Dafür sind weiterhin die Briten verantwortlich.

Allmählich gerät mein Weltbild auch durcheinander mit dem Begriff "Zollunion". Aus meiner Sicht heißt Zollunion = Binnenmarkt, Kosten für die Teilnahme daran, Übernahme von Normen und Verordnungen der EU, Schiedsgericht am EuGH. "Binnenmarkt" ohne diese Rahmenbedingungen geht doch gar nicht.

Warten wird das Ende also ab. Am 29. März 2019 wissen wir (hoffentlich!) mehr.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Senexx » So 4. Nov 2018, 23:27

Der Kuhhandel rückt immer näher.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 2220
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: Der Staat bin ich

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Eiskalt » Di 6. Nov 2018, 14:42

Autozulieferer Schaeffler schließt Werke in Großbritannien

Der fränkische Autozulieferer Schaeffler zieht sich teilweise aus Großbritannien zurück. Zwei von drei Werken sollen geschlossen werden, die beiden Logistikzentren werden zusammengelegt, wie das Familienunternehmen aus Herzogenaurach am Dienstag mitteilte. Insgesamt beschäftigt Schaeffler in dem Land gut 1000 Mitarbeiter. Der Brexit sei nicht der alleinige Grund für die Entscheidung, sagte Europa-Vorstand Jürgen Ziegler, er habe sie aber beschleunigt. Grund sei auch, dass nur 15 Prozent der von Schaeffler in Großbritannien produzierten Güter im Land bleiben, während der Großteil nach Kontinentaleuropa exportiert wird.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/zulieferer-schaeffler-schliesst-werke-in-grossbritannien-15876758.html

Die Segnungen des Brexit :)
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5173
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Misterfritz » Di 6. Nov 2018, 21:27

Brexit-Verhandlungen
May verbreitet Zweckoptimismus
Ist der Brexit-Deal greifbar nahe? Die britische Regierung versorgt Medien offenbar seit Tagen mit Meldungen über angebliche Fortschritte in den Verhandlungen mit der EU. Brüssel wundert sich.

Weiterhin nur Märchenstunden in London, mit Realitäten scheint die Londoner Regierung nichts am Hut zu haben.
Würde ein Arbeitnehmer solche "Ergebnisse" liefern, er wäre längst weg vom Fenster.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21277
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » Di 6. Nov 2018, 23:14

Vielleicht ist Frau May so sehr von ihren Vorschlägen überzeugt, daß sie sich eine Zurückweisung in Brüssel gar nicht vorstellen kann? Realitätsverlust?

Oder aber Frau May führt die BREXITeers zielsicher zum hard BREXIT, vor dessen wirtschaftlichen und politischen Folgen am Ende die BREXITeers zurück prallen und sie eine weitere Volksbefragung auf der Grundlage der gewachsenen Erkenntnisse
zulassen?

Jetzt fangen wir selbst schon an zu spinnen! Die spinn' ja wohl in London!
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12202
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Nomen Nescio » Di 6. Nov 2018, 23:22

H2O hat geschrieben:(06 Nov 2018, 23:14)

Oder aber Frau May führt die BREXITeers zielsicher zum hard BREXIT, vor dessen wirtschaftlichen und politischen Folgen am Ende die BREXITeers zurück prallen und sie eine weitere Volksbefragung auf der Grundlage der gewachsenen Erkenntnisse
zulassen?

dewnkst du daß UKIP und farage sich darum kümmern ??
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21277
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » Di 6. Nov 2018, 23:43

Nomen Nescio hat geschrieben:(06 Nov 2018, 23:22)

dewnkst du daß UKIP und farage sich darum kümmern ??


Natürlich nicht; nur werden diese Leute ihren Einfluß verlieren, wenn der großen Mehrheit der Briten die Folgen eines harten BREXITs vor Augen steht. Die Leute haben Frauen und Kinder, deren Leben sie nicht von Glücksrittern zerstören lassen wollen.

Aber bitte: Das ist auch nur eine der vielen denkbaren Auslegungen dieses Nachrichtensalats aus London.

Ich selbst halte eine Umkehr nur auf dem Stand Norwegen für sinnvoll. Diese Spielkälber sollen in Brüssel und Straßburg nicht mehr für Unstimmigkeiten sorgen. Dann lieber BREXIT!
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 2220
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: Der Staat bin ich

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Eiskalt » Do 8. Nov 2018, 16:16

Der britische Brexit-Minister, Dominic Raab, hat sein ganzes Leben in Großbritannien verbracht. Doch ein Aspekt seiner Heimat ist dem Politiker, der seit Juli dieses Jahres über die Austrittsbedingungen Großbritanniens aus der EU verhandelt, offenbar jetzt erst so richtig bewusst geworden: dass das Vereinigte Königreich – geografisch gesehen – eine Insel ist.

Auf einem Technik-Forum am Mittwoch sagte Raab, dass er mittlerweile wisse, wie wichtig die Verbindung zwischen der französischen Stadt Calais und der britischen Stadt Dover sei. „Mir war nicht bewusst, wie wichtig das ist“, sagte Raab auf dem Treffen. „Aber wenn wir auf Großbritannien schauen und berücksichtigen, wie wir Handel treiben, dann sind wir auf die Verbindung Dover-Calais besonders angewiesen.“ Zuerst hatte das Magazin Politico darüber berichtet.

https://www.handelsblatt.com/politik/international/dominic-raab-brexit-minister-realisiert-dass-grossbritannien-eine-insel-ist/23594406.html?ticket=ST-2114399-OFg0YpcAObvAYR7YHwK9-ap1

Du solche Leute verhandeln über solch weitreichende Entscheidungen......
Kannst du dir nicht ausdenken!!!! :D
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon ThorsHamar » Do 8. Nov 2018, 16:29

Eiskalt hat geschrieben:(08 Nov 2018, 16:16)

Der britische Brexit-Minister, Dominic Raab, hat sein ganzes Leben in Großbritannien verbracht. Doch ein Aspekt seiner Heimat ist dem Politiker, der seit Juli dieses Jahres über die Austrittsbedingungen Großbritanniens aus der EU verhandelt, offenbar jetzt erst so richtig bewusst geworden: dass das Vereinigte Königreich – geografisch gesehen – eine Insel ist.

Auf einem Technik-Forum am Mittwoch sagte Raab, dass er mittlerweile wisse, wie wichtig die Verbindung zwischen der französischen Stadt Calais und der britischen Stadt Dover sei. „Mir war nicht bewusst, wie wichtig das ist“, sagte Raab auf dem Treffen. „Aber wenn wir auf Großbritannien schauen und berücksichtigen, wie wir Handel treiben, dann sind wir auf die Verbindung Dover-Calais besonders angewiesen.“ Zuerst hatte das Magazin Politico darüber berichtet.

https://www.handelsblatt.com/politik/international/dominic-raab-brexit-minister-realisiert-dass-grossbritannien-eine-insel-ist/23594406.html?ticket=ST-2114399-OFg0YpcAObvAYR7YHwK9-ap1

Du solche Leute verhandeln über solch weitreichende Entscheidungen......
Kannst du dir nicht ausdenken!!!! :D


...demnächst merkt er noch, dass die Leute dort auf der falschen Seite fahren ....
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 2220
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: Der Staat bin ich

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Eiskalt » Do 8. Nov 2018, 16:52

ThorsHamar hat geschrieben:(08 Nov 2018, 16:29)

...demnächst merkt er noch, dass die Leute dort auf der falschen Seite fahren ....


Es würde mich nicht wundern..... :|
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 2380
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Vongole » Do 8. Nov 2018, 17:00

Eiskalt hat geschrieben:(08 Nov 2018, 16:52)

Es würde mich nicht wundern..... :|


Ist doch prima, diese Schnitzer bleiben auch der britischen Öffentlichkeit nicht verborgen, deshalb freu ich mich über jeden peinlichen Fauxpas der Regierung. ;)
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon ThorsHamar » Do 8. Nov 2018, 17:20

Eiskalt hat geschrieben:(08 Nov 2018, 16:52)

Es würde mich nicht wundern..... :|


...da drücken wir mal die Daumen, denn bislang wissen fast nur die Polen, die dort arbeiten und deshalb pendeln, um dieses Geheimnis.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste