EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4968
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Misterfritz » Fr 17. Aug 2018, 15:35

zollagent hat geschrieben:(17 Aug 2018, 16:34)

Sind denn die Gebiete, wo die jeweiligen Gruppen wohnen, so einfach in zwei Teile trennbar oder ist das nicht eher ein Flickenteppich?
Weiss ich nicht, ich habe ja nicht umsonst mein posting mit einem smiley beendet. ;)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon zollagent » Fr 17. Aug 2018, 15:55

Grundsätzlich möchte ich schon anmerken, daß der durchaus feindliche Unterton gegenüber den Briten mich doch etwas stört. Sie wollen nicht mehr am europäischen Projekt teilnehmen. Das ist in Ordnung. Und daß die EU ihnen dann auch nicht mehr die Vorteile der Gemeinschaft geben will, ist genau so in Ordnung. Damit werden sie leben müssen. Aber die grundsätzlichen Gemeinsamkeiten Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und auch Mitgliedschaft im gleichen Bündnis werden doch aller Vorraussicht nach erhalten bleiben. Wir sollten da die Kirche im Dorf lassen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4968
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Misterfritz » So 19. Aug 2018, 15:13

Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7832
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Julian » So 19. Aug 2018, 16:33



Wäre ja auch Unsinn. Man könnte dann genauso noch ein drittes Referendum machen, um das Ergebnis des zweiten zu revidieren. Nein, die Entscheidung, so unglücklich und knapp sie ist, ist zu akzeptieren und zu implementieren.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 2156
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Vongole » So 19. Aug 2018, 16:56



Kommt darauf an, ob May und ihr Kabinett sich halten, und wie die Verhandlungen mit der EU verlaufen.
Ein weiteres Referendum, das pro-stay ausginge, bzw. sich für weitere Verhandlungen einsetzt, könnte ihr einen gesichtswahrenden Ausweg bieten.
Natürlich nur, wenn sich die EU darauf einlässt.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20874
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » So 19. Aug 2018, 17:57

Vongole hat geschrieben:(19 Aug 2018, 17:56)

Kommt darauf an, ob May und ihr Kabinett sich halten, und wie die Verhandlungen mit der EU verlaufen.
Ein weiteres Referendum, das pro-stay ausginge, bzw. sich für weitere Verhandlungen einsetzt, könnte ihr einen gesichtswahrenden Ausweg bieten.
Natürlich nur, wenn sich die EU darauf einlässt.


Ich halte ein klärendes Referendum für sinnvoll; sowohl für die Freunde des BEXITs als auch für die Freunde einer EU-Mitgliedschaft... und natürlich auch für uns Europäer.

Die EU sollte dennoch nur einknicken, wenn sich eine überzeugende 2/3 Mehrheit für den Verbleib in der EU ausspricht. Und dann bitte ohne Extrawürste und mit dem Euro, ganz auf Augenhöhe mit den anderen EU-Partnern. Ich habe keine Lust, mich den Rest meines Lebens über Briten im Bremserhäuschen des EU-Güterzugs zu ärgern. Dann lieber eine viel kleinere und funktionsfähigere EU als "Karolingerreich", wobei mir Partner willkommen sind, die unsere freiheitlich demokratischen Wertevorstellungen teilen und ebenfalls eine Europäische Föderation anstreben.

Aber ich glaube auch, daß der BREXIT ganz schnöde durchläuft; vermutlich sogar ohne Anschlußvertrag.
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 2151
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: Der Staat bin ich

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Eiskalt » So 19. Aug 2018, 18:15

Als hätten die Briten allein zu entscheiden…
Selbst wenn sie sich dafür aussprechen zu verbleiben, müssen da auch noch die Mitglieder der EU zustimmen.

Nein das sollte durchgezogen werden und zwar der harte Brexit. Reisende soll man nicht aufhalten.
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20874
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » Mo 20. Aug 2018, 06:54

Eiskalt hat geschrieben:(19 Aug 2018, 19:15)

Als hätten die Briten allein zu entscheiden…
Selbst wenn sie sich dafür aussprechen zu verbleiben, müssen da auch noch die Mitglieder der EU zustimmen.

Nein das sollte durchgezogen werden und zwar der harte Brexit. Reisende soll man nicht aufhalten.


Immer wieder diese unnötige Härte; in Verhandlungen sollte man versuchen, ob nicht aus der verqueren Lage der Briten etwas in Gang gesetzt werden kann, das zum Vorteil des europäischen Projekts (Umsetzung des Lissabon-Vertrags ohne Sonderrechte) führt... mit oder ohne die Briten. Vielleicht wird sogar dem Empire nachtrauernden Briten irgendwann klar, daß sie ihr Lebensgefühl nur in einem einigen Europa bewahren können. Aus meiner Sicht ist ansonsten niemand in der Welt vom Zusammengehörigkeitsgefühl her bereit, mit den Briten geduldig und freundlich eine gemeinsame Zukunft zu gestalten.

Die britischen Eliten stehen offenbar mehrheitlich abgehoben und blind solchen Erkenntnissen gegenüber.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11932
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 20. Aug 2018, 09:05

H2O hat geschrieben:(20 Aug 2018, 07:54)

Immer wieder diese unnötige Härte

unnötig? wenn dann evt nicht nägel mit köpfen gemacht werden, könnten wir möglicherweise thatchers tasche wieder in aktion sehen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20874
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » Mo 20. Aug 2018, 09:22

Nomen Nescio hat geschrieben:(20 Aug 2018, 10:05)

unnötig? wenn dann evt nicht nägel mit köpfen gemacht werden, könnten wir möglicherweise thatchers tasche wieder in aktion sehen.


Na, die Hosen jetzt schon voll? :D Natürlich gehe ich davon aus, daß vorhandene Erfahrungen dazu genutzt werden, künftig diese Art von Streit aus zu schließen. Möglicherweise zeigt sich in den Verhandlungen, daß "kein Ergebnis" die beste Lösung für alle Beteiligten ist. Mein unumstößliches Verhandlungsziel wäre das aber nicht. Das ist mit "unnötiger Härte" gemeint.
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 2151
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: Der Staat bin ich

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Eiskalt » Mo 20. Aug 2018, 11:03

H2O hat geschrieben:(20 Aug 2018, 07:54)

Immer wieder diese unnötige Härte; in Verhandlungen sollte man versuchen, ob nicht aus der verqueren Lage der Briten etwas in Gang gesetzt werden kann, das zum Vorteil des europäischen Projekts (Umsetzung des Lissabon-Vertrags ohne Sonderrechte) führt... mit oder ohne die Briten. Vielleicht wird sogar dem Empire nachtrauernden Briten irgendwann klar, daß sie ihr Lebensgefühl nur in einem einigen Europa bewahren können. Aus meiner Sicht ist ansonsten niemand in der Welt vom Zusammengehörigkeitsgefühl her bereit, mit den Briten geduldig und freundlich eine gemeinsame Zukunft zu gestalten.

Die britischen Eliten stehen offenbar mehrheitlich abgehoben und blind solchen Erkenntnissen gegenüber.


Es gibt diese Momente da muss man Härte zeigen und bei seinen Prinzipien bleiben.
Die Briten hatten schon Sonderrechte und eine "besondere Beziehung" aber selbst das reicht nicht, jetzt wollen Sie raus, keine Pflichten aber den leckeren Kuchen behalten.
Kann man versuchen, darf aber nicht klappen ausser man will das Projekt Europa an die Wand fahren.

Ich bin für Europa also heisst es hier den Engländern zeigen was Sie alles verlieren und das geht nur mit harter Hand.

Wenn ich dann aber wieder das hier lese:

EU-Kommissar hält Brexit-Wende "theoretisch" für möglich

Kann der Brexit noch gestoppt werden? EU-Kommissar Pierre Moscovici hält das für denkbar - aber nicht sehr wahrscheinlich.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-eu-kommissar-pierre-moscovici-haelt-wende-theoretisch-fuer-moeglich-a-1223956.html

Die Engländer betonen immer wieder das es kein 2. Referendum geben wird und das man definitiv raus will.
Aber immer wieder kommen von der EU und Europapolitikern solche Äusserungen man könnte es ja stoppen.

Wenn ich Engländer wäre würde ich bei diesen ständigen Äusserungen auch davon ausgehen, dass die EU offenbar die Hosen voll hat, bzw einknicken wird.

Selber schuld.
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20874
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » Mo 20. Aug 2018, 12:35

Eiskalt hat geschrieben:(20 Aug 2018, 12:03)

Es gibt diese Momente da muss man Härte zeigen und bei seinen Prinzipien bleiben.
Die Briten hatten schon Sonderrechte und eine "besondere Beziehung" aber selbst das reicht nicht, jetzt wollen Sie raus, keine Pflichten aber den leckeren Kuchen behalten.
Kann man versuchen, darf aber nicht klappen ausser man will das Projekt Europa an die Wand fahren.

Ich bin für Europa also heisst es hier den Engländern zeigen was Sie alles verlieren und das geht nur mit harter Hand.

Wenn ich dann aber wieder das hier lese:



http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-eu-kommissar-pierre-moscovici-haelt-wende-theoretisch-fuer-moeglich-a-1223956.html

Die Engländer betonen immer wieder das es kein 2. Referendum geben wird und das man definitiv raus will.
Aber immer wieder kommen von der EU und Europapolitikern solche Äusserungen man könnte es ja stoppen.

Wenn ich Engländer wäre würde ich bei diesen ständigen Äusserungen auch davon ausgehen, dass die EU offenbar die Hosen voll hat, bzw einknicken wird.

Selber schuld.


Die Themen und Folgen sind ziemlich eingehend besprochen worden, bis hin zum angeblichen Umkippen von 100 britischen Wahlkreisen gegen den BREXIT. Da wir aber keine Wahlen in GB haben, sondern laufende BREXIT-Verhandlungen, würde mich diese Umfrage auch nicht weiter berühren. Da müßte schon eine 2/3-Mehrheit gegen den BREXIT antreten, um im Sinne von Kommissar Moscovici Bleibeverhandlungen zu führen. Daß die Bleibeverhandlungen nicht "alles bleibt wie es war" ausgehen können, das ist doch wohl klar. Mit der Erwartungshaltung können die Briten zu Hause bleiben und dem harten BREXIT entgegen sehen.

Die EU bereitet sich inzwischen ja erklärtermaßen darauf vor. Gut so! Im Oktober 2018 wissen wir mehr. Und ab 19. März 2019 wissen wir, ob es eine 1-jährige Übergangszeit bis zum Folgevertrag geben wird... oder weder Folgevertrag noch Übergangszeit. Das Vetragsende ist die Regel, und die Übergangszeit ist die gütliche Verabredung für den Fall, daß es einen Folgevertrag GB-EU gibt.
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 2151
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: Der Staat bin ich

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Eiskalt » Mo 20. Aug 2018, 18:14

EU-Einwanderer dürfen nach einem Medienbericht auch im Falle eines Brexits ohne Abkommen in Großbritannien bleiben. Das geht aus einem Papier hervor, das die Regierung demnächst veröffentlichen will, wie die Zeitung "The Daily Telegraph" berichtet. Die 3,8 Millionen Migranten hätten demnach auch weiter Zugang zum Gesundheitsdienst NHS (National Health Service) und staatlicher Unterstützung.

Dies gelte auch dann, wenn Briten in Zukunft nicht vergleichbare Rechte in den EU-Ländern bekämen, hieß es. Die Pläne könnten dem Bericht zufolge mit Befürchtungen zu tun haben, dass wegen des EU-Ausstiegs zahlreiche Arbeitskräfte abwanderten. Dies wird beispielsweise im Bau- und Hotelgewerbe erwartet. Ein Regierungssprecher wollte den Bericht aber noch nicht kommentieren.

https://www.n-tv.de/politik/Einwanderer-duerfen-in-Grossbritannien-bleiben-article20581680.html

Aber die Briten wollten doch auch keine EU Ausländer mehr.
Gibt es denn keine Briten die diese Jobs erledigen können??
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20874
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » Mo 20. Aug 2018, 18:21

Eiskalt hat geschrieben:(20 Aug 2018, 19:14)

EU-Einwanderer dürfen nach einem Medienbericht auch im Falle eines Brexits ohne Abkommen in Großbritannien bleiben. Das geht aus einem Papier hervor, das die Regierung demnächst veröffentlichen will, wie die Zeitung "The Daily Telegraph" berichtet. Die 3,8 Millionen Migranten hätten demnach auch weiter Zugang zum Gesundheitsdienst NHS (National Health Service) und staatlicher Unterstützung.

Dies gelte auch dann, wenn Briten in Zukunft nicht vergleichbare Rechte in den EU-Ländern bekämen, hieß es. Die Pläne könnten dem Bericht zufolge mit Befürchtungen zu tun haben, dass wegen des EU-Ausstiegs zahlreiche Arbeitskräfte abwanderten. Dies wird beispielsweise im Bau- und Hotelgewerbe erwartet. Ein Regierungssprecher wollte den Bericht aber noch nicht kommentieren.

https://www.n-tv.de/politik/Einwanderer-duerfen-in-Grossbritannien-bleiben-article20581680.html

Aber die Briten wollten doch auch keine EU Ausländer mehr.
Gibt es denn keine Briten die diese Jobs erledigen können??


Diese Zusicherung hatte Frau May schon vor einem Jahr gegenüber der polnischen Ministerpräsidentin Beata Szydlo abgegeben. Aber selbstverständlich ist eine schriftliche Festlegung belastbarer.

Eine Umfrage unter ausgewanderten Polen ergab, daß die Hälfte der Befragten nicht an eine künftige Rückkehr nach Polen denkt. Warum sollten sie auch, wenn sie nicht gemobbt werden?
Benutzeravatar
Bleibtreu
Moderator
Beiträge: 7629
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Bleibtreu » Mo 20. Aug 2018, 18:31

Eiskalt hat geschrieben:(20 Aug 2018, 19:14)

EU-Einwanderer dürfen nach einem Medienbericht auch im Falle eines Brexits ohne Abkommen in Großbritannien bleiben. Das geht aus einem Papier hervor, das die Regierung demnächst veröffentlichen will, wie die Zeitung "The Daily Telegraph" berichtet. Die 3,8 Millionen Migranten hätten demnach auch weiter Zugang zum Gesundheitsdienst NHS (National Health Service) und staatlicher Unterstützung.

Dies gelte auch dann, wenn Briten in Zukunft nicht vergleichbare Rechte in den EU-Ländern bekämen, hieß es. Die Pläne könnten dem Bericht zufolge mit Befürchtungen zu tun haben, dass wegen des EU-Ausstiegs zahlreiche Arbeitskräfte abwanderten. Dies wird beispielsweise im Bau- und Hotelgewerbe erwartet. Ein Regierungssprecher wollte den Bericht aber noch nicht kommentieren.

https://www.n-tv.de/politik/Einwanderer-duerfen-in-Grossbritannien-bleiben-article20581680.html

Ist doch positiv, wenn die Einwanderer aus der EU nach dem Austritt bleiben koennen :thumbup:

Aber die Briten wollten doch auch keine EU Ausländer mehr.
Gibt es denn keine Briten die diese Jobs erledigen können??

Das ist so nicht korrekt - ein Teil der Brexiter [nicht mal alle, geschweige DIE Briten] wollte keine unkontrollierte NeuZuwanderung aus den EU Laendern. Das ist schon ein erheblicher Unterschied zu dem was du schreibst! ;)
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. // Moderatorin im Forum 2
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 2151
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: Der Staat bin ich

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Eiskalt » Mo 20. Aug 2018, 18:57

Bleibtreu hat geschrieben:(20 Aug 2018, 19:31)

Ist doch positiv, wenn die Einwanderer aus der EU nach dem Austritt bleiben koennen :thumbup:


Das ist so nicht korrekt - ein Teil der Brexiter [nicht mal alle, geschweige DIE Briten] wollte keine unkontrollierte NeuZuwanderung aus den EU Laendern. Das ist schon ein erheblicher Unterschied zu dem was du schreibst! ;)


Na sicher ist das positiv. Ich wundere mich nur.
Ach so keine Neuzuwanderer ok.
Ich bin und war der Meinung das man die hier lebeneeen Briten auch hier lassen sollte auch wenn die Briten die EU Bürger rauswerfen sollten. Einfach um zu zeigen wer der bessere ist. :)
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
Bleibtreu
Moderator
Beiträge: 7629
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Bleibtreu » Mo 20. Aug 2018, 19:06

Eiskalt hat geschrieben:(20 Aug 2018, 19:57)

Na sicher ist das positiv. Ich wundere mich nur.
Ach so keine Neuzuwanderer ok.
Ich bin und war der Meinung das man die hier lebeneeen Briten auch hier lassen sollte auch wenn die Briten die EU Bürger rauswerfen sollten. Einfach um zu zeigen wer der bessere ist. :)

Ich hingegen wundere mich nicht, weil ich es nicht anders erwartet habe. Dein restl Kommentar ist Kinderei fuer den UKIP StammTisch - herzlichen GlueckWunsch, dass du deren Niveau erreicht hast. :)
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. // Moderatorin im Forum 2
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 2151
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: Der Staat bin ich

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Eiskalt » Mo 20. Aug 2018, 19:24

Bleibtreu hat geschrieben:(20 Aug 2018, 20:06)

Ich hingegen wundere mich nicht, weil ich es nicht anders erwartet habe. Dein restl Kommentar ist Kinderei fuer den UKIP StammTisch - herzlichen GlueckWunsch, dass du deren Niveau erreicht hast. :)



Was soll daran Ukip Stammtisch sein?
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
Bleibtreu
Moderator
Beiträge: 7629
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Bleibtreu » Mo 20. Aug 2018, 19:30

Eiskalt hat geschrieben:(20 Aug 2018, 20:24)

Was soll daran Ukip Stammtisch sein?

Du koenntest mich auch fragen, was an dem 2ten Teil deines Beitrages AFD oder FN StammTisch ist - das kommt fast auf dasselbe raus - denk halt mal selbst nach. Und wenn du gar nicht drauf kommst, ist eh alles zu spaet :cool:
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. // Moderatorin im Forum 2
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 2151
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: Der Staat bin ich

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Eiskalt » Mo 20. Aug 2018, 19:35

Bleibtreu hat geschrieben:(20 Aug 2018, 20:30)

Du koenntest mich auch fragen, was an dem 2ten Teil deines Beitrages AFD oder FN StammTisch ist - das kommt fast auf dasselbe raus - denk halt mal selbst nach. Und wenn du gar nicht drauf kommst, ist eh alles zu spaet :cool:


Wieso?
Ich sagte soch ich war immer der Meinung man sollte die Briten hier auch hier bleiben lassen unabhängig von dem
was die Briten für die EU Bürger entscheiden.
Ich kann nicht erkennen das die AfD oder Ukip das ebenfalls so sehen.
Memento mori
-Römisches Sprichwort

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste