Seite 22 von 25

Re: Diskussionen mit den Mods zum Forum Nr. 31 - EU

Verfasst: So 4. Feb 2018, 11:21
von H2O
Senexx hat geschrieben:(04 Feb 2018, 11:14)

Bei einem normalen User würde man das Spam nennen.

Ich habe aber nicht verstanden, warum mein zitiertes und sanktioniertes Posting Spam sein soll. Und dafür habe ich um eine Begründung gefragt. Sie und ihren Kollegen H2O habe ich nicht gefragt. Ich sehe auch keinen Grund, warum Sie hier herumspammen sollten.


Wenn Ihnen dieses Forum so unmöglich betrieben vorkommt, warum halten Sie sich denn darin auf? Um mit den Mitgliedern und Vorständen herum zu zoffen?

Re: Diskussionen mit den Mods zum Forum Nr. 31 - EU

Verfasst: So 4. Feb 2018, 11:32
von Woppadaq
Senexx hat geschrieben:(04 Feb 2018, 11:14)

Ich habe aber nicht verstanden, warum mein zitiertes und sanktioniertes Posting Spam sein soll.


Also Spam sollte man jetzt nicht wirklich begründen müssen. Der Spam-Vorwurf kommt hier meistens, wenn man sich zu sehr ins Thema verbeisst und damit eine weitere vernünftige Diskussion verhindert. Ist natürlich Ermessensgrundlage, musst du halt so hinnehmen, hat mit Gerechtigket nicht immer was zu tun.

Re: Diskussionen mit den Mods zum Forum Nr. 31 - EU

Verfasst: So 4. Feb 2018, 11:34
von Senexx
H2O hat geschrieben:(04 Feb 2018, 11:21)

Wenn Ihnen dieses Forum so unmöglich betrieben vorkommt, warum halten Sie sich denn darin auf? Um mit den Mitgliedern und Vorständen herum zu zoffen?

Dieses Ad-personam kommt immer dann, wenn die Argumente ausgehen.

Re: Diskussionen mit den Mods zum Forum Nr. 31 - EU

Verfasst: So 4. Feb 2018, 11:35
von Senexx
Woppadaq hat geschrieben:(04 Feb 2018, 11:32)

Also Spam sollte man jetzt nicht wirklich begründen müssen. Der Spam-Vorwurf kommt hier meistens, wenn man sich zu sehr ins Thema verbeisst und damit eine weitere vernünftige Diskussion verhindert. Ist natürlich Ermessensgrundlage, musst du halt so hinnehmen, hat mit Gerechtigket nicht immer was zu tun.

Es wird hier grundsätzlich mit zweierlei Maß gemessen.

Re: Diskussionen mit den Mods zum Forum Nr. 31 - EU

Verfasst: So 4. Feb 2018, 11:41
von Wähler
H2O hat geschrieben:(04 Feb 2018, 11:21)
Wenn Ihnen dieses Forum so unmöglich betrieben vorkommt, warum halten Sie sich denn darin auf? Um mit den Mitgliedern und Vorständen herum zu zoffen?

Senexx hat geschrieben:(04 Feb 2018, 11:34)
Dieses Ad-personam kommt immer dann, wenn die Argumente ausgehen.

Sie können doch in den Verein eintreten und einen Workshop über die Moderation eines Forums veranstalten. Diese Angelegenheit hier führt doch inzwischen nicht mehr weiter. Vergessen Sie bitte nicht, dass es sich um eine ehrenamtliche Veranstaltung handelt.

Re: Diskussionen mit den Mods zum Forum Nr. 31 - EU

Verfasst: So 4. Feb 2018, 11:47
von 3x schwarzer Kater
Senexx hat geschrieben:(04 Feb 2018, 11:14)

Bei einem normalen User würde man das Spam nennen.



Nicht in diesem Strang.

Re: Diskussionen mit den Mods zum Forum Nr. 31 - EU

Verfasst: So 4. Feb 2018, 11:49
von Woppadaq
Senexx hat geschrieben:(04 Feb 2018, 11:35)

Es wird hier grundsätzlich mit zweierlei Maß gemessen.


Wie gesagt, mit Gerechtigkeit hat das nichts zu tun. Es ist deren Forum. Wenn sie das für Spam halten, musst du das halt hinnehmen.

Re: Diskussionen mit den Mods zum Forum Nr. 31 - EU

Verfasst: So 4. Feb 2018, 12:18
von Fuerst_48
Senexx hat geschrieben:(04 Feb 2018, 11:14)

Bei einem normalen User würde man das Spam nennen. *)

Ich habe aber nicht verstanden, warum mein zitiertes und sanktioniertes Posting Spam sein soll. Und dafür habe ich um eine Begründung gefragt. Sie und ihren Kollegen H2O habe ich nicht gefragt. Ich sehe auch keinen Grund, warum Sie hier herumspammen sollten.

*) Du willst aber nicht den Schluß nahelegen, es gäbe hier normale und abnormale User!?!?! :?: :?: :cool:

Re: Diskussionen mit den Mods zum Forum Nr. 31 - EU

Verfasst: So 4. Feb 2018, 12:24
von Skull
Guten Tag,

nochmals, für die nicht Verstehen-Wollenden:

§ 8 Spam
1. Spam jeder Art ist außerhalb der Weinstube unerwünscht!
Mitglieder die gegen diese Regelung verstoßen können sanktioniert werden.
2. Spam sind :
Im Falle von Strangeröffnungen:
a. Beiträge, in denen keinerlei Darstellung der zu diskutierenden Sache stattfindet und
b. Beiträge, die nur aus einem Link bestehen. Erforderlich ist eine eigene angemessene Stellungnahme, die über die Strang- oder Textüberschrift hinaus geht.

In allen anderen Fällen inkl. Strangeröffnungen:
c. Beiträge die ohne eigenen Kommentar aus anderen Quellen kopiert und in das Forum eingefügt werden (copy & paste). Erforderlich sind der Quellnachweis mit Link und eine eigene Stellungnahme, die über die Strang- oder Textüberschrift hinaus geht und in einem angemessenem Verhältnis zum zitierten Text steht,
d. Beiträge, die ohne Zusammenhang zum Strangthema stehen oder zur Zerstörung der Diskussion geeignet sind,
e. Beiträge, die nur aus Smileys bestehen,
f. Beiträge, die sich nur mit der Person eines Mitgliedes befassen und dabei ohne Zusammenhang zum Strangthema stehen,
g. Beiträge, die massenweise von einem Mitglied eingestellt werden und in ihrer Grundaussage gleich sind,


Und da sollten sich einige User schnell wiederfinden.
Warum oftmals deren Beiträge als Spam gelten. :)

Re: Diskussionen mit den Mods zum Forum Nr. 31 - EU

Verfasst: So 4. Feb 2018, 12:40
von Fuerst_48
Skull hat geschrieben:(04 Feb 2018, 12:24)

Guten Tag,

nochmals, für die nicht Verstehen-Wollenden:

§ 8 Spam
1. Spam jeder Art ist außerhalb der Weinstube unerwünscht!
Mitglieder die gegen diese Regelung verstoßen können sanktioniert werden.
2. Spam sind :
Im Falle von Strangeröffnungen:
a. Beiträge, in denen keinerlei Darstellung der zu diskutierenden Sache stattfindet und
b. Beiträge, die nur aus einem Link bestehen. Erforderlich ist eine eigene angemessene Stellungnahme, die über die Strang- oder Textüberschrift hinaus geht.

In allen anderen Fällen inkl. Strangeröffnungen:
c. Beiträge die ohne eigenen Kommentar aus anderen Quellen kopiert und in das Forum eingefügt werden (copy & paste). Erforderlich sind der Quellnachweis mit Link und eine eigene Stellungnahme, die über die Strang- oder Textüberschrift hinaus geht und in einem angemessenem Verhältnis zum zitierten Text steht,
d. Beiträge, die ohne Zusammenhang zum Strangthema stehen oder zur Zerstörung der Diskussion geeignet sind,
e. Beiträge, die nur aus Smileys bestehen,
f. Beiträge, die sich nur mit der Person eines Mitgliedes befassen und dabei ohne Zusammenhang zum Strangthema stehen,
g. Beiträge, die massenweise von einem Mitglied eingestellt werden und in ihrer Grundaussage gleich sind,


Und da sollten sich einige User schnell wiederfinden.
Warum oftmals deren Beiträge als Spam gelten. :)

Die Hoffnung, dass genau die angesprochenen User es verstehen, was du darlegst, stirbt zuletzt.

Re: Diskussionen mit den Mods zum Forum Nr. 31 - EU

Verfasst: So 4. Feb 2018, 13:22
von Senexx
Skull hat geschrieben:(04 Feb 2018, 12:24)

Guten Tag,

nochmals, für die nicht Verstehen-Wollenden:

§ 8 Spam
1. Spam jeder Art ist außerhalb der Weinstube unerwünscht!
Mitglieder die gegen diese Regelung verstoßen können sanktioniert werden.
2. Spam sind :
Im Falle von Strangeröffnungen:
a. Beiträge, in denen keinerlei Darstellung der zu diskutierenden Sache stattfindet und
b. Beiträge, die nur aus einem Link bestehen. Erforderlich ist eine eigene angemessene Stellungnahme, die über die Strang- oder Textüberschrift hinaus geht.

In allen anderen Fällen inkl. Strangeröffnungen:
c. Beiträge die ohne eigenen Kommentar aus anderen Quellen kopiert und in das Forum eingefügt werden (copy & paste). Erforderlich sind der Quellnachweis mit Link und eine eigene Stellungnahme, die über die Strang- oder Textüberschrift hinaus geht und in einem angemessenem Verhältnis zum zitierten Text steht,
d. Beiträge, die ohne Zusammenhang zum Strangthema stehen oder zur Zerstörung der Diskussion geeignet sind,
e. Beiträge, die nur aus Smileys bestehen,
f. Beiträge, die sich nur mit der Person eines Mitgliedes befassen und dabei ohne Zusammenhang zum Strangthema stehen,
g. Beiträge, die massenweise von einem Mitglied eingestellt werden und in ihrer Grundaussage gleich sind,


Und da sollten sich einige User schnell wiederfinden.
Warum oftmals deren Beiträge als Spam gelten. :)

Ja, genau darauf beziehe ich mich.

Mein einschlägiger Beitrag, der sanktioniert wurde, d.h. gelöscht (vulgo: in die Ablage geschoben) wurde, erfüllt weder §8 d, e, f noch g.

Re: Diskussionen mit den Mods zum Subforum Nr. 31 - EU

Verfasst: Do 15. Feb 2018, 22:31
von Senexx
Heute wurde mir eine weitere Lektion erteilt: Das (zum Teil auch gewohnheitsmäßige) Einstellen von Falschinformationen ist ok.

Dem zu widersprechen ist Spam, wenn man nicht den Gegenbeweis antritt.

Nicht der falsch behauptet, ist beweispflichtig, sondern der bestreitet.

So wird die Beweislast einfach umgekehrt.

Re: Diskussionen mit den Mods zum Subforum Nr. 31 - EU

Verfasst: Do 15. Feb 2018, 22:49
von Woppadaq
Senexx hat geschrieben:(15 Feb 2018, 22:31)

Heute wurde mir eine weitere Lektion erteilt: Das (zum Teil auch gewohnheitsmäßige) Einstellen von Falschinformationen ist ok.

Dem zu widersprechen ist Spam, wenn man nicht den Gegenbeweis antritt.


Das ist doch wohl eigentlich logisch, oder? "Du lügst" reicht nun mal nicht.

Re: Diskussionen mit den Mods zum Subforum Nr. 31 - EU

Verfasst: Do 15. Feb 2018, 22:50
von Arcturus
Senexx hat geschrieben:(15 Feb 2018, 22:31)

Heute wurde mir eine weitere Lektion erteilt: Das (zum Teil auch gewohnheitsmäßige) Einstellen von Falschinformationen ist ok.

Dem zu widersprechen ist Spam, wenn man nicht den Gegenbeweis antritt.

Nicht der falsch behauptet, ist beweispflichtig, sondern der bestreitet.

So wird die Beweislast einfach umgekehrt.


Es wurde aber nicht klar, um was für eine Fehlinformation es sich handeln sollte. Es wurden doch Nachweise zu den Aussagen mittels Artikel erbracht (aktuelle Umfragen). Aber Sie scheinen ein Faible für die Opferrolle zu haben

Re: Diskussionen mit den Mods zum Subforum Nr. 31 - EU

Verfasst: Do 15. Feb 2018, 22:51
von Senexx
Woppadaq hat geschrieben:(15 Feb 2018, 22:49)

Das ist doch wohl eigentlich logisch, oder? "Du lügst" reicht nun mal nicht.

Das Wort "Lüge" habe ich nicht verwendet.

Lügen bedeutet, vorsätzlich die Unwahrheit sagen. Diese Unterstellung wäre nicht mein Stil.

Ihr Einwand ist unzutreffend.

Re: Diskussionen mit den Mods zum Subforum Nr. 31 - EU

Verfasst: Do 15. Feb 2018, 22:54
von Nomen Nescio
Senexx hat geschrieben:(15 Feb 2018, 22:31)

Heute wurde mir eine weitere Lektion erteilt: Das (zum Teil auch gewohnheitsmäßige) Einstellen von Falschinformationen ist ok.

Dem zu widersprechen ist Spam, wenn man nicht den Gegenbeweis antritt.

Nicht der falsch behauptet, ist beweispflichtig, sondern der bestreitet.

So wird die Beweislast einfach umgekehrt.

da irrst du dich gewaltig. du brauchst einfach zu fragen wenn falschinformationen gegeben werden »wo kann ich das finden? bitte, geb einen/mehrere link(s)«. falls das passiert, kannst du gezielt darauf reagieren.
kommt die verweisung/untermauerung nicht, DANN kannst du sagen »das ist nicht wahr«.

natürlich kannst du es sofort bestreiten, aber dann hast du bringschuld.

Re: Diskussionen mit den Mods zum Subforum Nr. 31 - EU

Verfasst: Do 15. Feb 2018, 22:56
von Senexx
Nomen Nescio hat geschrieben:(15 Feb 2018, 22:54)

da irrst du dich gewaltig. du brauchst einfach zu fragen wenn falschinformationen gegeben werden »wo kann ich das finden? bitte, geb einen/mehrere link(s)«. falls das passiert, kannst du gezielt darauf reagieren.
kommt die verweisung/untermauerung nicht, DANN kannst du sagen »das ist nicht wahr«.

natürlich kannst du es sofort bestreiten, aber dann hast du bringschuld.

Wer behauptet, hat Bringschuld, wenn es bestritten wird. Nicht umgekehrt.

Wenn ich in der Wissenschaft eine Hypothese aufstelle und diese als wahrscheinlich behaupte, muss ich den Beweis antreten. Und nicht die skeptische Wissenschaftsgemeinde den Gegenbeweis.

Das ist die Logik von Behauptung und Widerspruch. Nicht umgekehrt.

Re: Diskussionen mit den Mods zum Subforum Nr. 31 - EU

Verfasst: Do 15. Feb 2018, 23:19
von Nomen Nescio
Senexx hat geschrieben:(15 Feb 2018, 22:56)

Wer behauptet, hat Bringschuld, wenn es bestritten wird. Nicht umgekehrt.

Wenn ich in der Wissenschaft eine Hypothese aufstelle und diese als wahrscheinlich behaupte, muss ich den Beweis antreten. Und nicht die skeptische Wissenschaftsgemeinde den Gegenbeweis.

Das ist die Logik von Behauptung und Widerspruch. Nicht umgekehrt.

auch in der wissenschaft gilt nicht das einfache »es ist nicht wahr«.

wenn einer etwas behauptet, soll es kontextbedingt sein. wenn nicht reicht ein einfaches »wie meinst du das«. der kontext ist normalerweise so deutlich, daß deutlich ist was gemeint wird. dann kanst du ja oder nein akzeptieren was behauptet wurde. und um einen näheren beweis fragen.

das gescheht auch in der wissenschaft. da wird was präsentiert (z.b. erwärmung der erde) und sofort gibt es gezänk.
manche sagen »es ist nicht wahr«, aber ohne untermauerung. andere wieder bestreiten bestimmte aussagen. das kann sehr variieren. es kann sein daß sie folgerungen bestreiten. z.b. diese reihe 1, 2, 4, 8 usw kommt das aus (1+1), (2+2), (4+4) sondern eine andere reihe.
es kann auch sein daß annahmen bestritten werden. es gibt ja soviel möglichkeiten etwas nicht gut zu finden.

Re: Diskussionen mit den Mods zum Subforum Nr. 31 - EU

Verfasst: Do 15. Feb 2018, 23:24
von Senexx
In der Wissenschaft gibt es die "Peer review". Bevor einer einen Fachartikel veröffentlichen kann, muss er erst eine kritische Gutachtergemeinde überzeugen und den Beweis antreten, bevor er überhaupt veröffentlicht wird. Hat er dann den "Beweis" angetreten, kann dieser kritisch gewürdigt und ggfs. widerlegt werden.

Hier wird einfach behauptet. Ohne Wissen. Ohne blassen Schimmer.

Re: Diskussionen mit den Mods zum Subforum Nr. 31 - EU

Verfasst: Fr 16. Feb 2018, 06:00
von Wähler
Senexx hat geschrieben:(15 Feb 2018, 23:24)
In der Wissenschaft gibt es die "Peer review". Bevor einer einen Fachartikel veröffentlichen kann, muss er erst eine kritische Gutachtergemeinde überzeugen und den Beweis antreten, bevor er überhaupt veröffentlicht wird. Hat er dann den "Beweis" angetreten, kann dieser kritisch gewürdigt und ggfs. widerlegt werden.
Hier wird einfach behauptet. Ohne Wissen. Ohne blassen Schimmer.

Das ist doch kein wissenschaftliches Forum hier. Guter Journalismus ist auch immer nur populärwissenschaftlich. Wichtig ist aber, eine scheinbar unwissenschaftliche Diskussion durch gute Quellenbelege und durch pragmatische Reaktionen auf Beschränkungen für fremdsprachige Links trotzdem zu bereichern und die Vereinsziele zu unterstützen.