EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13588
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » Mo 20. Nov 2017, 19:09

Nomen Nescio hat geschrieben:(20 Nov 2017, 18:40)

GB wird der EU-sitz fur medizin entnommen. 4x wurde gestimmt. am ende gab es ein 13-13 patt zwischen mailand und amsterdam.
durchs ziehen eines zündholzes wurde es schließlich amsterdam.

fur GB ist es ein bedeutsamer verlust.


Na ja, der Verlust war ja als Folgeentwicklung des BREXITs ab zu sehen; ich finde die Entscheidung aber noch zu früh. Man hätte den endgültigen Abschluß des BREXITs abwarten sollen. Insofern verstehe diese Hast überhaupt nicht. Oder ist das Verfahren so angelegt, daß mit der Unterschrift unter dem BREXIT der Umzug beginnen soll?

Die gleiche Überlegung gilt doch für die Bankenaufsicht, die London verlassen soll. Ist der Untergang des Abendlandes gewiß, wenn man damit wartet, bis der BREXIT "amtlich" vollzogen wurde?

Was macht man denn, wenn die Briten in letzter Minute den BREXIT in den Mülleimer treten?
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 20. Nov 2017, 19:24

H2O hat geschrieben:(20 Nov 2017, 19:09)

Na ja, der Verlust war ja als Folgeentwicklung des BREXITs ab zu sehen; ich finde die Entscheidung aber noch zu früh. Man hätte den endgültigen Abschluß des BREXITs abwarten sollen. Insofern verstehe diese Hast überhaupt nicht. Oder ist das Verfahren so angelegt, daß mit der Unterschrift unter dem BREXIT der Umzug beginnen soll?

Die gleiche Überlegung gilt doch für die Bankenaufsicht, die London verlassen soll. Ist der Untergang des Abendlandes gewiß, wenn man damit wartet, bis der BREXIT "amtlich" vollzogen wurde?

Was macht man denn, wenn die Briten in letzter Minute den BREXIT in den Mülleimer treten?

Das hindert doch keinen Auszug aus dem teuren London.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2063
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Ger9374 » Mo 20. Nov 2017, 20:44

Es ist keineswegs übereilt. Es gibt genug konkurrierende Städte auf dem Kontinent die sich um solche Institutionen reissen.Brüssel muss da wohl entscheiden, das braucht auch Zeit.
Der Brexit steht, davon bin ich überzeugt.
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Julian
Beiträge: 4739
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Julian » Mo 20. Nov 2017, 21:12

Man kann schon verstehen, dass die Briten aus dieser Union rauswollen. Entscheidungsprozesse wie beim Eurovision Song Contest, und dann zieht die EBA nicht, wie es doch einfach logisch gewesen wäre, in die Stadt um, in der auch die EZB sitzt, sondern nach Paris.

Bitter für Frankfurt. So wird's nicht mit dem europäischen Finanzzentrum in der deutschen Provinz. So richtig schade finde ich aber, dass Wien so chancenlos bei der Vergabe der EMA war. Und so bleibt es halt beim alten: Die meisten und wichtigsten EU-Institutionen bleiben in Frankreich und Benelux; die EZB in Frankfurt bleibt eine Ausnahme.
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2570
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Misterfritz » Mo 20. Nov 2017, 21:27

Julian hat geschrieben:(20 Nov 2017, 21:12)

Man kann schon verstehen, dass die Briten aus dieser Union rauswollen. Entscheidungsprozesse wie beim Eurovision Song Contest, und dann zieht die EBA nicht, wie es doch einfach logisch gewesen wäre, in die Stadt um, in der auch die EZB sitzt, sondern nach Paris.

Bitter für Frankfurt. So wird's nicht mit dem europäischen Finanzzentrum in der deutschen Provinz. So richtig schade finde ich aber, dass Wien so chancenlos bei der Vergabe der EMA war. Und so bleibt es halt beim alten: Die meisten und wichtigsten EU-Institutionen bleiben in Frankreich und Benelux; die EZB in Frankfurt bleibt eine Ausnahme.
Ja shit nicht war. Man will es halt dezentral.
Warum Dich das allerdings ärgert, ist mir nicht ganz so klar. Bei Spanien wird doch auch immer moniert, dass alles von Madrid aus diktiert wird und die Freiheit der "Völker" unterdrückt wird.
Julian
Beiträge: 4739
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Julian » Mo 20. Nov 2017, 21:34

Misterfritz hat geschrieben:(20 Nov 2017, 21:27)

Ja shit nicht war. Man will es halt dezentral.
Warum Dich das allerdings ärgert, ist mir nicht ganz so klar. Bei Spanien wird doch auch immer moniert, dass alles von Madrid aus diktiert wird und die Freiheit der "Völker" unterdrückt wird.


Welchen Sinn macht es, EBA und EZB in verschiedenen Städten anzusiedeln? Aber egal, um Effizienz geht es ja nicht.

Dezentral wäre im übrigen etwas anderes gewesen, beispielsweise eine Ansiedlung in Osteuropa (die ich auch nicht unterstützt hätte).
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 20. Nov 2017, 21:36

Ger9374 hat geschrieben:(20 Nov 2017, 20:44)

Es ist keineswegs übereilt. Es gibt genug konkurrierende Städte auf dem Kontinent die sich um solche Institutionen reissen.Brüssel muss da wohl entscheiden, das braucht auch Zeit.
Der Brexit steht, davon bin ich überzeugt.

Ob der steht oder nicht, er kostet die Briten so oder so echtes Geld.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2063
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Ger9374 » Mo 20. Nov 2017, 21:47

Julian hat geschrieben:(20 Nov 2017, 21:34)

Welchen Sinn macht es, EBA und EZB in verschiedenen Städten anzusiedeln? Aber egal, um Effizienz geht es ja nicht.

Dezentral wäre im übrigen etwas anderes gewesen, beispielsweise eine Ansiedlung in Osteuropa (die ich auch nicht unterstützt hätte).


Die räumliche nähe ist bei der heutigen infrastruktur unbedeutend. Förderale strukturen zeigen dies ganz klar. Es wird ein Politikum werden. Natürlich ist nur ein E.U land mit dem € als Sitz so einer Institution logisch.
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2063
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Ger9374 » Mo 20. Nov 2017, 21:49

Ger9374 hat geschrieben:(20 Nov 2017, 21:47)

Die räumliche nähe ist bei der heutigen infrastruktur unbedeutend. Förderale strukturen zeigen dies ganz klar. Es wird ein Politikum werden. Natürlich ist nur ein E.U land mit dem € als Sitz so einer Institution logisch.

Das die Briten ohne € diesen zuschlag erhielten wieder mal Politik.
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10307
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 20. Nov 2017, 21:56

H2O hat geschrieben:(20 Nov 2017, 19:09)

Na ja, der Verlust war ja als Folgeentwicklung des BREXITs ab zu sehen; ich finde die Entscheidung aber noch zu früh. Man hätte den endgültigen Abschluß des BREXITs abwarten sollen. Insofern verstehe diese Hast überhaupt nicht. Oder ist das Verfahren so angelegt, daß mit der Unterschrift unter dem BREXIT der Umzug beginnen soll?

ich denke daß alle städte die überhaupt je etwas bekommen, wann denn auch, dafür sorgen müssen daß am tag X alles betriebsfertig ist und sofort von daraus (weiter) gearbeitet werden kann.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10307
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 20. Nov 2017, 22:00

Julian hat geschrieben:(20 Nov 2017, 21:34)

Welchen Sinn macht es, EBA und EZB in verschiedenen Städten anzusiedeln? Aber egal, um Effizienz geht es ja nicht.

Dezentral wäre im übrigen etwas anderes gewesen, beispielsweise eine Ansiedlung in Osteuropa (die ich auch nicht unterstützt hätte).

das siehst du am parlament: tagen in brussel und tagen in straßburg. soll fast 200 millionen jährlich kosten. die franzosen beharren aber dabei daß straßburg bestehen bleibt.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2570
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Misterfritz » Mo 20. Nov 2017, 22:01

Nomen Nescio hat geschrieben:(20 Nov 2017, 21:56)

ich denke daß alle städte die überhaupt je etwas bekommen, wann denn auch, dafür sorgen müssen daß am tag X alles betriebsfertig ist und sofort von daraus (weiter) gearbeitet werden kann.
So ist es.
Es gibt zwar Bestrebungen innerhalb von GB, den Brexit noch zu verhindern. Ich denke aber nicht, dass der Brexit-Prozess noch aufzuhalten ist.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10307
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 20. Nov 2017, 22:02

Ger9374 hat geschrieben:(20 Nov 2017, 21:49)

Das die Briten ohne € diesen zuschlag erhielten wieder mal Politik.

das wird doch jetzt korrigiert ;)
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2570
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Misterfritz » Mo 20. Nov 2017, 22:04

Nomen Nescio hat geschrieben:(20 Nov 2017, 22:00)

das siehst du am parlament: tagen in brussel und tagen in straßburg. soll fast 200 millionen jährlich kosten. die franzosen beharren aber dabei daß straßburg bestehen bleibt.

Das ist ein Irrsinn, den sich Europa leistet, damit man einem der beiden Staaten/Standorte nicht vor den Kopf stösst. Ausserdem ist das vertraglich fetsgelegt, das zu ändern geht nur mit Zustimmung von Brüssel und Strassbourg/Paris - das ist nicht zu erwarten.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10307
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 20. Nov 2017, 22:06

Misterfritz hat geschrieben:(20 Nov 2017, 22:01)

So ist es.
Es gibt zwar Bestrebungen innerhalb von GB, den Brexit noch zu verhindern. Ich denke aber nicht, dass der Brexit-Prozess noch aufzuhalten ist.

es wird wirklich lustig wenn am ende die briten doch sagen »nein, wir bleiben doch«. die umsiedlung ist vllot dann schon fertig. die leute haben hauser gekauft oder gemietet. haben vllt ihr haus in GB verkauft oder vermietet.
was denn ?? es kostet jedenfalls geld. :x
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2570
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Misterfritz » Mo 20. Nov 2017, 22:12

Nomen Nescio hat geschrieben:(20 Nov 2017, 22:06)

es wird wirklich lustig wenn am ende die briten doch sagen »nein, wir bleiben doch«. die umsiedlung ist vllot dann schon fertig. die leute haben hauser gekauft oder gemietet. haben vllt ihr haus in GB verkauft oder vermietet.
was denn ?? es kostet jedenfalls geld. :x
Sicherlich kostet das Geld.
Aber sollte man abwarten, ob die Briten nun draussen oder drinnen bleiben wollen? Immerhin braucht man funktionierende Institutionen.
Und wenn die Briten sich nicht als sichere Kandidaten darstellen, dann sind sie halt diese Institutionen los - egal ob in or out.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10307
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 20. Nov 2017, 22:53

Misterfritz hat geschrieben:(20 Nov 2017, 22:12)

Und wenn die Briten sich nicht als sichere Kandidaten darstellen, dann sind sie halt diese Institutionen los - egal ob in or out.

lies dann mal hier

The British government was powerless to stop the relocation of these two prized regulatory bodies, secured by previous Conservative prime ministers. The Department for Exiting the European Union had claimed the future of the agencies would be subject to the Brexit negotiations, a claim that caused disbelief in Brussels.


EDIT »This marks the beginning of the jobs Brexodus«
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13588
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » Di 21. Nov 2017, 08:13

Nomen Nescio hat geschrieben:(20 Nov 2017, 22:53)

lies dann mal hier



EDIT »This marks the beginning of the jobs Brexodus«


Oh Weh, eine solche Annahme "Auszug Ergebnis von BREXIT-Verhandlungen" kann doch nur der verbreiten, der jede Bodenhaftung verloren hat.

Wenn wir hier in D derzeit nicht selbst ein Bild des Jammers abgäben, dann könnte unsereinen das tiefe Mitleid überkommen!
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13588
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » Di 21. Nov 2017, 08:20

Ger9374 hat geschrieben:(20 Nov 2017, 21:49)

Das die Briten ohne € diesen zuschlag erhielten wieder mal Politik.


Die Bankenaufsicht der EU ist doch aber nicht auf die Euro-Gruppe beschränkt. Die Finanzkrise hat auch in GB einige Opfer gefordert. Jetzt könnte man auch lästern, daß der Standort Paris auch nicht unbedingt durch glatt koscheres Finanzgebaren aufgefallen ist... siehe Kredite an Griechenland.

Dennoch haben Sie Recht; die beiden Behörden sind in Kerneuropa (Amsterdam, Paris) gelandet; nur dort haben sie eine längere Zukunft. Eine kluge Entscheidung!
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 21. Nov 2017, 08:53

Schon heute ist es die absolute Ausnahme, dass ein EU-Land keinen Euro hat.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste