Gehört der Islam zu Deutschland?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 14397
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Dark Angel » Mi 21. Mär 2018, 19:33

think twice hat geschrieben:(21 Mar 2018, 19:26)

...laut einer Online-Umfrage unter registrierten Lesern der buergelich-konservativen "Welt" ....

Nein NICHT laut einer Onlinumfrage von "die Welt", sondern nach einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey!
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon think twice » Mi 21. Mär 2018, 19:38

Dark Angel hat geschrieben:(21 Mar 2018, 13:48)

Es stimmt allerdings, dass hier geborene Muslime i.d.R das GG nicht anerkennen, das deutsche Rechtssystem nicht anerkennen, die Scharia über die Gesetze unseres Landes stellen und somit unsere Werte nicht anerkennen. Die haben allerdings meist doppelte Staatsbürgerschaft und denen könnte die deutsche Staatsbürgerschaft ohne weiteres entzogen und sie das Landes verwiesen werden. Die gehören hier nicht her! Wir wollen hier keine "Ehrenmorde" und keine Genitalverstümmelungen von Mädchen/Frauen!

Kannst du deine Behauptungen serioes belegen oder muss ich den Beitrag als beschissene Hetze melden?
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon think twice » Mi 21. Mär 2018, 19:43

Dark Angel hat geschrieben:(21 Mar 2018, 19:33)

Nein NICHT laut einer Onlinumfrage von "die Welt", sondern nach einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey!

Die " Welt" hat das Meinungsinstitut beauftragt, die Umfrage unter ihren registrierten Lesern durchzuführen und auszuwerten. Die Umfrage läuft noch und du findest sie bei Welt.online. es werden genau 5 Fragen gestellt:
1. Gehört der Islam zu Deutschland?
2. Leben Sie in Ost-oder Westdeutschlanf?
3. Wie alt sind sie Sie?
4. Welcher Partei stehen Sie nahe?
5. Welchen Schulabschluss haben Sie?
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon think twice » Mi 21. Mär 2018, 19:50

Dark Angel hat geschrieben:(21 Mar 2018, 19:04)

"Deutsche Muslime" sind Muslime mit deutscher Staatsbürgerschaft und von denen haben die meisten doppelte Staatsangehörigkeit. Und nur weil es keine Statistik gibt, bedeutet das noch lange nicht, dass es sich bei meiner Aussage um eine Lüge handelt.

Ja schade, es gibt doch eine Statistik, die dich der Lüge überführt:

https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten ... gkeit.html

Demnach haben 1.999.000 Bürger die doppelte Staatangehoerigigkeit und 500.000 sind allein aus Polen und aus der russischen Föderation.
Dumm gelaufen...wie so oft.
Zuletzt geändert von think twice am Mi 21. Mär 2018, 19:52, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 14397
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Dark Angel » Mi 21. Mär 2018, 19:52

think twice hat geschrieben:(21 Mar 2018, 19:38)

Kannst du deine Behauptungen serioes belegen oder muss ich den Beitrag als beschissene Hetze melden?

Laut einer Emnid-Umfrage der Uni Münster im Jahr 2016 sind 47% der in Deutschland geborenen Moslems (mit türkischer Abstammung) ab 16 Jahre der Meinung dass Religionsgebote und Gesetze über staatlichem Recht stehen, sie votieren für Anwendung der Scharia. 32% der Befragten stimmen der Aussage zu: „Muslime sollten die Rückkehr zu einer Gesellschaftsordnung wie zu Zeiten des Propheten Mohammeds anstreben".
Es handelt sich wohlgemerkt um Moslems, die in Deutschland geboren sind und einen deutschen Pass haben.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon think twice » Mi 21. Mär 2018, 19:56

Dark Angel hat geschrieben:(21 Mar 2018, 19:52)

Laut einer Emnid-Umfrage der Uni Münster im Jahr 2016 sind 47% der in Deutschland geborenen Moslems (mit türkischer Abstammung) ab 16 Jahre der Meinung dass Religionsgebote und Gesetze über staatlichem Recht stehen, sie votieren für Anwendung der Scharia. 32% der Befragten stimmen der Aussage zu: „Muslime sollten die Rückkehr zu einer Gesellschaftsordnung wie zu Zeiten des Propheten Mohammeds anstreben".
Es handelt sich wohlgemerkt um Moslems, die in Deutschland geboren sind und einen deutschen Pass haben.

Quelle?
Vor allem eine Quelle dafür, dass sie Ehrenmorde und Genitalverstuemmelungenbei Frauen befürworten!
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 14397
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Dark Angel » Mi 21. Mär 2018, 19:58

think twice hat geschrieben:(21 Mar 2018, 19:50)

Ja schade, es gibt doch eine Statistik, die dich der Lüge überführt:

https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten ... gkeit.html

Demnach haben 1.999.000 Bürger die doppelte Staatangehoerigigkeit und 500.000 sind allein aus Polen und aus der russischen Föderation.
Dumm gelaufen...wie so oft.

Da ist gar nichts dumm gelaufen! Meine Aussage war die Mehrheit der, in Deutschland geborenen, Muslime haben einen Doppelpass.
1. kann mich eine nicht vorhandene Statistik NICHT der Lüge überführen und

2. sind 500.000 von 1,99 Mio NICHT die Mehrheit, sondern nur etwas mehr als ein Viertel!

Deine Nebelkerzen und Strohmänner kannste stecken lassen!
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon think twice » Mi 21. Mär 2018, 20:02

Dark Angel hat geschrieben:(21 Mar 2018, 18:50)

Tja - Deutschland ist nunmal in erster Linie das Land der Deutschen - es gehört den Deutschen/dem deutschen Volk und dieses Volk bzw dessen Mehrheit bestimmt wo's langgeht.


Bernd Böcke hätte es nicht besser über den Marktplatz in Erfurt brüllen können. In Erfurt würdest du dafür auch tosenden Applaus ernten. In Hannover hättest du ein tausendfaches "Nazis raus!" als Antwort erhalten.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 14397
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Dark Angel » Mi 21. Mär 2018, 20:05

think twice hat geschrieben:(21 Mar 2018, 19:56)

Quelle?
Vor allem eine Quelle dafür, dass sie Ehrenmorde und Genitalverstuemmelungenbei Frauen befürworten!

Sie befürworten keine Ehrenmorde, sie führen sie durch!
Die Quellen darfst du dir gerne selber raussuchen - google listet dazu nur 75.200 Links allein für Deutschland!
Aber ich will mal nicht so sein:
"Verhält sich eine Frau nicht nach den Regeln der patriarchalischen Strukturen ihres Elternhauses, beschmutzt sie nach Auffassung der Täter dessen "Ehre". Nach den Geburtsländern der Täter dominiert die Türkei mit 63,3%, danach folgen arabische Länder mit 14,2%, Länder des ehemaligen Jugoslawien (inklusive Kosovo) und Albanien zusammen mit 7.5%, Deutschland mit 9,2% und Pakistan und Afghanistan zusammen mit 5.8%.

In den jeweiligen Kulturen, aus denen die "Ehrenmörder" stammen, wird die Herrschaft des Mannes über die Frau kaum oder auch gar nicht hinterfragt. Lebe eine Frau nach ihren eigenen Vorstellungen, würden ihre männlichen Verwandten unter Druck gesetzt. Sie sähen sich in ihrer "Männlichkeit" und Dominanz gefährdet und hätten Angst, die Kontrolle zu verlieren, berichtet Rechtsanwältin Gülşen Çelebi"
Quelle


Das BKA ist dir doch hoffentlich seriös genug!
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon think twice » Mi 21. Mär 2018, 20:11

Dark Angel hat geschrieben:(21 Mar 2018, 19:58)

Da ist gar nichts dumm gelaufen! Meine Aussage war die Mehrheit der, in Deutschland geborenen, Muslime haben einen Doppelpass.

Das ist auch Blödsinn, weil sie sich bis vor 4 Jahren für eine Staatsbürgerschaft entscheiden mussten.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 14397
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Dark Angel » Mi 21. Mär 2018, 20:14

think twice hat geschrieben:(21 Mar 2018, 20:02)

Bernd Böcke hätte es nicht besser über den Marktplatz in Erfurt brüllen können. In Erfurt würdest du dafür auch tosenden Applaus ernten. In Hannover hättest du ein tausendfaches "Nazis raus!" als Antwort erhalten.

Wem soll Deutschland denn sonst gehören, wenn nicht dem Deutschen Volk?
Remember:
"... hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben. [...]
"... haben in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet. Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk." [...]
"Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus."


Weißt du woher die Zitate stammen? Wenn du das weißt, dann weißt du auch WER in Deutschland sagt Wo's lang geht.
Deine Nazikeule ist in diesem Zusammenhang sowas von deplaziert - aber sowas von ...
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon think twice » Mi 21. Mär 2018, 20:18

Dark Angel hat geschrieben:(21 Mar 2018, 20:05)

Sie befürworten keine Ehrenmorde, sie führen sie durch!
Die Quellen darfst du dir gerne selber raussuchen - google listet dazu nur 75.200 Links allein für Deutschland!
Aber ich will mal nicht so sein:
"Verhält sich eine Frau nicht nach den Regeln der patriarchalischen Strukturen ihres Elternhauses, beschmutzt sie nach Auffassung der Täter dessen "Ehre". Nach den Geburtsländern der Täter dominiert die Türkei mit 63,3%, danach folgen arabische Länder mit 14,2%, Länder des ehemaligen Jugoslawien (inklusive Kosovo) und Albanien zusammen mit 7.5%, Deutschland mit 9,2% und Pakistan und Afghanistan zusammen mit 5.8%.

In den jeweiligen Kulturen, aus denen die "Ehrenmörder" stammen, wird die Herrschaft des Mannes über die Frau kaum oder auch gar nicht hinterfragt. Lebe eine Frau nach ihren eigenen Vorstellungen, würden ihre männlichen Verwandten unter Druck gesetzt. Sie sähen sich in ihrer "Männlichkeit" und Dominanz gefährdet und hätten Angst, die Kontrolle zu verlieren, berichtet Rechtsanwältin Gülşen Çelebi"
Quelle


Das BKA ist dir doch hoffentlich seriös genug!


"Zwischen 1996 und 2005 wurden 78 Fälle mit 109 Opfern und 122 Tätern von ehrbezogenen Tötungsdelikten erfasst, ein Viertel hiervon betrifft die Tötung junger Frauen durch Blutsverwandte."

Wow, 78 Fälle in 9 Jahren. Da muss man natürlich mehrere Millionen Muslime verteufeln.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon think twice » Mi 21. Mär 2018, 20:20

Dark Angel hat geschrieben:(21 Mar 2018, 20:14)

Wem soll Deutschland denn sonst gehören, wenn nicht dem Deutschen Volk?
Remember:
"... hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben. [...]
"... haben in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet. Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk." [...]
"Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus."


Weißt du woher die Zitate stammen? Wenn du das weißt, dann weißt du auch WER in Deutschland sagt Wo's lang geht.
Deine Nazikeule ist in diesem Zusammenhang sowas von deplaziert - aber sowas von ...

Die Nazikeule passt genau. Und je mehr du dich echauffierst, desto passender wird sie.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Adam Smith » Mi 21. Mär 2018, 20:20

think twice hat geschrieben:(21 Mar 2018, 19:38)

Kannst du deine Behauptungen serioes belegen oder muss ich den Beitrag als beschissene Hetze melden?


Du lebst in einer Traumwelt, die zum Teil sehr fanatisch ist.

Zwei Drittel der befragten Muslime halten demnach religiöse Gesetze für wichtiger als die Gesetze des Landes, in dem sie leben. Drei Viertel von ihnen finden, es gebe nur eine mögliche Auslegung des Korans.


https://wzb.eu/de/pressemitteilung/isla ... verbreitet
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 960
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon sunny.crockett » Mi 21. Mär 2018, 20:26

Adam Smith hat geschrieben:(21 Mar 2018, 20:20)

Du lebst in einer Traumwelt, die zum Teil sehr fanatisch ist.



https://wzb.eu/de/pressemitteilung/isla ... verbreitet


"think twice" wird auch diese Quelle nicht anerkennen. Irgend ein Grund findet sich schon, um fundamentalismus zu verteidigen.

Apropos Verteidigen. In einer niedersächsischen Schule würde jeder Dritte für den Islam in den Kampf ziehen.
Wurde vom Familienministerium in Auftag gebeben, also auch wieder keine anerkennenswerte Quelle

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 79182.html
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon think twice » Mi 21. Mär 2018, 20:31

sunny.crockett hat geschrieben:(21 Mar 2018, 20:26)

"think twice" wird auch diese Quelle nicht anerkennen. Irgend ein Grund findet sich schon, um fundamentalismus zu verteidigen.

Apropos Verteidigen. In einer niedersächsischen Schule würde jeder Dritte für den Islam in den Kampf ziehen.
Wurde vom Familienministerium in Auftag gebeben, also auch wieder keine anerkennenswerte Quelle

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 79182.html

Wenn ich schon lese, wer diese "Studie" erstellt hat: Ruud Koopmanns, dem von seinen eigenen Studenten Rassismus vorgrworfen wird.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon think twice » Mi 21. Mär 2018, 20:36

"Insgesamt wurden für die Studie im Jahr 2015 fast 11.000 Schüler der neunten Jahrgangsstufe befragt, 500 von ihnen gaben an, muslimischen Glaubens zu sein. Von diesen antworteten rund 280 auf die vorgegebenen Aussagen. Die Studienautoren verweisen jedoch darauf, dass der Anteil von Muslimen mit extremistischen Ansichten im Vergleich zu den Raten von rechtsextrem und linksextrem eingestellten Jugendlichen „nicht übermäßig hoch“ sei. "
Geile Studie. 11000 Schüler wurden befragt, 280 muslimische Schüler antworteten.
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 960
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon sunny.crockett » Mi 21. Mär 2018, 20:39

think twice hat geschrieben:(21 Mar 2018, 20:31)

Wenn ich schon lese, wer diese "Studie" erstellt hat: Ruud Koopmanns, dem von seinen eigenen Studenten Rassismus vorgrworfen wird.


haha, dachte ich es mir doch, dass wieder irgend was nicht passt :D

Hast du irgendwelche Beweise, dass Koopmanns ein Rassist sein soll?

Aber auch in England gibt es ähnliche Ergebnisse
https://www.welt.de/vermischtes/article ... klich.html
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon think twice » Mi 21. Mär 2018, 20:41

sunny.crockett hat geschrieben:(21 Mar 2018, 20:39)

haha, dachte ich es mir doch, dass wieder irgend was nicht passt :D

Hast du irgendwelche Beweise, dass Koopmanns ein Rassist sein soll?

Aber auch in England gibt es ähnliche Ergebnisse
https://www.welt.de/vermischtes/article ... klich.html

Hast du mehr zu bieten, als irgendwelche Umfragen unter ein paar Leutchen, die dann als "Studien" deklariert werden?
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Adam Smith » Mi 21. Mär 2018, 20:42

sunny.crockett hat geschrieben:(21 Mar 2018, 20:26)

"think twice" wird auch diese Quelle nicht anerkennen. Irgend ein Grund findet sich schon, um fundamentalismus zu verteidigen.

Apropos Verteidigen. In einer niedersächsischen Schule würde jeder Dritte für den Islam in den Kampf ziehen.
Wurde vom Familienministerium in Auftag gebeben, also auch wieder keine anerkennenswerte Quelle

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 79182.html

Würden seine Behauptungen zutreffen müsste es paradiesische Zustände geben. Stattdessen gibt es Gewalt.

Zurück zu „80. Integration“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast