Mißbrauchsskandale in Großbritannien

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Kennister
Beiträge: 524
Registriert: So 1. Sep 2013, 22:21

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Kennister » Do 28. Aug 2014, 20:43

jack000 » Do 28. Aug 2014, 20:09 hat geschrieben:Nein, das war nicht immer so der Fall, sondern wenn Eltern oder die missbrauchten Opfer intervenierten wurde folgendermaßen gehandelt:

http://www.focus.de/panorama/welt/falsc ... 90250.html

Das konkrete Problem:

http://www.tagesschau.de/ausland/missbr ... m-103.html


http://www.krone.at/Welt/1.400_Kinder_i ... ory-417083

Es gibt hier nichts schön zu reden, zu verharmlosen oder zu relativieren!


Die Behörden machen sich selbst Probleme, indem sie an sich denken und weniger an die Missbrauchsopfer. Dazu reden sich sie Dinge ein (Angst vor Rassismus-Vorwurf), die für die Missbrauchsopfer absolut irrelevant sind. Die Missbrauchsopfer suchten Schutz und benötigten dringend Hilfe. Aber diese Hilfe haben sie von den Behörden nicht bekommen. Und das ist kein Vorwurf, das ist leider geschehen. Mein Vorwurf an diese Polizei ist, dass sie keine rationalen Entscheidungen getroffen haben, sondern durch Vorurteile und Willkür, insbesondere gegenüber den sozial-schwachen Menschen, sie mit ihren Problemen alleine gelassen, damit ein komplett falsches Signal auf Kosten der Gesellschaft und des Zusammenlebens gesendet haben.
Die Prioritäten sind doch eindeutig.
Zuletzt geändert von Kennister am Do 28. Aug 2014, 20:53, insgesamt 1-mal geändert.
Die Wahrheit, verborgen in der Illusion.
Marmelada
Beiträge: 9028
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Marmelada » Do 28. Aug 2014, 21:03

Kennister » Do 28. Aug 2014, 21:43 hat geschrieben:Die Behörden machen sich selbst Probleme, indem sie an sich denken und weniger an die Missbrauchsopfer. Dazu reden sich sie Dinge ein (Angst vor Rassismus-Vorwurf), ...
Das ist eine dämliche Ausrede, die Behörden haben auch schon gegen andere urrrrbritische Missbraucher nicht ermittelt.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 16037
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Do 28. Aug 2014, 21:08

Marie-Luise » Do 28. Aug 2014, 21:29 hat geschrieben:[

Und immer wieder wird von "Asiaten" gesprochen. Wer käme da schon auf Pakistanis...



jeder der den Artikel liest, weil es nämlich drinnen steht und das mehrmals.


Hinter den Taten steckte eine Bande von Männern mit Wurzeln in Pakistan

Abgeordneter mit pakistanischen Wurzeln: Wir haben ein Problem

Beamten hätten nach den Worten des EU-Abgeordneten jahrelang verhindert, dass die asiatische Gemeinschaft von Rotherham über das Unwesen ihrer pakistanischen Mitbürger ins Bild gesetzt wurde

„Unsere Gemeinschaft muss akzeptieren, dass wir ein Problem haben“, erklärte Bashir, der selbst pakistanischen Ursprungs ist.


Ihr habt echt schon alle einen Vogel mit eurer selektiven Wahrnehmung und leidet schon unter einer ausgewachsenen Paranoia.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Kennister
Beiträge: 524
Registriert: So 1. Sep 2013, 22:21

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Kennister » Do 28. Aug 2014, 21:45

Marmelada » Do 28. Aug 2014, 21:03 hat geschrieben:Das ist eine dämliche Ausrede, die Behörden haben auch schon gegen andere urrrrbritische Missbraucher nicht ermittelt.


Vielleicht haben diese Behörden noch nie ermittelt... :rolleyes:
Die Wahrheit, verborgen in der Illusion.
Marmelada
Beiträge: 9028
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Marmelada » Do 28. Aug 2014, 22:01

Kennister » Do 28. Aug 2014, 22:45 hat geschrieben:
Vielleicht haben diese Behörden noch nie ermittelt... :rolleyes:
Hab es schon verlinkt.

viewtopic.php?p=2716748#p2716748

Angebliche Prominenten-, Politiker- und Pakistaner-Boni, die eine Ermittlungsstarre auslösten. Außerdem Gleichgültigkeit gegenüber Opfern aus der unteren Schicht.

Muss man aber nicht zur Kenntnis nehmen, ist ja ein freies Land. Im Falle der Pakistaner gab es wenigstens einige Verurteilungen, die anderen sind so davon gekommen.

Und last but not least:

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/ ... 17272.html
Auch anderswo wurde der Missbrauch ignoriert

...

Rotherham passt in dieses Schema des „Es kann nicht sein, was nicht sein darf“. Opfer berichteten, sie seien von der Polizei bei ihrer Zeugenvernehmung nicht ernst genommen worden, weil sie ohnehin als Problemkinder aus der untersten Schicht des englischen Klassensystems galten. Andere beklagten, die Behörden hätten ihn nicht geglaubt. Eine gesellschaftliche Debatte über dieses Probleme findet in Großbritannien derzeit nicht statt. ...
Bei keiner gesellschaftlichen Debatte kann man davon ausgehen, dass es so weitergehen wird. Vielleicht sollte die EU da mal ein Auge drauf werfen.
Benutzeravatar
Kennister
Beiträge: 524
Registriert: So 1. Sep 2013, 22:21

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Kennister » Do 28. Aug 2014, 23:08

Sowas passiert, wenn manche Menschen aus ihrer Selbstzufriedenheit(Gutes Leben, funktionierende Familie) heraus keinerlei Empathie mehr entwickeln können.
Und solche Menschen, die als Polizeibeamte oder Sozialarbeiter ihre Tätigkeit nachgehen, sind durchaus unfähig, zwischen gut und böse, eine klare Trennlinie zu ziehen. Sie können oder wollen gewisse Dinge nicht nachvollziehen, weil sie sich mit Büchern und Papierkram beschäftigen, und nicht gewillt sind, sich in die Lage der Täter und Opfer hinein zu versetzen, und nur noch diplomatisch argumentieren. Sie gehen mit der Situation um wie emotionslose Roboter.

Sie vernachlässigen ihre Arbeit und ihre Funktion, somit auch die Gesellschaft, obwohl sie in der Verantwortung stehen, die Bürger vor der Verwahrlosung zu schützen. Und das ist das eigentliche Problem.
Dabei müssen sie nur ihren Job richtig machen. Mehr wird eigentlich nicht verlangt.

Und da jetzt ihre Unfähigkeit regelrecht aufgeflogen ist, suchen sie nach Ausflüchten und wollen einfach nicht zugeben, dass sie nichts getan haben, um die Kinder vor sexueller Ausbeutung zu schützen. Wie immer ganz diplomatisch. :rolleyes:
Die Wahrheit, verborgen in der Illusion.
Marmelada
Beiträge: 9028
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Marmelada » Do 28. Aug 2014, 23:34

Vielleicht steckt auch mehr dahinter und entscheidende Behördenleute sind Teil des Problems. Also des ursprünglich kriminellen Problems, nicht erst im Nachhinein des ermittlungsphobischen.

Beim Aböhrskandal um die britische Schundpresse musste der Chef der Metropolitan Police wegen seiner "Kontakte" zurücktreten.

http://www.manager-magazin.de/unternehm ... 75032.html

http://www.theguardian.com/uk/2011/jul/ ... stions-spa

Dass es so mit Ermittlungen nicht klappt, ist dann ja nicht weiter verwunderlich.
Zuletzt geändert von Marmelada am Do 28. Aug 2014, 23:39, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24113
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon relativ » Fr 29. Aug 2014, 06:54

Praia61 » Do 28. Aug 2014, 17:55 hat geschrieben:Du Opfer ich böser Nichtopfer.
Die Mittel hierbei sind egal.
Im Überlebenskampf ist alles erlaubt.
Kurz : Todesstrafe für diese Schweine.
Das Grundrecht auf deren Leben ist mir vollkommen egal.


Ich Ahnung, du Ahnungsloser, so muesste es richtig heissen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Keoma » Fr 29. Aug 2014, 07:14

Nicht weniger offen äußerte sich der ehemalige Labour-Abgeordnete des Wahlkreises Rotherham, der frühere Europaminister Denis McShane. Niemand habe ihn während seiner 18-jährigen Tätigkeit als Abgeordneter auf das Problem angesprochen, aber ihm sei „die Unterdrückung von Frauen in Teilen der Muslimgemeinschaft bewusst gewesen“, sagte er mit Blick auf die Tatsache, dass die Täter vor allem Mädchen im Visier hatten. Als liberaler Linker habe er die Sache allerdings nicht so hoch hängen wollen, begründete MacShane sein Schweigen.

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/ ... 24096.html

Na, ist doch eh' alles in Butter.
Wenn ich die Augen zumache, sieht mich keiner.
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24113
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon relativ » Fr 29. Aug 2014, 07:54

Keoma » Fr 29. Aug 2014, 07:14 hat geschrieben:Nicht weniger offen äußerte sich der ehemalige Labour-Abgeordnete des Wahlkreises Rotherham, der frühere Europaminister Denis McShane. Niemand habe ihn während seiner 18-jährigen Tätigkeit als Abgeordneter auf das Problem angesprochen, aber ihm sei „die Unterdrückung von Frauen in Teilen der Muslimgemeinschaft bewusst gewesen“, sagte er mit Blick auf die Tatsache, dass die Täter vor allem Mädchen im Visier hatten. Als liberaler Linker habe er die Sache allerdings nicht so hoch hängen wollen, begründete MacShane sein Schweigen.

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/ ... 24096.html

Na, ist doch eh' alles in Butter.
Wenn ich die Augen zumache, sieht mich keiner.

In der Geschlechtererziehung haben so einige Moslems noch ihre Probleme, die sich dann in der Persönlichkeitsentwicklung einiger Männer, beziehungsweise herranwachsender Männer, widerspiegelt.
Dies scheint aber nicht nur ein Problem einiger Moslems zu sein, wenn man sich diesbezüglich mal Indien anschaut, mit den weit verbreiteten öffentlichen Vergewaltigungen von Frauen von meist jungen Männern.
Da vermischen sich soziale, gesellschaftliche, erzieherische und auch religiöse Dinge in deren Hirne und verursachen so eine Fehlentwicklung. Sowas darf keine staatliche Institution ignorieren und wenn das Thema noch so heikel ist.
Zuletzt geändert von relativ am Fr 29. Aug 2014, 11:51, insgesamt 1-mal geändert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 11:10
Wohnort: Neufünfland

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon nichtkorrekt » Fr 29. Aug 2014, 11:48

Praia61 » Mi 27. Aug 2014, 21:08 hat geschrieben:Nimmste wieder durch deine krumme Anmerkungen deine Glaubensgenossen in Schutz. :?:


Umma ist Umma, sollen sich die Brüder ruhig outen, mach dir nichts draus.
Wer nicht AfD wählt, wählt Merkel.
Benutzeravatar
Kennister
Beiträge: 524
Registriert: So 1. Sep 2013, 22:21

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Kennister » Fr 29. Aug 2014, 22:00

relativ » Fr 29. Aug 2014, 07:54 hat geschrieben:In der Geschlechtererziehung haben so einige Moslems noch ihre Probleme, die sich dann in der Persönlichkeitsentwicklung einiger Männer, beziehungsweise herranwachsender Männer, widerspiegelt.
Dies scheint aber nicht nur ein Problem einiger Moslems zu sein, wenn man sich diesbezüglich mal Indien anschaut, mit den weit verbreiteten öffentlichen Vergewaltigungen von Frauen von meist jungen Männern.
Da vermischen sich soziale, gesellschaftliche, erzieherische und auch religiöse Dinge in deren Hirne und verursachen so eine Fehlentwicklung. Sowas darf keine staatliche Institution ignorieren und wenn das Thema noch so heikel ist.


Das sind rückständige Menschen. Sie sind in ihrer geistigen Entwicklung zurückgeblieben und sind fehlgeleitet.
Sei es Kultur bedingt, durch ihren Glauben, durch die Gesellschaftsschicht, was auch immer.
Sie verstehen nicht, dass besonders Frauen, Kinder, ältere und schwächere Menschen beschützenswert sind.
Sie glauben tatsächlich, dass die Mädchen, die sie vergewaltigen es nicht anders verdienen würden. Sie können von Gut und Böse nicht unterscheiden.

Um die Frage, was Böse ist, zu beantworten... Menschen, die anderen Menschen körperliches und seelisches Leid zufügen, oder sie ausbeuten, sind böse. Punkt!
Sie brauchen auch nicht zu glauben, dass sie im Namen Gottes gerecht gehandelt hätten. Gott reicht keinem Menschen, der Blut an den Händen kleben hat, die Hand.

Es geht auch um die Frage, was das Dasein ausmacht. Hat man als Mensch Qualität oder nicht?
Und erkennt man die Qualität eines anderen? Wenn man selbst noch eine schwache Seele ist, sollte man keine kranken Seelen folgen. Denn davon wird die eigene Seele krank.
Die Wahrheit, verborgen in der Illusion.
Verr

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Verr » Fr 29. Aug 2014, 22:03

Kennister » Fr 29. Aug 2014, 22:00 hat geschrieben:
Das sind rückständige Menschen. Sie sind in ihrer geistigen Entwicklung zurückgeblieben und sind fehlgeleitet.
Sei es Kultur bedingt, durch ihren Glauben, durch die Gesellschaftsschicht, was auch immer.
Sie verstehen nicht, dass besonders Frauen, Kinder, ältere und schwächere Menschen beschützenswert sind.
Sie glauben tatsächlich, dass die Mädchen, die sie vergewaltigen es nicht anders verdienen würden. Sie können von Gut und Böse nicht unterscheiden.

Um die Frage, was Böse ist, zu beantworten... Menschen, die anderen Menschen körperliches und seelisches Leid zufügen, oder sie ausbeuten, sind böse. Punkt!
Sie brauchen auch nicht zu glauben, dass sie im Namen Gottes gerecht gehandelt hätten. Gott reicht keinem Menschen, der Blut an den Händen kleben hat, die Hand.

Es geht auch um die Frage, was das Dasein ausmacht. Hat man als Mensch Qualität oder nicht?
Und erkennt man die Qualität eines anderen? Wenn man selbst noch eine schwache Seele ist, sollte man keine kranken Seelen folgen. Denn davon wird die eigene Seele krank.


lies doch mal das alte testament.
da werden städte von gott selber vernichtet. andere mit gottes hilfe.
gott ist so, deswegen ist unsere welt so. zum glück nicht immer.
Verr

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Verr » Fr 29. Aug 2014, 22:05

nichtkorrekt » Fr 29. Aug 2014, 11:48 hat geschrieben:
Umma ist Umma, sollen sich die Brüder ruhig outen, mach dir nichts draus.


also erste aktion im supermarkt bei näheren gespräch: drohung ,mich verraten

beim gasthaus: mich wegschicken; hm eventuell auch morddrohungen ,aber das macht
man bei uns in der familie auch so


warum genau seid ihr jetzt die guten?
ist mir jetzt nicht ganz ersichtlich.
außer ihr seid nichtraucher.
Benutzeravatar
Kennister
Beiträge: 524
Registriert: So 1. Sep 2013, 22:21

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Kennister » Fr 29. Aug 2014, 22:09

Verr » Fr 29. Aug 2014, 22:03 hat geschrieben:lies doch mal das alte testament.
da werden städte von gott selber vernichtet. andere mit gottes hilfe.
gott ist so, deswegen ist unsere welt so. zum glück nicht immer.


An diesen Gott Jehova glaube ich nicht! Wer hunger nach Tieropfer und Menschenopfer hat, ist nicht Gott!
Für mich gibt es eine klare Trennung zwischen Gut und Böse.
Gott ist alles was das Gute ausmacht. Der Satan, wer auch immer es ist, ist das Gegensätzliche,nämlich das Böse.
Und jemand der sich Gott nennt, Städte vernichtet, um Seelen zu töten, ist kein Gott!

Nochmal... Gott ist Blüte, Gott ist Leben. Gott ist nicht der Tod, das Verderben.
Zuletzt geändert von Kennister am Fr 29. Aug 2014, 22:11, insgesamt 2-mal geändert.
Die Wahrheit, verborgen in der Illusion.
Verr

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Verr » Fr 29. Aug 2014, 22:39

Kennister » Fr 29. Aug 2014, 22:09 hat geschrieben:
An diesen Gott Jehova glaube ich nicht! Wer hunger nach Tieropfer und Menschenopfer hat, ist nicht Gott!
Für mich gibt es eine klare Trennung zwischen Gut und Böse.
Gott ist alles was das Gute ausmacht. Der Satan, wer auch immer es ist, ist das Gegensätzliche,nämlich das Böse.
Und jemand der sich Gott nennt, Städte vernichtet, um Seelen zu töten, ist kein Gott!

Nochmal... Gott ist Blüte, Gott ist Leben. Gott ist nicht der Tod, das Verderben.


unsinn, gott schuf die welt.
auch den tod.
Benutzeravatar
TrES-4
Beiträge: 208
Registriert: Do 7. Aug 2014, 21:36
Benutzertitel: colorandi causa

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon TrES-4 » Fr 29. Aug 2014, 22:48

Kommt mal wieder zurück zum Thema. Ihr könnt ja Gott befragen, was er von der Sache hält. Würde mich nicht wundern, wenn er gar nix sagt. :rolleyes:
„Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, dass die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist.“
Verr

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Verr » Fr 29. Aug 2014, 22:51

TrES-4 » Fr 29. Aug 2014, 22:48 hat geschrieben:Kommt mal wieder zurück zum Thema. Ihr könnt ja Gott befragen, was er von der Sache hält. Würde mich nicht wundern, wenn er gar nix sagt. :rolleyes:


der sagt: vermisst du vieleicht wen oder was?
Benutzeravatar
TrES-4
Beiträge: 208
Registriert: Do 7. Aug 2014, 21:36
Benutzertitel: colorandi causa

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon TrES-4 » Fr 29. Aug 2014, 22:56

Ja, die Diskussion zum Thema. Über eurem persönlichen Gott kann es selbstverständlich keine zwei Meinungen geben und den einen - sofern es ihn geben sollte - interessiert euer Gewäsch nicht. Und die Bibel brauchst du einer halbwegs historisch bewanderten Person nicht vorhalten.
„Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, dass die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist.“
Verr

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Verr » Fr 29. Aug 2014, 22:59

TrES-4 » Fr 29. Aug 2014, 22:56 hat geschrieben:Ja, die Diskussion zum Thema. Über eurem persönlichen Gott kann es selbstverständlich keine zwei Meinungen geben und den einen - sofern es ihn geben sollte - interessiert euer Gewäsch nicht. Und die Bibel brauchst du einer halbwegs historisch bewanderten Person nicht vorhalten.


glaubt diese halbwegs bewanderte person den geschichts-schreibern?
Zuletzt geändert von Verr am Fr 29. Aug 2014, 22:59, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste