EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43889
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon frems » Mo 9. Jul 2018, 15:27

Orbiter1 hat geschrieben:(09 Jul 2018, 16:21)

Würde mich wundern wenn er von der politischen Bühne vollständig abtritt. Zumindest eine Intrige um Theresa May zu stürzen und selbst die Nachfolge anzutreten traue ich ihm schon noch zu.

Keine Ahnung. Auch wenn man es ihm nicht anmerkt, gehört er ja zum sehr stark ausgeprägten Elitenwesen Englands. Wohlhabend aufgewachsen, über einige Ecken mit dem Königshaus verwandt, Eton College, Oxford University, der nahezu identische Lebenslauf eines Camerons und vieler anderer Politiker in hohen Ämtern. Da dürfte er nicht nur durch seine Jahre im EP längst ausgesorgt haben. Vielleicht braucht er aber auch die Bühne und will nun Anhänger für einen Putsch gegen May mobilisieren. Das wäre sicherlich auch ganz interessant zu verfolgen. So recht verstehe ich auch nicht das Bedürfnis vieler Deutscher nach solchen Persönlichkeiten. Da schimpft man über den Grundschullehrer, die Medizinerin oder den selbstständigen Buchhändler aus einfachen Verhältnissen, die sich parteiintern hochgearbeitet haben statt mit den richtigen Kontakten geboren zu sein. Aber nun gut, das schweift ab.

Ich geh mal davon aus, dass BoJos Rücktritt mit jenem Davis' zusammenhängt. Aber vielleicht gibt's da ja auch eine Überraschung.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2141
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Orbiter1 » Mo 9. Jul 2018, 15:32

frems hat geschrieben:(09 Jul 2018, 16:27)

Keine Ahnung. Auch wenn man es ihm nicht anmerkt, gehört er ja zum sehr stark ausgeprägten Elitenwesen Englands. Wohlhabend aufgewachsen, über einige Ecken mit dem Königshaus verwandt, Eton College, Oxford University, der nahezu identische Lebenslauf eines Camerons und vieler anderer Politiker in hohen Ämtern. Da dürfte er nicht nur durch seine Jahre im EP längst ausgesorgt haben. Vielleicht braucht er aber auch die Bühne und will nun Anhänger für einen Putsch gegen May mobilisieren. Das wäre sicherlich auch ganz interessant zu verfolgen. So recht verstehe ich auch nicht das Bedürfnis vieler Deutscher nach solchen Persönlichkeiten. Da schimpft man über den Grundschullehrer, die Medizinerin oder den selbstständigen Buchhändler aus einfachen Verhältnissen, die sich parteiintern hochgearbeitet haben statt mit den richtigen Kontakten geboren zu sein. Aber nun gut, das schweift ab.

Ich geh mal davon aus, dass BoJos Rücktritt mit jenem Davis' zusammenhängt. Aber vielleicht gibt's da ja auch eine Überraschung.
Er unterliegt jedenfalls keiner Kabinettsdisziplin (an die er sich aber sowieso nicht wirklich gehalten hat) mehr und kann sich ganz offen an die Spitze der Befürworter eines harten Brexit stellen. Für May sind die beiden Rücktritte auch nicht ohne. Gefühlt hat sich das halbe Kabinett während ihrer Zeit als Premierministerin verabschiedet. Das kann ja nicht nur am schlechten Wetter in UK liegen.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43889
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon frems » Mo 9. Jul 2018, 15:35

Orbiter1 hat geschrieben:(09 Jul 2018, 16:32)

Er unterliegt jedenfalls keiner Kabinettsdisziplin (an die er sich aber sowieso nicht wirklich gehalten hat) mehr und kann sich ganz offen an die Spitze der Befürworter eines harten Brexit stellen. Für May sind die beiden Rücktritte auch nicht ohne. Gefühlt hat sich das halbe Kabinett während ihrer Zeit als Premierministerin verabschiedet. Das kann ja nicht nur am schlechten Wetter in UK liegen.

Stimmt schon, aber die Rücktritte hatten nicht alle mit dem Brexit zu tun, sondern auch Affären oder unabgesprochene Auftritte im Nahen Osten. May könnte ja einfach nochmal Neuwahlen ausrufen. Darin hat sie ja nun Übung.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2141
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Orbiter1 » Mo 9. Jul 2018, 15:42

Irgendjemand hat EU-Ratspräsident Tusk was in den Kaffee geschüttet.

„EU-Ratspräsident Tusk äußert die Hoffnung, dass nach dem Rücktritt von Boris Johnson auch die Idee des Brexit verschwindet. Via Twitter: Politicians come and go but the problems they have created for people remain. I can only regret that the idea of #Brexit has not left with Davis and Johnson. But...who knows?“ Quelle: Guidants News http://news.guidants.com
Konservativer
Beiträge: 98
Registriert: Do 28. Jun 2018, 13:03

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Konservativer » Mo 9. Jul 2018, 15:47

Senexx hat geschrieben:(07 Jul 2018, 09:05)
1. Brexit pur: Einfach raus. WTO. Sie kriegen eine Austrittsrechnung. Bezahlen sie, ist gut. Wenn nicht, solange hohe Zölle auf britische Waren, bis das Geld in der Kasse ist.


Und wenn die Briten die "Austrittsrechnung" nicht bezahlen und die Zölle auf britische Waren mit noch höheren Zöllen auf deutsche und französische Waren beantwoten?
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6719
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Senexx » Mo 9. Jul 2018, 15:50

Konservativer hat geschrieben:(09 Jul 2018, 16:47)

Und wenn die Briten die "Austrittsrechnung" nicht bezahlen und die Zölle auf britische Waren mit noch höheren Zöllen auf deutsche und französische Waren beantwoten?

Dann gibt es Aufstände in Britannien. Wäre auch nicht schlimm.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3609
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Alter Stubentiger » Mo 9. Jul 2018, 16:00

Vongole hat geschrieben:(09 Jul 2018, 16:15)

Johnson in Verbindung mit Charakter ist ein Oxymoron.
Den Hardlinern schwimmen die Felle davon, nicht nur in der Regierung, sondern auch in der Bevölkerung.

Ja. Der Brixit ist eben eine Schnapsidee. Und Johnson hat ihn mit seiner Kampagne mit angezettelt. Britannien ist keine Weltmacht mehr und hat schon gegenübr der EU einen schweren Stand. Wie soll dass erst werden wenn man mit China verhandeln muß? Die Chinesen warten schon darauf es endlich den Briten heimzuzahlen. Dass sollten sich die Brexit-Schwätzer mal klar machen.

Nun ja. Ich denke es wird so etwas wie die norwegische oder Schweizer Lösung geben.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20123
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » Mo 9. Jul 2018, 19:05

Alter Stubentiger hat geschrieben:(09 Jul 2018, 17:00)
...

... Ich denke es wird so etwas wie die norwegische oder Schweizer Lösung geben.


Geht doch gar nicht anders; wie will man diesen Partnern erklären, daß den Briten bessere Bedingungen zugestanden werden als den Norwegern und Schweizern? Diese Partner könnten sich natürlich in die Verhandlungen einmischen, um ihrerseits auch britische Bedingungen durch zu setzen, wenn die sich als für sie vorteilhaft erweisen sollten. Insofern darf die EU gar keine Zugeständnisse dieser Art machen.

Man sieht doch schon, wie der Mangel an Strenge der EU intern zu immer weiteren Treuebrüchen führt. Da werden die Beitrittsbedingungen mit Füßen getreten, und die Gemeinschaft bringt nicht die Kraft auf, aufsässige Vertragsverletzer vor die Tür zu setzen, Grenzen zu schließen und Zuwendungen zu sperren. Dann kippt der nächste Dominostein... wenn das alles nur bei Drohungen und öffentlicher Beschimpfung bleibt. Das können diese Widerborste obendrein noch besser! :mad2:
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 2008
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: Der Staat bin ich

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Eiskalt » Mo 9. Jul 2018, 19:35

Geil House of Cards live!!!! :)
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2141
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Orbiter1 » Mo 9. Jul 2018, 20:20

Der Guardian rechnet mit Boris ab und meint im Außenministerium weint man ihm keine Träne nach, eher das Gegenteil davon. https://amp.theguardian.com/politics/20 ... -departure

Hinsichtlich seiner diplomatischen Fähigkeiten war sicher noch etwas Luft nach oben.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2141
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Orbiter1 » Mo 9. Jul 2018, 20:39

Ach herrjeh, auch das noch. :dead:

"Nigel Farage kündigt seine Rückkehr als UKIP-Chef an, wenn der Brexit bis März 2019 nicht wieder im Fahrplan ist." Quelle: Guidants News http://news.guidants.com
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4579
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Misterfritz » Mo 9. Jul 2018, 21:26

Als Brite kann man diese "Politik" wohl nur mit britischem Humor ertragen.

Das Dumme ist, dass solche Pappnasen wie Johnson nicht wirklich unter einem Brexit - wie immer er sich gestaltet - zu leiden haben werden.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20123
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » Mo 9. Jul 2018, 22:29

Orbiter1 hat geschrieben:(09 Jul 2018, 21:39)

Ach herrjeh, auch das noch. :dead:

"Nigel Farage kündigt seine Rückkehr als UKIP-Chef an, wenn der Brexit bis März 2019 nicht wieder im Fahrplan ist." Quelle: Guidants News http://news.guidants.com


Das kann uns doch Wurst sein; im EU-Parlament wird ihn niemand wirklich vermissen. Und zu Hause kann er dann tun und lassen was er will; da nehmen ihn erforderlichenfalls seine Wähler zur Brust. Einen neuen Beitrittsantrag zur EU wird er ja wohl niemals stellen.

Frau May ist doch immer noch eisern gewillt, den BREXIT zu vollziehen, wenn sie auch eine sehr enge Anbindung an die EU aufrecht erhalten will. Die EU sollte sich dieses anmaßende Bestehen auf Sonderregeln nicht länger bieten lassen. Entweder ein sehr enger Vertrag, wie ihn Norwegen freiwillig mitgestaltet hat, oder ein Vertrag mit sehr weit gehender Unabhängigkeit, wie ihn Kanada mit der EU ausgehandelt hat. Gar kein Vertrag geht natürlich auch!
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3609
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 10. Jul 2018, 07:40

Misterfritz hat geschrieben:(09 Jul 2018, 22:26)

Als Brite kann man diese "Politik" wohl nur mit britischem Humor ertragen.

Das Dumme ist, dass solche Pappnasen wie Johnson nicht wirklich unter einem Brexit - wie immer er sich gestaltet - zu leiden haben werden.


Darum kann er und andere aus der upper class auch Spielchen spielen. Die Rechnung bekommen die normalen Briten.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6719
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Senexx » Di 10. Jul 2018, 07:53

Alter Stubentiger hat geschrieben:(10 Jul 2018, 08:40)

Darum kann er und andere aus der upper class auch Spielchen spielen. Die Rechnung bekommen die normalen Briten.

Die "normalen" Briten haben den Brexit bestellt. Nicht die Oberschicht.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3609
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 10. Jul 2018, 08:14

Senexx hat geschrieben:(10 Jul 2018, 08:53)

Die "normalen" Briten haben den Brexit bestellt. Nicht die Oberschicht.

Weil Johnson und Farage die Briten mit Lügen und Hasstiraden auf die EU hinters Licht geführt haben.
Denken wir doch mal an den roten Bus gelle?

......Johnson machte sich vor dem Referendum dafür stark, das 350 Millionen Pfund nicht jede Woche von Großbritannien nach Brüssel geschickt werden sollten. Eine Wahnsinnssumme, zwar falsch, schreibt die Süddeutsche Zeitung, aber so plakativ, dass es weiß auf rot auf einen Bus nicht zu übersehen war. Mit dem Bus machte das Brexit-Team in ganz Großbritannien Werbung, die Stimme beim Volksentscheid für den Austritt aus der EU zu verwenden. “Lasst uns stattdessen unser Gesundheitswesen finanzieren”, stand auf dem roten Bus. Während der Stopps des Busses propagierten die Brexit-Fürsprecher, dass man mit dem Geld für die EU “jede Woche ein neues Krankenhaus eröffnen könne”.......
https://omnibus.news/boris-brexit-und-ein-bus
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6719
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Senexx » Di 10. Jul 2018, 08:20

Mir kommen die Tränen. Die armen Verführten.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10174
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon garfield336 » Di 10. Jul 2018, 08:22

Senexx hat geschrieben:(10 Jul 2018, 08:53)

Die "normalen" Briten haben den Brexit bestellt. Nicht die Oberschicht.


So würde ich das nicht sehen. Es sind doch erkennbar viele aus der Oberschicht Brexitfan.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10174
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon garfield336 » Di 10. Jul 2018, 08:23

Orbiter1 hat geschrieben:(09 Jul 2018, 21:39)

Ach herrjeh, auch das noch. :dead:

"Nigel Farage kündigt seine Rückkehr als UKIP-Chef an, wenn der Brexit bis März 2019 nicht wieder im Fahrplan ist." Quelle: Guidants News http://news.guidants.com


Ist er denn noch glaubwürdig nachdem er sofort weggelaufen ist. :?:
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6719
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Senexx » Di 10. Jul 2018, 08:33

garfield336 hat geschrieben:(10 Jul 2018, 09:22)

So würde ich das nicht sehen. Es sind doch erkennbar viele aus der Oberschicht Brexitfan.

Die fallen bei einem Referendum überhaupt nicht ins Gewicht.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast