Gewalt gegen Rettungskräfte - Täterherkunft irrelevant?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Pit Potter
Beiträge: 2006
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 11:37
Benutzertitel: Alles zum Wohle des Volkes -

Gewalt gegen Rettungskräfte - Täterherkunft irrelevant?

Beitragvon Pit Potter » So 24. Jan 2016, 23:26

Es gibt einen neuen Trend in Deutschland Rettungskräfte zu attaktieren - wie es scheint sind die Verursacher der Körperverletzungen in vielen Fällen nicht deutscher Nationalität. Das sieht man bei manchen Zeitungen an der geschlossenen Kommentarfunktion.

Heute kam das Thema wieder massiv auf:

Düsseldorf. Bei zwei Einsätzen des Rettungsdienstes musste am Wochenende die Polizei hinzugerufen werden. In einem Fall wurde ein Rettungsassistent bewusstlos geschlagen. In einem anderen Fall behinderten zwei Unruhestifter die Arbeit der Feuerwehr.

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/due ... -1.5714746


Mich würde es interessieren weshalb hier nicht die Täterherkunft genannt wird um über die Problemtik der Gewalt gegen Helfer gesellschaftspolitisch debattieren und Lösungsansätze finden zu können - weshalb landet das Thema nicht in der Politik?

Helfer brauchen unsere unbedingte Rückendeckung und Schutz!!! Wer soll denn sonst helfen wenn nicht die Helfer?

Was ist nur los in diesem Land?


Mehr zum Thema:

Gewalt gegen Einsatzkräfte, das Thema auf retter.tv

Gewalt gegen Einsatzkräfte ist ein Thema, das lange totgeschwiegen wurde. Doch Gewalt im Einsatz ist leider fast alltäglich geworden. Sei es Gewalt im Rettungsdienst, Gewalt gegen die Feuerwehr oder Gewalt gegen Polizeibeamte, die tätlichen Übergriffe auf Hilfs- und Rettungsdienst geschehen immer häufiger. Es ist wichtig, die Gewalt gegen Einsatzkräfte nicht weiter tot zu schweigen. Wenn Rettungskräfte geschlagen oder beschimpft werden, darf die Öffentlichkeit das nicht ignorieren. Viele Hilfs- und Rettungskräfte sind ehrenamtlich für die Menschen im Einsatz, niemand sollte bei der Arbeit um seine eigene Gesundheit Angst haben müssen.

http://www.retter.tv/gewalt-gegen-einsatzkraefte.html
Benutzeravatar
Adlerauge
Beiträge: 2916
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 20:46

Re: Gewalt gegen Rettungskräfte - Täterherkunft irrelevant?

Beitragvon Adlerauge » Mo 25. Jan 2016, 00:58

Es wird halt lange nicht alles geschafft, was versprochen wird.
Siehe AVA
Recht muss Recht bleiben, dem Unrecht muss das Recht entzogen werden!
JFK
Beiträge: 6203
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Gewalt gegen Rettungskräfte - Täterherkunft irrelevant?

Beitragvon JFK » Mo 25. Jan 2016, 01:10

Pit Potter hat geschrieben:(24 Jan 2016, 23:26)

Es gibt einen neuen Trend in Deutschland Rettungskräfte zu attaktieren - wie es scheint sind die Verursacher der Körperverletzungen in vielen Fällen nicht deutscher Nationalität. Das sieht man bei manchen Zeitungen an der geschlossenen Kommentarfunktion.


Wie geht das?
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 6982
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Gewalt gegen Rettungskräfte - Täterherkunft irrelevant?

Beitragvon Wolverine » Mo 25. Jan 2016, 01:31

Pit Potter hat geschrieben:(24 Jan 2016, 23:26)

Es gibt einen neuen Trend in Deutschland Rettungskräfte zu attaktieren - wie es scheint sind die Verursacher der Körperverletzungen in vielen Fällen nicht deutscher Nationalität. Das sieht man bei manchen Zeitungen an der geschlossenen Kommentarfunktion.

Heute kam das Thema wieder massiv auf:


http://www.rp-online.de/nrw/staedte/due ... -1.5714746


Mich würde es interessieren weshalb hier nicht die Täterherkunft genannt wird um über die Problemtik der Gewalt gegen Helfer gesellschaftspolitisch debattieren und Lösungsansätze finden zu können - weshalb landet das Thema nicht in der Politik?

Helfer brauchen unsere unbedingte Rückendeckung und Schutz!!! Wer soll denn sonst helfen wenn nicht die Helfer?

Was ist nur los in diesem Land?


Mehr zum Thema:

Gewalt gegen Einsatzkräfte, das Thema auf retter.tv


http://www.retter.tv/gewalt-gegen-einsatzkraefte.html


Die Presse ist eigentlich so schlau.......man kann an der geschlossenen Kommentarfunktion ableiten, aus welcher Gruppe die Täter stammen. Es sind unter Garantie keine Deutschen.
Den Rest überlasse ich dem gesunden Menschenverstand.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Pit Potter
Beiträge: 2006
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 11:37
Benutzertitel: Alles zum Wohle des Volkes -

Re: Gewalt gegen Rettungskräfte - Täterherkunft irrelevant?

Beitragvon Pit Potter » Mo 25. Jan 2016, 03:00

JFK hat geschrieben:(25 Jan 2016, 01:10)

Wie geht das?


Die zitierte Zeitung verzichtet in der Regel auf die Angabe der Täterherkunft (außer der Täter ist Deutscher), verweist aber darauf, daß sie bei Artikeln, die z.B. Flüchtlinge betreffen, die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellt um angebliche Hasskommentare zu vermeiden. Dasselbe habe ich auch bei Straftaten gesehen, bei denen sich in anderen Quellen die Nationalität des Täters als "nicht Deutsch" erwiesen hat. Demnach schlußfolgere ich und viele andere treue Leser: keine Kommentarfunktion = Täter ist Ausländer.
JFK
Beiträge: 6203
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Gewalt gegen Rettungskräfte - Täterherkunft irrelevant?

Beitragvon JFK » Mo 25. Jan 2016, 08:49

Pit Potter hat geschrieben:(25 Jan 2016, 03:00)

Die zitierte Zeitung verzichtet in der Regel auf die Angabe der Täterherkunft (außer der Täter ist Deutscher), verweist aber darauf, daß sie bei Artikeln, die z.B. Flüchtlinge betreffen, die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellt um angebliche Hasskommentare zu vermeiden. Dasselbe habe ich auch bei Straftaten gesehen, bei denen sich in anderen Quellen die Nationalität des Täters als "nicht Deutsch" erwiesen hat. Demnach schlußfolgere ich und viele andere treue Leser: keine Kommentarfunktion = Täter ist Ausländer.


Faszinierend :D :rolleyes:

Das ist natürlich eine Grundlage für ein Diskussionsstrang, ich lege einen drauf, mit aller Warscheinlichkeit handelt es sich hier um einen Antisemiten und Islamisten der als Flüchtling illegal eingereist ist, und Familienclan natürlich auch..... Albanischer :D
Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 3894
Registriert: Do 18. Jun 2015, 10:54
Benutzertitel: Geh weida!
Wohnort: München

Re: Gewalt gegen Rettungskräfte - Täterherkunft irrelevant?

Beitragvon Nathan » Mo 25. Jan 2016, 08:54

Pit Potter hat geschrieben:(24 Jan 2016, 23:26)

Es gibt einen neuen Trend in Deutschland Rettungskräfte zu attaktieren - wie es scheint sind die Verursacher der Körperverletzungen in vielen Fällen nicht deutscher Nationalität. Das sieht man bei manchen Zeitungen an der geschlossenen Kommentarfunktion.

Heute kam das Thema wieder massiv auf:


http://www.rp-online.de/nrw/staedte/due ... -1.5714746


Mich würde es interessieren weshalb hier nicht die Täterherkunft genannt wird um über die Problemtik der Gewalt gegen Helfer gesellschaftspolitisch debattieren und Lösungsansätze finden zu können - weshalb landet das Thema nicht in der Politik?

Helfer brauchen unsere unbedingte Rückendeckung und Schutz!!! Wer soll denn sonst helfen wenn nicht die Helfer?

Was ist nur los in diesem Land?


Mehr zum Thema:

Gewalt gegen Einsatzkräfte, das Thema auf retter.tv


http://www.retter.tv/gewalt-gegen-einsatzkraefte.html


An der geschlossenen Kommentarfunktion kann man nur eines erkennen: Der Neuen Rechten ist einfach nichts zu blöd um gegen Ausländer zu hetzen, aktuell gegen Flüchtlinge, und die Redaktionen der Websites wissen sich dann oft nicht mehr anders zu helfen. Samma froh, dass unsere Mods stärkere Nerven haben (manchmal etwas zu starke... :rolleyes: ).
Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 3894
Registriert: Do 18. Jun 2015, 10:54
Benutzertitel: Geh weida!
Wohnort: München

Re: Gewalt gegen Rettungskräfte - Täterherkunft irrelevant?

Beitragvon Nathan » Mo 25. Jan 2016, 08:56

JFK hat geschrieben:(25 Jan 2016, 08:49)

Faszinierend :D :rolleyes:

Das ist natürlich eine Grundlage für ein Diskussionsstrang, ich lege einen drauf, mit aller Warscheinlichkeit handelt es sich hier um einen Antisemiten und Islamisten der als Flüchtling illegal eingereist ist, und Familienclan natürlich auch..... Albanischer :D

:eek:

Ich hätte ja geschworen dass es die Linken sind!
Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 3894
Registriert: Do 18. Jun 2015, 10:54
Benutzertitel: Geh weida!
Wohnort: München

Re: Gewalt gegen Rettungskräfte - Täterherkunft irrelevant?

Beitragvon Nathan » Mo 25. Jan 2016, 08:57

Wolverine hat geschrieben:(25 Jan 2016, 01:31)

Die Presse ist eigentlich so schlau.......man kann an der geschlossenen Kommentarfunktion ableiten, aus welcher Gruppe die Täter stammen. Es sind unter Garantie keine Deutschen.
Den Rest überlasse ich dem gesunden Menschenverstand.


Israelis? :D
Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 11:10
Wohnort: Neufünfland

Re: Gewalt gegen Rettungskräfte - Täterherkunft irrelevant?

Beitragvon nichtkorrekt » Mo 25. Jan 2016, 09:22

JFK hat geschrieben:(25 Jan 2016, 08:49)

Faszinierend :D :rolleyes:

Das ist natürlich eine Grundlage für ein Diskussionsstrang, ich lege einen drauf, mit aller Warscheinlichkeit handelt es sich hier um einen Antisemiten und Islamisten der als Flüchtling illegal eingereist ist, und Familienclan natürlich auch..... Albanischer :D


Man kann im Grunde bei verschiedenen Straftaten pauschal davon ausgehen, dass Migranten die Täter waren, sofern die Medien es nicht explizit verlautbaren lassen, dass der Täter ein ethnischer Deutscher war, in den meisten Fällen liegt man damit richtig.
Wer nicht AfD wählt, wählt Merkel.
Benutzeravatar
Pit Potter
Beiträge: 2006
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 11:37
Benutzertitel: Alles zum Wohle des Volkes -

Re: Gewalt gegen Rettungskräfte - Täterherkunft irrelevant?

Beitragvon Pit Potter » Mo 25. Jan 2016, 10:42

JFK hat geschrieben:(25 Jan 2016, 08:49)

Faszinierend :D :rolleyes:

Das ist natürlich eine Grundlage für ein Diskussionsstrang, ich lege einen drauf, mit aller Warscheinlichkeit handelt es sich hier um einen Antisemiten und Islamisten der als Flüchtling illegal eingereist ist, und Familienclan natürlich auch..... Albanischer :D


In einem Fall handelte es sich um eine Großfamilie mit 20 Mitgliedern, die offenbar zum Zeitpunkt des Unglücks alle im selben Haus waren. Also entweder ein feucht fröhlicher Geburtstag von Antisemitischen Islamisten wie du vermutest oder .. Grossfamilie ist ja auch so ein Codename für alle möglichen Einwanderer.
JFK
Beiträge: 6203
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Gewalt gegen Rettungskräfte - Täterherkunft irrelevant?

Beitragvon JFK » Mo 25. Jan 2016, 10:47

Pit Potter hat geschrieben:(25 Jan 2016, 10:42)

In einem Fall handelte es sich um eine Großfamilie mit 20 Mitgliedern, die offenbar zum Zeitpunkt des Unglücks alle im selben Haus waren. Also entweder ein feucht fröhlicher Geburtstag von Antisemitischen Islamisten wie du vermutest oder .. Grossfamilie ist ja auch so ein Codename für alle möglichen Einwanderer.


Ich vermute gar nichts, ich mach mich nur über deine Verkrampfungen lustig, aber nun bin ich raus, ist mir zu blöde.
Benutzeravatar
Pit Potter
Beiträge: 2006
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 11:37
Benutzertitel: Alles zum Wohle des Volkes -

Re: Gewalt gegen Rettungskräfte - Täterherkunft irrelevant?

Beitragvon Pit Potter » Mo 25. Jan 2016, 12:07

JFK hat geschrieben:(25 Jan 2016, 10:47)

Ich vermute gar nichts, ich mach mich nur über deine Verkrampfungen lustig, aber nun bin ich raus, ist mir zu blöde.


Verkrampft ist es doch eher die Nationalität der Täter zu verschweigen - mittlerweile sind wir immerhin schon soweit, dass die Presse bei Sexualdelikten schon zwischen Tätern aus Südosteuropa und Nordafrika differenziert.

Die letzte Drogenrazzia in Köln richtete sich gegen verfolgte Minderheiten vom Balkan - auch hier der dezente Hinweis: es waren dieses mal keine Nordafrikaner.

http://www.bild.de/regional/koeln/poliz ... .bild.html

Aber Gewalt gegen Rettungskräfte? Irgendwelche Idioten, ist doch egal woher die kommen.

Ja aber warum denn? Weil prügeln unter Männern hauptsächlich noch als Sport gesehen wird in Deutschland?
Benutzeravatar
denkmal
Beiträge: 1037
Registriert: Mo 16. Jun 2008, 09:24

Re: Gewalt gegen Rettungskräfte - Täterherkunft irrelevant?

Beitragvon denkmal » Mo 25. Jan 2016, 12:27

Warum sollte das relevant sein?
Der Rettungsdienst ist, wo notwendig, unabhängig von einer Täterherkunft zu schützen - gegebenenfalls eben mit Polizeigewalt.
Im Laufe ihres steinernen Daseins nehmen sogar manche Denkmäler menschliche Züge an.
© Martin Gerhard Reisenberg
(*1949), Diplom-Bibliothekar und Autor
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14402
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Gewalt gegen Rettungskräfte - Täterherkunft irrelevant?

Beitragvon John Galt » Mo 25. Jan 2016, 12:30

Manchmal gehören die viellleicht auch mal geprügelt, z.B. wenn sie Leute abtransportieren nur um Tausend Euro Einnahmen für das Krankenhaus zu generieren.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 9631
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Gewalt gegen Rettungskräfte - Täterherkunft irrelevant?

Beitragvon Teeernte » Mo 25. Jan 2016, 13:03

denkmal hat geschrieben:(25 Jan 2016, 12:27)

Warum sollte das relevant sein?
Der Rettungsdienst ist, wo notwendig, unabhängig von einer Täterherkunft zu schützen - gegebenenfalls eben mit Polizeigewalt.


Ähmmm sich von den Tätern zu trennen - die an das gewohnte Stadtbild schicken - wo man die Hilfesuchenden einfach liegen lässt ???

Wer gegen Rettungskräfte vorgeht - sollte von der Evolution ausgeschlossen werden. :D :D :D
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 27640
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Gewalt gegen Rettungskräfte - Täterherkunft irrelevant?

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 25. Jan 2016, 14:08

denkmal hat geschrieben:(25 Jan 2016, 12:27)

Warum sollte das relevant sein?

Um gesellschaftliche Fehlentwicklungen zu erkennen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 9631
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Gewalt gegen Rettungskräfte - Täterherkunft irrelevant?

Beitragvon Teeernte » Mo 25. Jan 2016, 14:20

denkmal hat geschrieben:(25 Jan 2016, 12:27)

Warum sollte das relevant sein?


Für die Statistik ! :D :D :D - So wie die zB auch bei Unfällen mit Autotyp , Farbe des Autos.... und das Auto - ähmmm ist nicht schuld...

>>Regionaler Zuschlag... hier muss der dümmste Stadtplaner der Region EXTRA mit bezahlt werden.

Gibt es AUTO - Rassisten ???
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 8954
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Gewalt gegen Rettungskräfte - Täterherkunft irrelevant?

Beitragvon Cat with a whip » Di 26. Jan 2016, 03:15

John Galt hat geschrieben:(25 Jan 2016, 12:30)

Manchmal gehören die viellleicht auch mal geprügelt, z.B. wenn sie Leute abtransportieren nur um Tausend Euro Einnahmen für das Krankenhaus zu generieren.


Sie erzählten ja einmal (denke mal Weinstube), dass sie besinnungslos besoffen und hilflos auf öffentlichen Grund lagen und der Notdienst Sie abtransportierte und dafür kassierte. Nun kann Sie ja jeder einsortieren.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 8954
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Gewalt gegen Rettungskräfte - Täterherkunft irrelevant?

Beitragvon Cat with a whip » Di 26. Jan 2016, 03:19

Bei den meisten Fällen der Gewalt gegen Rettungskräfte ist Alkohol im Spiel, wenn man sich die Seiten der Retter ansieht.

Täter Alkohol eben.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum

Zurück zu „80. Integration“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast