Mißbrauchsskandale in Großbritannien

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Kennister
Beiträge: 524
Registriert: So 1. Sep 2013, 22:21

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Kennister » Fr 29. Aug 2014, 23:08

Verr » Fr 29. Aug 2014, 22:39 hat geschrieben:unsinn, gott schuf die welt.
auch den tod.


So? Wer behauptet das?

Und genau darin unterscheiden wir uns.
Ich richte mich nur nach der Güte und dem Guten. Und das hatte Jesu den Menschen damals gelehrt und mitgegeben.
Falls Jesu nur eine Erfindung war, ich hoffe er vergibt mir, dann glaube ich gerne an diese Erfindung. Und nur an seine Worte.
Zb. die Bergpredigt... und seine Lehrsätze auf diesem Berg decken alles ab. Man sollte sie als Leitfaden zum Leben nutzen.
Das ist höchste Qualität, um friedlich miteinander leben zu können.

Nicht, die Worte tötet alle Ungläubigen! Ungläubige kommen nicht in den Himmel. Wer behauptet das? Dahinter steckt lediglich die Fratze, die Verderben bringt. Und das hat nichts mit Qualität zu tun.
Die Wahrheit, verborgen in der Illusion.
Verr

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Verr » Fr 29. Aug 2014, 23:22

Kennister » Fr 29. Aug 2014, 23:08 hat geschrieben:
So? Wer behauptet das?

Und genau darin unterscheiden wir uns.
Ich richte mich nur nach der Güte und dem Guten. Und das hatte Jesu den Menschen damals gelehrt und mitgegeben.
Falls Jesu nur eine Erfindung war, ich hoffe er vergibt mir, dann glaube ich gerne an diese Erfindung. Und nur an seine Worte.
Zb. die Bergpredigt... und seine Lehrsätze auf diesem Berg decken alles ab. Man sollte sie als Leitfaden zum Leben nutzen.
Das ist höchste Qualität, um friedlich miteinander leben zu können.

Nicht, die Worte tötet alle Ungläubigen! Ungläubige kommen nicht in den Himmel. Wer behauptet das? Dahinter steckt lediglich die Fratze, die Verderben bringt. Und das hat nichts mit Qualität zu tun.


nicht nur die bibel kommt von gott sondern einfach alles.
die heilige kirche lehrt jesus christus ist gott.
eben der gott der im alten testament streng richtet.

es gab aber tatsächlich leute, die meinen man müsse zwischen gott-vater und gott-sohn mehr trennen als das bisher der fall ist.

die denkrichtung vertreten die arianer:
http://de.wikipedia.org/wiki/Arianismus

das geht bestimmt noch irgendwie weiter, kann sich nur um wenige tausend jahre handeln. jhwh würde da wohl "morgen" oder "bald" zu sagen.
Zuletzt geändert von Verr am Fr 29. Aug 2014, 23:24, insgesamt 1-mal geändert.
Verr

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Verr » Fr 29. Aug 2014, 23:35

jetzt wo ich drüber nachdenke gibt es da noch wen, der gott-sohn und heiligen geist nicht in der nötigen weise anerkennt.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24113
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon relativ » Sa 30. Aug 2014, 00:11

Kennister » Fr 29. Aug 2014, 22:00 hat geschrieben:
Das sind rückständige Menschen. Sie sind in ihrer geistigen Entwicklung zurückgeblieben und sind fehlgeleitet.
Sei es Kultur bedingt, durch ihren Glauben, durch die Gesellschaftsschicht, was auch immer.
Sie verstehen nicht, dass besonders Frauen, Kinder, ältere und schwächere Menschen beschützenswert sind.
Sie glauben tatsächlich, dass die Mädchen, die sie vergewaltigen es nicht anders verdienen würden. Sie können von Gut und Böse nicht unterscheiden.

Um die Frage, was Böse ist, zu beantworten... Menschen, die anderen Menschen körperliches und seelisches Leid zufügen, oder sie ausbeuten, sind böse. Punkt!
Sie brauchen auch nicht zu glauben, dass sie im Namen Gottes gerecht gehandelt hätten. Gott reicht keinem Menschen, der Blut an den Händen kleben hat, die Hand.

Es geht auch um die Frage, was das Dasein ausmacht. Hat man als Mensch Qualität oder nicht?
Und erkennt man die Qualität eines anderen? Wenn man selbst noch eine schwache Seele ist, sollte man keine kranken Seelen folgen. Denn davon wird die eigene Seele krank.

Wenn ich diese Zeilen lesen muss, frage ich mich unweigerlich welche Menschen gefährlicher sind.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24113
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon relativ » Sa 30. Aug 2014, 00:13

Kennister » Fr 29. Aug 2014, 22:09 hat geschrieben:
An diesen Gott Jehova glaube ich nicht! Wer hunger nach Tieropfer und Menschenopfer hat, ist nicht Gott!
Für mich gibt es eine klare Trennung zwischen Gut und Böse.
Gott ist alles was das Gute ausmacht. Der Satan, wer auch immer es ist, ist das Gegensätzliche,nämlich das Böse.
Und jemand der sich Gott nennt, Städte vernichtet, um Seelen zu töten, ist kein Gott!

Nochmal... Gott ist Blüte, Gott ist Leben. Gott ist nicht der Tod, das Verderben.

Da hat der Tag gleich wieder Struktur. :D
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Kennister
Beiträge: 524
Registriert: So 1. Sep 2013, 22:21

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Kennister » Sa 30. Aug 2014, 09:02

relativ » Sa 30. Aug 2014, 00:11 hat geschrieben:Wenn ich diese Zeilen lesen muss, frage ich mich unweigerlich welche Menschen gefährlicher sind.

Jemand, der an das Gute glaubt und gegen jegliche Form von Gewalt ist, der kann nicht gefährlich sein. :p
Die Wahrheit, verborgen in der Illusion.
Benutzeravatar
Kennister
Beiträge: 524
Registriert: So 1. Sep 2013, 22:21

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Kennister » Sa 30. Aug 2014, 10:11

Verr » Fr 29. Aug 2014, 23:22 hat geschrieben:nicht nur die bibel kommt von gott sondern einfach alles.
die heilige kirche lehrt jesus christus ist gott.
eben der gott der im alten testament streng richtet.

es gab aber tatsächlich leute, die meinen man müsse zwischen gott-vater und gott-sohn mehr trennen als das bisher der fall ist.

die denkrichtung vertreten die arianer:
http://de.wikipedia.org/wiki/Arianismus

das geht bestimmt noch irgendwie weiter, kann sich nur um wenige tausend jahre handeln. jhwh würde da wohl "morgen" oder "bald" zu sagen.


Wie kannst du wissen, dass alles von Gott kommt?
Ich meine, wir sprechen hier vom Übernatürlichen, das wir nicht kennen.
Und du behauptest, und sicherlich auch viele mit dir, dass, alles was entstanden ist, Gott erschaffen hat, weil es in der Bibel steht? Um dir eine Lösung zu präsentieren, dass Gott zwar allmächtig ist, aber nicht alles erschaffen haben muss.

Nur mal angenommen...
Gott hat die Welt nicht erschaffen, sondern er überließ die Aufgabe seine beiden Söhne.
Ein Sohn hat das Gute erschaffen, der andere hat sich von Gott abgewandt und hat leider das Böse erschaffen.
In dem Fall könnte man meinen, dass Gott die Welt erschaffen hat, da er seinen Söhnen den Auftrag gab.
Aber man kann nicht sagen, dass Gott das Böse und den Tod erschaffen hat, oder ihm die Schuld dafür geben.
Und irgendwann hat das Gute Mitleid mit uns Menschen gehabt und ist uns als Gestalt Jesu erschienen. Natürlich auch im Auftrag von Gott. Und Jesu hat uns den Weg nach oben zu Gott gezeigt. Und er wusste auch, dass das Böse alles daran setzen würde, um dies zu verhindern und ihn erwischen würde. Das Böse hat ihn tatsächlich ermordet. Aber seine Aufgabe war mehr als erfüllt und er war zurück zu seinem Vater.

Das ist nur eine Möglichkeit, das auch nicht unlogischer klingt, als das was du kennst.
Und in diesem Beispiel hat Gott die Welt nicht erschaffen. Er lies sie erschaffen, und es wurde nicht so geschaffen wie eigentlich geplant war.
Warum ließ Gott die Welt erschaffen und hat es nicht selbst getan? Nun... Gott ist mächtig, er muss es nicht selber machen, wie es im AT steht und knetet da rum.

Damit habe ich dir aufgezeigt, wie die Welt ohne Gottes Eigenbemühung entstanden ist. ;)
Zuletzt geändert von Kennister am Sa 30. Aug 2014, 10:16, insgesamt 2-mal geändert.
Die Wahrheit, verborgen in der Illusion.
Makumba

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Makumba » So 31. Aug 2014, 19:49

Was für ein beschissener Gutmenschen Skandal.

16 Jahre ungestraftes Unrecht. 1400 Opfer.
In unserer Gesellschaft, geschuldet der politischen Korrektheit?

Diese Polizisten gehören hart der Mitttäterschaft bestraft genauso wie die dreckigen Vergewaltiger aus moslemischen Landen gesteinigt oder erschossen gehören. Oder schneidet ihnen doch die Köpfe ab.


England ist so ein Haufen Scheiße.

Und auch hierzulande sind die armseligen Gutmenschen für so manchen Mißstand zur Verantwortung zu ziehen.
Zuletzt geändert von Makumba am So 31. Aug 2014, 19:55, insgesamt 5-mal geändert.
Anti-Gutmensch

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Anti-Gutmensch » Do 4. Sep 2014, 23:54

Walter Hofer » Mi 27. Aug 2014, 12:34 hat geschrieben:

1. Meine Fragen:

Ohne irgendwie die einzelnen Opfer herabwürdigen zu wollen: Sind knapp 90 Missbrauchsopfer in einer Stadt von 250.000 Einwohnern pro Jahr wirklich ein Skandal oder entspricht dies nicht dem Niveau in vielen europäischen Städten?

Vielleicht stehen diese 1400 Fälle ja auch in irgendeinem direkten Zusammenhang, nur ist dieser außer der Zuständigkeit der lokalen Behörde nicht im Artikel zu erkennen. Kann dieser also evt. ergänzt werden?

Noch einmal: jeder Fall ist zuviel, nur wird durch die Skandalisierung der Fälle in einer Stadt nicht jeder andere Fall bagatellisiert?


So etwas kann auch nur jemand aus dem linksversifften Göttingen schreiben - Vergewaltigung ja, wenn nur die Ideologie stimmt
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Tantris » Fr 5. Sep 2014, 01:04

Anti-Gutmensch » Fr 5. Sep 2014, 00:54 hat geschrieben:
So etwas kann auch nur jemand aus dem linksversifften Göttingen schreiben - Vergewaltigung ja, wenn nur die Ideologie stimmt


Kannst du nicht lesen oder sind das absichtliche unterstellungen?
Chruschtschow

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Chruschtschow » Fr 5. Sep 2014, 01:21

....den Pakistani erwartet wohl die Todesstrafe...
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14083
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Billie Holiday » Fr 5. Sep 2014, 12:43

Chruschtschow » Fr 5. Sep 2014, 02:21 hat geschrieben:....den Pakistani erwartet wohl die Todesstrafe...


in England? Ja klar.... :x
Zuletzt geändert von Billie Holiday am Fr 5. Sep 2014, 12:44, insgesamt 1-mal geändert.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 10653
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:18
Benutzertitel: Macho

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Dampflok » Fr 5. Sep 2014, 20:59

Marie-Luise » Do 28. Aug 2014, 20:29 hat geschrieben:
Und immer wieder wird von "Asiaten" gesprochen. Wer käme da schon auf Pakistanis, wüsste man nicht, dass sie aus politischer Korrektheit "Asiaten" in Großbritannien genannt werden.

Ob aus diesen schlimmen Vorgängen die politische Korrektheit und ihre Verlogenheit zurückgedrängt und das Kind beim Namen genannt wird?


Ich denke die Völker sollten sich ihre Sprachen und ihre Sprachhoheit zurückholen. Wer Pakistani meint soll auch Pakistani sagen.


""Political correctness" sollte das Unwort des Jahrzehnts werden!"
Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 10653
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:18
Benutzertitel: Macho

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Dampflok » Fr 5. Sep 2014, 21:03

Kennister » Fr 29. Aug 2014, 22:00 hat geschrieben:
Sie verstehen nicht, dass besonders Frauen, Kinder, ältere und schwächere Menschen beschützenswert sind.
Sie glauben tatsächlich, dass die Mädchen, die sie vergewaltigen es nicht anders verdienen würden. Sie können von Gut und Böse nicht unterscheiden.


Das ist wohl leider so.

Leider aber zeigen sich im "aufgeklärten" Westen zuhauf Menschen die tatsächlich glauben, daß Frauen und Kinder lebenswerter als Männer sind. Auch das ist Sexismus - nur in anderer Richtung, aber genauso zu bekämpfen.


""Political correctness" sollte das Unwort des Jahrzehnts werden!"
Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 10653
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:18
Benutzertitel: Macho

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Dampflok » Fr 5. Sep 2014, 21:05

Anti-Gutmensch » Do 4. Sep 2014, 23:54 hat geschrieben:
So etwas kann auch nur jemand aus dem linksversifften Göttingen schreiben - Vergewaltigung ja, wenn nur die Ideologie stimmt
Nicht alle Göttinger sind so. Die Mehrheit der Menschen geht dort nicht auf die Uni.


Zuletzt geändert von Dampflok am Fr 5. Sep 2014, 21:05, insgesamt 1-mal geändert.
""Political correctness" sollte das Unwort des Jahrzehnts werden!"
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44036
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon frems » Fr 5. Sep 2014, 21:08

Tantris » Fr 5. Sep 2014, 02:04 hat geschrieben:
Kannst du nicht lesen oder sind das absichtliche unterstellungen?

Manch einer liest halt gerne das, worauf er am liebsten antworten würde, selbst wenn es dort nicht steht.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Fadamo » Fr 5. Sep 2014, 21:17

Makumba » So 31. Aug 2014, 19:49 hat geschrieben:Was für ein beschissener Gutmenschen Skandal.

16 Jahre ungestraftes Unrecht. 1400 Opfer.
In unserer Gesellschaft, geschuldet der politischen Korrektheit?

Diese Polizisten gehören hart der Mitttäterschaft bestraft genauso wie die dreckigen Vergewaltiger aus moslemischen Landen gesteinigt oder erschossen gehören. Oder schneidet ihnen doch die Köpfe ab.


England ist so ein Haufen Scheiße.

Und auch hierzulande sind die armseligen Gutmenschen für so manchen Mißstand zur Verantwortung zu ziehen.




Wenn man die ganzen kindesmißbräuche und deren dunkelziffer beleuchtet,dann kann man auch in deutschland von massenvergewaltigung reden.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Chruschtschow

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Chruschtschow » Fr 5. Sep 2014, 21:40

Billie Holiday » Fr 5. Sep 2014, 13:43 hat geschrieben:
in England? Ja klar.... :x

Mach mal einen Cafe Billie......
Ich hab Durst.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14083
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Billie Holiday » Fr 5. Sep 2014, 21:46

Chruschtschow » Fr 5. Sep 2014, 22:40 hat geschrieben:Mach mal einen Cafe Billie......
Ich hab Durst.


geh kacken :x
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
lila-filzhut
Beiträge: 3709
Registriert: So 28. Nov 2010, 14:54
Benutzertitel: total netter aber Nur-Freund

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon lila-filzhut » So 7. Sep 2014, 13:49

Spiegel-Sybille senft auch dazu:

http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 89627.html

Vergewaltiger sind Vergewaltiger, und Mörder sind Mörder, Terroristen sind Terroristen, egal welche Bullshit-Religion dafür verantwortlich gemacht wird?


Es gibt aber eine Nur-Täter Gruppe, da ist Religion eigentlich erstmal egal. Da wird auch nicht lange gefakelt - da sind erstmal alle schuldig: Weiße heterosexuelle Männer. Und die werden wahrscheinlich nach jahrzehntelanger Kriminalisierung von den Powerfrauen gerufen, wenn z.B. Wuppertal fällt.
weil ich ja sowieso gewinn, da ich nen Filzi bin :)
Die Knowledge Base für Kenner & Profis
http://genderama.blogspot.de/

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste