14-jährige Ehefrauen... was macht unser Rechtsstaat?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6036
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: 14-jährige Ehefrauen... was macht unser Rechtsstaat?

Beitragvon Bielefeld09 » Mi 17. Feb 2016, 21:02

H2O hat geschrieben:(17 Feb 2016, 20:54)

Ich bin nach dieser Nachricht aus Dänemark
und anschließend noch aus den Niederlanden
völlig ratlos gewesen, was da zu tun ist.
17-jährige "Ehemänner" gab es da nicht. Die
"Ehemänner" waren dort 24 und 29 Jahre alt.

Die Dänen haben die Paare getrennt; was
sie im Fall der schwangeren 14-jährigen ver-
anlasst haben, das war dort nicht zu lesen.
In den Niederlanden scheint das Verfahren
weitgehend ähnlich zu laufen.

Aus der Diskussion hier habe ich mitgenommen,
daß bei uns das Jugendamt die minderjährigen
"Ehefrauen" in Gewahrsam nimmt. Ob das nun
auch im Fall einer Schwangerschaft so getan
wird, das weiß ich nicht.

Aber wichtig wäre schon, daß die Erfassung
dieser Fälle voran kommt, um den Frauen noch
eine Entwicklung zu selbständig handelnden
erwachsenen Menschen zu ermöglichen.

Dieser Stang besteht nicht nur aus den letzten
und zugegebenermaßen unerfreulichen Beiträgen.

Sie erklären noch immer nicht,
wie im vorgestellten Fall verfahren werden soll.
Machen sie doch mal!
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 12173
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: 14-jährige Ehefrauen... was macht unser Rechtsstaat?

Beitragvon Teeernte » Mi 17. Feb 2016, 21:06

Bielefeld09 hat geschrieben:(17 Feb 2016, 21:02)

Sie erklären noch immer nicht,
wie im vorgestellten Fall verfahren werden soll.
Machen sie doch mal!


Als ich gestern grad ganz Afrika als Mormone geheiratet hatte - stellte ich mir die selbe Frage .....Bezahlt Bielefeld meine 100 Mio "Frauen" ?

Wie bekommt man die her - und wo sollen die Wohnen.... (Nachzugsreglung) ..

Fragen über Fragen.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13301
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: 14-jährige Ehefrauen... was macht unser Rechtsstaat?

Beitragvon Billie Holiday » Mi 17. Feb 2016, 21:12

Ehe annullieren.
Dann hat das Kind ein paar Jahre Zeit, sich zu überlegen, ob es den Mann, den es heiraten mußte, freiwillig heiraten will.
Spricht ja nichts dagegen, mit 18 eine freiwillige Ehe einzugehen.
Als Erzeuger kann er ja Besuchsrecht bekommen, ansonsten Hilfsangebote wie für andere ledige Teeniemütter.

Die Frage, ob wir in diesem Land wollen, dass 13jährige Kinder geheiratet und geschwängert werden, kann man nur mit ja oder nein beantworten.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6036
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: 14-jährige Ehefrauen... was macht unser Rechtsstaat?

Beitragvon Bielefeld09 » Mi 17. Feb 2016, 21:14

Teeernte hat geschrieben:(17 Feb 2016, 21:06)

Als ich gestern grad ganz Afrika als Mormone geheiratet hatte - stellte ich mir die selbe Frage .....Bezahlt Bielefeld meine 100 Mio "Frauen" ?

Wie bekommt man die her - und wo sollen die Wohnen.... (Nachzugsreglung) ..

Fragen über Fragen.

Na ja, sie haben überhaupt keine antworten.
Warum argumentieren sie so?
Sind sie verzweifelt?
Sie als Teeernte!
Was soll das?
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 15364
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: 14-jährige Ehefrauen... was macht unser Rechtsstaat?

Beitragvon H2O » Mi 17. Feb 2016, 21:28

Bielefeld09 hat geschrieben:(17 Feb 2016, 21:02)

Sie erklären noch immer nicht,
wie im vorgestellten Fall verfahren werden soll.
Machen sie doch mal!


Das weiß ich leider nicht; erst einmal,
daß geltende Gesetze angewandt werden.
Und daß die Angekommenen genau auf
diese Schieflage hin erfasst werden, damit
unsere Gesetze auch wirklich angewandt
werden.

Mein Gefühl sagt mir, daß die Paare sofort
getrennt werden sollten, um das Kindeswohl
durch zu setzen. Ich meine auch, daß unsere
Gesellschaft schwangere Minderjährige be-
treut und ihnen hilft, dennoch die Schule
weiter zu besuchen. Analog müsste mit den
schwangeren Minderjährigen in unseren Auf-
nahmelagern verfahren werden.

Aber der Strang heißt ja nicht ohne Grund:
14-jährige Ehefrauen... was macht unser Rechtsstaat?

Wissen Sie mehr?
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 12173
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: 14-jährige Ehefrauen... was macht unser Rechtsstaat?

Beitragvon Teeernte » Mi 17. Feb 2016, 21:38

Bielefeld09 hat geschrieben:(17 Feb 2016, 21:14)

Na ja, sie haben überhaupt keine antworten.
Warum argumentieren sie so?
Sind sie verzweifelt?
Sie als Teeernte!
Was soll das?


Ich kopiere Bielefeld Diskussionstaktik.

Unsinnige Behauptung,
Frage...
Palaber,
Frage....


Immer der selbe Stil. Kein eigener Beitrag, Nie eine Quelle.... Nur 100m Klopapier.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 15364
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: 14-jährige Ehefrauen... was macht unser Rechtsstaat?

Beitragvon H2O » Mi 17. Feb 2016, 21:44

Billie Holiday hat geschrieben:(17 Feb 2016, 21:12)

Ehe annullieren.
Dann hat das Kind ein paar Jahre Zeit, sich zu überlegen, ob es den Mann, den es heiraten mußte, freiwillig heiraten will.
Spricht ja nichts dagegen, mit 18 eine freiwillige Ehe einzugehen.
Als Erzeuger kann er ja Besuchsrecht bekommen, ansonsten Hilfsangebote wie für andere ledige Teeniemütter.

Die Frage, ob wir in diesem Land wollen, dass 13jährige Kinder geheiratet und geschwängert werden, kann man nur mit ja oder nein beantworten.


Na, auf jeden Fall und nur "nein"; wollen wir
nicht mit Gesetz zulassen!
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6036
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: 14-jährige Ehefrauen... was macht unser Rechtsstaat?

Beitragvon Bielefeld09 » Mi 17. Feb 2016, 21:45

Teeernte hat geschrieben:(17 Feb 2016, 21:38)

Ich kopiere Bielefeld Diskussionstaktik.

Unsinnige Behauptung,
Frage...
Palaber,
Frage....


Immer der selbe Stil. Kein eigener Beitrag, Nie eine Quelle.... Nur 100m Klopapier.

Wo ist denn die vergewaltigte Lisa, das arme Kind?
Mitten in Berlin?
Es reicht, oder Beweis.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 12173
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: 14-jährige Ehefrauen... was macht unser Rechtsstaat?

Beitragvon Teeernte » Mi 17. Feb 2016, 21:56

Bielefeld09 hat geschrieben:(17 Feb 2016, 21:45)

Wo ist denn die vergewaltigte Lisa, das arme Kind?
Mitten in Berlin?
Es reicht, oder Beweis.


LISA Heft 8
10. Februar 2016
Die aktuellen Themen - Frühlingsfrisuren zum Verlieben - Ja, ich will – Hochzeitstrends 2016 - So werden wir zum Kauf verführt: Die Tricks der Supermärkte, Boutiquen, Onlinehändler und Möbelhäuser


Soll LISA jede Woche im Briefkasten landen? Dann schließt doch ein Abo ab....auch in Bielefeld.

Lollig? ...Hast Du U-Bahn ?
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6036
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: 14-jährige Ehefrauen... was macht unser Rechtsstaat?

Beitragvon Bielefeld09 » Mi 17. Feb 2016, 22:04

Teeernte hat geschrieben:(17 Feb 2016, 21:56)

Soll LISA jede Woche im Briefkasten landen? Dann schließt doch ein Abo ab....auch in Bielefeld.

Lollig? ...Hast Du U-Bahn ?

Lollig?....Hast du U-Bahn?
Nee, was wolltest Du?
Aber ist eh, egal!
teeernte wann ist denn gut?
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6036
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: 14-jährige Ehefrauen... was macht unser Rechtsstaat?

Beitragvon Bielefeld09 » Do 18. Feb 2016, 00:19

Das geht aber nicht so.
Es ist Teil deiner Phantasie.
Lass es.
guten tach auch.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 5031
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: 14-jährige Ehefrauen... was macht unser Rechtsstaat?

Beitragvon unity in diversity » Do 18. Feb 2016, 04:34

Billie Holiday hat geschrieben:(12 Feb 2016, 12:12)

Vor lauter Toleranzbesoffenheit werden wir uns auch daran gewöhnen.

Oder man verbietet im Geltungsbereich des Grundgesetzes den Islam, wäre für die Kinder am besten.
Sonst bestehen die Moslems auf der Vielehe und auf Ihrem Recht, 72 Jungfrauen haben zu dürfen.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den Divided States of America)
Versutus

Re: 14-jährige Ehefrauen... was macht unser Rechtsstaat?

Beitragvon Versutus » Do 18. Feb 2016, 06:05

Billie Holiday hat geschrieben:(12 Feb 2016, 12:12)

Vor lauter Toleranzbesoffenheit werden wir uns auch daran gewöhnen.


Wo sind denn diese <Toleranzbesoffenen>.
Was vertreten sie?
Wer sind sie?
Was schrieben sie hier?
Und was ist an ihnen, im Gegensatz zum Gegensatz, den Intolerantbesoffenen, genau zu missbilligen?
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13301
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: 14-jährige Ehefrauen... was macht unser Rechtsstaat?

Beitragvon Billie Holiday » Do 18. Feb 2016, 07:08

Versutus hat geschrieben:(18 Feb 2016, 06:05)

Wo sind denn diese <Toleranzbesoffenen>.
Was vertreten sie?
Wer sind sie?
Was schrieben sie hier?
Und was ist an ihnen, im Gegensatz zum Gegensatz, den Intolerantbesoffenen, genau zu missbilligen?


Bist Du der Meinung, dass 13jährige Kinder in diesem Land geheiratet und geschwängert werden sollten, und sind die Gegner davon intolerant?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 15364
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: 14-jährige Ehefrauen... was macht unser Rechtsstaat?

Beitragvon H2O » Do 18. Feb 2016, 11:22

Vermutlich führen Sie hier einen sinnlosen
"Schlagabtausch". Der eine bezieht sich auf
die etwas verrückte Befürchtung, daß nun
hier zu Lande verwirrte Geister solchen
"kulturellen" Irrsinn zulassen könnten, die
andere spricht sich klar für die Ächtung
dieses Irrsinns aus mit Verweis auf die ins
Spiel gebrachte Befürchtung.

Und schon geht hier die Rauferei los!

In diesem Strang hat sich niemand in
irgendeiner Weise zustimmend zu dieser
irrwitzigen Form von Eheschließungen
Erwachsener mit Kindern geäußert...
alles andere wäre ja auch eine peinliche
Überraschung gewesen.
Versutus

Re: 14-jährige Ehefrauen... was macht unser Rechtsstaat?

Beitragvon Versutus » Do 18. Feb 2016, 14:06

Billie Holiday hat geschrieben:(18 Feb 2016, 07:08)

Bist Du der Meinung, dass 13jährige Kinder in diesem Land geheiratet und geschwängert werden sollten, und sind die Gegner davon intolerant?


Ich bitte das was ich meine schlicht nachzulesen.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 5031
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: 14-jährige Ehefrauen... was macht unser Rechtsstaat?

Beitragvon unity in diversity » Do 18. Feb 2016, 15:00

Versutus hat geschrieben:(18 Feb 2016, 14:06)

Ich bitte das was ich meine schlicht nachzulesen.

Der Islam ist eine rabiate Kinderschänderreligion?
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den Divided States of America)
Versutus

Re: 14-jährige Ehefrauen... was macht unser Rechtsstaat?

Beitragvon Versutus » Do 18. Feb 2016, 19:54

Ganz schön üble Nachrede.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 28328
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: 14-jährige Ehefrauen... was macht unser Rechtsstaat?

Beitragvon JJazzGold » Do 18. Feb 2016, 20:06

Versutus hat geschrieben:(18 Feb 2016, 19:54)

Ganz schön üble Nachrede.


Na ja, wer davon schwafelt, dass sog. Tolereanzbesoffene die Praxis der Kinderehe in Deutschland zementieren werden, hat anscheinend kein Selbstbewusstsein als mündiger Bürger und nähme das im Zweifelsfall schweigend als gegeben hin. Da kommen Sie als Ablenkung von der eigenen Peinlichkeit gerade recht.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Demolit

Re: 14-jährige Ehefrauen... was macht unser Rechtsstaat?

Beitragvon Demolit » Do 18. Feb 2016, 20:27

JJazzGold hat geschrieben:(18 Feb 2016, 20:06)

Na ja, wer davon schwafelt, dass sog. Tolereanzbesoffene die Praxis der Kinderehe in Deutschland zementieren werden, hat anscheinend kein Selbstbewusstsein als mündiger Bürger und nähme das im Zweifelsfall schweigend als gegeben hin. Da kommen Sie als Ablenkung von der eigenen Peinlichkeit gerade recht.



nun ja.......mmmhmm..wir sind in D da noch nicht auf rechtlich sicherem Gelände. Weil nach unserem Rechtsverständis zwei Rechtsgüter kollidieren, deren Kollision in unsrem Rechtsverständnis nicht vorhersehbar war.......jetzt aber sein wird...

Es geht um die in D übliche Rechtspraxis eine im Ausland nach dort gültigen Rechtsnormen geschlossene Ehe auch in D anzuerkennen und unserem Recht der Eheschließung von Minderjährigen und deren Ausprägung/Genehmigung nach unseren Rechtsnormen.....

Also muss geprüft werden, ob eine Ehe mit jemanden, der nicht volljährig ist oder sogar nach unserem Recht keine Ehe eingehen kann...im Ausland dies dort rechtsgültig tun konnte und ob wir unsere Recht dann , was zu dem im Gegensatz steht, ausüben......

Problem erkannt ?....sicher....und wem werden wir dann so folgen im Krebsgang ?.....siehe ....siehe.....und siehe auch....lach und

echt ? ;)

Zurück zu „80. Integration“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast