Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66858
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Alexyessin » Mo 9. Apr 2018, 12:32

Senexx hat geschrieben:(09 Apr 2018, 13:30)

Aber Ihre Abneigung gegen parlamentarische Mehrheitsentscheidungen, wenn Ihnen die Ergebnisse nicht gefallen, ist schon bedenklich.


Bedenklich ist eher, das du hier antidemokratische Entscheidungen verteidigen musst. Aber bleibt dir überlassen. Ich merk mir das halt für die nächste Diskussion.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Mari
Beiträge: 1861
Registriert: Di 13. Dez 2011, 10:04

Ungarn: Fidesz triumphiert erneut bei Parlamentswahl

Beitragvon Mari » Mo 9. Apr 2018, 14:06

Bei der Parlamentswahl in Ungarn hat die Fidesz-Partei einen deutlichen Sieg errungen. Die Partei von Ministerpräsident Viktor Orbán kam nach der Auszählung von 95 Prozent der Stimmen auf 49 Prozent. Das entspricht einem Zuwachs von fünf Prozentpunkten ...
https://jungefreiheit.de/politik/auslan ... mentswahl/

Ungarn ist ganz vorne, wenn es darum geht ein gegen die Interessen der eigenen Völker gerichtetes EU-System zu reformieren.

Laut Orbán leben die europäischen Spitzenpolitiker noch immer in einer Traumwelt. Sie haben keine Ahnung von der tatsächlichen Gefahr, die die Einwanderer für Europa bedeuten. Auch nicht von der Größenordnung des Problems: "Wir reden hier über zig Millionen Menschen. Der Nachschub ist endlos: aus Pakistan, Bangladesh, Mali, Äthiopien, Nigeria. Wenn wir die alle reinlassen, geht Europa zugrunde."

Der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn reagierteauf das Wahlergebnis mit gehässiger Kritik an Orbán und seiner Partei und rief dazu auf, "diesen Wertetumor zu neutralisieren".
LG Mari
Man kann ein ganzes Volk eine Zeit lang belügen, Teile eines Volkes dauernd betrügen, aber nicht das ganze Volk dauernd belügen und betrügen. (Abraham Lincoln)
Benutzeravatar
Mari
Beiträge: 1861
Registriert: Di 13. Dez 2011, 10:04

Re: Ungarn: Fidesz triumphiert erneut bei Parlamentswahl

Beitragvon Mari » Mo 9. Apr 2018, 15:33

Michael Paulwitz meinte zu Asselborns Panikaufruf:
"Die EU ist nämlich erst recht nicht gegründet worden, damit abgehobene, von niemandem gewählte Ideologen in klimatisierten Glaspalästen die Nationalstaaten entmündigen und die Völker Europas planieren und par ordre de Multikulti in amorphe Konsumentenmassen transformieren...
Asselborn, Juncker und Merkel sind die wahren Geisterfahrer in Europa und nicht die Ungarn, Österreicher, Ost-, Mittel- und Nordeuropäer, die ihre Grenzen schützen, ihre Souveränität verteidigen und nationale Interessen über supranationale ideologische Zumutungen stellen."
LG Mari
Man kann ein ganzes Volk eine Zeit lang belügen, Teile eines Volkes dauernd betrügen, aber nicht das ganze Volk dauernd belügen und betrügen. (Abraham Lincoln)
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4898
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Senexx » Mo 9. Apr 2018, 18:58

Genauso ist es.

Es wird Zeit, dass diesen Abrissbirnen der europäischen Idee mal das Handwerk gelegt wird.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 3769
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: badisch sibirien

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Misterfritz » Mo 9. Apr 2018, 19:04

Die EU sollte schlicht Zahlungen an Ungarn kürzen, meinetwegen drastisch. Dann wird sich zeigen, wie sehr die Ungarn die EU mögen.
Es dürfte den Bürgern der Geberländer kaum verständlich zu machen sein, dass sie Antidemokraten finanzieren sollen.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17718
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon think twice » Mo 9. Apr 2018, 19:08

Senexx hat geschrieben:(09 Apr 2018, 19:58)

Genauso ist es.

Es wird Zeit, dass diesen Abrissbirnen der europäischen Idee mal das Handwerk gelegt wird.

Fühlt ihr euch jetzt auf der Siegerstrasse, weil ein unbedeutendes, europäisches Entwicklungsland rechts tickt?
Man sollte diese Schmarotzer aus der EU rauswerfen. Nur nehmen, aber nichts geben wollen und noch ne grosse Fresse haben.
Kein Mensch ist illegal!
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4898
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Senexx » Mo 9. Apr 2018, 19:13

think twice hat geschrieben:(09 Apr 2018, 20:08)

Fühlt ihr euch jetzt auf der Siegerstrasse, weil ein unbedeutendes, europäisches Entwicklungsland rechts tickt?
Man sollte diese Schmarotzer aus der EU rauswerfen. Nur nehmen, aber nichts geben wollen und noch ne grosse Fresse haben.

Wer ist Ihr?

Ich vertrete hier meine ganz persönliche Meinung.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29496
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon JJazzGold » Mo 9. Apr 2018, 19:26

Senexx hat geschrieben:(09 Apr 2018, 19:58)

Genauso ist es.

Es wird Zeit, dass diesen Abrissbirnen der europäischen Idee mal das Handwerk gelegt wird.


Ungarn als nationale Insel zwischen Russland und der EU. Das klingt nach einem interessanten Projekt, dessen Ausgang vorzugsweise von aussen zu beobachten wäre. Go ahead, Orban!
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 1308
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Ungarn: Fidesz triumphiert erneut bei Parlamentswahl

Beitragvon Orbiter1 » Mo 9. Apr 2018, 19:27

Mari hat geschrieben:(09 Apr 2018, 16:33)

Asselborn, Juncker und Merkel sind die wahren Geisterfahrer in Europa und nicht die Ungarn, Österreicher, Ost-, Mittel- und Nordeuropäer, die ihre Grenzen schützen,

Die durch und durch korrupten Osteuropastaaten schützen keine Grenzen. Im Gegenteil!

„In einer vertraulichen Analyse des Bundesnachrichtendienstes (BND) heißt es, dass die Zahl der Flüchtlinge, die illegal über die Balkanroute in die Bundesrepublik geschleust werden, seit einem halben Jahr kontinuierlich steigt. Nach BND-Erkenntnissen reisen zurzeit durchschnittlich 15000 Menschen monatlich ein. Die Schmuggler verdienen damit bis zu 120 Millionen Euro – pro Monat. Laut Nachrichtendienst gibt es für den Anstieg der Schleuserkriminalität vor allem einen Grund: die Korruption. Etliche Grenzstationen sind von Verbrechern unterwandert. Geschmierte Beamte informieren die Menschenhändler über bevorstehende Sonderinspektionen oder winken die Fahrzeuge einfach durch. Dies bestätigt auch die Bundespolizei: Die nachlässigen Kontrollen an „verschiedenen Grenzabschnitten deuten auf eine Korruptionsanfälligkeit der Grenzpolizei“ hin. Quelle: https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 85490.html

Ist auch kein Wunder. Die osteuropäischen Grenzbeamten lernen von ihren Regierungschefs wie man sich hemmungslos die Taschen vollstopft.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4898
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Senexx » Mo 9. Apr 2018, 19:30

Sie schleußen sie da hin, wo sie so gern genommen werden. Win-win für Ungarn.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 3769
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: badisch sibirien

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Misterfritz » Mo 9. Apr 2018, 19:34

Senexx hat geschrieben:(09 Apr 2018, 20:30)

Sie schleußen sie da hin, wo sie so gern genommen werden. Win-win für Ungarn.
Omg,
glaubst Du eigentlich den Kram, den Du so postest?
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 1308
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Orbiter1 » Mo 9. Apr 2018, 19:41

Senexx hat geschrieben:(09 Apr 2018, 20:30)

Sie schleußen sie da hin, wo sie so gern genommen werden. Win-win für Ungarn.

Das lässt bei Ihnen auf einen Charakter schließen, da schreibe ich lieber nicht weiter. Sonst kommt eine Sperrung.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66858
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Alexyessin » Mo 9. Apr 2018, 19:47

think twice hat geschrieben:(09 Apr 2018, 20:08)

Fühlt ihr euch jetzt auf der Siegerstrasse, weil ein unbedeutendes, europäisches Entwicklungsland rechts tickt?
Man sollte diese Schmarotzer aus der EU rauswerfen. Nur nehmen, aber nichts geben wollen und noch ne grosse Fresse haben.


Bei aller Kritik an Orban, aber Ungarn ist bei weitem kein europäisches Entwicklungsland und unbedeutend auch nicht. Das Land ist als Wirtschaftsstandort gut aufgestellt und ein äußert wichtiges Transitland.
Mir gefallen Orbans Worte gegenüber Brüssel auch nicht und ich halte seine Nationalistische Politik für vollkommen daneben, aber Ungarn deswegen kleinzureden wäre nicht nur fatal sondern schlichtweg falsch.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17718
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon think twice » Mo 9. Apr 2018, 20:02

Alexyessin hat geschrieben:(09 Apr 2018, 20:47)

Bei aller Kritik an Orban, aber Ungarn ist bei weitem kein europäisches Entwicklungsland und unbedeutend auch nicht. Das Land ist als Wirtschaftsstandort gut aufgestellt und ein äußert wichtiges Transitland.
Mir gefallen Orbans Worte gegenüber Brüssel auch nicht und ich halte seine Nationalistische Politik für vollkommen daneben, aber Ungarn deswegen kleinzureden wäre nicht nur fatal sondern schlichtweg falsch.


Gesamtausgaben der EU in Ungarn: 4,546 Milliarden Euro
Beitrag Ungarns zum EU-Haushalt: 0,924 Milliarden Euro
Kein Mensch ist illegal!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18217
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon H2O » Mo 9. Apr 2018, 20:05

Alexyessin hat geschrieben:(09 Apr 2018, 20:47)

Bei aller Kritik an Orban, aber Ungarn ist bei weitem kein europäisches Entwicklungsland und unbedeutend auch nicht. Das Land ist als Wirtschaftsstandort gut aufgestellt und ein äußert wichtiges Transitland.
Mir gefallen Orbans Worte gegenüber Brüssel auch nicht und ich halte seine Nationalistische Politik für vollkommen daneben, aber Ungarn deswegen kleinzureden wäre nicht nur fatal sondern schlichtweg falsch.


Dem stimme ich zu, aber unter Vorbehalt. Die EU hat es möglich gemacht, daß in Ungarn ganz erheblich investiert wurde. Das heißt, daß der Fortschritt dort sehr eng mit der EU verknüpft ist. Dennoch beklagt Ungarn, daß seine besten Kräfte ihr Glück im Ausland suchen. Was mich bei der verbreiteten Stimmungslage auch nicht sonderlich erstaunt. 49% Fidesz, 20% Jobbik..., Platz 66 in der Liste der korrupten Staaten... mein lieber Herr Gesangsverein!

Mit anderen Worten: Das Glück Ungarns kann sich sehr rasch wenden, wenn die EU die notwendigen Sicherheiten und offenen Grenzen nicht mehr bietet.

Zu meiner Überraschung hat die Kanzlerin Orban zum Wahlsieg gratuliert mit der ziemlich ärgerlichen Formulierung, daß Deutschland ein zuverlässiger Partner Ungarns bleiben werde. Ein Freibrief für Narrenfreiheit?
Benutzeravatar
Excellero
Beiträge: 971
Registriert: So 16. Nov 2014, 12:32
Benutzertitel: Abgehängter AfD Wähler

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Excellero » Mo 9. Apr 2018, 20:13

Wie jetzt alle linkies getriggert werden ... xD

Es war ein herrausragender Wahlsieg gefolgt von einer grandiosen Rede. Die Linke schmiert verdient ab... ein guter Tag für Europa, für die Europäer und ein rabenschwarzer für die EU! Einfach klasse wenn ein Tag so beginnt... ;)
Um fremden Wert willig und frei anzuerkennen, muß man eigenen haben.
-Immanuel Kant
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66858
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Alexyessin » Mo 9. Apr 2018, 20:15

Excellero hat geschrieben:(09 Apr 2018, 21:13)

Wie jetzt alle linkies getriggert werden ... xD

Es war ein herrausragender Wahlsieg gefolgt von einer grandiosen Rede.



Welche Teile waren denn so grandios in dieser Rede?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66858
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Alexyessin » Mo 9. Apr 2018, 20:15

think twice hat geschrieben:(09 Apr 2018, 21:02)

Gesamtausgaben der EU in Ungarn: 4,546 Milliarden Euro
Beitrag Ungarns zum EU-Haushalt: 0,924 Milliarden Euro


Wenn ich dir jetzt mit Bayern und Geberland komme, was sagst du dann?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 3769
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: badisch sibirien

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Misterfritz » Mo 9. Apr 2018, 20:33

Excellero hat geschrieben:(09 Apr 2018, 21:13)

Wie jetzt alle linkies getriggert werden ... xD

Es war ein herrausragender Wahlsieg gefolgt von einer grandiosen Rede. Die Linke schmiert verdient ab... ein guter Tag für Europa, für die Europäer und ein rabenschwarzer für die EU! Einfach klasse wenn ein Tag so beginnt... ;)
Was wäre denn Europa ohne die EU? Wo wäre Ungarn heute ohne EU?
Ohne EU gäbe es die Balkanisierung Europas. Aber das ficht die Rechten natürlich nicht.
Benutzeravatar
Excellero
Beiträge: 971
Registriert: So 16. Nov 2014, 12:32
Benutzertitel: Abgehängter AfD Wähler

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Excellero » Mo 9. Apr 2018, 20:34

Misterfritz hat geschrieben:(09 Apr 2018, 21:33)

Was wäre denn Europa ohne die EU? Wo wäre Ungarn heute ohne EU?
Ohne EU gäbe es die Balkanisierung Europas. Aber das ficht die Rechten natürlich nicht.


Jetzt gibts die Afrikanisierung.... dann lieber Balkan... :D
Um fremden Wert willig und frei anzuerkennen, muß man eigenen haben.
-Immanuel Kant

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Maikel, Orbiter1, Wähler und 3 Gäste