Anti- Terror Demo in Köln, wieder mal ein Flop

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 10006
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Anti- Terror Demo in Köln, wieder mal ein Flop

Beitragvon Keoma » Di 20. Jun 2017, 14:45

relativ hat geschrieben:(20 Jun 2017, 15:43)

Evt. schreien diese rechten Extermisten dies nur nicht so lauthals raus, wer weiss das schon. ;)

Sicher, die flüstern es nur, damit es keiner mitkriegt. :rolleyes:
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 23210
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Anti- Terror Demo in Köln, wieder mal ein Flop

Beitragvon Adam Smith » Di 20. Jun 2017, 14:47

relativ hat geschrieben:(20 Jun 2017, 15:42)

Da musst du holymoly fragen der vertrat die Meinung , daß Religion oder Ideologien Taten begehen können und hat es nacher wieder revidieren muessen.

Ein islamischer Gottesstaat benachteiligt schon mal alle die jetzt keine Sunniten sind. Das sollte schon mal klar sein. Des Weiteren ist so ein Gottesstaat auf Expansion aus. Das ist problematisch für Nachbarländer. Vor allem wenn dort Schiiten leben.
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 4832
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Anti- Terror Demo in Köln, wieder mal ein Flop

Beitragvon Zunder » Di 20. Jun 2017, 14:57

DarkLightbringer hat geschrieben:(20 Jun 2017, 15:41)

Es fragt sich, wer ein Interesse an religiösen Spannungen hat.

Neulich meinte ein Archäologe, selbst Troja I und Troja II seien zwei Paar Stiefel. Aus antiken Schriften ein politisch-soziales Phänomen der Moderne abzuleiten ist jenseits des Rationalen.

Den Terror mit dem Islam zu legitimieren, ist kein "politisch-soziales Phänomen", sondern das ideologische Fundament. Ich glaube, du verstehst wirklich nicht, worum es geht.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59464
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Anti- Terror Demo in Köln, wieder mal ein Flop

Beitragvon Alexyessin » Di 20. Jun 2017, 18:29

DarkLightbringer hat geschrieben:(20 Jun 2017, 15:41)

Aus antiken Schriften ein politisch-soziales Phänomen der Moderne abzuleiten ist jenseits des Rationalen.


Warst du es nicht, der den Konflikt Russland-Ukraine mit dem Freiheitskampf der Athener gegen das ach so böse Persien vergleichen wollte?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2554
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Anti- Terror Demo in Köln, wieder mal ein Flop

Beitragvon holymoly » Di 20. Jun 2017, 20:57

relativ hat geschrieben:(20 Jun 2017, 15:42)

Da musst du holymoly fragen der vertrat die Meinung , daß Religion oder Ideologien Taten begehen können und hat es nacher wieder revidieren muessen.

Wo habe ich etwas revidiert?

Nochmals für dich. In Nürnberg standen nicht nur Verbrecher vor Gericht. Das Tribunal hat die verbrecherische Ideologie des Nationalsozialismus verurteilt.
Wäre diese Ideologie nicht in Grund und Boden gebombt worden....hätte diese Ideologie sofort neue ausführende Handlanger gefunden.
Die Ideologie ist das Übel...sie muss bekämpft werden.
Da ist der Islam gut aufgestellt. Er hat kein Oberhaupt...ist nirgends und überall.
Man kann ihn nicht zerbomben....nicht greifen und nicht vor Gericht stellen.
Er ist flexibel....er kann sehr schnell unzählige Gotteskrieger produzieren und sich gleichzeitig hinter seinen Milliarden Anhänger verstecken und das Opfer miemen.

Wäre ich gläubig.....wäre der Islam für mich in der Hölle geboren.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24597
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Anti- Terror Demo in Köln, wieder mal ein Flop

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 21. Jun 2017, 03:14

holymoly hat geschrieben:(19 Jun 2017, 22:12)

Ob ein Gotteskrieger deinen Ausführungen in einem persönlichen Gespräch folgen würde?

Der Appell richtet sich an die Aufgeklärten, einer modernen Hexenjagd die Absage zu erteilen. Ein "Gott mit uns!"-Feldzug wäre doch die Entsprechung zum Gotteskrieg.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24597
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Anti- Terror Demo in Köln, wieder mal ein Flop

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 21. Jun 2017, 03:29

Zunder hat geschrieben:(19 Jun 2017, 22:29)

Daß eine totalitäre Politik auf einer totalitären Ideologie beruht, scheinst du nicht so richtig begreifen zu wollen.

Die Terrorisierung Unschuldiger ist totalitär. Eine solche politische Praxis ergibt sich jedoch nicht aus magisch wirksamen Literaturen, sondern aus der Verschwörung profaner Akteure.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24597
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Anti- Terror Demo in Köln, wieder mal ein Flop

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 21. Jun 2017, 03:36

Zunder hat geschrieben:(20 Jun 2017, 15:57)

Den Terror mit dem Islam zu legitimieren, ist kein "politisch-soziales Phänomen", sondern das ideologische Fundament. Ich glaube, du verstehst wirklich nicht, worum es geht.

Terror gab es schon öfters und ist von den jeweiligen Akteuren unterschiedlich begründet oder abgeleitet worden - Beispiel Ruanda, 3. Reich, UdSSR.
Man könnte Terrorismus auch "trojanisch" ableiten, hätte aber historisch gesehen nichts mit Troja I bis III zu tun.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2554
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Anti- Terror Demo in Köln, wieder mal ein Flop

Beitragvon holymoly » Mi 21. Jun 2017, 05:42

DarkLightbringer hat geschrieben:(21 Jun 2017, 04:14)

Der Appell richtet sich an die Aufgeklärten, einer modernen Hexenjagd die Absage zu erteilen. Ein "Gott mit uns!"-Feldzug wäre doch die Entsprechung zum Gotteskrieg.

Genau....auch die Nazis haben versucht ihre Ideologie durch eine Absolution zu rechtfertigen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 20214
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Anti- Terror Demo in Köln, wieder mal ein Flop

Beitragvon relativ » Mi 21. Jun 2017, 07:53

holymoly hat geschrieben:(20 Jun 2017, 21:57)

Wo habe ich etwas revidiert?

Nochmals für dich. In Nürnberg standen nicht nur Verbrecher vor Gericht. Das Tribunal hat die verbrecherische Ideologie des Nationalsozialismus verurteilt.
Wäre diese Ideologie nicht in Grund und Boden gebombt worden....hätte diese Ideologie sofort neue ausführende Handlanger gefunden.
Die Ideologie ist das Übel...sie muss bekämpft werden.
Da ist der Islam gut aufgestellt. Er hat kein Oberhaupt...ist nirgends und überall.
Man kann ihn nicht zerbomben....nicht greifen und nicht vor Gericht stellen.
Er ist flexibel....er kann sehr schnell unzählige Gotteskrieger produzieren und sich gleichzeitig hinter seinen Milliarden Anhänger verstecken und das Opfer miemen.

Wäre ich gläubig.....wäre der Islam für mich in der Hölle geboren.

Auch eine Ideologie kommt von den Menschen, also muessen die Menschen die so eine Ideologie, oder falschen Glauben, der Terror gegen andere Menschen legalisiert, bekämpft werden.
Einen Glauben den Millionen andere Menschen friedlich leben und interpretieren, kann man für solche menschlichen Auswüchse nicht pauschal verantwortlich machen. Rassenideologien sind ja per se schon auf Ausgrenzung ausgelegt , die Gewalt gegen die Auszugrenzenden quasi automatisch mit einschließst. Dies war z.B. bei der Naziideologie der Fall.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3243
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Anti- Terror Demo in Köln, wieder mal ein Flop

Beitragvon Unité 1 » Mi 21. Jun 2017, 08:05

holymoly hat geschrieben:(20 Jun 2017, 21:57)

Die Ideologie ist das Übel...sie muss bekämpft werden.
Da ist der Islam gut aufgestellt. Er hat kein Oberhaupt...ist nirgends und überall.
Man kann ihn nicht zerbomben....nicht greifen und nicht vor Gericht stellen.

Genau, der Islam müsse bekämpft werden, was nicht geht, weswegen dessen Träger - die Muslime - bekämpft werden müssten, was unpraktisch ist, da es keinen Führer gibt, womit der Kampf sich dann wohl - leider, leider - konkret auf die Muslime richten muss. Mit anderen Worten: Erschlagt die Muslime, wo ihr sie trefft.

Mit antifaschistem Gruß.
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 10006
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Anti- Terror Demo in Köln, wieder mal ein Flop

Beitragvon Keoma » Mi 21. Jun 2017, 08:12

Unité 1 hat geschrieben:(21 Jun 2017, 09:05)

Genau, der Islam müsse bekämpft werden, was nicht geht, weswegen dessen Träger - die Muslime - bekämpft werden müssten, was unpraktisch ist, da es keinen Führer gibt, womit der Kampf sich dann wohl - leider, leider - konkret auf die Muslime richten muss. Mit anderen Worten: Erschlagt die Muslime, wo ihr sie trefft.

Mit antifaschistem Gruß.


Und wieder so ein unnötig überspitzter Beitrag, der komplett für den Kübel ist.
Im Gegensatz zum Koran gibt's hier nix und niemanden, der Andersgläubige erschlagen will.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3243
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Anti- Terror Demo in Köln, wieder mal ein Flop

Beitragvon Unité 1 » Mi 21. Jun 2017, 08:14

Keoma hat geschrieben:(21 Jun 2017, 09:12)

Und wieder so ein unnötig überspitzter Beitrag, der komplett für den Kübel ist.
Im Gegensatz zum Koran gibt's hier nix und niemanden, der Andersgläubige erschlagen will.

Bitte? Den Faschoscheiß habe ich diesmal auch gemeldet, noch krasser gehts ja wohl nicht mehr. Ab wo besteht bei dir eigentlich die Grenze des Sagbaren?

Diesen Beitrag melde ich exemplarisch für die vielen Beiträge holymolys, die in die gleiche Kerbe hauen.

Der User schreibt, dass der Islam bekämpft werden müsse, um anschließend zu konstatieren, dass das nicht geht. Der Verweis auf die "Führer" des Islam bzw. deren Fehlen verdeutlicht, dass der Kampf hier auf einer persönlichen Ebene erfolgen müsse. Und zwar, siehe das Fehlen geistlicher Oberhäupter, gegen Muslime selbst. Das ergibt sich zwangsläufig daraus, dass der Islam nach holymoly eine zu bekämpfende Ideologie sei, was - auch das schreibt er ausdrücklich - leider nicht möglich sei. Folglich muss der Kampf abgeleitet erfolgen, und zwar gegen die " unzählige[n] Gotteskrieger", die sehr schnell "produziert" seien. Da der Islam die Ideologie sei, ist demnach *jeder* Muslim* in potentieller Gotteskrieger.

Ich war versucht, auf diesen Beitrag mit "Heil, Kamerad!" zu antworten.
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 10006
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Anti- Terror Demo in Köln, wieder mal ein Flop

Beitragvon Keoma » Mi 21. Jun 2017, 08:22

Unité 1 hat geschrieben:(21 Jun 2017, 09:14)

Bitte? Den Faschoscheiß habe ich diesmal auch gemeldet, noch krasser gehts ja wohl nicht mehr. Ab wo besteht bei dir eigentlich die Grenze des Sagbaren?

Diesen Beitrag melde ich exemplarisch für die vielen Beiträge holymolys, die in die gleiche Kerbe hauen.

Der User schreibt, dass der Islam bekämpft werden müsse, um anschließend zu konstatieren, dass das nicht geht. Der Verweis auf die "Führer" des Islam bzw. deren Fehlen verdeutlicht, dass der Kampf hier auf einer persönlichen Ebene erfolgen müsse. Und zwar, siehe das Fehlen geistlicher Oberhäupter, gegen Muslime selbst. Das ergibt sich zwangsläufig daraus, dass der Islam nach holymoly eine zu bekämpfende Ideologie sei, was - auch das schreibt er ausdrücklich - leider nicht möglich sei. Folglich muss der Kampf abgeleitet erfolgen, und zwar gegen die " unzählige[n] Gotteskrieger", die sehr schnell "produziert" seien. Da der Islam die Ideologie sei, ist demnach *jeder* Muslim* in potentieller Gotteskrieger.

Ich war versucht, auf diesen Beitrag mit "Heil, Kamerad!" zu antworten.


Im Islam wird auch ziemlicher Faschoscheiß verbreitet.
Meiner Meinung nach sind die Beiträge des Teilnehmers in der Ausdrucksweise grenzwertig, aber das entscheiden wir beide nicht.
Jedenfalls sind auch deine Ergüsse in ihrer Art nicht besonders diskussionsfördernd.
Und gepetzt wird nur von Pussies.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11756
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Anti- Terror Demo in Köln, wieder mal ein Flop

Beitragvon Provokateur » Mi 21. Jun 2017, 09:48

Hier muss geputzt werden.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11756
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Anti- Terror Demo in Köln, wieder mal ein Flop

Beitragvon Provokateur » Do 6. Jul 2017, 07:57

Wieder offen, unter Vorbehalt.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
Sozialdemokrat
Beiträge: 2278
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 11:54
Benutzertitel: Migrant und AfD-Wähler

Re: Anti- Terror Demo in Köln, wieder mal ein Flop

Beitragvon Sozialdemokrat » Do 6. Jul 2017, 16:22

Der Ramadan ist ja jetzt vorbei, vielleicht klappt es ja noch mit einer Demo von Muslimen gegen Terror......oder für Gleichberechtigung....
Die Balkanroute ist nicht ganz dicht.
schelm
Beiträge: 19036
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Anti- Terror Demo in Köln, wieder mal ein Flop

Beitragvon schelm » Mo 10. Jul 2017, 06:57

Sozialdemokrat hat geschrieben:(06 Jul 2017, 17:22)

Der Ramadan ist ja jetzt vorbei, vielleicht klappt es ja noch mit einer Demo von Muslimen gegen Terror......oder für Gleichberechtigung....

Nicht wirklich :

" Für Deutschland ist es nach zwei mäßig besuchten Antiterrordemonstrationen in Köln und Berlin der neuerliche Versuch, Muslime gegen Extremismus in den eigenen Reihen zu mobilisieren. Tatsache ist: Auch dieses Mal sind nur wenige, sehr wenige Demonstranten da, kaum mehr als 100. Das ist schade. "

https://www.welt.de/politik/deutschland ... mpfen.html
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Benutzeravatar
Sozialdemokrat
Beiträge: 2278
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 11:54
Benutzertitel: Migrant und AfD-Wähler

Re: Anti- Terror Demo in Köln, wieder mal ein Flop

Beitragvon Sozialdemokrat » Mo 10. Jul 2017, 17:43

schelm hat geschrieben:(10 Jul 2017, 07:57)

Nicht wirklich :

" Für Deutschland ist es nach zwei mäßig besuchten Antiterrordemonstrationen in Köln und Berlin der neuerliche Versuch, Muslime gegen Extremismus in den eigenen Reihen zu mobilisieren. Tatsache ist: Auch dieses Mal sind nur wenige, sehr wenige Demonstranten da, kaum mehr als 100. Das ist schade. "

https://www.welt.de/politik/deutschland ... mpfen.html

Jaaa, jetzt ist aber gerade die Zeit von Sommerferien und Urlaub. Das wird sicherlich eine Rolle spielen bezüglich der geringen Beteiligung....Oder liegt es vielleicht doch daran, dass es "die Muslime" gar nicht gibt?
Die Balkanroute ist nicht ganz dicht.
Benutzeravatar
Pro&Contra
Beiträge: 1225
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 20:47

Re: Anti- Terror Demo in Köln, wieder mal ein Flop

Beitragvon Pro&Contra » Mo 10. Jul 2017, 18:37

Man muss halt nur die "richtige" Demo veranstalten. Dann kommen die auch. Mach mal eine Anti-Israel Demo, dann kommen wesentlich mehr Muslime.
Wenn ich nicht antworte, dann habe ich entweder keine Lust oder deine Argumente sind Unsinn.

Zurück zu „80. Integration“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast