Diskussionen zur Moderation im Subforum Nr. 31 - EU

Moderator: Moderatoren Forum 3

Polibu

Re: Diskussionen zur Moderation im Subforum Nr. 31 - EU

Beitragvon Polibu » So 19. Aug 2018, 19:27

Mal eine kleine Richtigstellung. Ihr habt hier ja Hausrecht und ihr könnt meine Beiträge nach Belieben löschen.

Aber die Deutungshoheit über meine Beiträge habt ihr nicht. Und deshalb stelle ich hier klar, dass in den Beiträgen, die gelöscht wurden, keine Hetze vorhanden ist. Das nur mal so zur Info. Mir ist egal, ob ihr meine Beiträge löscht. Allerdings lasse ich mir hier nicht verunglimpfen.
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 5966
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Diskussionen zur Moderation im Subforum Nr. 31 - EU

Beitragvon Brainiac » So 19. Aug 2018, 19:37

Polibu hat geschrieben:(19 Aug 2018, 20:27)

Mal eine kleine Richtigstellung. Ihr habt hier ja Hausrecht und ihr könnt meine Beiträge nach Belieben löschen.

Aber die Deutungshoheit über meine Beiträge habt ihr nicht. Und deshalb stelle ich hier klar, dass in den Beiträgen, die gelöscht wurden, keine Hetze vorhanden ist. Das nur mal so zur Info. Mir ist egal, ob ihr meine Beiträge löscht. Allerdings lasse ich mir hier nicht verunglimpfen.

Deine Sichtweise. Ich sehe das eindeutig anders, und da gibt es für mich anhand deiner Beiträge auch wenig zu deuteln.

Ich stelle hier keine entfernten Beiträge wieder ein, aber du kannst gern eine konkrete Begründung per PN haben, wenn du willst. Wenn du das dann nicht nachvollziehen kannst, kannst du mir das ja entsprechend begründen, oder dich an den Vorstand wenden.

Meine Definition von Hetze: Pauschale, deutliche Abwertung von Menschengruppen bzw Teilen der Bevölkerung, die nicht nachweislich wahr ist.
Falls du eine andere hast, dann lass hören.
this is planet earth
Polibu

Re: Diskussionen zur Moderation im Subforum Nr. 31 - EU

Beitragvon Polibu » So 19. Aug 2018, 19:38

Brainiac hat geschrieben:(19 Aug 2018, 20:37)

Deine Sichtweise. Ich sehe das eindeutig anders, und da gibt es für mich anhand deiner Beiträge auch wenig zu deuteln.

Ich stelle hier keine entfernten Beiträge wieder ein, aber du kannst gern eine konkrete Begründung per PN haben, wenn du willst. Wenn du das dann nicht nachvollziehen kannst, kannst du mir das ja entsprechend begründen, oder dich an den Vorstand wenden.

Meine Definition von Hetze: Pauschale, deutliche Abwertung von Menschengruppen bzw Teilen der Bevölkerung, die nicht nachweislich wahr ist.
Falls du eine andere hast, dann lass hören.


Ich wollte nicht diskutieren. Ich habe das hier nur klar gestellt. Ich habe nicht vor mich hier zu verteidigen. ;) . Aus meiner Sicht gibt es nichts zu diskutieren. Deine Sicht ist eine andere. Damit ist das Thema für mich gegessen.
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 5966
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Diskussionen zur Moderation im Subforum Nr. 31 - EU

Beitragvon Brainiac » So 19. Aug 2018, 19:41

Polibu hat geschrieben:(19 Aug 2018, 20:38)

Ich wollte nicht diskutieren. Ich habe das hier nur klar gestellt. Ich habe nicht vor mich hier zu verteidigen. ;) . Aus meiner Sicht gibt es nichts zu diskutieren. Deine Sicht ist eine andere. Damit ist das Thema für mich gegessen.

Wie du willst.

Ich denke aber, du weißt, was ich gemeint habe, und ich kann dir nur raten, das hier nicht fortzusetzen. Meine Sichtweise in dieser Sache zählt hier dann doch etwas mehr als deine.
this is planet earth
Polibu

Re: Diskussionen zur Moderation im Subforum Nr. 31 - EU

Beitragvon Polibu » So 19. Aug 2018, 19:43

Brainiac hat geschrieben:(19 Aug 2018, 20:41)

Wie du willst.

Ich denke aber, du weißt, was ich gemeint habe, und ich kann dir nur raten, das hier nicht fortzusetzen. Meine Sichtweise in dieser Sache zählt dann doch etwas mehr als deine.



Du brauchst mir nicht drohen. Ich habe schon verstanden wie du das meinst. :) Zwar teile ich deine Ansicht nicht, aber mir bleibt wohl nichts Anderes übrig als mich zu fügen. Du hast schließlich den längeren Arm. :)
Benutzeravatar
Bleibtreu
Moderator
Beiträge: 7637
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Diskussionen zur Moderation im Subforum Nr. 31 - EU

Beitragvon Bleibtreu » So 19. Aug 2018, 19:54

Polibu hat geschrieben:(19 Aug 2018, 20:43)

Du brauchst mir nicht drohen. Ich habe schon verstanden wie du das meinst. :) Zwar teile ich deine Ansicht nicht, aber mir bleibt wohl nichts Anderes übrig als mich zu fügen. Du hast schließlich den längeren Arm. :)

Du hast es in der Hand, indem du nicht mehr so graessliche Sachen einstellst. Ich hab gedacht ich les nicht richtig, als du mich Vorhin angeschrieben hattest. Mir haben sich beim Lesen die FussNaegel hoch geklappt! :|
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. // Moderatorin im Forum 2
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Polibu

Re: Diskussionen zur Moderation im Subforum Nr. 31 - EU

Beitragvon Polibu » So 19. Aug 2018, 20:19

Bleibtreu hat geschrieben:(19 Aug 2018, 20:54)

Du hast es in der Hand, indem du nicht mehr so graessliche Sachen einstellst. Ich hab gedacht ich les nicht richtig, als du mich Vorhin angeschrieben hattest. Mir haben sich beim Lesen die FussNaegel hoch geklappt! :|


Wenn du auch mal so engagiert mit dem Meldebutton wärest, wenn ich hier als Nazi bezeichnet werde. Ach nee. Da mischst du ja selber mit. Von daher interessiert mich dein Urteil Null Komma Null. Ich habe hier niemanden persönlich angesprochen. Von daher habe ich mir auch nichts vorzuwerfen.
Wähler
Beiträge: 4344
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Diskussionen zur Moderation im Subforum Nr. 31 - EU

Beitragvon Wähler » Do 30. Aug 2018, 06:08

Wann wird denn der Thread "Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik" wieder geöffnet? Bleibt doch ein für die EU wichtiges Thema.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 5966
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Diskussionen zur Moderation im Subforum Nr. 31 - EU

Beitragvon Brainiac » Do 30. Aug 2018, 18:36

Wähler hat geschrieben:(30 Aug 2018, 07:08)

Wann wird denn der Thread "Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik" wieder geöffnet? Bleibt doch ein für die EU wichtiges Thema.

Jetzt. ;)
this is planet earth
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7880
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Diskussionen zur Moderation im Subforum Nr. 31 - EU

Beitragvon Julian » So 21. Okt 2018, 14:12

"Missbrauchsskandale in Großbritannien"

Achso. Jegliche Parallelen zu ähnlichen Vorgängen im Ausland sind also unerwünscht - und dies ist genau dann aufgefallen, als ich auf Nachfrage Quellen dafür eingestellt habe. Ebenso unerwünscht sind wohl Hinweise darauf, dass dies eventuell mit dem kulturell-religiösen Hintergrund der Täter zu tun haben könnte. Es sind offenbar immer noch die gleichen Mechanismen der politischen Korrektheit in Kraft, die die Aufdeckung der Skandale in Großbritannien so sehr erschwert haben.

Was soll man eigentlich noch diskutieren? Das Wetter ist schön, der Himmel ist blau, schönen Nachmittag noch.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
Marmelada
Beiträge: 9061
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Diskussionen zur Moderation im Subforum Nr. 31 - EU

Beitragvon Marmelada » So 21. Okt 2018, 14:17

Ich finde auch, wir kamen doch gerade der Erörterung nahe, ob es eine sinnvolle Maßnahme wäre, alle "Mohammedaner" aus Europa auszuweisen.
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 5966
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Diskussionen zur Moderation im Subforum Nr. 31 - EU

Beitragvon Brainiac » So 21. Okt 2018, 14:32

Julian hat geschrieben:(21 Oct 2018, 15:12)

"Missbrauchsskandale in Großbritannien"

Achso. Jegliche Parallelen zu ähnlichen Vorgängen im Ausland sind also unerwünscht - und dies ist genau dann aufgefallen, als ich auf Nachfrage Quellen dafür eingestellt habe. Ebenso unerwünscht sind wohl Hinweise darauf, dass dies eventuell mit dem kulturell-religiösen Hintergrund der Täter zu tun haben könnte.

Blödsinn. Hier ist das EU-Forum, und dieser Strang wurde zu einem konkreten Ereignis in GB eröffnet. Weil dann weitere ähnliche Verbrechen in GB eingestellt wurden, auch von dir, habe ich den Fokus erweitert.

Die Diskussion driftete dann aber in das übliche "der Islam ist an allem schuld" ab und hatte auch keinen erkennbaren GB-Fokus mehr, sondern plötzlich ging es ua. um Deutschland. Ich dulde bekanntlich die eine oder andere Abschweifung, aber das führte zu weit vom Thema weg.


Es sind offenbar immer noch die gleichen Mechanismen der politischen Korrektheit in Kraft, die die Aufdeckung der Skandale in Großbritannien so sehr erschwert haben.

Du hast sie ja wohl nicht mehr alle.
this is planet earth
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6667
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Diskussionen zur Moderation im Subforum Nr. 31 - EU

Beitragvon Kritikaster » Fr 2. Nov 2018, 00:00

Julian hat geschrieben:(21 Oct 2018, 15:12)

Es sind offenbar immer noch die gleichen Mechanismen der politischen Korrektheit in Kraft, die die Aufdeckung der Skandale in Großbritannien so sehr erschwert haben.

Sei doch bitte so gut und gib uns mal einen Hinweis, wie weit Du Deine Unverschämtheiten hier noch zu treiben beabsichtigst.

Ich bin mir sicher, man ist dann gerne bereit, Dir aufzuzeigen, wie "blau(n) der Himmel" für Wetterexperten wie Dich hier ist.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7880
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Diskussionen zur Moderation im Subforum Nr. 31 - EU

Beitragvon Julian » Fr 2. Nov 2018, 08:44

Kritikaster hat geschrieben:(02 Nov 2018, 00:00)

Sei doch bitte so gut und gib uns mal einen Hinweis, wie weit Du Deine Unverschämtheiten hier noch zu treiben beabsichtigst.

Ich bin mir sicher, man ist dann gerne bereit, Dir aufzuzeigen, wie "blau(n) der Himmel" für Wetterexperten wie Dich hier ist.


Ich habe lediglich eine Beobachtung und eine Vermutung meinerseits dokumentiert. Meinem Eindruck nach sind unliebsame Themen - etwa im Zusammenhang mit Straftaten von Refugees und Mohammedanern - in diesem Forum häufig gesperrt, und wenn sie geöffnet sind, wird streng darauf geachtet, dass man nicht etwa verallgemeinert, indem man Muster erkennt und auf Parallelen hinweist. Auch eine kausale Analyse, die etwa die Sozialisation der Täter beleuchtet, ist nicht erwünscht.

Es kann sich ja jeder selbst fragen, ob ähnliche Mechanismen der politischen Korrektheit nicht dazu beigetragen haben, dass solche Verbrechen in England lange unentdeckt blieben, und ob diese Mechanismen auch andernorts, etwa in Deutschland, zur Verheimlichung und Nichtwahrnehmung eines Problems beitragen können.

So zeigt die kürzlich öffentlich gewordene, mutmaßliche Vergewaltigung einer 15-jährigen aus schwierigen sozialen Verhältnissen in München durch fünf afghanische Refugees meiner Meinung nach Parallelen zu den Fällen in England.

Offenbar ist aber eine solche Diskussion hier nicht erlaubt; dies ist auch Ihr Recht als private Betreiber dieses Forums. Ich möchte mir meinerseits lediglich das Recht vorbehalten, auf diese Art der privaten Zensur hinweisen zu dürfen, nicht dass jemand auf die Idee kommt, hier könne eine offene und objektive Diskussion stattfinden.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12275
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Diskussionen zur Moderation im Subforum Nr. 31 - EU

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 19. Nov 2018, 07:33

brainiac schrieb
Etwas aufgeräumt. Menschen sind kein "Bodensatz", und Fremdsprachen (ausser engl.) auch bei nett gemeinten Floskeln nicht zulässig. Und ein Hinweis, auch Politiker sind hier kein Freiwild, bitte bei Bezeichnungen wie "Idiot", "Volltrottel" etc. etwas mässigen.

brainiac, das ist zu allgemein. deutlich wurde gesagt daß begriffe/worte aus anderen sprachen auch erlaubt sind, wenn sie (meine worte) »zum allgemeinen wortschatz« gehören.
besonders gilt das für lateinisch; aber merde z.b. ist auch allgemein bekannt.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 5966
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Diskussionen zur Moderation im Subforum Nr. 31 - EU

Beitragvon Brainiac » Mo 19. Nov 2018, 08:36

Nomen Nescio hat geschrieben:(19 Nov 2018, 07:33)

brainiac schrieb

brainiac, das ist zu allgemein. deutlich wurde gesagt daß begriffe/worte aus anderen sprachen auch erlaubt sind, wenn sie (meine worte) »zum allgemeinen wortschatz« gehören.
besonders gilt das für lateinisch; aber merde z.b. ist auch allgemein bekannt.

Das ist richtig, steht auch in den Nutzungsbedingungen. Gegen "merci" alleine hat sicher keiner was, es kam aber auch noch etwas mehr, was mE nicht mehr zum allgemeinen Sprachgebrauch gehörte. Btw, nicht jeder hatte Latein in der Schule.
this is planet earth
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Diskussionen zur Moderation im Subforum Nr. 31 - EU

Beitragvon Senexx » Mo 19. Nov 2018, 08:58

Brainiac hat geschrieben:(19 Nov 2018, 08:36)

Das ist richtig, steht auch in den Nutzungsbedingungen. Gegen "merci" alleine hat sicher keiner was, es kam aber auch noch etwas mehr, was mE nicht mehr zum allgemeinen Sprachgebrauch gehörte. Btw, nicht jeder hatte Latein in der Schule.

Latein eignet sich gut zur sozialen Distinktion. Noch vor wenigen Jahren war es in öffentlichen Diskussionen allgemein üblich, lateinische, griechische und französische Begriffe einzustreuen. In Zeiten der allgemeinen Nivellierung nach unten und der Verflachung der Bildung gerät das natürlich zunehmend in Diskredit.

Das Forum hat sich anscheinend zum Ziel gesetzt, hier eine Vorreiterrolle einzunehmen.

Sie nehmen hier zudem noch eine weitere Vorreiterrolle ein, wenn Sie Ihren persönlichen Geschmack zum Maßstab machen. Und der Diskussion jegliche Pointiertheit nehmen, wenn man zum Beispiel den ehemaligen Bundeskanzler Kohl - Gott hab ihn selig - in ökonomischen Dungen - nicht mehr als das bezeichnen darf, was er nun mal war. Er war in ökonomischen Dingen eben nicht nur ein Laie. Es ging weit darüber hinaus.

In der deutschen Sprache gibt es das geflügelte Wort: "Dümmer als die Polizei erlaubt". Ginge es nach Ihnen, dürfte man das wohl auch nicht mehr verwenden.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71771
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Diskussionen zur Moderation im Subforum Nr. 31 - EU

Beitragvon Alexyessin » Mo 19. Nov 2018, 12:32

Senexx hat geschrieben:(19 Nov 2018, 08:58)

Latein eignet sich gut zur sozialen Distinktion. Noch vor wenigen Jahren war es in öffentlichen Diskussionen allgemein üblich, lateinische, griechische und französische Begriffe einzustreuen. In Zeiten der allgemeinen Nivellierung nach unten und der Verflachung der Bildung gerät das natürlich zunehmend in Diskredit.

Das Forum hat sich anscheinend zum Ziel gesetzt, hier eine Vorreiterrolle einzunehmen.


Es wäre mal gut, wenn du deinen Anschuldigungen hier konkrete Beispiele entgegenstellen könntest.
Welche lateinischen, griechische und französische Begriffe waren denn üblich und sind es hier speziell denn nicht mehr?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Diskussionen zur Moderation im Subforum Nr. 31 - EU

Beitragvon Senexx » Mo 19. Nov 2018, 12:34

Alexyessin hat geschrieben:(19 Nov 2018, 12:32)

Es wäre mal gut, wenn du deinen Anschuldigungen hier konkrete Beispiele entgegenstellen könntest.
Welche lateinischen, griechische und französische Begriffe waren denn üblich und sind es hier speziell denn nicht mehr?


Kürzlich wurde ein

"Quod erat refutandum" von mir gelöscht.

Aber ich lasse mich mit Ihnen auf keine Diskussion ein. Angesichts des Machtgefälles würde ich den Kürzeren ziehen.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71771
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Diskussionen zur Moderation im Subforum Nr. 31 - EU

Beitragvon Alexyessin » Mo 19. Nov 2018, 12:54

Senexx hat geschrieben:(19 Nov 2018, 12:34)

Kürzlich wurde ein

"Quod erat refutandum" von mir gelöscht.


Da es sich hier auch nicht wirklich um eine bekannte Floskel handelt ist die Verschiebung dieses "Konstrukts" natürlich gerechtfertigt.
1. politik-forum.eu versteht sich als deutschsprachiges Forum. Beiträge und Signaturen haben daher in deutscher Sprache zu sein. Englisch wird neben Deutsch akzeptiert.
2. Gängige Redewendungen z.B. in Latein, Französisch oder Altgriechisch fallen selbstverständlich nicht unter diese Regelung.


Es mag ja durchaus seinen philologischen Reiz haben, eine bekannte Lateinische Redewendung wie das quod erat demonstrandum durch einen anderen Wortstamm zu ersetzen - aber für ein Diskussionsforum ist das einfach fehl am Platze.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast