Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 13125
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon Teeernte » So 1. Apr 2018, 13:38

Dampflok94 hat geschrieben:(22 Feb 2018, 11:40)

Und selbst wenn man dieses Problem mit hoher Priorität und entsprechendem Aufwand angehen würde, bräuchte man sehr lange bis sich da Erfolge zeigen. Alleine schon wegen des fehlenden Personals.


....das Personal "fehlt" - weil es "richtig" Spass macht einem Kronprinzen aus der Weltmetropole SüdostAnatoliens >> als deutsche unreine Schlampe << Bildung zu vermitteln.

Die Mitarbeit der Eltern hält sich auf einem hohen Niveau der Illiteralität - die die Familie seit mehr als 1000 Jahren verteidigt - hier in einer Sprache - die leider in Deutschland noch KEINE Amtssprache ist.

Mehr Geld gibt es nur - wenn man "anständige" Schüler unterrichtet - ....wo der Bodensatz bereits ausgesiebt ist. ....das Messer keine Argumentationshilfe der Schüler mehr ist. :D :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9611
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon Jekyll » Mo 9. Apr 2018, 16:40

Integration - Probleme, Hindernisse...und Arschlöcher in weißen Kitteln:

"Oberarzt im Theresienkrankenhaus: Erdoğan kann sich um euch kümmern"
"Dann geht in die Türkei, da kann sich Erdoğan um euch kümmern", dies war die unerwartete Antwort des Oberarztes auf den Wunsch der Familie Altunok nach einem anderen Zimmer für ihren 18-jährigen Sohn. Dieser lag aufgrund seiner Behandlung am Darm im Theresienkrankenhaus in Mannheim.
[...]
Vater Altunok soll dann erwidert haben, dass die Familie in Deutschland lebe und das Kind deutscher Staatsbürger sei – außerdem sei es unangebracht, die ganze Sache zu politisieren.
https://www.dailysabah.com/deutsch/deutschland/2018/04/09/oberarzt-im-theresienkrankenhaus-erdogan-kann-sich-um-euch-kuemmern
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon Adam Smith » Mo 9. Apr 2018, 17:21

Jekyll hat geschrieben:(09 Apr 2018, 17:40)

Integration - Probleme, Hindernisse...und Arschlöcher in weißen Kitteln:

"Oberarzt im Theresienkrankenhaus: Erdoğan kann sich um euch kümmern"
https://www.dailysabah.com/deutsch/deutschland/2018/04/09/oberarzt-im-theresienkrankenhaus-erdogan-kann-sich-um-euch-kuemmern


Erdogan betrachtet die Deutschtürken als seine Wähler und Anhänger. Putin geht jetzt nicht so weit.

Auch fühlen sich viele Türken in Deutschland dem Krieg gegen die PKK verpflichtet.

Alleine am 7. Februar 2016 wurden 60 Menschen vom türkischen Militär getötet. Die türkische Regierung gab an, dass es sich dabei um PKK-Kämpfer handelte.[20]

Am 11. Februar 2016 erklärte die türkische Regierung die Militäraktion gegen die PKK in der südostanatolischen Stadt Cizre für beendet. Der Einsatz sei „sehr erfolgreich“ gewesen, sagte Innenminister Efkan Ala. Die Ausgangssperre in Cizre bleibt bis auf weiteres in Kraft.[21]


https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%BCrk ... _seit_2015
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon Adam Smith » Mo 9. Apr 2018, 17:50

Roady66 hat geschrieben:(09 Apr 2018, 18:46)

2 Dinge.

Einmal löst man das Problem anders.

Dann, war da sicher mehr. Könnte es sein, das der Papa, der ja kein deutscher Staatsbürger anscheinend ist, sich türkisch aufgeführt hat. Dem Doc aus der Hüfte mal wieder mit Rassismus, mit kleinen Nazikeulen-Nutzung gekommen ist, weil der Doc sich dem Türken und dessen Forderungen , die der Situation nicht angemessen waren, nicht nachkam? ?? Wer weiß ? ?


Es könnte auch aufgestauter Frust gewesen sein. Es ging ja um ein Einzelzimmer und manche Kliniken sind überbelegt. Das war in den 80er Jahren noch ganz anders. Kenne einen Fall da hat sich eine Patientin monatelang (fast eine ganzes Jahr?) im Krankenhaus fast währen der ganzen Zeit ohne größere Beschwerden aufgehalten. Am Ende wurde nur gefragt was sie hier eigentlich machen und schon ging es nach Hause.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 2747
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon Ammianus » Mo 9. Apr 2018, 18:06

Jekyll hat geschrieben:(09 Apr 2018, 17:40)

Integration - Probleme, Hindernisse...und Arschlöcher in weißen Kitteln:

"Oberarzt im Theresienkrankenhaus: Erdoğan kann sich um euch kümmern"
https://www.dailysabah.com/deutsch/deutschland/2018/04/09/oberarzt-im-theresienkrankenhaus-erdogan-kann-sich-um-euch-kuemmern


Dayly Sabah?

Der Wiki-Artikel bestärkt mein Mißtrauen. Denn schon der ganze hier verlinkte Artikel las sich dann doch etwas seltsam.
Irgendwie riecht das nach "Junge Freiheit" oder "Junge Welt", meinetwegen auch PI-News.

Ist wohl das Zentralorgan
vom Islamisten Erdogan ...

oj, reimt sich sogar ...

Nachtrag: Man könnte "Islamisten" auch durch dieses eine Wort wo das Huftier drin vorkommt was der Typ da aus dem Fernsehen benutzt hat einsetzen. Also, der Typ da aus dem Fernsehen hat nicht das Huftier benutzt, aber um das Benutzen von dem Huftier geht es da schon.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9611
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon Jekyll » So 22. Apr 2018, 09:47

Ammianus hat geschrieben:(09 Apr 2018, 19:06)

Dayly Sabah?

Der Wiki-Artikel bestärkt mein Mißtrauen. Denn schon der ganze hier verlinkte Artikel las sich dann doch etwas seltsam.
Irgendwie riecht das nach "Junge Freiheit" oder "Junge Welt", meinetwegen auch PI-News.

Ist wohl das Zentralorgan
vom Islamisten Erdogan ...

oj, reimt sich sogar ...

Nachtrag: Man könnte "Islamisten" auch durch dieses eine Wort wo das Huftier drin vorkommt was der Typ da aus dem Fernsehen benutzt hat einsetzen. Also, der Typ da aus dem Fernsehen hat nicht das Huftier benutzt, aber um das Benutzen von dem Huftier geht es da schon.

Tief verwurzelte Ressentiments gegenüber Fremden/fremden Kulturen und Xenophobie im Allgemeinen stellen ein weit verbreitetes Hindernis auf dem Weg zur Integration dar.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9611
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon Jekyll » So 22. Apr 2018, 09:51

Adam Smith hat geschrieben:(09 Apr 2018, 18:50)

Es könnte auch aufgestauter Frust gewesen sein. Es ging ja um ein Einzelzimmer und manche Kliniken sind überbelegt. [...]
Relativierungen, Bagatellisierungen und erst recht Leugnungen sind hier der falsche Ansatz, um zu einer Lösung zu kommen.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9611
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon Jekyll » Mo 23. Apr 2018, 00:03

Roady66 hat geschrieben:(22 Apr 2018, 11:04)

Nö, Alles nur aaufgebauschter Mist. Die Konversation zwischen den Parteien ist unbekannt.
Was dich nicht davon abhält, daraus erstaunlich konkrete und erstaunlich selektive Sichtweisen herauszufiltern.

Es spricht viel dafür,
Zum Beispiel?

dass da einer mit dem üblichen Unterstelllungsgebahren sich einen Vorteil herauskitzeln wollte. Abgeblitzt mit ggf. falscher Wortwahl.
Zu diesem Ergebnis kommst du, nachdem du festgestellt hast, dass die "Konversation" zwischen den Parteien "unbekannt" ist? Respekto, Demolito!

Wobei, ...................Erdi ist doch der große Kümmerer. Für die Türken ggf. zum vermeintlichen Vorteil. Hier in D sehr wahrscheinlich zum Nachteil :-)
Sagen wir so: Diese Konstellation hat das Zeug dazu, das Schlechteste aus den Deutschen/der deutschen Gesellschaft herauszuholen. Das der Österreicher inbegriffen.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 13125
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon Teeernte » Mo 23. Apr 2018, 00:21

Jekyll hat geschrieben:(22 Apr 2018, 10:47)

Tief verwurzelte Ressentiments gegenüber Fremden/fremden Kulturen und Xenophobie im Allgemeinen stellen ein weit verbreitetes Hindernis auf dem Weg zur Integration dar.


Ja man kann sich nicht mal seine Zuwanderer aussuchen.... Die bringen IHRE Tief verwurzelte Ressentiments gegenüber Fremden/fremden Kulturen und Xenophobie im Allgemeinen mit....und wollen sich nicht integrieren.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17683
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon think twice » Mo 23. Apr 2018, 05:38

Teeernte hat geschrieben:(23 Apr 2018, 01:21)

Ja man kann sich nicht mal seine Zuwanderer aussuchen.... Die bringen IHRE Tief verwurzelte Ressentiments gegenüber Fremden/fremden Kulturen und Xenophobie im Allgemeinen mit....und wollen sich nicht integrieren.

Ja, es ist eine unabdingbare Eigenschaft von Auswanderern, fremden- und fremden-kulturfeindlich zu sein. Sonst kämen sie garnicht auf die Idee, ihr Glück in der Fremde zu suchen. :rolleyes:
gregor
Beiträge: 70
Registriert: Sa 21. Apr 2018, 10:57

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon gregor » Mo 23. Apr 2018, 06:56

Teeernte hat geschrieben:(23 Apr 2018, 01:21)

Ja man kann sich nicht mal seine Zuwanderer aussuchen.... Die bringen IHRE Tief verwurzelte Ressentiments gegenüber Fremden/fremden Kulturen und Xenophobie im Allgemeinen mit....und wollen sich nicht integrieren.

Manche leben hier, sind hier geboren und schaffen es nicht einmal die eigene Muttersprache zu lernen, sich arbeit zu suchen und sich an zu passen. Sie nennen sich Deutsche, halten sich für Patrioten und fahren vermehrt mit Autos in Menschenmassen.

Wo ist der Unterschied zum IS? Gibt kein, denn Geistig sind beide Gruppen auf einer Wellenlänge!!

Mir sind da Kulturfremde lieber, sie sind spannender und integrierter als die Terroristen im eigenem Land, die sich für fremde Größenwahnsinnige prostituieren und Deutschland tot sehen wollen.

Die Kriminalität sinkt und eure Löcher unter euren Böden werden immer größer. Euch geht die Luft aus und es wird eng für euch Schafe (?).
Polibu
Beiträge: 4230
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon Polibu » Mo 23. Apr 2018, 07:00

Gregor hat geschrieben:(23 Apr 2018, 07:56)

Manche leben hier, sind hier geboren und schaffen es nicht einmal die eigene Muttersprache zu lernen, sich arbeit zu suchen und sich an zu passen. Sie nennen sich Deutsche, halten sich für Patrioten und fahren vermehrt mit Autos in Menschenmassen.

Wo ist der Unterschied zum IS? Gibt kein, denn Geistig sind beide Gruppen auf einer Wellenlänge!!

Mir sind da Kulturfremde lieber, sie sind spannender und integrierter als die Terroristen im eigenem Land, die sich für fremde Größenwahnsinnige prostituieren und Deutschland tot sehen wollen.

Die Kriminalität sinkt und eure Löcher unter euren Böden werden immer größer. Euch geht die Luft aus und es wird eng für euch Schafe (?).


Vermehrt mit Autos in Menschenmassen. Das sagst du bei einem Fall?

Und bezüglich der Kriminalitätsrate solltest du noch mal genau hinschauen.
gregor
Beiträge: 70
Registriert: Sa 21. Apr 2018, 10:57

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon gregor » Mo 23. Apr 2018, 07:04

Polibu hat geschrieben:(23 Apr 2018, 08:00)

Vermehrt mit Autos in Menschenmassen. Das sagst du bei einem Fall?

Und bezüglich der Kriminalitätsrate solltest du noch mal genau hinschauen.

Aha, Münster, Cottbus sind also 1. Danke fürs Gespräch.
gregor
Beiträge: 70
Registriert: Sa 21. Apr 2018, 10:57

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon gregor » Mo 23. Apr 2018, 07:08

Roady66 hat geschrieben:(23 Apr 2018, 08:00)

Schön geschrieben. Wunderbar.
Eine Frage nur, was glaubst du, wen es interessiert, was dir lieber ist?

Siehste;-)

Was glaubst du wen das Hetzgesülze noch interessiert außer euch selbst. Da käme euer Glashaus wieder ins Spiel.
Die sinkende Kriminalität ist ein deutliches Zeichen das wir es ganz ohne eine AfD und Konsorten schaffen.
Das tut euch weh, sorry. Da müßt ihr durch. Spiel, Satz und Sieg (ohne Heil :p ).
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13718
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon Billie Holiday » Mo 23. Apr 2018, 07:16

Roady66 hat geschrieben:(23 Apr 2018, 08:15)

Wer ist euch? Wen sprichst du in deiner Pseudo-Erregung an. Ich bin ich, ich hab das geschrieben. Schreib = du. Meine Meinung ist nicht die von euch.


Früher hat man ja Adlige in der 3. Person angeredet. Machen einige hier heute noch.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4844
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon Senexx » Mo 23. Apr 2018, 08:04

Jekyll hat geschrieben:(09 Apr 2018, 17:40)

Integration - Probleme, Hindernisse...und Arschlöcher in weißen Kitteln:

"Oberarzt im Theresienkrankenhaus: Erdoğan kann sich um euch kümmern"
https://www.dailysabah.com/deutsch/deutschland/2018/04/09/oberarzt-im-theresienkrankenhaus-erdogan-kann-sich-um-euch-kuemmern

Der Arzt hat mit seiner Antwort völlig recht.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 21556
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon ThorsHamar » Mo 23. Apr 2018, 09:06

Jekyll hat geschrieben:(22 Apr 2018, 10:47)

Tief verwurzelte Ressentiments gegenüber Fremden/fremden Kulturen und Xenophobie im Allgemeinen stellen ein weit verbreitetes Hindernis auf dem Weg zur Integration dar.


Das ist richtig. Wenn nur dieses verdammte deutsche Sozialamt nicht wäre, müsste man nicht in dieser Fremden Kultur leben.
Wenigstens muss man hier kein Deutsch sprechen können ....
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22567
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon relativ » Mo 23. Apr 2018, 09:14

ThorsHamar hat geschrieben:(23 Apr 2018, 10:06)

Das ist richtig. Wenn nur dieses verdammte deutsche Sozialamt nicht wäre, müsste man nicht in dieser Fremden Kultur leben.
Wenigstens muss man hier kein Deutsch sprechen können ....

Augenscheinlich scheint Jekyll mit seiner Behauptung, in einigen lauten Teilen unserer Bevölkerung nicht unrecht zu haben und das solche persönlichen Einstellung auch ein Hindernis dafür sind, daß sich Migranten integrieren können, darin besteht hoffentlich kein Zweifel.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22567
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon relativ » Mo 23. Apr 2018, 09:18

..und schon wieder mussen Xenophobe ganz stark sein.

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/20 ... -2017.html
https://www.welt.de/politik/deutschland ... nicht.html

Wie schnell sowas gehen kann, wenn illegale Grenzübertritte und Schwarzfahren mal nicht mehr durch viele neue Flüchtlinge hinzukommen.
Also das wir immer mehr Kriminalität bekommen wegen der Flüchtlinge scheint jetzt mal kein Argument mehr zu sein.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 21556
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang "Integration - Probleme und Hindernisse"

Beitragvon ThorsHamar » Mo 23. Apr 2018, 09:38

relativ hat geschrieben:(23 Apr 2018, 10:14)

Augenscheinlich scheint Jekyll mit seiner Behauptung, in einigen lauten Teilen unserer Bevölkerung nicht unrecht zu haben und das solche persönlichen Einstellung auch ein Hindernis dafür sind, daß sich Migranten integrieren können, darin besteht hoffentlich kein Zweifel.


Richtig. Und daran, dass sich bestimmte Teile der migrantischen Bevölkerung gar nicht integrieren wollen, besteht hoffentlich auch kein Zweifel, oder?
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair

Zurück zu „80. Integration“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast