Implodiert Spanien?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9726
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Cat with a whip » Di 17. Okt 2017, 12:26

unity in diversity hat geschrieben:(17 Oct 2017, 00:13)

Madrid benimmt sich wieder wie der Elefant im Porzellanladen:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/k ... 73202.html

Taktisch unklug, wie der Polizeieinsatz vor und während des "Referendums".
Ich wäre für eine Land- und Seeblockade, damit jeder sieht, wie praxistauglich eine Sezession ist.


Die Maßnahme war eine Folge darauf dass diese Aufrührer dafür sorgten dass Polizeien bei ihrer Arbeit durch Sezessionsanhänger behindert wurden. Das ist also nix besonderes.
Das fordert der deutsche Spiesser bei G20-Aktivisten wie ganz selbstverständlich.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2159
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Misterfritz » Di 17. Okt 2017, 18:50

Senexx hat geschrieben:(17 Oct 2017, 08:43)

Indessen hat die spanische Regierung ihre Wachstumserwartungen für 2018 bekanntgegeben. Sie sieht keine Folgen der Katalonienkrise, der erwartete Wachstumsrückgang um 0,3 Prozentpunkte sei konjunkturzyklusbedingt.

Hmmmmm, das lese ich irgendwie anders
Hohe Unsicherheit
Spanien erwartet wegen Katalonien-Krise geringeres Wirtschaftswachstum
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4667
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon unity in diversity » Mi 18. Okt 2017, 00:11

Cat with a whip hat geschrieben:(17 Oct 2017, 13:26)

Die Maßnahme war eine Folge darauf dass diese Aufrührer dafür sorgten dass Polizeien bei ihrer Arbeit durch Sezessionsanhänger behindert wurden. Das ist also nix besonderes.
Das fordert der deutsche Spiesser bei G20-Aktivisten wie ganz selbstverständlich.

Der G 20-Gipfel ist kein brauchbarer Vergleich.
Jedenfalls haben die Katalanen bislang nicht angekündigt, mit "Welcome to Hell" Rufen in Madrid einmarschieren zu wollen.
Mir geht es um die ungeschickte Taktik beider Seiten und das darin enthaltene Eskalationspotenzial.
Man kann fast Vorsatz darin vermuten.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Dieter Winter
Beiträge: 12932
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Dieter Winter » Do 19. Okt 2017, 13:43

Sieht aus als käme es nun tatsächlich zum Showdown.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/s ... 73678.html
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3670
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 19. Okt 2017, 14:03

Dieter Winter hat geschrieben:(19 Oct 2017, 14:43)

Sieht aus als käme es nun tatsächlich zum Showdown.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/s ... 73678.html

Der Entzug der Autonomie kann in Teilen auch virtuell erfolgen - Sperrung des Zugriffs auf Konten, Einsetzung einer kommissarischen Gegenverwaltung/Gegenregierung nach dem Modell gewöhnlicher Provinzen, Sperrung von Zugriffen auf nationale/eu-weite IT-Systeme (zB Polizei)

Freilich muss man dann zur Garantie der Ordnung irgendwann auch eigene Polizei losschicken. Erst wenn Lokalregierung oder Individuen mit diesen Zoff anfangen, muss man wirklich ernst vorgehen.

Geht natürlich auch gleich mit Krachbumm. Ist aber vielleicht nicht von Vorteil.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 4529
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Ein Terraner » Do 19. Okt 2017, 14:51

Jup, so wie es aussieht bekommt nächste Woche die Regierung von Katalonien eine Amtsenthebung zugestellt.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017 ... aengigkeit

War abzusehen, ich frag mich nur warum dieser Trottel gar nicht mehr reagiert hat? Er hätte das alles verhindern können und anschließend einen Dialog anstreben.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58735
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Alexyessin » Do 19. Okt 2017, 14:55

Ein Terraner hat geschrieben:(19 Oct 2017, 15:51)

Jup, so wie es aussieht bekommt nächste Woche die Regierung von Katalonien eine Amtsenthebung zugestellt.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017 ... aengigkeit

War abzusehen, ich frag mich nur warum dieser Trottel gar nicht mehr reagiert hat? Er hätte das alles verhindern können und anschließend einen Dialog anstreben.


Naja, ganz super hat sich ja Rajoi auch nicht verhalten.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3670
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 19. Okt 2017, 15:04

Ein Terraner hat geschrieben:(19 Oct 2017, 15:51)

Jup, so wie es aussieht bekommt nächste Woche die Regierung von Katalonien eine Amtsenthebung zugestellt.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017 ... aengigkeit

War abzusehen, ich frag mich nur warum dieser Trottel gar nicht mehr reagiert hat? Er hätte das alles verhindern können und anschließend einen Dialog anstreben.


Er hat wohl schon verstanden, dass er verloren hat und will jetzt hauptsächlich, dass die anderen die Schuld daran tragen. Ein großer Staatsmann würde auf seinen Nachruhm scheißen und sehen, was zu retten ist und dass möglichst keiner stirbt. Als selbstverliebter Hanswurst hat man natürlich andere Optionen zur Wahl und duckt sich.

Die Fankurve ist natürlich schwer begeistert von soviel Verbohrtheit. Sie sitzt ja nicht in Katalonien sondern im virtuellen Führerbunker und schiebt gedanklich die Zinnsoldaten durch die Gegend. Nicht jeder findet das schön.

Das ist ein wenig wie die Kommentatoren am Spielfeldrand, die sich jetzt um ihren gerechten Krieg samt vorhersehbarer Niederlage der Kurden gebracht sehen, weil die Verantwortlichen vor Ort lieber Leben retten als sinnlos gemetzelt werden wollen.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 4529
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Ein Terraner » Do 19. Okt 2017, 15:12

Alexyessin hat geschrieben:(19 Oct 2017, 15:55)

Naja, ganz super hat sich ja Rajoi auch nicht verhalten.


Das stimmt, trotzdem greift man nicht zum Revolver wenn man vor einem Haufen Polizisten steht und schon zig fach gewarnt wurde die Füße still zu halten. Das macht man einfach nicht.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58735
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Alexyessin » Do 19. Okt 2017, 15:20

Ein Terraner hat geschrieben:(19 Oct 2017, 16:12)

Das stimmt, trotzdem greift man nicht zum Revolver wenn man vor einem Haufen Polizisten steht und schon zig fach gewarnt wurde die Füße still zu halten. Das macht man einfach nicht.


Mei, der Bravheart hatte auch keine Chance. Wenn schon scheitern, dann mit klarer Kante. :thumbup:
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 4529
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Ein Terraner » Do 19. Okt 2017, 15:23

Alexyessin hat geschrieben:(19 Oct 2017, 16:20)

Mei, der Bravheart hatte auch keine Chance. Wenn schon scheitern, dann mit klarer Kante. :thumbup:


Da war wohl das Feindbild gefestigt. :)
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 9165
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon garfield336 » Do 19. Okt 2017, 15:24

Alexyessin hat geschrieben:(19 Oct 2017, 15:55)

Naja, ganz super hat sich ja Rajoi auch nicht verhalten.


Die Fehler liegen wohl in der Vergangenheit, aber in der jetzigen Situation hat er kaum noch eine Wahl.

Er hätte wohl in seiner Wortwahl mässigend sein können, dennoch sind seine Entscheidungen jetzt alternativlos.
Er ist als gewählter Vertreter von allen Spaniern an die Verfassung gebunden.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 9165
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon garfield336 » Do 19. Okt 2017, 15:26

btw:

Art 37
(1) Wenn ein Land die ihm nach dem Grundgesetze oder einem anderen Bundesgesetze obliegenden Bundespflichten nicht erfüllt, kann die Bundesregierung mit Zustimmung des Bundesrates die notwendigen Maßnahmen treffen, um das Land im Wege des Bundeszwanges zur Erfüllung seiner Pflichten anzuhalten.
(2) Zur Durchführung des Bundeszwanges hat die Bundesregierung oder ihr Beauftragter das Weisungsrecht gegenüber allen Ländern und ihren Behörden.

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_37.html

Deutschland kennt das genauso
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58735
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Alexyessin » Do 19. Okt 2017, 15:33

garfield336 hat geschrieben:(19 Oct 2017, 16:26)

btw:


https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_37.html

Deutschland kennt das genauso


Nein, Deutschland hat die Föderale Hürde. :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58735
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Alexyessin » Do 19. Okt 2017, 15:33

Ein Terraner hat geschrieben:(19 Oct 2017, 16:23)

Da war wohl das Feindbild gefestigt. :)


Naja, Zentralistische Staaten neigen ab und an dazu, nichts mehr zu hinterfragen. Spanien stellt da jetzt mal keine Ausnahme dar.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9726
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Cat with a whip » Do 19. Okt 2017, 23:11

Ein Terraner hat geschrieben:(19 Oct 2017, 15:51)

Jup, so wie es aussieht bekommt nächste Woche die Regierung von Katalonien eine Amtsenthebung zugestellt.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017 ... aengigkeit

War abzusehen, ich frag mich nur warum dieser Trottel gar nicht mehr reagiert hat? Er hätte das alles verhindern können und anschließend einen Dialog anstreben.


War vielleicht nicht schlecht. Puigdemont kann immer noch Neuwahlen ansetzen, das ist die goldene Brücke die man ihm lies. Dann kann er als freier Mann noch sein Gesicht wahren. Wen er abgewählt wird ist er halbwegs fein raus und kann immer noch sagen er sei nicht eingeknickt.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4667
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon unity in diversity » Fr 20. Okt 2017, 01:13

Gut möglich, daß Puigdemont gestärkt aus Neuwahlen hervorgeht.
Hinter ihm steht ein Bündnis, dessen einzelne Bestandteile kaum gegensätzlicher sein können.

Rechts stehen die Wohlstandschauvinisten und Sozialdarwinisten.
„Wir wollen die spanischen Sozialschmarotzer nicht länger durchfüttern.“

Etwas mehr mittig stehen die emanzipatorisch Gesteuerten.
„Selbstbestimmung war schon immer richtig.“

Ganz links steht ein neues Experiment.
„Alles was essenziell ist, muß kostenlos bereitgestellt werden.
Wohnen, Strom, Gas, Wasser, Bildung, Gesundheit + ein BGE für alle.
Die Mittel kommen aus der Industrie, die uns der Kapitalismus vor die Nase gesetzt hat.
Zunächst als Insellösung in Katalonien, mit Ausstrahlung auf ganz Spanien.“

Mit dieser Konstellation kann man eigentlich nichts Gescheiteres anfangen, als sie für ein paar Tage im eigenen Saft schmoren zu lassen, dann teilen sie sich von ganz allein auf.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58735
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Alexyessin » Fr 20. Okt 2017, 07:09

Cat with a whip hat geschrieben:(20 Oct 2017, 00:11)

War vielleicht nicht schlecht. Puigdemont kann immer noch Neuwahlen ansetzen, das ist die goldene Brücke die man ihm lies. Dann kann er als freier Mann noch sein Gesicht wahren. Wen er abgewählt wird ist er halbwegs fein raus und kann immer noch sagen er sei nicht eingeknickt.


Ja, aber die Neuwahlen werden das Problem des durchaus mit der spanischen Verfassung vereinbarten Föderalismus nicht klären können. Das schwelt ja, seit eben Rajoi 2010 den Autonomistatus vom VerfG stoppen lies.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21904
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Cobra9 » Fr 20. Okt 2017, 07:12

Ist die Frage ob bei Neuwahlen noch führende kat. Politiker zugelassen würden.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58735
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Alexyessin » Fr 20. Okt 2017, 07:15

Cobra9 hat geschrieben:(20 Oct 2017, 08:12)

Ist die Frage ob bei Neuwahlen noch führende kat. Politiker zugelassen würden.


Tja, ich glaube aber nicht, das Rajoi dieses Fass auch noch aufmachen wird. Damit würde er doch der Separationsbewegung ncoh mehr Pulver in die Hand geben.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast