Mißbrauchsskandale in Großbritannien

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20874
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon H2O » Sa 27. Feb 2016, 11:43

Teeernte hat geschrieben:(27 Feb 2016, 10:05)

nö.....die Reichen fahren in unterentwickelte Länder.... wo man zeitliches Eigentum an Kindern erwerben kann..


Wäre doch eine gute Aufgabe für den BND,
diesem Treiben auf die Spur zu kommen und
die Strafverfolgung darauf an zu setzen.
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Joker » Sa 27. Feb 2016, 11:47

H2O hat geschrieben:(27 Feb 2016, 10:05)

Wenn Sie davon wissen, warum zeigen Sie
dieses Tun nicht an? Sie sehen doch hier,
daß abartige Täter aus dem Verkehr gezogen
werden können.

Oder vermuten Sie hier mehr als sie wissen?

Weggeschaut wurde weil eine Kultur der Angst etabliert wurde.
Eine Kultur der Angst als Rassist abgeschrieben zu werden wenn man das öffentlich macht
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20874
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon H2O » Sa 27. Feb 2016, 11:59

Joker hat geschrieben:(27 Feb 2016, 11:47)

Weggeschaut wurde weil eine Kultur der Angst etabliert wurde.
Eine Kultur der Angst als Rassist abgeschrieben zu werden wenn man das öffentlich macht


Das halte ich jetzt aber für eine im Wortsinne
faule Ausrede! Niemand wird zum Wegschauen
gezwungen, wenn Verbrechen verübt werden...
hier zu Lande versteht sich!

Natürlich müssen klare Beweise auf den Tisch
gelegt werden; alles andere ist dann tatsächlich
Verleumdung und bei Verallgemeinerung auch
Rassismus.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14300
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Teeernte » Sa 27. Feb 2016, 12:03

H2O hat geschrieben:(27 Feb 2016, 11:59)

Das halte ich jetzt aber für eine im Wortsinne
faule Ausrede! Niemand wird zum Wegschauen
gezwungen, wenn Verbrechen verübt werden...
hier zu Lande versteht sich!

Natürlich müssen klare Beweise auf den Tisch
gelegt werden; alles andere ist dann tatsächlich
Verleumdung und bei Verallgemeinerung auch
Rassismus.


Niemand wird zum Wegschauen gezwungen - aber "Melden" (Zeitung) darf mans (Staatsangehörigkeit/Herkunft) nicht..... das ist staatlich verordnetes wegschauen....
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20874
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon H2O » Sa 27. Feb 2016, 12:11

Teeernte hat geschrieben:(27 Feb 2016, 12:03)

Niemand wird zum Wegschauen gezwungen - aber "Melden" (Zeitung) darf mans (Staatsangehörigkeit/Herkunft) nicht..... das ist staatlich verordnetes wegschauen....


Nein, darin sehe ich den Sinn, unzulässige
Verallgemeinerungen nicht zu zu lassen.
Ein Verbrechen allen Mitgliedern einer irgend-
wie gebildeten Gruppe zu zu ordnen, das
ist Rassismus... es sei denn, die Gruppe ist
zugleich auch eine Verbrecherbande.

Dann werden diese Gruppen auch genau
so genannt... und hoffentlich auch straf-
rechtlich verfolgt!
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Joker » Sa 27. Feb 2016, 12:25

H2O hat geschrieben:(27 Feb 2016, 11:59)

Das halte ich jetzt aber für eine im Wortsinne
faule Ausrede! Niemand wird zum Wegschauen
gezwungen, wenn Verbrechen verübt werden...
hier zu Lande versteht sich!

Natürlich müssen klare Beweise auf den Tisch
gelegt werden; alles andere ist dann tatsächlich
Verleumdung und bei Verallgemeinerung auch
Rassismus.

Es war aber nun mal in diesen Fall so.
Allein die Tatsache das die Täter Muslime waren führte da zu das Behörden aus Angst vor Rassismus Vorwürfen lange bestehende Tatsachen ignorierten
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14300
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Teeernte » Sa 27. Feb 2016, 12:36

H2O hat geschrieben:(27 Feb 2016, 12:11)

Nein, darin sehe ich den Sinn, unzulässige
Verallgemeinerungen nicht zu zu lassen.
Ein Verbrechen allen Mitgliedern einer irgend-
wie gebildeten Gruppe zu zu ordnen, das
ist Rassismus... es sei denn, die Gruppe ist
zugleich auch eine Verbrecherbande.

Dann werden diese Gruppen auch genau
so genannt... und hoffentlich auch straf-
rechtlich verfolgt!


Erst die Sammlung der "Einzelfälle" macht die "Bande". ....die Unterstellung des Rassismus durch die Gutmenschenpädagogik erzeugt doch erst den VORAUSEILENDEN Gehorsam. - das NICHTMELDEN.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20874
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon H2O » Sa 27. Feb 2016, 13:10

Joker hat geschrieben:(27 Feb 2016, 12:25)

Es war aber nun mal in diesen Fall so.
Allein die Tatsache das die Täter Muslime waren führte da zu das Behörden aus Angst vor Rassismus Vorwürfen lange bestehende Tatsachen ignorierten


Das war eben falsch verstandene Rücksicht auf
Straftäter. Kenne ich auch aus den ganz schlimmen
Jahren der Familie M. Da kam es erst durch eine
mutige geschädigte Geschäftsfrau zum Knall,
als die Polizei noch nicht einmal Raubgut zurück
schaffen wollte. Riesenaufstand in der Tageszeitung,
und seitdem hat sich hier ein vernünftigeres Verhältnis
der "Obrigkeit" zu Wiederholungstätern dieser Art
entwickelt.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20874
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon H2O » Sa 27. Feb 2016, 13:14

Teeernte hat geschrieben:(27 Feb 2016, 12:36)

Erst die Sammlung der "Einzelfälle" macht die "Bande". ....die Unterstellung des Rassismus durch die Gutmenschenpädagogik erzeugt doch erst den VORAUSEILENDEN Gehorsam. - das NICHTMELDEN.



Kann ich so nicht bestätigen; dennoch ist es
vernünftig, jede gedankliche Vereinfachung
sorgfältig zu überlegen. Ist das typisch, oder
ist das ein vereinzelter Vorfall?
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Fadamo » Sa 27. Feb 2016, 15:35

Teeernte hat geschrieben:(27 Feb 2016, 10:05)

nö.....die Reichen fahren in unterentwickelte Länder.... wo man zeitliches Eigentum an Kindern erwerben kann..



Da dürfen auch die Ärmeren hinreisen. Ich habe Mal eine Reportage gesehen, wie billig dort Kinder sind.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Marmelada
Beiträge: 9027
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Marmelada » So 28. Feb 2016, 23:28

H2O hat geschrieben:(27 Feb 2016, 13:14)

Kann ich so nicht bestätigen; dennoch ist es
vernünftig, jede gedankliche Vereinfachung
sorgfältig zu überlegen. Ist das typisch, oder
ist das ein vereinzelter Vorfall?
Nein, in Großbritannien stimmt da etwas grundsätzlich nicht.

https://www.tagesschau.de/ausland/kinde ... n-101.html
In Großbritannien sind jahrzehntelang Kinder systematisch missbraucht worden - durch Prominente und offenbar Politiker, wahrscheinlich gedeckt von der Polizei. Es könnte der größte politisch-moralische Skandal in der britischen Geschichte werden.


http://www.spiegel.de/panorama/justiz/g ... 34798.html
Die britische Polizei hat mehr als 1400 Verdächtige ermittelt, die in der Vergangenheit Kinder missbraucht haben sollen. Unter den mutmaßlichen Tätern sind viele Prominente.

...

Zu den Beschuldigten gehörten 76 Politiker, 135 Angehörige der TV-Industrie sowie Mitarbeiter von Schulen, Kinderheimen und Sportvereinen. Es gehe um Fälle, in denen seit mindestens einem Jahr ermittelt werde. Viele der Taten liegen den Angaben zufolge schon Jahrzehnte zurück.

Die Aufarbeitung von Missbrauchsfällen in britischen Prominentenkreisen ermutige immer mehr Opfer, sich zu melden, sagte Bailey. Bis Ende des Jahres rechne die Polizei mit etwa 116.000 Anzeigen. "Wir sehen einen nie dagewesenen Anstieg in der Zahl der Anzeigen."
In diesen Fällen geht es um die gleiche Art von Straftaten, aber um eine andere Tätergruppe. Daher hält sich die Aufregung darüber in sehr überschaubaren Grenzen. Gleich bleibt aber auch, dass nichts dagegen unternommen und es möglicherweise sogar gedeckt wurde. Aber halt ohne Muslime, daher keiner Empörung wert.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20874
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon H2O » Mo 29. Feb 2016, 08:52

Marmelada hat geschrieben:(28 Feb 2016, 23:28)

Nein, in Großbritannien stimmt da etwas grundsätzlich nicht.

https://www.tagesschau.de/ausland/kinde ... n-101.html


http://www.spiegel.de/panorama/justiz/g ... 34798.html
In diesen Fällen geht es um die gleiche Art von Straftaten, aber um eine andere Tätergruppe. Daher hält sich die Aufregung darüber in sehr überschaubaren Grenzen. Gleich bleibt aber auch, dass nichts dagegen unternommen und es möglicherweise sogar gedeckt wurde. Aber halt ohne Muslime, daher keiner Empörung wert.


Diese Schieflage sehe ich sofort ein; leider auch
ein Hinweis auf die versagenden Medien, die sich
dem Empörungspotential anpassen, das offen-
bar nicht die Tat empört, sondern mehr die Her-
kunft der Täter thematisiert.

Da kann man nur auf die Mühlen des Rechtsstaats
hoffen... politisch scheint diese Fehlhaltung weniger
zu wirken.
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7832
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Julian » Fr 19. Okt 2018, 19:13

Wieder so eine widerliche, ekelerregende Bande verurteilt. Sieben der 20 Täter heißen mal wieder Mohammed, der Rest Ahmed etc. Nachdem der Prozess im politisch korrekten Großbritannien zensiert und vertuscht wurde, darf man nun wenigstens darüber reden.

Twenty members of a “vile and wicked” grooming gang have been convicted of trafficking, drugging and raping vulnerable girls in a harrowing campaign of abuse across West Yorkshire.

It can now be reported that the ringleader of the group, 35-year-old Amere Singh Dhaliwal, was jailed for life to serve a minimum of 18 years after being found guilty of 54 offences, including countless rapes of children.

Judge Geoffrey Marson QC said the crimes against 15 girls far exceeded anything he had previously seen. The gang’s “persistent and prolonged” offending, he said, was “at the top of the scale” of severity.

Details of the case, believed to be Britain’s single biggest grooming prosecution, can be disclosed after a judge agreed to lift reporting restrictions on Friday, following a legal challenge by media groups including the Guardian. One of the trials had previously almost collapsed when the anti-Islam activist Tommy Robinson filmed defendants in a live Facebook video outside Leeds crown court.

https://www.theguardian.com/uk-news/201 ... rape-abuse
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8019
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon imp » Fr 19. Okt 2018, 19:26

Julian hat geschrieben:(19 Oct 2018, 20:13)

Wieder so eine widerliche, ekelerregende Bande verurteilt. Sieben der 20 Täter heißen mal wieder Mohammed

Das ist England. Die hatten zu Opas Zeiten noch 6/7 der muslimischen Welt regiert. Was ist dein Problem? Hast du was gegen Briten?
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8349
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Quatschki » Fr 19. Okt 2018, 20:04

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(19 Oct 2018, 20:26)

Das ist England. Die hatten zu Opas Zeiten noch 6/7 der muslimischen Welt regiert. Was ist dein Problem? Hast du was gegen Briten?

Die haben damals zwar die Welt beherrscht, aber die eigenen Arbeiterkinder in den Kohlebergwerken schuften lassen. Den Lords und Bankiers war das Elend der eigenen einfachen Leute damals wie heute vollkommen gleichgültig.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8019
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon imp » Fr 19. Okt 2018, 20:14

Quatschki hat geschrieben:(19 Oct 2018, 21:04)

Die haben damals zwar die Welt beherrscht, aber die eigenen Arbeiterkinder in den Kohlebergwerken schuften lassen.

Das waren damals andere Zeiten. Wenn man dran denkt, wie die deutschen Fürsten die Jugend für fremde Kriege verpachtet haben - jedenfalls ist es ganz normal, wenn auf der Insel muslimische Namen groß sind.
Life is demanding without understanding.
Marmelada
Beiträge: 9027
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Marmelada » Fr 19. Okt 2018, 21:08

Julian hat geschrieben:(19 Oct 2018, 20:13)
Nachdem der Prozess im politisch korrekten Großbritannien zensiert und vertuscht wurde, darf man nun wenigstens darüber reden

https://www.theguardian.com/uk-news/201 ... rape-abuse
Mal wieder am Verbreiten von Fake News.

https://www.n-tv.de/politik/Warum-Tommy ... 56357.html
Da in England Fälle von Raub, Mord und Sexualdelikte an einem Crown Court verhandelt werden, an denen eine Jury ein Urteil spricht, sind die Regeln besonders streng, wenn es um eine mögliche Vorverurteilung von Verdächtigen geht. Details wie Namen, auch von Anklägern und Anwälten dürfen nicht genannt, Fotos der Angeklagten - insbesondere von Minderjährigen - nicht gezeigt werden.
Diese "politisch korrekte" Regelung gilt für alle Delikte dieser Art vor diesen Gerichten und wurde nicht für diesen Prozess erfunden.
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7832
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Julian » Fr 19. Okt 2018, 21:49

Marmelada hat geschrieben:(19 Oct 2018, 22:08)

Mal wieder am Verbreiten von Fake News.

https://www.n-tv.de/politik/Warum-Tommy ... 56357.html
Diese "politisch korrekte" Regelung gilt für alle Delikte dieser Art vor diesen Gerichten und wurde nicht für diesen Prozess erfunden.


Was ist denn Fake News an meinem Beitrag? Gab es etwa kein Verbot, darüber zu berichten? Wie sinnvoll ist eine solche Regelung? Haben nicht britische Medien, denen das Gehabe des Gerichts auch zu blöd war, dagegen geklagt?

Dass die Regelung - nennen wir sie doch Zensur, denn was anderes ist es nicht - für diesen Prozess erfunden worden sei, ist Ihr Strohmann, denn Sie mir unterstellen wollen. Glauben Sie etwa, mir wäre der Fall von Tommy Robinson, der es wagte, über eine andere muslimische Vergewaltigerbande zu berichten, nicht bekannt?
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Marmelada
Beiträge: 9027
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: GB: 1400 Kinder durch Pakistani massenvergewaltigt

Beitragvon Marmelada » Fr 19. Okt 2018, 23:05

Julian hat geschrieben:(19 Oct 2018, 22:49)

Was ist denn Fake News an meinem Beitrag? Gab es etwa kein Verbot, darüber zu berichten? Wie sinnvoll ist eine solche Regelung? Haben nicht britische Medien, denen das Gehabe des Gerichts auch zu blöd war, dagegen geklagt?
Es gab ein Verbot, Namen und Bilder zu veröffentlichen, wie ich gerade verlinkt habe. Und anders als Sie suggerieren, betrifft dieses Verbot ein allgemeines Gesetz, weil eine Jury mitwirkt, nicht aus "politisch korrekten" Gründen.

Dass die Regelung - nennen wir sie doch Zensur, denn was anderes ist es nicht - für diesen Prozess erfunden worden sei, ist Ihr Strohmann, denn Sie mir unterstellen wollen. Glauben Sie etwa, mir wäre der Fall von Tommy Robinson, der es wagte,
Robinson war bereits wegen ähnlicher Verstöße auf Bewährung, als er live streamte. Und das Gesetz gilt nun einmal auch für einen Robinson.

über eine andere muslimische Vergewaltigerbande zu berichten, nicht bekannt?
Robinson hat beim Prozess gefilmt. Über die Banden berichtet wurde lange vorher, dazu braucht es nicht Ihren Gesinnungsgenossen.

Berichte 2011 bis 2112

Berichte 2012

Berichte 2012 bis 2013

Berichte 2013 bis 2015

Berichte 2015 bis 2018

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast